1c im Heimspiel erfolgreich

Heimsieg gegen Sinsheim

Nach der Niederlage beim Tabellenführer in Nußloch war die 1c auf Wiedergutmachung aus. Das gelang ihr auch gut. Gegen die Gäste aus Sinsheim lief am Anfang alles wie am Schnürchen. Die Abwehr stand sicher, die Angriffe wurden konzentriert und sehr erfolgreich abgeschlossen. Als nach zehn Minuten eine deutliche 7:0 Führung auf der Anzeigetafel erschien, war das Spiel gelaufen. So dachten wohl die Wieblinger Spieler, nicht aber die Sinsheimer. Nachdem sie die ersten beiden Tore durch 7-Meter erzielten, kamen sie so richtig ins Rollen. Tor um Tor wurde aufgeholt, bedingt auch durch die “Bruder-Leichtfuß” Einstellung und Schlafmützigkeiten von Wieblingen. Wenn es zu Anfang wie ein locker, leichtes Spiel aussah, wandelte sich komplett. In der 19. Minute stand es plötzlich 8:8!!! Erst nach einer Auszeit kam der TSV wieder in die Spur. Nach dem 12:10 konnte man mit einen Vier-Torevorsprung (15:11) in die Halbzeitpause gehen.

In dieser Pause wurde gut aufgepasst und die besprochenen Dinge gut umgesetzt. Denn nach dem 15:12 waren die Wieblinger wieder am Zug. Mit einer stabilen, gut zupackenden Abwehr (mit einem glänzend aufgelegten “Frode” im Tor) ließ man dem Gast kaum noch eine Chance. Die Angriffe wurden wieder sicher und druckvoll vorgetragen und so die gegnerische Abwehr immer wieder unter Druck gesetzt. Was zur Folge hatte, dass sich Wieblingen vorentscheidend auf 18:12 absetzen konnte. Sinsheim konnte das Spiel bis zum 21:17 noch offen halten, aber ein erneuter Zwischenspurt zum 24:17 ließ sie jede Hoffnung auf einen Punktgewinn in Wieblingen nehmen. Das faire Spiel endete mit einem sicheren und verdienten 26:19 Sieg des TSV, der im gesamten Spiel keinen einzigen 7-Meter zugesprochen bekam. Erfolgreichster Torschütze des TSV war Michael Huljak, der neunmal erfolgreich ins Tor traf.
Nun gilt es am Sonntag um 14.30 Uhr im abschließenden und letzten Spiel in diesem Jahr in Malsch den dritten Tabellenplatz zu verteidigen, was nicht einfach wird, da wir auch von Verletzungssorgen geplagt sind bzw. noch einige Ausfälle zu verkraften haben. Der Gastgeber ist mit nur einem Punkt Rückstand auf uns auf dem 4. Tabellenplatz und könnte uns mit einem Sieg überholen, was wir aber vehement verhinder wollen.

Torschützen:

Daniel Holl 3; Per Humpert 1; Michael Huljak 9; Steffen Riedel 1; Klaus Karch 4; Jürgen Merkel 4; Thomas Fein 3 und Martin Knögel 1.

Dieser Beitrag wurde unter Spielberichte-1c-1112 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.