Archiv der Kategorie: Archiv B-Jugend 2012/13

Männliche B-Jugend präsentiert sich stark in der Qualifikation

Der erste Schritt ist getan. Die männliche B-Jugend des TSV hat sich aus den ersten drei Spielen der Quali 5 Punkte erkämpft.

TSV Wieblingen – TSV Rot (10:8)
Eine konzentrierte Leistungssteigerung brachte den Sieg gegen die Jungs aus Rot. Nach 2:5 und 3:6 am Anfang, gelang zur Pause ein 6:6. Mitte der zweiten Hälfte wurde das Spiel dann endgültig zu Gunsten Wieblingens gedreht und am Ende mit zwei Toren verdient gewonnen

TSV Wieblingen – SG Leimen/Kirchheim (19:12)
Nur zu Beginn konnte die SG aus Leimen und Kirchheim mithalten, ab dem 6:6 Mitte der ersten Spielhälfte übernahmen die Wieblinger Jungs das Kommando und gewannen über 10:7 (HZ) souverän mit 19:12

TSV Wieblingen – TSV Malsch (12:12)
Malsch war der erwartet schwere Gegner. Fast über die gesamte Spielzeit lagen sie in Front. Mitte der zweiten Halbzeit übernahm Wieblingen die Führung, die bis kurz vor Ende gehalten werden konnte. 30 Sekunden vor Schluss gelang Malsch der Ausgleich, ein letzter Freiwurf für Wieblingen erreichte nicht das Tor, so dass sich beide Mannschaften leistungsgerecht die Punkte teilten.

Jetzt gilt es am 2. Qualitag, am kommenden Sonntag in Sandhausen, den finalen Schritt Richtung Leistungsklasse zu machen. Auf geht’s Jungs!

.

Veröffentlicht unter Archiv B-Jugend 2012/13, Archiv B-Jugend m 2013/14 | Kommentare deaktiviert

B-Jugend 2012/13

Hinrunde
Sa, 15.09.12 11:30h SG HD Kirchheim TSV Wieblingen 27 : 28
So, 23.09.12 12:45h TSV Wieblingen TSV Rot 21 : 25
So, 07.10.12 13:45h TSV Wieblingen TV Sinsheim 26 : 33
So, 21.10.12 10:15h TSV Wieblingen TSVG Malsch 16 : 14
So, 11.11.12 15:00h TSV Wieblingen TSV H’schuhsh 23 : 41
So, 18.11.12 11:45h TSV Wieblingen TSG Wiesloch 2 27 : 21
So, 25.11.12 11:45h TSV Wieblingen TV Bammental 34 : 31
Sa, 01.12.12 16:30h SG Nußloch TSV Wieblingen 28 : 33
So, 09.12.12 12:30h TSV Wieblingen SG HDKirchheim 36 : 26
So, 16.12.12 13:00h KuSG Leimen TSV Wieblingen 25 : 26
Rückrunde
So, 13.01.13 16:00h TSV Wieblingen KuSG Leimen 31 : 38
Sa, 19.01.13 16:30h TSV Rot TSV Wieblingen 33 : 27
Sa, 02.02.13 12:45h TV Sinsheim TSV Wieblingen 32 : 19
So, 24.02.13 15:00h TSVG Malsch TSV Wieblingen 25 : 17
Sa, 02.03.13 14:45h TSV H’schuhsh TSV Wieblingen 30 : 27
So, 10.03.13 14:40h TSG Wiesloch 2 TSV Wieblingen 27 : 31
So, 17.03.13 15:00h TV Bammental TSV Wieblingen 29 : 23
So, 07.04.13 11:45h TSV Wieblingen SG Nußloch 31 : 27

Tabelle

Kommentare deaktiviert

B – Jugend // Mit viel Kampfgeist in Bammental

Am vergangenen Sonntag war man zu Gast in Bammental gegen den Tabellen 3.. Einsatz geschwächt ohne Tino, Alexander, Erjon, und Maurice musste man die Reise nach Bammental antreten. Somit hatten wir auch keinen gelernten Torhüter dabei. Anton erklärte sich sofort bereit das Wieblinger Tor sauber zu halten.

Sehr motiviert begannen wir unser Spiel gegen die (ausschließlich 96er Jahrgang) Bammentäler. Viel mehr als Paroli bieten war das, was die B Jugend in Partie zeigte. Gemeinsamer Kampf und Leidenschaft bestimmten das Spiel. Zeitweise führte man das Spiel mit zwei Toren an. Erst beim 5:5 konnten die Gastgeber den Ausgleich erzielen.

Dann eine berechtigte 2 min. Strafe gegen Simon. Auf dem Weg zur Bank wird Simon vom gegnerischen Trainer beleidigt, sachlich entgegnet er, was er denn wolle, darauf erhält Simon absolut unberechtigt eine weitere 2 min. Strafe von Schiedsrichter Bender und die Gegner nichts. Am Ende der Bank setzt sich Simon hin und haut gegen die Wand, darauf gibt ihm der Schiedsrichter Rot. Was natürlich wiederum eine nachvollziehbare Schiedsrichterentscheidung war.

Noch einmal konnten wir mit zwei Toren 7:9 und 9:11 davon ziehen. Kurz vor Ende der ersten Spielhälfte konnte Bammental beim 11:11 wieder gleichziehen. Im Gegenzug Tor 11:12, 12:13 und schlussendlich 14:13 Pausenstand.

Zu Beginn der 2. Hälfte konnte Bammental den ersten Treffer markieren, noch einige male konnten wir den Anschlusstreffer erzielen 16:15, 17:16 und 18:17. Ein riesiges Lob an Noah, der wieder einmal ein Wahnsinns Spiel ablieferte, was natürlich in keinster Weise die Leistung der anderen Spieler schmälern soll. Ein jeder hat heute zu diesem prima Kampf beigetragen. Eine Super Einstellung und unsererseits fairer Kampf, wobei der Bammentäler Trainer seine Spieler aufforderte uns weh zu tun, wofür er auch ermahnt wurde. Aber solchen Handball spielt man in Wieblingen nicht, wir wollen fair gewinnen oder verlieren.

Schlussendlich verloren wir das Spiel mit 29:23 nach großem Kampf. Für uns trotz allem ein gefühlter Sieg. Vielen Dank an Anton, der einen Super Job zwischen den Pfosten machte. Auch den mitgereisten Fans ein riesiges Dankeschön für die Super Unterstützung.

Macht weiter so, es macht riesig Spaß euch zuzuschauen. Wieder einmal mehr hat man heute den tollen Teamgeist dieser Mannschaft gesehen.

 

 

 

Veröffentlicht unter Archiv B-Jugend 2012/13, Jugend | Kommentare deaktiviert

B – Jugend // Großer Kampf gegen Handschuhsheim

Wenn Handschuhsheim und Wieblingen aufeinandertreffen ist das immer ein besonderes Spiel, nicht anders sollte es am vergangenen Samstag sein. Gastgeber Platz 4, wir Platz 5 und die Vorzeichen standen nicht gerade gut für uns. Moritz Merkel, Gabriel Goworek, Ivo Rothenberger, Darius Barbarossa und Sebastian Schad fehlten krankheitsbedingt. Nichts desto trotz wollte man zeigen, dass das Spiel gegen Malsch vor einer Woche nicht der Anspruch ist den das Team von Sebastian Schank und André Knebel hat.

Eine ganz andere Körpersprache zeigte unsere Mannschaft als das Spiel begann, zwar konnte der Gastgeber schnell mit 3:1, 5:3, 9:4 in Führung gehen, doch dies beeindruckte unser Team nicht. Mit sehr schön heraus gespielten Aktionen und mannschaftlicher Geschlossenheit kämpfte man sich immer wieder an die wurfgewaltigen Heidelberger Nachbarn heran. Auch im Abwehrverbund klappte es um einiges besser. Es wurde miteinander geredet und man feuerte sich gegenseitig an. Zur Halbzeit trennte man sich mit 16:13.

In Durchgang 2 erzielte Handschuhsheim den ersten Treffer, schnell konnte man sich revangieren und hielt sehr gut dagegen. Obwohl man einige 100 %ige Chancen nicht nutzte, konnte man beim 19:18 und 23:22 bis auf ein Tor aufschließen. Doch durch technische Fehler und einer weiteren kurzen Tiefphase konnte Handschuhsheim wieder auf 6 Tore davonziehen 29:23. Das Trainerduo nahm die nötige Auszeit und beruhigte die Gemüter. Noch mal alles geben und Konzentration im Abschluss. Wieder zurück auf der Platte legten unsere Jungs, in den verbleibenden 9 Minuten, einen 4:1 Lauf hin. Wo es wohl geendet hätte, wäre das Spiel 60 Minuten gegangen…

So trennte man sich Schlussendlich, nach einer sehr gut, von Schiedsrichter Scheid geführten Partie, mit einem gefühlten kleinen innerlichen Sieg 30:27. Dieses Ergebnis geht absolut in Ordnung, bedenkt man den Alterunterschied noch, ist es wie schon gesagt, ein gefühlter Sieg. Acht 96er Jahrgänge auf Handschuhsheimer Seite, wobei wir nur zwei 96er hatten und dies macht in dieser Altersklasse einiges aus. Heute wurde richtig gekämpft und jeder war für den Anderen da. So macht das Laune und gibt innerliche Motivation für jeden. Absolut klasse war es, diese Partie von Außen zu verfolgen. Da war Leidenschaft, Miteinander und Kampf zu sehen.

Das nächste Spiel findet am Sonntag den 10.03.2013 um 14.40 Uhr in Wiesloch statt. Wir würden uns sehr über eure Unterstützung freuen.

 

Wieblingen: Tino Karch (Tor), Anton Engelhardt (6), Jan Hühsam (2), Simon Dörr (7), Noah Scheuermann (8/1), Samuel Benz, Maurice Pape (3), Oliver Knebel, Erjon Rafun (1)

Kommentare deaktiviert

B-Jugend // Unnötige Niederlage in Malsch

Am vergangenen Sonntag war man zu Gast beim TSV Germania Malsch. Immer noch musste man auf Rückraumspieler Moritz verzichten. Mit 3 Punkten Abstand auf Tabellenplatz 5 stehend, traten wir gegen die mit Harz spielenden Mälscher Truppe (Tabellenplatz 6) an. Ob bereits schon hier in der B – Jugend Kreisliga mit Klebstoff gespielt werden muss, ist mehr als fraglich…

Zu Beginn zogen die Hausherren schnell davon. Die körperlich großgewachsenen Gastgeber wurden zwar relativ früh angegangen, drehten sich aber ständig mit der Schulter voraus in den Abwehrspieler, doch geahndet wurde dies zu keinem Zeitpunkt. 7:2 zeigte die Anzeigetafel nach etwa 10 gespielten Minuten. Angeführt von einem stark aufspielenden Noah Scheuermann hielt die Truppe dagegen und verkürzte bis auf 2 Tore. Auch Tino Karch sei an dieser Stelle positiv zu erwähnen, der eigentlich noch C – Jugendliche zeigt Woche für Woche eine große Einsatzbereitschaft… Danke dafür!! Doch im Angriff war man mit der Chancenausbeute mehr als nachlässig, natürlich auch durch die Tatsache, dass die Jungs mit dem Harz nicht klar kamen. Viele technische Fehler wurden über das gesamte Spiel produziert.

In der zweiten Spielhälfte zeigte sich das gleiche Bild. Oftmals nahm man sich Würfe aus Situationen, welche keine waren, teilweise lies man den Kopf hängen, das Rückzugsverhalten war bei einigen Spielern überhaupt nicht zu erkennen. Anstatt dessen diskutierte man mit den Mitspielern oder haderte mit dem Harzball. Mit solch einer Einstellung kann man die nachvollziehbaren Defizite, welche man mit dem Klebstoff hat, nicht kompensieren. Gerade dann muss man eben an anderer Stelle eine Schippe drauflegen.

Schlussendlich verlor man das Spiel verdient mit 25:17. Ein Lob an einen nie aufgebenden Noah Scheuermann, der seiner Mannschaft immer wieder zeigte, was mit Kampfeswillen und der richtigen Einstellung möglich ist.

Das nächste Spiel findet am Samstag den 02.03.2013 um 14.45 Uhr in Handschuhsheim statt. Die Mannschaft würde sich sehr über eure Unterstützung freuen.

1 TV Sinsheim 15 13 0 2 473 : 361 26 : 4
2 TSV Rot 16 11 1 4 404 : 342 23 : 9
3 TV Bammental 14 10 1 3 361 : 331 21 : 7
4 TSV Handschuhsheim 14 9 3 2 360 : 319 21 : 7
5 TSV HD-Wieblingen 14 7 0 7 364 : 399 14 : 14
6 TSV Germania Malsch 14 6 1 7 298 : 323 13 : 15
7 KuSG Leimen 16 6 1 9 386 : 371 13 : 19
8 SG Nußloch 15 4 2 9 417 : 436 10 : 20
9 SG HD-Kirchheim 15 3 1 11 343 : 420 7 : 23
10 TSG Wiesloch 2 15 0 0 15 325 : 429 0 : 30
Kommentare deaktiviert

B – Jugend // Rot gewinnt Kampf um Tabellenplatz 4

Am vergangenen Sonntag war die B Jugend zu Gast beim TSV Rot dem aktuellen Tabellen 4.. Alles andere als gut standen die Zeichen für dieses Spiel. Wieder hatte man keinen Torwart von Beginn an zwischen den Pfosten, Mo war verletzt, stellte sich aber trotzdem in den Dienst der Mannschaft. Auch der angeschlagene Anton Engelhardt konnte krankheitsbedingt nicht seine volle Leistung abrufen. Weiter fehlten Jan, Ivo, Sebastian, Gabriel und Tobias.

Das Spiel begann und Rot machte sofort Druck. Schon nach wenigen Minuten konnte der Gastgeber mit 3-4 Toren in Führung gehen. Die Kreisspieler verzweifelten im Angriff, die freistehenden Mitspieler wurden oftmals nicht gesehen und man tat sich schwer. Mitte der ersten Spielhälfte stieß dann Tino direkt aus dem Landschulheim zu uns und stellte sich sofort zwischen die Pfosten. Den Rückstand von 5 Toren, konnte man wieder ausgleichen und spielte fortan bis kurz vor Ende des Spiels gleichauf mit. Minuten vor dem Schlusspfiff schlichen sich einige technische Fehler ein und Rot nutzte dies gnadenlos. Irgendwann schwinden dann auch mal die Kräfte, vor allem wenn man bedenkt, dass man gegen eine sehr groß gewachsene und körperlich weit stärkere Mannschaft antritt. Zum Ende hieß es dann 27 : 33 für den Gastgeber.

Alles in allem war es über weite Strecken ein ausgeglichenes Spiel. Wir können mit unserer Leistung absolut zufrieden sein, bedenkt man die Ausfälle. Wir werden weiter an uns arbeiten.

Der nächste Gegner heißt nun Sinsheim, die Hühnen der Museumsstadt stehen aktuell auf dem 2. Tabellenplatz. Das Spiel findet am 02.02. um 12.45 Uhr in Sinsheim statt. Die Mannschaft würde sich sehr über eure Unterstützung freuen.

Kommentare deaktiviert

B – Jugend // Leimen bricht Siegesserie

Alles andere als gut verlief der Rückrundenauftakt der B Jugend. Zum ersten Spiel am 13.01. war Leimen zu Gast in der Hölle West.

Zu Beginn war das Spiel sehr ausgeglichen, auf beiden Seiten wurden in der Abwehr gut gearbeitet, zumindest zu Beginn der ersten Hälfte. In Halbzeit zwei vernachlässigte man immer wieder die Abwehr und so kam Leimen ein ums andere Mal zu 100 % Torchancen.

Man konnte zwar über lange Zeit den Anschluss halten, doch zum Ende der Spielzeit vernachlässigte die Abwehr immer wieder den Verbund und so verlor man das Spiel mit 31 zu 38.

Schade der Kampf war da und man konnte mit einigen schönen Aktionen das Spiel zeitweise offen gestalten. Natürlich muss man auch dazu sagen, dass wir in diesem Spiel keinen gelernten Torwart hatten.

Unser Dank gilt Anton Engelhardt der sich ohne mit der Wimper zu zucken sofort bereit erklärte die Hütte sauber zu halten und dies machte er sehr gut. Vielen Dank für die tolle Unterstützung.

Kommentare deaktiviert

B-Jugend // Mit fünf Siegen in Folge in die Winterpause

Nach einem guten Start, dem Sieg gegen den Ortsteilnachbar Kirchheim zum Rundenauftakt, folgte eine Niederlage gegen den TSV Rot sowie eine deutliche Niederlage gegen den aktuellen Tabellen 2. den TV Sinsheim. Zwei Wochen spielfrei hieß es dann für die Jungen wilden, die auch gegen die Mälscher Truppe ihre Mühe im Angriffsspiel hatte, umso besser stand die Abwehr an diesem Tag. Lediglich 14 Treffer lies man zu. Die immer wieder gemachte Aussage des Trainers „Tore die wir hinten nicht bekommen, müssen wir vorne nicht zwingend erzielen“, wurde sprichwörtlich in die Tat umgesetzt. Nur 16 Tore erzielte man in diesem Spiel, egal 2 mehr als der Gegner und somit auch 2 weitere Punkte auf unserem Konto.

Nach einer weiteren spielfreien Zeit von 3 Wochen, welche uns nicht sehr gut tat, wie das Endergebnis gegen Handschuhsheim zeigte, die Betonung liegt auf „Endergebnis“, denn nach den ersten Spielminuten lag man mit 2:9 im Hintertreffen, erst dann wachte man auf und konnte nach dem sehr schwachen Start mitspielen und machte Ergebniskosmetik, 11:17 Halbzeit stand. Nach dem Seitenwechsel waren die Jungs wie ausgewechselt, nicht zuletzt wegen der starken Torwartleistung von Tobias Paterok, nur noch 4 Tore waren auf der Anzeigetafel beim 14:18 und 15:19 zu sehen. Doch danach verlor man, in jeglicher Hinsicht, total den Faden. In etwa 16 Minuten verbleibender Spielzeit, kassierten wir 22 Tore wobei wir nur 8 erzielen konnten. Was Teamgeist, Wille und Abwehrarbeit ausmacht war an diesem Tag bei beiden Mannschaften mehr als deutlich zu sehen…

Ein längeres Teamgespräch folgte vor der nächsten Trainingseinheit. „Fight for your dream“ und zwar GEMEINSAM mit Leidenschaft und Disziplin. Mit dieser Zielsetzung ging man sodann in die Trainingseinheit. Was folgte waren 5 Siege in Folge darunter auch der Tabellenführer Bammental, den man mit 3 Toren Rückstand wieder nach Hause schickte. Wer hätte das gedacht? Aus den Gesichtern vor diesem Spiel, war nicht gerade Optimismus zu erkennen, was den Junges auch nicht zu verübeln war, betrachtete man die körperlich überlegenen Bammentäler. Doch ganz anders sah die Sache nach der Warmlaufphase im Abschlussgespräch aus. „Ich kann was ich will“ so das Motto, welches der Trainer in der Kabine für dieses Spiel setzte. Schon in den Anfangsminuten zeigte sich auf beiden Seiten eine stark aufspielende Abwehr. Erst nach 5 gespielten Minuten konnten wir den ersten Treffer markieren. Kurz vor Ende der ersten Spielhälfte stand es 14:12 für uns. Doch Bammental wehrte sich weiter und so ging man mit 15:16 in die Pause. Die 2. Spielhälfte gehörte jedoch uns. Mit schnellem Spiel konnten wir die Bammentäler Riesen überrollen, spätestens jetzt war auch dem letzten Spieler klar, da geht heute was. Bis zum Ende kämpfte unsere Truppe, unterstützt von den Wieblinger Fans, mit Leidenschaft und Disziplin und so konnte man das Spiel gegen den Tabellenführer mit 34:31 gewinnen.

In den folgenden Spieltagen traf man auf Nussloch, Kirchheim und zuletzt auf Leimen. Alle Spiele konnten gewonnen werden, wenngleich man sich teilweise den Gegnern anpasste, und nicht immer 100 % abrief. Was bleibt sind 6 weitere Pluspunkte, welche das Team erreicht hat und uns keiner mehr nimmt, nur dies zählt. Somit sind wir seit 5 Spielen ungeschlagen und diese Serie wollen wir weiter fortsetzen.

Zum Rückrundenauftakt stehen wir nun auf einem vorläufig gesicherten 5. Tabellenplatz Punktgleich mit dem 4. Platzierten dem TSV Rot. Bammental steht mit einem Spiel mehr und 18:4 Punkten auf dem 1. Tabellenplatz. Weiter ist man auf absoluter Schlagdistanz zum 3. und 2. platzierten Handschuhsheim und Sinsheim, lediglich 2 Punkte und das Torverhältnis trennen uns von Tabellenplatz 2. Wir sprechen sicherlich nicht von Meisterschaft oder der Gleichen, auch wenn man immer wieder darauf angesprochen wird. Wir wollen uns weiter von Spiel zu Spiel steigern und schauen was am Ende der Runde dabei heraus kommt. Wir haben Spaß im Training, und der Teamgedanke stimmt und genau dies steht im Vordergrund. Weiter ist es mir wichtig, alle Spieler möglichst auf ein gleiches Niveau zu bringen, für mich ist jeder einzelne Spieler wichtig!

Eine weitere 3. Trainingseinheit findet nun montags statt, weiter konnte man Sebastian Schank als Co – Trainer gewinnen. So können wir nun noch gezielter unsere Trainingseinheiten gestalten und vor allem auch individueller trainieren. Seit kurzem Trainieren auch Maurice, Alexander, Tino und Erjon aus der C – Jugend zeitweise bei uns mit. Alle Spieler wurden bereits in den vergangenen Spielen erfolgreich integriert. Auch wenn es Anfangs nur teilweise Kurzeinsätze waren, sind die Mannen vom Trainerstab Beyer / Zach mit Herz und Seele dabei, und genau dies sind die Charaktere die eine Handballmannschaft braucht.

Beim vorletzten Spiel gegen die SG Kirchheim, den aktuell Tabellenvorletzten, konnten wir einen nie gefährdeten 10 Tore Sieg erreichen und tat somit etwas für das schlechte Torverhältnis, welches in anbetracht der aktuellen Tabellensituation, am Ende der Runde für den Ein oder Anderen Tabellenplatz entscheidend sein könnte. Auch in diesem Spiel lies die Abwehrarbeit zu wünschen übrig. Klar war man stets in Führung und konnte am Ende 36 Treffer verbuchen, doch 26 Gegentreffer sind einfach gegen einen solchen Gegner zuviel. Gerade in diesen Spielen sollte man Ausrufezeichen setzen. Auch wenn 10 Tore unterschied eine deutliche Sprache sprechen, sieht ein 26:16 doch deutlich besser aus. Abwehrarbeit ist Arbeit und macht natürlich in Anführungszeichen weit weniger Spaß als das Angriffsspiel, doch dies ist doch meist der Schlüssel zum Erfolg. Genau in diesen Spielen kann man sehr gut das Abwehrspiel verinnerlichen und es dann gegen vermeintlich stärkere Gegner routinemäßig abrufen und noch eine Schippe draufpacken. Trotz allem war es eine deutliche Leistungssteigerung zum ersten Spiel gegen Kirchheim, welches mit nur einem Tor gewonnen wurde.

Zum Auftakt der Rückrunde am 13.01.2013 um 16 Uhr heißt der Gegner abermals Leimen. Gegen Leimen tat man sich im letzten Vorrundenspiel sehr schwer. Man lag zwar über weite Teile des Spiels mit 2 – 3 Toren in Führung, konnte sich aber nicht wirklich von den großgewachsenen und dadurch körperlich überlegenen Leimenern lösen. Noah und Darius sind in diesem Spiel über sich hinausgewachsen, beide übernahmen in den entscheidenden Phasen Verantwortung und trugen somit maßgeblich zu diesem schweren Sieg teil. Einmal mehr hat sich gezeigt, was mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung alles möglich ist.

Wir wünschen allen ein gesegnetes Weihnachtfest im Kreise Ihrer Familien sowie einen guten Start ins Jahr 2013. Bedanken möchten wir uns bei allen allen Fans für die tolle Unterstützung und freuen uns Euch wieder im neuen Jahr begrüßen zu dürfen. Weiter möchten wir uns herzlich bei Kai Neureuther und seinem Team für die tolle Jugendarbeit, welche er leistet, bedanken.

 

Sa, 15.09.12 11:30h SG HD Kirchheim TSV Wieblingen 27 : 28
So, 23.09.12 12:45h TSV Wieblingen TSV Rot 21 : 25
So, 07.10.12 13:45h TSV Wieblingen TV Sinsheim 26 : 33
So, 21.10.12 10:15h TSV Wieblingen TSVG Malsch 16 : 14
So, 11.11.12 15:00h TSV Wieblingen TSV H’schuhsh 23 : 41
So, 18.11.12 11:45h TSV Wieblingen TSG Wiesloch 2 27 : 21
So, 25.11.12 11:45h TSV Wieblingen TV Bammental 34 : 31
Sa, 01.12.12 16:30h SG Nußloch TSV Wieblingen 28 : 33
So, 09.12.12 12:30h TSV Wieblingen SG HDKirchheim 36 : 26
So, 16.12.12 13:00h KuSG Leimen TSV Wieblingen 25 : 26

 

 

Aktueller Tabellenstand

Platz Mannschaft Spiele S U N Tore Punkte
1 TV Bammental 11 9 0 2 292 : 261 18 : 4
2 TV Sinsheim 10 8 0 2 299 : 245 16 : 4
3 TSV Handschuhsheim 10 6 3 1 235 : 212 15 : 5
4 TSV Rot 10 7 0 3 251 : 217 14 : 6
5 TSV HD-Wieblingen 10 7 0 3 270 : 271 14 : 6
6 KuSG Leimen 10 4 1 5 245 : 237 9 : 11
7 TSV Germania Malsch 10 4 1 5 199 : 213 9 : 11
8 SG Nußloch 10 1 2 7 259 : 300 4 : 16
9 SG HD-Kirchheim 11 1 1 9 267 : 317 3 : 19
10 TSG Wiesloch 2 10 0 0 10 246 : 290 0 : 20
Kommentare deaktiviert

B – Jugend // Sieg trotz desolater Abwehrleistung

Am vergangenen Samstag war unsere B Jugend zu Gast bei der SG Nussloch, die SGN ist aktuell auf Tabellenplatz 9. Doch genau diese Gegner, sind immer die Schwierigsten, so war es zumindest in der Vergangenheit.

Gleich zu Beginn der ersten Hälfte war man Top motiviert. Nach etwa 15 gespielten Minuten lag man mit acht Toren in front. Doch so einfach lies sich die SGN nicht abspeisen. Zum Halbzeitpfiff lag man mit sechs Toren in Führung 11:17 zeigte die Anzeigetafel. Schon zum Ende der ersten Spielhälfte sah man, dass unsere Jungs nicht wirklich gewillt waren, eine Abwehrformation kontinuierlich und gemeinsam zu spielen. So zeichnete sich dies auch zu Beginn der zweiten Spielhälfte ab, und so konnte die SG Nussloch wieder aufschließen.

Tor um Tor holte die SG wieder auf. Man lag nur noch mit zwei Toren in Führung, eine Auszeit war bitter nötig aber auch diese nützte nicht wirklich. Man konnte sich zwar wieder etwas absetzen, doch der Anspruch muss doch ein ganz anderer sein. Eine Abwehr wurde zu keinem Zeitpunkt mehr richtig gespielt. Obwohl mehrfach angesprochen wurde, dass hier nicht mehr miteinander geredet wird und die Zuordnung total fehlte, wollte / konnte man dies nicht umsetzen.

So gewann man das Spiel zwar mit 28:33, ein schönes Spiel war es nach den ersten 15 Minuten jedoch nicht mehr, zumindest was die Abwehr betrifft und diese gehört nun einmal dazu, wie man unschwer gegen Bammental sehen konnte. Wir freuen uns natürlich über die zwei Punkte und den Sieg, jedoch hätte man heute etwas für das Torverhältnis tun können, dies könnte am Ende der Runde entscheidend sein.

Kommentare deaktiviert

B-Jugend // Der Sommer geht weiter

Am vergangenen Sonntag hieß es noch einmal Heimspieltag für unsere B – Jugend. Zu Gast war der TV Bammental, der sich aktuell mit Sinsheim ein Kopf an Kopf Rennen an der Tabellenspitze leistet. Entsprechend groß war der Respekt den man dem Gast zollte.

Anpfiff und Anspiel Bammental, es bleibt 0:0 nach dem ersten Angriff, was natürlich dem Selbstvertrauen gut tat. Nach etwa 5 gespielten Minuten gehen wir mit 1:0 in Führung, bis zur 10 Spielminute ändert sich nichts, die Gäste sind sichtlich beeindruckt. Im weiteren Verlauf, konnte sich unsere Mannschaft mehr als behaupten. Trotz eines 3 Tore Rückstandes 6:9 konnte man kurz vor der Halbzeit mit 14:12 in Führung gehen. Schlussendlich ging man mit nur einem Tor Rückstand 15:16  In die verdiente Halbzeitpause.

Weiterhin Geduld aber trotzdem mit viel Druck und Geschwindigkeit weitermachen. In der Abwehr arbeiten und früh an die bammentäler Riesen ran. Genau dies setzten die Jungs prima um. Die Truppe konnte selbst nicht glauben, was da in Halbzeit eins passiert ist. Spätestens jedoch Mitte der 2. Spielhälfte war klar, dass wir heute dieses Spiel für uns entscheiden können. Ohne wenn und aber lieferte man sich gegen den Favoriten hinterm Gaiberg, ein prima Spiel bis zum Schluss. Angeführt von einem sehr gut aufspielenden Mittelmann Mo, der seine Mitspieler im Auge hatte und trotzdem selbst zum besten Torschützen avancierte. Nach dem Schlusspfiff zeigte die Anzeigetafel 34:31.

Einfach nur klasse, wie die Mannschaft miteinander gekämpft hat, da möchte man einfach nochmal 15 sein. Arbeit macht sich bezahlt und dies ist mehr als deutlich zu sehen. Jetzt kommt noch die Hochphase und gute Stimmung dazu… Ich bin mächtig stolz auf die Truppe, was sie heute geleistet hat war Wahnsinn. Damit hatte der Gast sicherlich nicht gerechnet.

André Knebel

Kommentare deaktiviert