1.Herren: TSV unterliegt im Derby der TSG Dossenheim

TSV Wieblingen – TSG Dossenheim 20:28 (11:11)

Im Derby unseres TSV gegen die TSG Dossenheim sahen die Zuschauer im Sportzentrum West ein über 50 Minuten ausgeglichenes und gutklassiges Verbandsligaspiel. Wie es sich für ein Derby gehört schenkten sich die beiden Mannschaften von der ersten Minute an nichts. Dabei erwischte unsere Mannschaft den besseren Start in die Partie. Nach dem schnellen 2:0 kamen auch die Gäste durch Oliver Komarek zu ihrem ersten Treffer. Unser TSV sollte aber zunächst ständig die Oberhand behalten. Die zwei Tore Führung wurde von den Gästen aber ständig mit dem Anschlusstreffer beantwortet. In der mit viel Tempo geführten Begegnung musste unser TSV erstmals in der 23. Minute den Ausgleich zum 9:9 hinnehmen. Zwei Minuten später gelang dann Nicolai Mohr sogar die erste Gästeführung. Nach dem 10:11 nahm dann TSV-Coach Christian Müller 30 Sekunden vor Ende des ersten Durchgangs seine Auszeit. Diese Maßnahme ging auf und Marco Widmann konnte unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff zum 11:11 ausgleichen.

Auch in der zweiten Halbzeit ging es zunächst so weiter. Nach dem 11:12 konnten Marco Widmann und Lukas Gaa das Spiel wieder drehen. Bis zum 15:14 hielt die Führung auch ehe die Gäste das Spiel wieder drehten. Von nun an legten sie vor und unser TSV glich die Führung stets wieder aus. Beim 18:19 hatte unsere Mannschaft dann die große Chance die Partie wieder zu ihren Gunsten zu drehen. In einem hart geführten aber zu jederzeit Fairen Derby mussten die Gäste nun eine rote Karten und zwei Zeitstrafen verkraften. Leider konnte unser TSV daraus kein Kapital schlagen. Lukas Wolf gelang zwar nochmal der 19:20 Anschlusstreffer danach zog die TSG aber vorentscheidend auf 19:24 davon. Das Überzahlspiel war in dieser Phase einfach zu schwach. Im Angriff wurde überwiegend die falsche Entscheidung getroffen und in der Abwehr musste trotz Überzahl Gegentreffer eingesteckt werden. Auch eine Auszeit konnte dem Spiel keine Wende mehr geben. Im Gegenteil, in den letzten 5 Minuten gelang unsere TSV gar nichts mehr und die Gäste konnten einen am Ende zu hohen Derbysieg feiern. Der Sieg der Gäste geht vollkommen in Ordnung, das deutliche Ergebnis spiegelt aber leider nicht den Spielverlauf wider. Unser TSV hatte den Favoriten über 50 Minuten geärgert und hatte es in Überzahl sogar selbst in der Hand das Spiel für sich zu entscheiden.

 

Für den TSV spielten:

Tor: Kaj Kramer, Jonathan Zartmann

Feld: Philipp Wolf, Marco Widmann (6), Maurice Pape (1), David Wolf (n.E.), Luca Messerschmidt (1), Markus Adler, Lukas Gaa (2), Lukas Wolf (9/3), Ferdinand Probst, Alexander Güllicher, Simon Dörr (1), Jan Dexheimer, Erjon Rafuna (n.E.)

Trainer: Christian Müller

 

TSG Dossenheim.:

Tor: Christof Unholz, Dominic Elfner

Feld: Lukas Jünger (1), Simon Heinicke (5), Leon Kaul, Nicolai Elfner (7/4), Tillmann Engler (2), Nico Loddo, Michael Winterer, Nils Krause (2), Nils Zach (1), Oliver Komarek (5), Nicolai Mohr (3), Tobias Breitschwerdt (2)

Trainer: Wolfgang Elfner

 

Dieser Beitrag wurde unter Herren, Spielberichte Herren 1 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.