1. Herren: Vorbericht TSV Rot

Verbandsliga 2018/2019

Samstag, 13.10.2018 – 20:00 Uhr – Parkringhalle Rot

Vorbericht TSV Rot – TSV Wieblingen

Am kommenden Samstag wartet mit dem TSV Rot das nächste schwere Spiel für unseren TSV. Nach dem unglücklichen Unentschieden gegen den Meisterschaftsfavoriten Leutershausen II folgt nun also mit dem TSV Rot das nächste Schwergewicht der Verbandsliga. Seit dem Abstieg aus der Badenliga gelten die „Roter“ stets zu den Kandidaten um den Aufstieg. Auch dieses Jahr war vor der Saison fest damit gerechnet worden das die Mannschaft um den neuen Trainer Roland Mächtel wieder um den Titel spielt. Mit 6:2 Punkten steht die Mannschaft die aufgrund der Kerwe vergangenes Wochenende spielfrei war mit der TG Eggenstein auf dem 3. Tabellenplatz, die Ergebnisse waren bisher allerdings noch nicht ganz so überzeugend. Nach dem glücklichen Sieg zum Saisonstart im Derby gegen Malsch folgte nach einem Sieg in Langensteinbach eine überraschende 24:26 Heimniederlage gegen den TV Eppelheim. Am Tag der deutschen Einheit gelang dann wiederum, bei der ebenfalls hochgehandelten HSG Ettlingen/Bruchhausen und Ex-Mannschaft des neuen Roter Trainers, ein 23:24 Auswärtssieg. Auch wenn anscheinend noch nicht alles rund läuft geht des TSV Rot trotzdem als Favorit in das Spiel gegen unseren TSV. Chancenlos ist unsere Mannschaft bei diesem Auswärtsspiel aber nicht. Nach dem starken Auftritt gegen die „Rookies“ wurde unser TSV sogar vorrübergehend mit dem 2. Tabellenplatz belohnt. Eine schöne Momentaufnahme von der man sich aber nicht blenden lassen sollte. Selbstvertrauen sollte es der Mannschaft um TSV-Coach Masica dennoch geben. Mit einer ähnlichen Leistung wie gegen Leutershausen ist man auch in Rot nicht chancenlos. Wenn alle Spieler wieder an ihre Leistungsgrenze gehen ist auch am Samstag durchaus ein Sieg möglich. Bei diesem Unterfangen hofft die Mannschaft bei der oft hitzigen Atmosphäre in der Roter Parkringhalle auf die Unterstützung ihrer Fans. Was die Unterstützung von den Zuschauerrängen ausmachen kann konnte im letzten Heimspiel beobachtet werden. Das frenetische Wieblinger Publikum hat sicher auch seinen Teil zum Punktgewinn beigetragen. Die Mannschaft hätte eine ähnliche Unterstützung sicher auch auswärts verdient.

Der TSV wird voraussichtlich in folgender Aufstellung spielen:

 

Tor:

Janis Jung (1), Kaj Kramer (12), Jonathan Zartmann (16)

 

Feld:

Marco Widmann (8), David Wolf (15), Luca Messerschmidt (19), Markus Adler (20), Lukas Gaa (23), Moritz Merkel (24), Ferdinand Probst (25), Simon Dörr (86), Jan Dexheimer (97), Erjon Rafuna (98)

 

Trainer:

Peter Masica

 

Dieser Beitrag wurde unter Herren, Spielberichte Herren 1 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.