1. Damen: 1. Heimspiel, 2. Sieg

Es war nicht gerade der „Lieblingsgegner“, auf den man im ersten Heimspiel der neuen Saison traf. Am vergangenen Mittwoch um 12 Uhr war Anpfiff der Partie Wieblingen gegen den TV Sinsheim. Zuvor wurde in den Trainingseinheiten intensiv auf das Abwehr- und Angriffsverhalten der Sinsheimerinnen eingegangen, um diesen das Spiel so schwer wie möglich zu machen. Von Beginn an starteten die Wieblinger Damen höchst konzentriert und motiviert in das Spiel. Belohnt wurde dieses Verhalten durch die 5:0 Spielführung und einen spürbar verunsicherten Gegner, dem es erst in der zehnten Spielminute gelang überhaupt zu einem erfolgreichen Torabschluss zu gelangen. Die Abwehr der Wieblinger Damen stand an diesem Spieltag von Grund auf sicher. Alle Aktionen der gegnerischen Seite, die nur näherungsweise in Richtung des heimischen Neunmeterraumes gingen, wurden konsequent angegangen und bekämpft, sodass für die Sinsheimerinnen in der ersten Halbzeit kaum Chancen entstanden überhaupt, oder zumindest ohne Bedrängnis, zum Abschluss zu kommen. In die Halbzeitpause ging man mit einer 9:5 Führung. Die erste Viertelstunde der zweiten Halbzeit wurde nochmals intensive Abwehr- und Angriffsarbeit geleistet und so konnten die Damen des TSV Wieblingen die Führung bis auf ein 17:10 ausbauen. Leider ließen gegen Ende Kraft und Konzentration nach, was u.a. auch daran lag, dass das Kompensieren der Beleidigungen und Provokationen von Seiten der gegnerischen Spielerinnen während des gesamten Spiels, sehr viel Kraft brauchte, um einen einigermaßen vorzeigbaren Handball zu spielen. Dies gelang den Wieblinger Damen in jedem Fall und so war man mit einem 19:15 verdienter Sieger dieser Partie.

Dieser Beitrag wurde unter Frauen, Spielberichte Frauen 1 2016/17 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.