Archiv des Autors: Frank Müller

Einladung zum Heiligabend-Brunch am 24.12. im „Hääsch“

Einladung zum Heiligabend-Brunch am 24.12.2017 ab 10:30 Uhr im „Hääsch“

Am Sonntag, 24.12.2017 ab 10:30 Uhr sind alle herzlich zum traditionellen Heiligabend-Brunch im Kneipen-Restaurant „Zum Hirsch“ eingeladen.

Schon über 10 Jahre unterstützt das Hirsch-Team mit diesem Event den Wieblinger Jugendballsport.

Es gibt ein umfangreiches Frühstücksbuffet und jeder entscheidet, was man zur Förderung der Jugend beitragen möchte (Kaltgetränke exklusive).

Auf euren Besuch freuen sich das Hirsch-Team und wir. Aus organisatorischen Gründen sollte vorab ein Tisch reserviert werden.

Weitere Infos unter www.kneipen-restaurant.de oder unter 06221/840963

Kommentare deaktiviert

Spendenaktion für die Waldpiraten

Am Sonntag findet ab 10: 30 Uhr der letzte Heimspieltag der Jugendmannschaften in diesem Jahr statt und es wird, wie beim vergangenen Heimspieltag auch, nochmal für das Waldpiraten-Camp auf dem Königstuhl gesammelt.

Das Waldpiraten-Camp ist eine Einrichtung der Deutschen Kinderkrebsstiftung und wird von den Elterngruppen zugunsten krebskranker Kinder mitfinanziert und mitgetragen. Es ist das erste und einzige Freizeitcamp für krebskranke Kinder in Deutschland bzw. im deutschsprachigen Raum.
Weitere Infos findet Ihr unter www.waldpiraten.de

Im Foyer steht wieder eine Spendenkasse bereit!

Es spielen:
10:30 Uhr — wD-Jugend – TV Bammental 2
11:45 Uhr — mD-Jugend – TV Dielheim
13:00 Uhr — mC-Jugend – SKV Sandhofen
14:30 Uhr — mB-Jugend – SG Horan

Schon jetzt möchte sich die Jugendleitung bei allen Unterstützern der Jugend recht herzlich bedanken, vor allem bei unseren Jugendtrainern und auch bei den Eltern der Kids!

Wir wünsche eine schönes restliches Adventszeit, ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das Jahr 2018!

Veröffentlicht unter Jugend, Jugendmannschaften | Kommentare deaktiviert

B-Jugend (m): 1. Halbzeit zeigt Potenzial der Mannschaft

TSV Wieblingen – JSG Leutershausen/Heddesheim 2 24:33 (15:12)

Am Sonntag, den 19.11.2017 traf um 13:45 Uhr die B-Jugend des TSV Wieblingen und der JSG Leutershausen/Heddesheim 2 aufeinander.

Das Spiel begann turbulent, der Tabellenletzte TSV Wieblingen zeigte ein völlig anderes Gesicht als in den vorherigen Spielen, sie spielten in den ersten Minuten einen tollen Handball und bauten eine zwischen zeitliche Führung von 5 Toren auf. Die Gäste taten sich schwer, sich zurück ins Spiel zu kämpfen und gingen mit einem 3-Tore-Rückstand in die Kabine. Alles sah nach dem ersten Saisonsieg für den TSV aus!

Doch das sah die JSG anders, komplett verschlafen und fast schon siegessicher begann der TSV die zweite Halbzeit, der 3-Tore-Vorsprung war schnell hinüber, die JSG überrannte den TSV völlig und schaffte schnell ein Comeback. Völlig aus der Fassung gebracht, brachte Wieblingen so gut wie nichts mehr zu Stande, einzige Lichtblicke der zweiten Hälfte seitens des TSV gab der starke, eigentlich C-Jugendliche, Daniel Köster mit guten Toren aus schwierigen Außenwinkeln, die JSG brachte das Spiel jedoch mit einer 8-Tore-Führung Nachhause, Endstand 24:33.

Die Wieblinger Mannschaft war sichtlich enttäuscht, da man sehen konnte, dass sie in der ersten Halbzeit eine deutlich bessere Leistung zeigen konnte und mit dieser über das ganze Spiel hinweg mit Sicherheit dem Gegner hätte mehr Paroli bieten können.

Kristoffer

 

Veröffentlicht unter Jugend, Spielberichte B-Jugend m | Kommentare deaktiviert

C-Jugend (m): Sieg in letzter Sekunde festgehalten

ASG HD-Leimen – TSV Wieblingen 20:21 (12:11)

Nach einer spannenden Endphase haben die Jungs aus Wieblingen den Sieg geholt.

Nach der Auswärtspleite gegen Plankstadt (33:21) und dem knappen Heimsieg gegen die SG Vogelstang/Käfertal 2 (30:29), wollten die Jungs gegen die ASG HD-Leimen wieder überzeugen.

Der Start ins Spiel war aber mehr als dürftig, da die Abwehr sich nicht bewegte und im Angriff keine Lücken oder Chancen erarbeitet wurden. Nach acht Minuten stand es 5:1 für den Gastgeber. Doch nach und nach wachten auch die Gäste aus Wieblingen auf und kurz nach einer Auszeit der ASG konnte Wieblingen zum 9:9 ausgleichen. Es ging mit 12:11 für die ASG HD-Leimen in die Pause.

Nach der Halbzeit führte die Heimmannschaft dann immer wieder mit 1-2 Toren, bis Wieblingen in der 38. Minute erstmals in Führung gehen konnte. Es ging danach hin und her mit der Führung. In dieser Phase konnte der Wieblinger Torhüter mit zwei gehaltenen 7-Metern die Mannschaft im Spiel halten, wodurch sich die Wieblinger eine 2-Tore-Führung erkämpfen konnten. Zwei Minuten vor dem Spielende kamen die Gastgeber noch einmal auf ein Tor heran und hatten in der letzten Minute sogar noch einen Freiwurf aus gefährlicher Position. Doch am Ende reichte es wieder einmal denkbar knapp mit 20:21 dank des Torhüters, den Feldspielern und der guten Anweisungen des Trainers zum 4. Sieg im 5. Spiel für die Wieblinger.

Für den TSV spielten:
Tor: Philipp.
Feld: Daniel (3), Sven (1), Fynn, Matthias (7), Robin (4/1), Jens (1), Nasim, Leon (3), Nino (2).
Trainer: Frank.

Sven

 

Veröffentlicht unter Jugend, Spielberichte C-Jugend m | Kommentare deaktiviert

B-Jugend (m): Heimniederlage im Derby

TSV Wieblingen – TSV Handschuhsheim 27:37 (10:21)

Am Sonntag, den 13. November kam es zum Derby im Sportzentrum West. Der Wieblinger Kader war extrem geschwächt, sodass man nur 3! komplett fitte und 5 weitere bandagierte Spieler auf dem Spielberichtsbogen stehen hatte. Durch unnötige, technische Fehler ging man leider früh in Rückstand. Den Wieblingern fehlte aus unerklärlichen Gründen, mit Anpfiff der Partie die Motivation, die in der Kabine noch vorhanden war. Auf Handschuhsheimer Seite hingegen war dies anders. Die erste Halbzeit war für die Wieblinger zum Vergessen. Man musste mit 10:21 in die Pause.

In der zweiten Halbzeit änderte sich das Spielgeschehen deutlich. Wieblingen zeigte, dass sie Handball spielen konnten und holten mit einem 8:3-Lauf wieder auf. Durch einige Pfosten- und Lattenschüsse konnten die Handschuhsheimer die Führung wieder ausbauen. Der 10-Tore-Rückstand blieb bis zum Ende bestehen. So trennten sich die beiden Mannschaften mit 27:37.

Die Wieblinger Mannschaft war sichtlich enttäuscht, da man sehen konnte, dass sie in der zweiten Halbzeit eine deutlich bessere Leistung zeigen konnte und mit dieser über das ganze Spiel hinweg mit Sicherheit dem Gegner hätte mehr Paroli bieten können.

Sebastian

 

Veröffentlicht unter Jugend, Spielberichte B-Jugend m | Kommentare deaktiviert

B-Jugend (m): Niederlage in Rot

ASG Rot/Malsch – TSV Wieblingen 38:21 (18:9)

Am 21. Oktober kam es in der restlos ausverkauften Parkringhalle zum Zusammentreffen beider Mannschaften. Die Wieblinger reisten mit sechs spielfähigen und drei verletzten Spielern an, die nur zum Aushelfen dabei waren. Traditionell gab es Rammstein zum Aufwärmen. Das Spiel war von Anfang an ausgeglichen doch beim Spielstand von 9:8 klappte nichts mehr bei der Gastmannschaft, weswegen man trotz einer Auszeit, mit einem 18:9 in die Pause musste.

Bis zum 25:17 konnte die Mannschaft eine gute Leistung zeigen, doch jetzt machte sich der Kräfteverschleiß des knappen Spielkaders zu bemerken, wodurch der Spielfluss der Jungs verloren ging. Deswegen lag man plötzlich 31:17 zurück. Aufgrund der geringen Spielerzahl musste Trainer Michael Beyer auch auf die angeschlagenen Spieler zurückgreifen, die in den letzten Minuten des Spiels eine ansprechende Leistung zeigen konnten. Dies änderte jedoch nichts an der viel zu hohen 38:21-Niederlage gegen die ASG aus Rot/Malsch.

Sebastian

 

Veröffentlicht unter Jugend, Spielberichte B-Jugend m | Kommentare deaktiviert

C-Jugend (m): ohne Chance beim Tabellenführer Plankstadt

TSG Plankstadt – TSV Wieblingen 33:21 (16.9)

Es war das Topduell des Spieltages: Wieblingen wegen des schlechteren Torverhältnisses Zweiter musste beim punktgleichen Tabellenführer antreten. Die Plankstädter machten mit einer aggressiven Abwehr und schnellem Spiel von Anfang an klar, dass sie das Spiel unbedingt gewinnen wollten. Bis zum 4:3 (9. Min.) konnte Wieblingen noch mithalten, hatte aber zu viel Respekt vor dem Gegner. Danach gab es zu viele einfache Ballverluste; dazu kam Wurfpech und ein guter Plankstädter Torhüter, so dass es zur Halbzeit 16:9 stand.

Nach der Pause wurde der Unterschied allerdings noch deutlicher. Bei Wieblingen lief nicht mehr viel zusammen. Die Mannschaft wirkte nervös, hatte zu viele überhastete Aktionen und glaubte nicht mehr an eine Chance.

Trotz einigen guten Aktionen kam Wieblingen mit dem schnellen Spiel und der offensiven Abwehr der Plankstädter nie wirklich zurecht. Die Niederlage war daher auch in dieser Höhe verdient.

Für den TSV spielten:
Tor: Philipp
Feld: Daniel (2), Sven (3), Fynn, Matthias (4/2), Robin (4/1), Nasim (3), Leon (3), Nino (2)
Trainer: Frank

Daniel

Kommentare deaktiviert

1. Herren: Vorbericht HSG Ettlingen/Bruchhausen

6. Spieltag – Verbandsliga Baden

Samstag, 21.10.2017 – 19:30 Uhr – Sportzentrum West

TSV Wieblingen – HSG Ettlingen/Bruchhausen

Am kommenden Samstag findet erstmals ein Heimspieltag gemeinsam mit den Basketballern der Wieblinger Füchse im Sportzentrum West statt. Nach etlichen Aufstiegen sind unsere Basketballer nun in der Regionalliga angekommen. Auch in dieser Spielklasse können die „Wieblinger Füchse“ mithalten und haben bereits zwei Siege gefeiert. Im Vorspiel treffen sie nun um 17 Uhr auf die BSG Basket Ludwigsburg die aktuell auf dem letzten Tabellenplatz stehen.

Für unseren TSV geht es danach gegen die starke Handballspielgemeinschaft aus Ettlingen und Bruchhausen. Die Zielvorgabe unserer Gäste war innerhalb von drei Jahren in die Badenliga aufzusteigen. Im diesjährigen zweiten Jahr zeigen sie bereits, dass dieses Ziel durchaus realistisch ist. Lediglich beim Topfavoriten in Rot musste die Mannschaft von Trainer Roland Mächtel einen Punkt abgeben. Die anderen drei Spiele wurden jeweils mit einer Differenz von 10 Toren gewonnen und dabei stets 37 oder 35 eigene Treffer erzielt. Da kommt auf unsere junge Mannschaft eine Menge Defensivarbeit zu. Mit Ausnahme des letzten Spiels in Pforzheim konnte aber vor allem dieser Mannschaftsteil bei unserem TSV überzeugen. Auf die Defensivleistungen der ersten Spiele muss daher aufgebaut werden soll gegen die HSG gepunktet werden. Dazu wird auch wieder die Unterstützung von den Zuschauerrängen von Nöten sein.

Im Anschluss an das Spiel hat die Mannschaft wie beim letzten Heimspiel vergangene Saison wieder eine Bar organisiert. Die Spieler werden nach dem Spiel dort ausschenken und würden gerne mit den Zuschauern noch etwas feiern. Also alle Wieblinger am Samstagabend ins Sportzentrum West zum ersten Handballer / Basketballer-Doppelevent um unsere Wieblinger Teams zu unterstützen.

Der TSV wird voraussichtlich in folgender Aufstellung spielen:
Tor: Janis Jung (1), Jonathan Zartmann (16)
Feld: Philipp Wolf (6), Maurice Pape (14), Luca Messerschmidt (19), Lukas Gaa (23), Lukas Wolf (24), Ferdinand Probst (25), Alexander Güllicher (35), Simon Dörr (86), Jan Dexheimer (97)
Trainer: Christian Müller

Kommentare deaktiviert

1. Herren: Unglückliche Niederlage mit dem Schlusspfiff

TGS Pforzheim II – TSV Wieblingen 30:29 (14:11)

In buchstäblich letzter Sekunde musste unser TSV am vergangenen Sonntag den Knockout hinnehmen. Der Treffer von Julian Rost fiel mit der Schlusssirene und bescherte unserem TSV damit die vierte Niederlage im fünften Spiel.

Die lange Fahrt nach Pforzheim schien unseren Spielern noch in den Knochen zu stecken denn die Anfangsphase wurde völlig verschlafen. Die bisher gute aggressive und bewegliche Abwehr war kaum vorhanden und im Angriff wurden zu viele einfache Fehler produziert. Der Aufsteiger aus Pforzheim nutzte dies sofort aus und ging mit 4:1 in Führung. Erst danach fing sich unser TSV etwas und durch einen Doppelschlag von Luca Messerschmidt konnte in der 13. Minute der 7:6 Anschlusstreffer erzielt werden. Jan Dexheimer, mit 9 Treffern bester Wieblinger Torschütze an diesem Abend, konnte danach beim 8:8 den ersten Ausgleichstreffer erzielen. Zwei weitere Treffer von ihm sorgten beim 9:10 für die erste Führung. Bis zum 10:11 konnte die Führung gehalten werden ehe kurz vor der Halbzeit wieder ein Bruch in das Spiel kam. Wieder waren es einfache Ballverluste und zu langsames Rückzugsverhalten was die Gastgeber ausnutzten um bis zum Pausenpfiff auf 14:11 davonzuziehen.

Der Start in die zweite Halbzeit war ein Spiegelbild der ersten und letzten Minuten der ersten Hälfte. Bis auf 18:13 konnten die Gastgeber davonziehen ehe sich unser TSV wieder auf seine Stärken konzentrierte. In der Abwehr wurde wieder aggressiver gedeckt und im Angriff konnte nun Lukas Wolf die sich bietenden Lücken ausnutzen. Beim 18:17 in der 43. Minute durch Kapitän Lukas Gaa war der Anschluss wieder hergestellt. Nun war es ein offener Schlagabtausch. Pforzheim legte ein Tor vor und unser TSV konnte immer wieder ausgleichen. In der 51. Minute konnte dann Philipp Wolf den Spieß umdrehen und unser TSV legte vor. Nun vielen die Tore im Sekundentakt. Beide Mannschaften drückten aufs Tempo und vernachlässigten die Abwehrarbeit. In knapp 4 Minuten wurden 10 Treffer erzielt und in der 54. Minute stand es 26:26 Unentschieden. Nun legten die Gastgeber wieder vor und unsere Mannschaft legte nach. 14 Sekunden vor dem Ende sorgte dann Jan Dexheimer per Siebenmeter für den erneuten Ausgleich zum 29:29. TGS Trainer Florian Taafel nutzte seine Auszeit um 12 Sekunden vor dem Ende den letzten Spielzug anzusagen. Dabei setzte er alles auf eine Karte und nahm seinen Torhüter für einen zusätzlichen Feldspieler vom Platz. In Überzahl gelang es ihnen dann auf ihrer starken rechten Seite Julian Rost frei zu spielen der mit der Schlusssirene den Ball im Tor unterbrachte. Insgesamt 18 der 30 Gegentreffer gingen auf das Konto der starken Linkshänder Sven Biselli und Julian Rost. Diese Achse konnte unsere Abwehr einfach nicht in den Griff bekommen. Trotz allem hätte sich unsere Mannschaft ein Punkt verdient gehabt aber an diesem Abend war man einfach nicht clever oder konzentriert genug um sich zu belohnen.

Für den TSV spielten:
Tor: Janis Jung, Jonathan Zartmann
Feld: Philipp Wolf (3), Maurice Pape (2.), Luca Messerschmidt (2), Lukas Gaa (1), Lukas Wolf (7), Ferdinand Probst (1), Alexander Güllicher (3), Simon Dörr (1), Jan Dexheimer (9/4)
Trainer: Christian Müller

TGS Pforzheim II:
Tor: Daniel Beetz, Dominik Merz
Feld: Julian Rost (8/1), Lukas Bauer, Lukas Salzseeler (2), Sven Biselli (10), Florian Rost (2), Maximilian Schrumpf, Finn Malolepszy (2), Jakob Fassunge (2/1), Alexander Klimovets (2), Fabian Herkens (2), Jan Moritz Grupe
Trainer: Florian Taafel

 

Kommentare deaktiviert

1. Herren: Vorbericht TGS Pforzheim II

5. Spieltag – Verbandsliga Baden

Sonntag, 15.10.2017 – 16:00 Uhr – Bertha-Benz-Halle

TGS Pforzheim II – TSV Wieblingen

Nachdem ersten Saisonsieg steht für unseren TSV am kommenden Wochenende nun die nächste weitere Auswärtsfahrt auf dem Programm. In der Bertha-Benz-Halle trifft das Team um Kapitän Lukas Gaa auf den Aufsteiger der Landesliga Süd die TGS Pforzheim II. Ein Neuling über dessen Spielweise und Spielstärke nicht viel bekannt ist. Aber wie bei Zweitvertretungen üblich generell schwierig einzuschätzen in welcher Aufstellung diese antreten. Die Drittligareserve der TGS ist auch von den bisherigen Ergebnissen her schwer einzuschätzen. Nach einer knappen Niederlage zum Auftakt gegen Leutershausen II setzte es eine deutliche Niederlage zu Hause gegen Dittigheim/TBB. Die letzten zwei Spiele im Walzbachtal und wiederum zu Hause gegen die TSG Dossenheim ließen allerdings aufhorchen. Gegen die Spitzenmannschaften konnte jeweils ein Unentschieden erkämpft werden was die TGS mit unserem TSV punktgleich in der Tabelle dastehen lässt. Nachdem Sieg am vergangenen Wochenende ist aber auch unser TSV wieder im Aufwind. Bereits bei den Niederlagen gegen die hochgehandelten Mannschaften aus Rot, Walzbachtal und Dossenheim konnte unser TSV teilweise überzeugen. Gegen Langensteinbach, einem Gegner auf Augenhöhe, konnte dann auch der erste verdiente Saisonsieg eingefahren werden. Bringt die Mannschaft um TSV-Coach Christian Müller die bisher gezeigten Leistungen wieder auf die Platte sollte auch beim Aufsteiger ein Sieg möglich sein und das Punktekonto weiter aufgebessert werden.

Der TSV wird voraussichtlich in folgender Aufstellung spielen:
Tor: Janis Jung (1), Jonathan Zartmann (16).
Feld: Philipp Wolf (6), Maurice Pape (14), Luca Messerschmidt (19), Lukas Gaa (23), Lukas Wolf (24), Ferdinand Probst (25), Alexander Güllicher (35), Simon Dörr (86), Jan Dexheimer (97).
Trainer: Christian Müller.

 

Kommentare deaktiviert