Archiv der Kategorie: Spielberichte E-Jugend m

E-Jugend (m): Geduld zahlt sich aus, E-Jugend wird zum Staffelsieger

E-Jugend (m): Geduld zahlt sich aus, E-Jugend wird zum Staffelsieger

Die harte Arbeit in den weniger erfolgreichen vergangenen Saisons, trägt dieses Jahr bei der männlichen E-Jugend ihre Früchte.

Die Jungs, die in den vergangenen zwei Saisons gemeinsam mit den Mädchen spielten, haben eine lange Leidenszeit hinter sich. Die Saison 2014/15 wurde gänzlich ohne einen Sieg abgeschlossen. Grund hierfür war vor allem das Alter der E-Jugend Spieler, die überwiegend aus Mini-Spielern bestand. Diese befinden sich teilweise in ihrem letzten E-Jugend Jahr, somit befindet sich die aktuelle Mannschaft endlich wieder in einem „normalen“ E-Jugend Alter.

Hinzu kommt eine tolle spielerische Entwicklung die die Jungs gemacht haben. Ihre erfolgreiche Spielweise zeichnet sich vor allem durch ein tolles Zusammenspiel aus. Im Spiel gegen den größten direkten Konkurrenten, die TSG Wiesloch, war jeder der mitspielenden Jungs mit mindestens einem Tor ein wichtiger Bestandteil des Erfolges. Hinzu kommt der eiserne Kampfeswille den die Jungs an den Tag legten und jedem Zweikampf verbissen entgegengingen, vor allem nach einem eigenen Ballverlust schalten die Jungs sofort auf Ballgewinn um.

Die besondere Verbissenheit bei gegnerischem Ballbesitz zeigt sich auch bei den Gegentoren wieder. Bereits im ersten Spiel wurde nur ein Gegentor zugelassen. Das vorletzte Spiel wurde gar zu 0 gespielt. Zu der tollen Abwehrleistung kommt eine tolle Leistung der Jungs hinzu die während der Spiele teilweise das Tor hüteten. Es machte einfach nur Spaß den Jungs in dieser Saison beim Spielen zuzuschauen, vor allem, weil man diesen den Spaß am Spiel ansehen kann.

Zum Schluss der Runde sprang nach den tollen Leistungen der Staffelsieg in der Staffel 2 der Kreisliga dabei heraus. Glückwunsch Jungs!

Tobias Kösel

Veröffentlicht unter Jugendmannschaften, Spielberichte E-Jugend m | Kommentare deaktiviert

E-Jugend (m): Geduld zahlt sich aus

Die harte Arbeit in den weniger erfolgreichen vergangenen Saisons, trägt dieses Jahr bei der männlichen E-Jugend ihre Früchte.

Die Jungs, die in den vergangenen 2 Saisons gemeinsam mit den Mädchen spielten, haben eine lange Leidenszeit hinter sich. Die Saison 2014/15 wurde gänzlich ohne einen Sieg abgeschlossen. Grund hierfür war vor allem das Alter der E-Jugend Spieler, die überwiegend aus Mini-Spielern bestand. Diese befinden sich aktuell teilweise in ihrem letzten E-Jugend Jahr, somit befindet sich die aktuelle Mannschaft endlich wieder in einem „normalen“ E-Jugend Alter.

Hinzu kommt eine tolle spielerische Entwicklung die die Jungs gemacht haben. Ihre erfolgreiche Spielweise zeichnet sich vor allem durch ein tolles Zusammenspiel aus. Im vergangenen Spiel gegen den größten direkten Konkurrenten, die TSG Wiesloch, war jeder der mitspielenden Jungs mit mindestens einem Tor ein wichtiger Bestandteil des Erfolges. Hinzu kommt der eiserne Kampfeswille den die Jungs an den Tag legen und jedem Zweikampf verbissen entgegengehen, vor allem nach einem eigenen Ballverlust schalten die Jungs sofort auf Ballgewinn um.

Die besondere Verbissenheit bei gegnerischem Ballbesitz zeigt sich auch bei den Gegentoren wieder. Bereits im ersten Spiel wurde nur ein Gegentor zugelassen. Das vorletzte Spiel wurde gar zu 0 gespielt. Zu der guten Abwehrleistung kommt auch eine klasse Leistung der Jungs die während der Spiele teilweise das Tor hüten hinzu.

In dieser Saison macht es einfach nur Spaß den Jungs beim Spielen zuzuschauen, vor allem, weil man diesen den Spaß am Spiel ansehen kann.

Tobias Kösel

 

Veröffentlicht unter Jugend, Spielberichte E-Jugend m | Kommentare deaktiviert

E-Jugend: 2. Niederlage in der Rückrunde

TSV Wieblingen – TV Neckargemünd

Sonntag, 21.02.2016- Hölle West (von Zaida, 9 Jahre alt)

Das dritte Spiel im Jahr 2016 verlor die E-Jugend leider gegen TV Neckargemünd. Schon zu Beginn sah es gar nicht gut für die Wieblinger aus, denn die Neckargemünder machten schon in den ersten zehn Sekunden ein Tor. Aber der Angriff und die Abwehr kämpften sich durch und machten nach ein paar Minuten endlich das erste Tor (1:4) und konnten auf 2:4 gleich danach aufholen. Leider folgten darauf 12 Gegentore der Neckargemünder.

Es wurden mehrere Spieler verletzt, sodass man in der Halle schon dachte, dass anstatt den Handballspielern die Rugbyspieler gekommen sind. Als die Halbzeit angeläutet wurde stand es 3:18 für Neckargemünd.

In der Kabine sagten die Trainer: „Das Motto sei wohl: „Boah, wir schaffen das doch eh nicht mehr zu gewinnen.“ Das darf nicht das Motto sein. Also achtet auf eure Gegenspieler!“

In der zweiten Halbzeit lief es schon viel besser, alle kämpften so gut sie konnten, und die Wieblinger erzielten noch sechs Tore. Doch die Neckargemünder konterten mit dreizehn weitern. Endspielstand war 9:31. Somit verfehlte die Mannschaft knapp das angestrebte Ziel der Trainer, 10 Tore zu schießen.

 

Veröffentlicht unter Jugend, Spielberichte E-Jugend m | Kommentare deaktiviert

E-Jugend: Kampfgeist erntet Erfolg

Die gemischte E-Jugend des TSV Wieblingen konnte auch das Rückspiel gegen die JSG Sandhausen/Walldorf 2 mit 133:72 für sich entscheiden.

Auf das erste Spiel der Rückrunde haben die Jungs und Mädchen sich besonders gefreut. Grund hierfür ist die extreme Heterogenität der Staffel. Während die meisten Mannschaften über die aus überwiegend neuen Spielerinnen und Spieler bestehende Wieblinger Mannschaft hinwegfegen zeichnete sich schon in der Hinrunde beim Spiel gegen die JSG zum ersten Mal ein Duell auf Augenhöhe ab, welches sich im ersten Spiel des neuen Jahres ebenso widerspiegelte.

Besser gestartet waren die Gäste der JSG. Diese überrannten die noch etwas unorganisierte Wieblinger Abwehr und gingen mit 1:3 in Führung. Nachdem die Jungs und Mädchen des TSV sich  geordnet hatten zeigte sich wieder die gewünschte Partie auf Augenhöhe, in der fast abwechselnd auf beiden Seiten gleichermaßen Tore geworfen wurden. Doch beim Stand von 3:6 machte es „Klick“ in der Mannschaft. Durch einen Sagenhaften lauf von 5:0 Toren in der ersten Halbzeit (welcher in der Zweiten fortgesetzt wurde) gingen die Hausherren (und -damen) mit einer verdienten 8:6 Führung in die Halbzeitpause. Wesentlich beteiligt an dem Tore-lauf war Mona, die im Angriff nach jedem verlorenen Ball gekämpft hat wie eine Löwin.

In der Halbzeitpause war die Euphorie der Kids riesig. Diese hatten ihren zweiten Sieg, so glaubten sie, sicher in Händen. Deshalb blieb dem Trainerteam zwei Aufgaben: Die Kids auf den Boden der Tatsache holen, schließlich ist ein zwei-Tore-Vorsprung zur Halbzeit beim Handball kein Polster, und zweitens das Einstimmen auf den Kampf, sodass jeder Spieler auf dem Feld das gleiche Engagement wie die Löwin zeigt.

Und es hat gefruchtet. Alle Spieler/innen auf der Platte kämpften um jeden Ball –  und jedes Tor. Louis, ein bis dato spielerisch eher zurückhaltender, schoss nach dem Wiederanpfiff 4 Tore in 5 Minuten, ohne das die Gegner einen eigenen Treffer zu verzeichnen hatten.

Anschließend wurde das Spiel wieder ausgeglichener. Beide Mannschaften machten noch einige Tore bis zum Endstand von 19:12.

Bei der Anzahl der Schützen (welcher bei der E-Jugend einen Faktor bei dem zum Schluss stehenden Ergebnis macht) waren die beiden Mannschaft mit 7:6 Schützen ebenfalls fast gleichauf.

Spiele wie dieses sind der Grund, warum die Kids Handball spielen. Hoffentlich werden in der nächsten Runde mehr von diesen, bei denen man fast gleich auf ist, stattfinden und somit die Spiele, in denen 30 oder mehr Tore Differenz sind, an Seltenheit gewinnen.

 

Veröffentlicht unter Jugend, Spielberichte E-Jugend m | Kommentare deaktiviert

E-Jugend: Vorbericht Saison 2015/2016

Wie jedes Jahr haben wir auch diesmal mit der Vorbereitung für die kommende Saison bereits im April angefangen. Eine große Hoffnung war das wieder erfolgreiche Schnupper-Camp in den Osterferien, bei dem insgesamt fast 40 Jungen und Mädchen den Weg in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Jugend, Spielberichte E-Jugend m | Kommentare deaktiviert