1. Herren: Knapper Sieg in Ispringen

Das 2te Samstagsspiel der Saison sollte unseren TSV in die Pforzheimer Region, genauer gesagt nach Ispringen führen. Nach dem ungeplanten freien Wochenende durch die Spielabsage der TGS Pforzheim, hieß es einen weiteren Schritt nach vorne zu machen, was das spielerische und die Fehlerminimierung angeht und natürlich den Anschluss an die oberen Tabellenplätze nicht zu verlieren.

Am Samstag 19Uhr konnten sich die Zuschauer auf ein spannendes Spiel freuen, da sich die direkten Tabellennachbarn (Platz 6 und 7) duellierten.

Die ersten Minuten beim TSV waren geprägt, durch abermals viele Fehler und Ballverluste, die man eigentlich abstellen wollte. So zog die Heimmannschaft zu Mitte der 1 HZ immer wieder mit 3 Toren davon. Aber die Mannschaft schaffte es in der 22 Spielminute wieder den Ausgleich zu erzielen. Die erste Führung in der ersten Halbzeit erzielte Tobias Will in der 28. Minute. Mit dem Pausenpfiff netzte Dennis Brand aus dem Nullwinkel zum 13:14 Halbzeitstand ein.

Der Trainer des TSV, Marco Widmann, schien in der Halbzeit die richtigen Worte gefunden zu haben, denn die Fans des TV Ispringen verstummten zunehmend mit Blick auf die Anzeigetafel. Zur 39. Minute führte unser TSV durch eine starke Mannschaftsleistung mit 5 Toren. Nur 11 Minuten später war wieder Stimmung in der Halle, weil es auf einmal wieder unentschieden stand. Wie bereits in Walzbachtal, hatte man die Katze im Sack, hat es aber nicht geschafft dies souverän über die Zeit zu bringen. So ging es in eine heiße Endphase. In der 53. Minute gelang Ispringen die Führung zum 24:23, danach versagten auf beiden Seiten mehrmals die Nerven, da erst 90 Sekunden vor Ende der TSV zum 24:24 ausgleichen konnte. Den entscheidenden Treffer zum 24:25 erzielte Marco Widmann 30 Sekunden vor Schluss. Dass wir die 2 Punkte mit zurück nach Hause nehmen durften, haben wir am Ende Sebastian Kaiser zu verdanken, der den entscheidenden 7m Strafwurf nach Spielende gehalten hat. Am Ende geht der knappe Sieg aufgrund einer starken Teamleistung in Ordnung, jedoch muss man auch den TV Ispringen loben, der in der 2ten HZ nie aufgegeben hat und bis zum Schlusspfiff gekämpft hat.

Bereits am kommenden Sonntag geht es gegen einen weiteren Gegner aus der oberen Tabellenhälfte, den TSV Rintheim. Um auch hier nicht weiter den Anschluss zu verlieren ist ein Sieg gegen den aktuell Tabellenzweiten schon fast Pflicht.

Die Mannschaft freut sich am Sonntag den 06.11. um 17Uhr auf viele Zuschauer in der eigenen Halle.

Dieser Beitrag wurde unter Herren, Spielberichte Herren 1 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.