Archiv der Kategorie: Archiv A-Jugend m 201415

A-Jugend (m) 2014/15 – Landesliga


Linke Seite v.l.n.r.: Gabriel, Jan, Erjon, Samuel, Simon, Niklas, Moritz.
Rechte Reihe v.l.n.r.: Anton, Ivo, Darius, Alex, Frederik, Adrian, Thorsten (Trainer), Frank Smrcek – Fa L. Rack (Sponsor).
Es fehlt: Jonathan, Jannis, Jannek, Stefan (Trainer).

Jahrgang:
1996/1997

 

Datum
Zeit Heim Gast Ergebnis
Hinrunde
So, 21.09.2014 12:00 JSG Ilves/Ladb TSV Wieblingen 14 : 22
So, 28.09.2014 11:45 TSV Wieblingen HSG St.Le/Reil 20 : 24
Fr, 03.10.2014 18:00 TSV Rot TSV Wieblingen 42 : 22
So, 12.10.2014 14:45 TSV Wieblingen HG Saase 24 : 34
So, 19.10.2014 18:00 HSG Mannheim TSV Wieblingen 23 : 9
So, 09.11.2014 16:45 TSV Wieblingen PSV Knights HD 24 : 37
Sa, 15.11.2014 17:30 TV Hardheim TSV Wieblingen 25 : 29
So, 23.11.2014 15:45 TV Bammental TSV Wieblingen 30 : 24
So, 30.11.2014 15:00 TSV Wieblingen JSG Hems/Laud 24 : 27
Rückrunde
So, 07.12.2014 17:00 TSV Wieblingen JSG Ilves/Ladb 27 : 32
So, 14.12.2014 12:00 HSG St.Le/Reil TSV Wieblingen 36 : 21
So, 18.01.2015 13:30 TSV Wieblingen TSV Rot 25 : 24
Sa, 24.01.2015 17:00 HG Saase TSV Wieblingen 29 : 20
So, 01.02.2015 15:45 TSV Wieblingen HSG Mannheim 23 : 39
So, 08.02.2015 13:30 PSV Knights HD TSV Wieblingen 33 : 21
So, 22.02.2015 13:00 TSV Wieblingen TV Hardheim 26 : 34
So, 01.03.2015 15:15 TSV Wieblingen TV Bammental 28 : 21
Sa, 07.03.2015 17:20 JSG Hems/Laud TSV Wieblingen 30 : 27

Abschlusstabelle

Platz Mannschaft Spiele S U N Tore Punkte
1 TV Hardheim 1895 18 14 1 3 591 : 523 29 : 7
2 PSV Knights Heidelberg 18 14 1 3 584 : 450 29 : 7
3 TSV Rot 18 12 2 4 544 : 440 26 : 10
4 HG Saase 18 10 2 6 501 : 479 22 : 14
5 HSG St. Leon/Reilingen 18 10 0 8 496 : 467 20 : 16
6 TV Bammental 18 8 2 8 462 : 481 18 : 18
7 HSG Mannheim 18 7 0 11 504 : 499 14 : 22
8 JSG Hemsbach/Laudenbach 18 4 0 14 416 : 513 8 : 28
9 TSV HD-Wieblingen 18 4 0 14 416 : 534 8 : 28
10 JSG Ilvesheim/Ladenburg 18 3 0 15 409 : 537 6 : 30
Kommentare deaktiviert

A-Jugend (m): Erfolgreiche Abwehrschlacht in der heimischen Hölle West

TSV Wieblingen – TSV Rot 25:24 (10:13)

Nach einer langen spiel- und trainingsfreien Zeit der weihnachtlichen Besinnung begann für unsere älteste Jugend das Jahr 2015 gleich mit einem sportlichen Kracher: Sie durften zuhause den TSV Rot empfangen, welcher sich an der Spitze der Landesliga einen Platz erarbeitet hatte.

Das heimische Team war leider nicht komplett: Leicht ersatzgeschwächt ohne den gewohnten Halbrechten, aber frohen Mutes und mit großem Elan wurde die Aufwärmphase vollzogen.

Es war ein holpriger, sehr umkämpfter Start auf beiden Seiten: Rot legte jeweils vor und Wieblingen musste nachziehen. Aufgrund einer starken Torhüterleistung auf Seiten der Heimmannschaft konnten sich die angriffsstarken Gäste zwar nie wirklich absetzen, Wieblingen hinkte jedoch (noch) hinterher. Doch schon in den ersten 20 Minuten konnten die überraschend zahlreich vertretenen Wieblinger Fans sehen: Das wird eine Abwehrschlacht der Giganten. Schließlich stand es nach 26 Minuten erst 10:11 aus Sicht der Gastgeber, da beide Mannschaften mit einer starken, beherzt zugreifenden Abwehr auftraten. Zum Ende der ersten Halbzeit konnte sich der TSV Rot dann einen 3-Tore-Vorsprung erarbeiten und es ging mit 10:13 in die Kabine.

In der Halbzeitpause fand das Wieblinger Trainerteam die richtigen Worte und schwor ihre Truppe auf die beste Art und Weise zusammen: Motiviert bis in die Haarspitzen kamen die Jungs nun noch kämpferischer aufs Spielfeld zurück. Beherzt und konsequent, aber dennoch fair wurde in der Abwehr zugegriffen, im Angriff druckvoll gespielt bis die entscheidenden Chancen kamen.

Ergebnis: In der 38. Minute gelang unseren Jungs zum ersten Mal der Anschlusstreffer. Doch auch die Gäste schliefen keineswegs, sondern rannten unermüdlich mit ihrem spielerisch und körperlich sehr starken Angriff gegen unser Abwehrbollwerk an und konnten weiterhin Tore erzielen. In der 45. Minute geschah dann, was die Halle zum Beben brachte: ein schöner Spielzug, ein unterbrochener Abschluss, 2-Minuten für Rot und ein 7-Meter Führungstor für Wieblingen! Die Jungs hatten sich aus dem Rückstand herausgekämpft und die Wende vollbracht!

Die letzten 10 Minuten waren Kampf pur auf dem Spielfeld: Rot, mittlerweile in Zugzwang, setzte alles auf eine Karte und stürmte aufs Wieblinger Tor. Doch nun machte sich das viele Kraft- und Abwehrtraining unserer Mannschaft bemerkbar. Wieblingen geriet zwar teilweise in doppelte Unterzahl, doch stand die Abwehr immer noch bärenstark, war schnell auf den Beinen, klug im Spekulieren und aggressiv im Zweikampf, sodass sich die Gäste an dieser „Mauer“ schier die Zähne ausbissen.

Als Wieblingen nun auch noch in doppelter Unterzahl (!) eine 2-Tore Führung gelang, witterte die begeisterte Fanmeute erstmals die Sensation. Das Anschlusstor konterte unser TSV mit einem Tor im direkten Gegenzug. Wieder zwei Tore vorne, und noch 55 Sekunden zu spielen! Den Gästen gelang zwar nochmals der Anschlusstreffer, aber wenige Sekunden später pfiffen die Unparteiischen das Spiel ab und der Sieg war in trockenen Tüchern. Die Freude der Wieblinger kannte keine Grenzen und die Spieler lagen sich in den Armen – wohlwissend, zwei wichtige Punkte eingefahren zu haben. Und das war nach diesem tollen Kampf letztendlich auch absolut verdient!

FAZIT: Die letzten 15 Minuten entschieden dieses packende Spiel. Wieblingen zeigte einen tollen Kämpfergeist, sodass trotz zwei Mann weniger auf dem Feld unsere Abwehr dem Gegner den Schneid abkaufen konnte und im Angriff die hohe Konsequenz des druckvollen „Eins-gegen-Eins“-Verhaltens das Spiel entschied. Sehr starke Leistung Jungs!

Anton Engelhardt

Kommentare deaktiviert

A-Jugend (m): Grandioser Auswärtssieg im fernen Hardheim!

TV Hardheim – TSV Wieblingen 25:29 (11:15)

Nach einer von Verletzungen geplagten bisherigen Saison trat der TSV Wieblingen samt Mannschaftsbus und großem Fanclub die lange Reise zum Auswärtsspiel nach Hardheim an.

Nach einer grandiosen Trainingswoche, in der die Mannschaft endlich mal wieder vollzählig trainieiren konnte, war das Team einschließlich Trainern, Betreuern und Therapeuten heiß darauf, zu spielen.

Dies ließ sich auch beim Aufwärmen beobachten: Konzentriert und engagiert, aber dennoch in fröhlich-ausgelassener Stimmung bereiteten sich unsere Jungs auf das Spiel vor.

Es glückte ein Traumstart nach Maß, die Gastgeber legten zwar mit 1:0 vor, dies sollte jedoch die einzige Führung Hardheims im Spiel bleiben. Couragiert schlugen unsere Jungs zurück, und gingen aufgrund einer starken Torhüterleistung sowie hoher Wurfeffizienz mit 5:1 in Führung. In der Folge ließ kurz die Kraft nach und die Gastgeber kamen bis auf ein 6:6 Unentschieden heran. Doch die starke Wieblinger Abwehr um unser späteres Geburtstagskind Jan stand auf allen Positionen sicher und ließ sich nicht aus der Fassung bringen, wodurch ein Rückstand vermieden werden konnte. Bis zur 20. Minute ging Wieblingen stets in Führung, und die Gäste kämpften mit dem Ausgleich (10:10). Trotz mehrfacher Unterzahl setzten sich unsere Jungs in den letzten 10 Minuten entschlossen mit 15:11 in die Halbzeit ab. Besonders zu erwähnen ist, dass der aufgrund eines Kreuzbandrisses acht Monate lang außer Gefecht gesetzte Moritz ein sahnehaftes Comeback ablieferte und gerade in den Unterzahl-Situationen vor der Pause mit wichtigen Toren von der linken Außenposition glänzte.

Anfang der 2. Halbzeit konnte der mit in die Pause genommene Vorsprung gehalten werden, bis durch einige Zeitstrafen auf Wieblinger Seite Hardheim unseren Talenten in der 40. Minute wieder auf die Pelle rückte. Trotz der Zeitstrafen setzte sich der TSV auch in dieser Phase durch strukturiertes und kluges Herausspielen der Chancen mit 3 Toren ab, 50 Minute: 23:20. Langsam füllte sich die Halle mit ca. 400 Fans, was sich allerdings eher als Ansporn und Motivation auf unsere Spieler äußerte. In der Schlussphase kam der TV Hardheim durch eine 2-Minutenstrafe noch einmal heran, scheiterte aber mehrmals mit Kontern am starken Jo im Kasten der Wieblinger und bekam in der Abwehr unseren Kreisläufer Erjon auf der ungewohnten halblinken Position nicht in den Griff. Auch waren unsere Jungs sogar am Ende des Spiels in der Lage, den ein oder anderen Konter sensationell abzufangen.

Ganz am Ende machte die Wieblinger Auswahl den Sack endgültig verdient zu und gewann nach hartem Kampf, einem großen Willen zum Erfolg sowie einer fantastischen Mannschaftsleistung schließlich verdient gegen die starken Gastgeber.

FAZIT: Großer Kampf, eiserner Wille, eine hohe Torquote sowie ein Abwehrbollwerk sorgten dafür, dass sich der TV Hardheim am Ende seiner ersten Heimniederlage gegenüber sah.

Der Sieg wurde auf der zwei Stunden langen Rückfahrt mit allen Fans gebührend gefeiert.

WIR DANKEN ALLEN FANS, WELCHE SICH NICHT SCHEUTEN, DIE REISE ANZUTRETEN UM UNSERE JUNGS ZU UNTERSTÜTZEN!!!

Kommentare deaktiviert

A-Jugend (m): Niederlage im zweiten Saisonspiel

TSV Wieblingen – HSG St.Leon-Reilingen 20:24 (9:10)

Am vergangenen Sonntag stand das erste Heimspiel unserer A-Jugend auf dem Plan. Gegner war die HSG St. Leon/Reilingen. Schon vor Spielbeginn war klar, dass die Partie keine leichte werden würde, da dem TSV insgesamt sechs Spieler (Studienfahrten, Verletzungen) fehlten und man dementsprechend nur mit einem Auswechselspieler antreten konnte. Die Marschroute war somit klar vorgegeben: aus einer sicheren und stabilen Abwehr heraus das Spiel ruhig aufbauen und – im Gegensatz zum ersten Rundenspiel – die Chancen nutzen!

Wieblingen gelang nach zwei Minuten der erste Treffer der Partie und es zeigte sich bereits zu diesem Zeitpunkt, dass das Spiel das erwartet schwere werden würde. Auch die Chancenauswertung ließ wieder zu wünschen übrig. Das Spiel lief ohne nennenswerte Aktionen weiter und keine der Mannschaften konnte sich absetzen. Mitte der ersten Halbzeit gelang es den Gästen mit 4:6 in Führung zu gehen. Doch unsere Jungs fingen sich wieder und konnten beim 7:7 abermals ausgleichen. Letztlich wurden beim Stand von 9:10 aus Wieblinger Sicht die Seiten gewechselt.

Die Trainer sprachen in der Pause einige Punkte an: mehr Engagement, Lücken und Chancen nutzen, die Abwehr besser stellen und geduldig sein. Alles Dinge, die in der ersten Hälfte magelhaft gewesen waren. In der Hoffnung, dass die Ansprache Gehör bei den Jungs gefunden hatte, ging es in die zweite Halbzeit. St. Leon/Reilingen hatte den ersten Angriff und konnte gleich auf 9:11 erhöhen. Wieblingen gelang in der Folge zwar immer wieder der Anschlusstreffer, aber die Gäste legten ihrerseits im nächsten Angriff wieder vor. Beim Stand von 13:16 und 13:17 gerieten unsere Jungs erstmals mit vier Toren in Rückstand, konnten diesen aber halten. Acht Minuten vor dem Ende konnte St. Leon/Reilingen den Vorsprung auf 17:22 ausbauen, eine Minute später sogar auf 17:23. Spätestens jetzt bahnte sich die Niederlage an. Die Köpfe der Wieblinger Spieler senkten sich immer weiter, die Stimmung begann zu kippen. Letztendlich konnte noch etwas Schadensbegrenzung betrieben werden, sodass am Ende eine 20:24 Niederlage zu Buche stand.

Mit gesenkten Köpfen und teilweise sichtlich am Ende ihrer Kräfte schlichen die Wieblinger Spieler vom Feld. Jedem war klar, dass die Niederlage unnötig gewesen war – aber verdient! Die Mannschaft hatte es im gesamten Spiel nicht geschafft, ihr Potential abzurufen und zu viele technische Fehler fabriziert. Außerdem war die Chancenauswertung, wie bereits im ersten Rundenspiel, mangelhaft gewesen. Einzig unsere beiden Torhüter zeigten Normalform und bewahrten die Mannschaft vor noch höheren Rückständen.

Selbstverständlich haben einige Spieler gefehlt, aber das kann und darf keine Ausrede für die gezeigte Leistung sein. Vielmehr sollte sich der ein oder andere zu Herzen nehmen, dass die Vorbereitung auf ein Spiel bereits am Abend vorher beginnt – auch wenn Heidelberger Herbst ist!

Für die Mannschaft gilt es jetzt, das Spiel so schnell wie möglich abzuhaken und die Fehler vom Wochenende im Training aufzuarbeiten und abzustellen. Bereits am Freitag steht dann um 18.00 Uhr das nächste schwere Spiel beim TSV Rot an – dann hoffentlich wieder mit einer besseren Leistung!

Für den TSV spielten:
Tor:
Jonathan, Niklas.
Feld: Jannis (3), Alexander (1), Anton (4/2), Samuel, Ivo (2), Erjon (5), Darius (5).

Stefan Knappe

Kommentare deaktiviert

A-Jugend (m): Erfolgreicher Start in die neue Saison

JSG Ilvesheim/Ladenburg – TSV Wieblingen 14:22 (9:12)

Am 21.09. war es endlich soweit – die neue Runde begann auch für unsere männliche A-Jugend! Nachdem man im Anschluss an die vergangene Runde souverän die Qualifikation für die Landesliga meisterte (11:1 Punkte), spielt die Mannschaft in der nun gestarteten Spielzeit auf BHV-Ebene (Landesliga Nord) und darf sich mit Mannschaften aus den Handballkreisen Heidelberg und Mannheim sowie dem TV Hardheim aus dem Handballkreis Tauberbischofsheim messen. Bereits in der vergangenen Runde ließ die Mannschaft in einigen Spielen ihr Potential aufblitzen. In der neuen Runde gilt es nun, dieses Potential auszuschöpfen und eine erfolgreiche Runde 2014/2015 zu spielen.

Am ersten Spieltag stand ein Auswärtsspiel bei der JSG Ilvesheim/Ladenburg auf dem Spielplan. Gegen die vom Wieblinger Jörg Madinger trainierten Gastgeber hatte man vor den jeweiligen Qualifikationsrunden ein Testspiel absolviert und traf so auf keinen unbekannten Gegner. Vor dem Spiel schworen die Trainer die Mannschaft auf den Gegner ein und warnten vor den taktischen Raffinessen des gegnerischen Trainers.

Das Spiel begann und Wieblingen konnte im ersten Angriff nach 46 Sekunden mit 1:0 in Führung gehen. Was dann folgte und sich auf beiden Seiten durch das komplette Spiel zog, war eine Schar von Fehlversuchen – entweder hielt der Torwart, es wurde Aluminium getroffen oder gar das Tor verfehlt. So dauert es sage und schreibe fast vier Minuten (Spielzeit 4:42), bis der nächste Treffer der Partie erzielt wurde und Wieblingen 2:0 führte. Bis zur 13. Minute konnte die Führung auf 5:0 ausgebaut werden, ehe die Gastgeber binnen einer halben Minute durch zwei Konter auf 5:2 verkürzen konnten. Wieblingen gelang es, den Vorsprung für den Rest der ersten Halbzeit bei drei Toren zu halten, hatte aber mehrmals beste Möglichkeiten, davonzuziehen. Beim Spielstand von 12:9 wurden die Seiten gewechselt.

Die zweite Halbzeit ist schnell beschrieben: nach der Pause war es den Mannen von Jörg Madinger vorbehalten, den ersten Treffer zu erzielen und so auf 12:10 zu verkürzen. Die Wieblinger Spieler ließen sich jedoch nicht beirren und starteten einen 4:0-Lauf. Es dauerte bis zur 38. Minute, ehe Ilvesheim/Ladenburg das 16:11 erzielen konnte. Beim 17:13 konnten die Gastgeber nochmals auf vier Tore verkürzen, ehe Wieblingen einen 5:0-Lauf startete und die Führung auf 22:13 in der 53. Minute erhöhte. Eine Minute vor Ende fiel das 14:22 – gleichzeitig auch der Endstand.

Schon während dem Spiel waren sich die Trainer einig, dass die Chancenauswertung auf beiden Seiten zu wünschen übrig gelassen hatte. Auch wenn die Wieblinger das Spiel mit acht Toren Unterschied gewonnen haben, war die Leistung der Mannschaft – Torhüter ausgenommen – stark verbesserungswürdig. Gerade nach einer 5:0-Führung muss wie vorher weitergespielt werden und es darf sich nicht in die Köpfe einschleichen, dass man ja sowieso gewinnen wird.

Für den TSV spielten:
Tor:
Jonathan Zartmann.
Feld: Jannis, Alexander (3), Anton (4/1), Samuel (1), Adrian, Gabriel, Ivo, Darius (3), Simon (8), Jan (3).

Stefan Knappe

Kommentare deaktiviert

A-Jugend qualifiziert sich für Landesliga

Unsere A-Jugend gewinnt sensationell die Vorqualifikation zur Badenliga mit 11:1 Punkten und hat sich damit für die Qualifikation zur Badenliga qualifiziert. Außerdem hat sich unsere A-Jugend direkt für die Landesliga qualifiziert. Hammer Leistung Jungs!

Die Ergebnisse:

***************************************************************************************************************************
BADISCHER HANDBALL VERBAND – KREIS HEIDELBERG

Vorqualifikation Badenliga/Landesliga männliche A-Jugend
***************************************************************************************************************************

Samstag, 03.05.2014              1. Spieltag                                Wilhelmi-Gymnasium Sinsheim

=============================================================================
SpNr.     Uhrz.             Begegnung                                                                               Ergebnis
=============================================================================

Sp   243001    10:00    TV Bammental – SG Nußloch                                                   10 : 8

Sp   243002    10:35    TSV Wieblingen – PSV Heidelberg                                            18 : 10

Sp   243003    11:10    SG Nußloch – TV Sinsheim                                                         9 : 15

Sp   243004    11:45    TSG Wiesloch – TSV Rot                                                           11 : 5

Sp   243005    12:20    TV Bammental – TSV Wieblingen                                              11 : 12

Sp   243006    12:55    PSV Heidelberg – TSG Wiesloch                                               12 : 13

Sp   243007    13:30    TSV Rot – SG Nußloch                                                                9 : 13

Sp   243008    14:05    TV Bammental – TV Sinsheim                                                     7 : 14

Sp   243009    14:40   TSV Rot – PSV Heidelberg                                                         13 : 12

Sp   243010    15:15   TSG Wiesloch – TV Sinsheim                                                     14 : 14

—————————————————————————————————————————————-

Samstag, 10.05.2014              2. Spieltag                                Sportzentrum HD-West Wieblingen

=============================================================================
SpNr.               Uhrz.     Begegnung                                                                               Ergebnis
=============================================================================

Sp   243011    10:00    SG Nußloch – TSV Wieblingen                                                 13 : 14

Sp   243012    10:35    TV Bammental – TSV Rot                                                           7 : 11

Sp   243013    11:10    PSV Heidelberg – TV Sinsheim                                                 14 : 15

Sp   243014    11:45    TSG Wiesloch – TSV Wieblingen                                              10 : 11

Sp   243015    12:20    PSV Heidelberg – SG Nußloch                                                  15 : 11

Sp   243016    12:55    TSG Wiesloch – TV Bammental                                                 13 : 8

Sp   243017    13:30    TV Sinsheim – TSV Rot                                                             15 : 16

Sp   243018    14:05    TV Bammental – PSV Heidelberg                                              13 : 18

Sp   243019    14:40    TSV Wieblingen – TSV Rot                                                       12 : 9

Sp   243020    15:15    TSG Wiesloch – SG Nußloch                                                    14 : 10

Sp   243021    15:50    TSV Wieblingen – TV Sinsheim                                                12 : 12

=============================================================================

Frank Müller

Veröffentlicht unter Archiv A-Jugend m 2013/14, Archiv A-Jugend m 201415 | Kommentare deaktiviert