Archiv des Autors: TSV Wieblingen

1.Herren: Gelungener Saisonabschluss in Bretten

TV Bretten – TSV Wieblingen 20:35 (5:18)

Im letzten Saisonspiel konnte unser TSV nochmals einen Sieg einfahren und damit eine sehr gute Rückrunde krönen. Mit dem 6. Sieg aus den letzten 7 Spielen konnte sogar noch das Vorjahresergebnis wiederholt und ein ausgeglichen Punktekonto erzielt werden. Damit hat sich unser TSV in der Abschlusstabelle der Verbandsliga auf den 8. Tabellenplatz vorgeschoben. Nach der schweren Hinrunde ein gelungener Abschluss für den scheidenden TSV-Coach Christian Müller.

Das letzte Spiel sollte dann nicht mehr so spannend werden. Die vielen Wieblinger Zuschauer die in einem vollbesetzten Bus mit der Mannschaft anreisten sahen von Beginn an eine hochüberlegene Wieblinger Mannschaft. Die arg gebeutelten Gastgeber wehrten sich nach zwar Kräften konnten aber dennoch nicht ansatzweise mithalten. Nach 9 Minuten stand es bereits 0:5 und TV-Trainer Thiemo Faulhaber musste bereits seine Auszeit nehmen. Aber auch danach wurde es nicht besser. 10 Minuten später stand es bereits 2:12 und es drohte den Gastgebern zum Abschied aus der Verbandsliga nochmal ein richtiges Debakel. Vor der stimmungsvollen wj123 wollte unsere Mannschaft auch nicht locker lassen und schraubte das Ergebnis bis zur Halbzeit auf 5:18 nach oben. Zu allem Überfluss handelte sich Hannes Koch auch noch eine rote Karte ein als er bei einem Konter den Wieblinger Lukas Gaa foulte. Das Spiel war da schon längst entschieden und seiner ohnehin schon stark dezimierten Mannschaft tat er damit auch keinen gefallen.

In der zweiten Halbzeit musste dann sogar der dritte Torhüter des TV Bretten als Feldspieler aushelfen. Unser TSV ging in den zweiten 30 Minuten auch nicht mehr mit der letzten Konsequenz zu Werke. Zudem wurde ordentlich durchgewechselt und die Spieler die sonst wenig Spielanteile hatten konnten sich beweisen. Simon Dörr gelang dies besonders gut und avancierte mit 7 Treffern zum torgefährlichsten des TSV. Da durch die Umstellung auch in der Abwehr des Öfteren die Abstimmung fehlte konnten auch die Gastgeber zu mehr Torerfolgen kommen. Es entwickelte sich ein munteres Spielchen welches unser TSV am Ende auch in der Höhe verdient mit 20:35 gewann. Der Sieg wurde dann ausgiebig mit den mitgereisten Fans gefeiert und das ganze setzte sich dann im Foyer des Sportzentrum West fort. Unser TSV verabschiedet sich damit in die Sommerpause ehe in der ersten Juni Woche Peter Masica die Mannschaft zum Vorbereitungsstart bittet. TSV-Coach Christian Müller wünschten wir auch auf diesem Wege nochmals alles Gute für seine zukünftige Aufgabe bei der SG Nußloch.

Für den TSV spielten:

Tor: Janis Jung, Kaj Kramer,

Feld: Philipp Wolf (1), Marco Widmann (5/1), Jan Dexheimer (1), Markus Adler (6), Ferdinand Probst (5), Luca Messerschmidt (2), Simon Dörr (7/3), Lukas Gaa (1), Lukas Wolf (2/1), Alexander Güllicher (5)

Trainer: Christian Müller

TV Bretten:

Tor: Florian Tüx, Heiko Barth, Stefano Pede (1/1)

Feld: Rainer Dinkel (1), Marcel Hussung (2), Patrick Hecker (8/5), Paul Buchwald (4), Florian Schiffel (1), Hannes Koch (1), Florian Hertle (2),

Trainer: Thiemo Faulhaber

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 1 | Kommentare deaktiviert

Damen: Knapper aber verdienter Heimsieg

Am vergangenen  Wochenende trafen die Damen des TSV Wieblingen in ihrem letzten Heimspiel auf den TV Sinsheim. Dass der Gegner nicht auf schönen Handball und ein schnelles, sauberes Spiel setzt, war bereits aus dem Hinspiel bekannt. Und auch zu Gast in einer fremden Halle überwogen wieder ein umstrittenes, unsportliches Verhalten und unsaubere Fouls. Unterstützt wurde dies mit vielen, lauten und vor allem mit unangebrachten, unqualifizierten und leider auch unmöglichen Publikumszurufen, Kommentaren und Beleidigungen durch die mitgereisten Sinsheimer Zuschauer. Nach dem man mit einem 0:1 in die Partie startete, konnten die Wieblinger Damen aber schon ab der vierten Spielminute die Führung übernehmen. Zwar glichen die Gegner in der ersten Halbzeit nochmal auf ein 5:5 aus, konnten allerdings den auf vier Tore erarbeiteten Abstand bis zur Halbzeitpause erst mal nicht aufholen. So startete man mit einem 10:6 in eine sehr nervenaufreibende 2. Halbzeit, die vor allem von Zeitstrafen und Siebenmetern geprägt war. Leider verließ Vanessa Lehr kurz vor Spielende beim Versuch ihre Mitspielerinnen vor dem gegnerischen Publikum zu verteidigen, vorzeitig wegen einer roten Karte das Feld. Aber Zeichen, dass man sich ein solches Verhalten der gegnerischen Zuschauer nicht gefallen lässt, müssen gesetzt werden. Zu all dem  kam der Gegner kurz vor Schluss nochmals bis auf ein 16:15 heran. Allerdings konnten die Sinsheimerinnen die Wieblinger Torhüterin Ellen Posset auch beim entscheidenden Siebenmeter, kurz vor Spielende, nicht bezwingen. Auf den mit Leichtigkeit gehaltenen Siebenmeter folgte das 17:15 und somit das Endergebnis durch Maike Schorb.

Wir möchten uns bei Natascha Hess und Clara Wulf bedanken und verabschieden die beiden schweren Herzens zum Ende dieser Saison und hoffen natürlich auf ein Wiedersehen.

Veröffentlicht unter Frauen, Spielberichte Frauen 1 2016/17 | Kommentare deaktiviert

1.Herren: Deutlicher Sieg im letzten Heimspiel

TSV Wieblingen – HSG Dittigheim/TBB 29:19 (15:8)

Im letzten Heimspiel der Saison und auch gleichzeitig letztem Heimspiel von TSV-Coach Christian Müller konnte unser TSV nochmals einen deutlichen Sieg einfahren. Gegen die bereits vor dem Spiel als Absteiger feststehende HSG Dittigheim/TBB hatte unser TSV dabei von Beginn an wenig Probleme. Vor dem Anpfiff wurde neben Christian Müller auch Markus Adler verabschiedet der diese Saison aufgrund von Personalmangel nochmal ausgeholfen hatte. Ebenfalls verabschiedet wurden die Wieblinger Brüder Philipp und Lukas Wolf. Beide sind beruflich so eingespannt das sie in dem Umfang nicht weiter trainieren und Handball spielen können. Vielleicht stehen sie aber bei personellen Problemen unserem TSV weiter zur Verfügung. Nach dem Anpfiff und dem 0:1 durch Pascal Gärtner kam unsere Mannschaft dann so richtig in Fahrt. Die Torschützen vom Dienst Marco Widmann und Lukas Wolf drückten aufs Tempo und sorgten fast im Alleingang für die 5:1 Führung. Gästetrainer Martin Keupp sah sich bereits früh gezwungen seine Auszeit zu nehmen. Aber auch in der Folge kam seine Mannschaft nicht viel besser ins Spiel. Ein Grund war sicherlich auch der wieder einmal gut haltende Wieblinger Schlussmann Kaj Kramer. Mit seinen Paraden hielt er der Abwehr den Rücken frei und im Angriff wurde weiter diszipliniert gespielt. Über 8:2 konnte unser TSV bis auf 10:3 davonziehen. Danach schlichen sich aber auch immer wieder leichte Fehler ins TSV Spiel ein und die Gäste konnten bis zur Halbzeit das Spiel ausgeglichen gestalten. Beim 15:8 wurden dann die Seiten gewechselt.

Mit Beginn der zweiten Hälfte lies dann unser TSV keinen Zweifel mehr aufkommen das auch das letzte Heimspiel unter TSV-Coach Christian Müller gewonnen wird. Schnell stand es 18:10 bzw. 20:11 und spätestens beim 24:14 in der 44. Minute war das Spiel endgültig entschieden. Bis zum Schluss blieb das Spiel dann wieder ausgeglichen und am Ende stand in einem fairen Spiel ein 29:19 auf der Anzeigetafel. Damit bleibt die Serie bestehen das unser TSV in den letzten 4 Jahren stehts das letzte Heimspiel gewinnt. Ein schöner Abschluss für TSV-Coach Christian Müller in seinem letzten Spiel vor eigenem Publikum wie auch für Markus Adler und die Wieblinger Brüder Philipp und Lukas Wolf. Erfreulich auch das alle Feldspieler sich dabei in die Torschützenliste eintragen konnten. Nun steht noch das letzte Saisonspiel in Bretten an wo die Mannschaft nochmal mit einem vollbesetzten Bus anreisen wird um einen schönen Saisonabschluss zu feiern. Abfahrt ist dabei ungewohnt um 17:30 am Sportzentrum West wo auch die Rückkehr für 23 Uhr geplant ist. Danach wird die Mannschaft zusammen mit ihren Fans im Foyer des Sportzentrum West die Saison ausklingen lassen.

 

Für den TSV spielten:

Tor: Janis Jung, Kaj Kramer

Feld: Philipp Wolf (1), Marco Widmann (9), Luca Messerschmidt (3), Markus Adler (2), Lukas Gaa (1), Lukas Wolf (6), Ferdinand Probst (1), Alexander Güllicher (1), Simon Dörr (3/2), Jan Dexheimer (2)

Trainer: Christian Müller

 

HSG Dittigheim/TBB:

Tor: Mike Biesinger, Daniel Rakovic

Feld: Tobias Ehler (4), Tizian Hartmann (1), David Küpper (1), Simo Suihkonen, Niklas Küpper (1), Felix Bloser (2), Carlo Hartnagel(5), Pascal Gärtner (4/3), Max Engert (1)

Trainer: Martin Keupp

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 1 | Kommentare deaktiviert

1. Herren: Vorbericht HSG Dittigheim/TBB

25. Spieltag – Verbandsliga Baden

Sonntag, 22.04.2018 – 17:00 Uhr – Sportzentrum West

TSV Wieblingen – HSG Dittigheim/TBB

Zum letzten Heimspiel der Verbandsligasaison 2017/2018 empfängt unser TSV die HSG Dittigheim/TBB. Während unser TSV schon seit längerem den Klassenerhalt geschafft hat und mittlerweile sogar großen Abstand zu den Abstiegsrängen hat stecken die Gäste noch mitten im Abstiegskampf. Zwei Spieltage vor Saisonsende liegen die Mannschaft von Martin Keupp zwei Punkte hinter dem rettenden Platz. Den hat aktuell die HG Königshofen inne die unser TSV letzten Wochenende bezwingen konnte. Da die HSG den direkten Vergleich gegen die HG verloren hat würde eine Niederlage bei unserem TSV der sichere Abstieg bedeuten. Entsprechend motiviert werden die Gäste in das Spiel gehen. Da aber zeitgleich die HG Königshofen zu Hause gegen das abgeschlagene Schlusslicht Bretten spielt stehen die Chancen für den Klassenerhalt nicht sehr gut. Unser TSV möchte im Gegensatz auch weiter in der Erfolgsspur bleiben. Mit 6 Siegen aus den letzten 7 Spielen hat sich unser TSV nach der schwierigen Hinrunde gefangen und strebt noch an wie in der Vorsaison ein ausgeglichenes Punktekonto zu erreichen. Zudem möchte sich die Mannschaft mit einem schönen Spiel von den Zuschauern verabschieden und auch ihrem Trainer einen gelungen Abschied bereiten. Bekannterweise zieht es TSV-Coach Christian Müller wieder zur SG Nußloch in die 3. Liga. Genügend Gründe im letzten Heimspiel nochmal alles zu zeigen und danach in Bretten im letzten Spiel eine für unseren TSV wieder einmal gelungene Saison zu feiern. Für das letzte Spiel in Bretten wird nochmals ein Bus eingesetzt. Es kann sich dafür in der Halle am Förderkreisstand eingetragen werden oder sich auch per Mail unter wieblingen-handball@web.de angemeldet werden.

 

Der TSV wird voraussichtlich in folgender Aufstellung spielen:

Tor:

Janis Jung (1), Kaj Kramer (12)

Feld:

Philipp Wolf (6), Marco Widmann (8), David Wolf (15), Luca Messerschmidt (19), Markus Adler (20), Lukas Gaa (23), Lukas Wolf (24), Ferdinand Probst (25), Alexander Güllicher (35), Simon Dörr (86), Jan Dexheimer (97), Erjon Rafuna (98)

 

Trainer:

Christian Müller

 

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 1 | Kommentare deaktiviert

2. Herren: 1b sichert sich 3 Spieltage vor Ende den Klassenerhalt

Durch einen Start-Ziel-Sieg gegen den direkten Konkurrenten aus Walldorf kann sich die 1b den Klassenerhalt in der ersten Kreisliga sichern. Mit umgeformtem Kader und ohne Trainer Kim Nielsen an dessen alter Wirkungsstätte kann der TSV über weite Strecken des Spiels überzeugen und somit die nächsten beiden Punkte einfahren.

Noch in der Woche vor dem Spiel war die Zuversicht auf eine erfolgreiche Auswärtsfahrt jedoch nicht ganz so groß. Zu viele Verletzte und weitere Ausfälle hatte die Mannschaft zu verzeichnen, weshalb sich das Interims-Trainergespann Richter/ Dörr gezwungen sah seine Kontakte spielen zu lassen und alles zu mobilisieren, was den dünnen Kader aufwerten konnte. So konnten erneut Felix Hildenbeutel, Alexander Schmitt, Jonathan Zartmann, Jürgen Merkel, Frank Müller und Erfolgsbringer Christian Dörr für einen Einsatz gewonnen werden. Die Mannschaft bedankt sich an dieser Stelle für die Bereitschaft für die 1b einzustehen.

In zunächst ungewohnter Formation fand der TSV dennoch von Anfang an gut ins Spiel und konnte sich somit bereits nach 7 gespielten Minuten auf 2:7 absetzen. Auch eine mannbezogene Deckung gegen Felix Hildenbeutel brachte aus Walldorfer Sicht nicht den gewünschten Erfolg und ermöglichte vor allem dem stark aufspielenden Moritz Merkel und den Kreisläufern mehr Raum. Doch gegen Ende der ersten Halbzeit schlichen sich dann doch Fehler im Angriffsspiel des TSV ein, was dazu führte, dass die Gastgeber Tor um Tor herankommen konnten. Auch die Deckung war nun nicht mehr so aggressiv und geduldig wie noch zu Beginn des Spiels. Daraus resultierend gingen beide Mannschaften beim Stand von 13:15 in die Pause. Die Halbzeitanalyse war kurz und einfach: den Spielfluss der Anfangsphase wiederfinden und die Rückraumschützen der Gastgeber besser in den Griff bekommen. Und so startete die zweite Hälfte wie auch die erste: die Abwehr stand stabil und die Angriffe konnten konsequent abgeschlossen werden. So war nach 40 Spielminuten beim Stand von 16:21 der Vorsprung wiederhergestellt. Vor allem Felix Schneider konnte in dieser Phase des Spiels durch 4 Tore binnen 10 Minuten dem Spielgeschehen seinen Stempel aufdrücken. Routinier Christian Dörr wusste auf der vorgezogenen Position in der Defensive durch schnelle Beine und eine grandiose Übersicht zu überzeugen. In der Folge konnte der Vorsprung bis zur 50. Minute weiter ausgebaut werden, als auch Felix Hildenbeutel etwas an Fahrt aufnahm und Moritz Merkel seiner Spielfreude weiter freien Lauf ließ. Beim Stand von 18:27 war dem TSV der Sieg nicht mehr zu nehmen. In der Schlussphase konnten die Gastgeber den Abstand noch etwas verringern. Unlängst hatte das Trainerduo seine Chance, allen mitgereisten Spielern Einsatzzeit zu gewähren, genutzt, wodurch das Angriffsspiel nun etwas ins Stocken geriet, die Abwehr jedoch weiterhin stabil stand. 22:28 für den TSV Wieblingen, so lautete das Endergebnis und die Freude über den nun sicheren Klassenerhalt war groß. Einziger Wermutstropfen ist die Verletzung Erjon Rafunas in der zweiten Hälfte, der mit einem ausgekugelten Finger noch ins Krankenhaus gefahren werden musste.

Für den TSV spielten:
Im Tor: J. Zartmann, M. Rehberger

Im Feld: D. Zach (4), F. Kaltschmitt, J. Merkel, M. Merkel (10), F. Schneider (7), A. Schmitt (1), F. Müller, T. Köse, E. Rafuna (1), F. Hildenbeutel (4), C. Dörr (1)

Trainer: T. Richter, TD85

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 2 | Kommentare deaktiviert

1.Herren: TSV bleibt auch in Königshofen in Erfolgsspur

HG Königshofen – TSV Wieblingen 27:32 (15:17)

Die lange Busfahrt nach Königshofen hatte die Mannschaft von TSV-Coach Christian Müller wohl gut verkraftet. Zumindest im Angriff lief es gleich richtig gut. Marco Widmann und Luca Messerschmidt sorgten für eine schnelle 0:2 Führung. Den Gastgebern war allerdings anzumerken das es bei ihnen noch gegen den Abstieg ging und sie unbedingt die noch fehlenden zwei Punkte einfahren wollten. Dabei entwickelte sich in der ersten Halbzeit ein schnelles Handballspiel mit vielen Toren. Bis zum 6:7 blieb die HG auch noch an unserem TSV dran ehe drei Tore in Folge ein zunächst beruhigender 6:10 Vorsprung bedeutete. Beim 7:12 in der 19. Spielminute schien unser TSV einem sicheren Auswärtssieg entgegen zu steuern. Die Gastgeber steckten aber nicht auf und konnten beim 12:13 wieder den Anschluss schaffen. In die Halbzeitpause ging es dann mit einer 15:17 Führung für unseren TSV.

Zu Beginn der zweiten Hälfte witterte die HG die Chance das Spiel zu drehen. Entsprechend wurde es zusehends ruppiger und härter. Immer wieder mussten Spieler unsers TSV behandelt werden. Die Spielweise zeigte seine Wirkung. Neben der nun beherzter zupackenden Abwehr wurde auch Marco Widmann in Manndeckung genommen. Es dauerte einige Zeit bis sich unser TSV darauf einstellen konnte. In der Zwischenzeit konnten die Gastgeber sogar mit 19:18 bzw. 20:19 in Führung gehen. Nun war aber der Kampfgeist unserer Mannschaft geweckt. So einfach wollte man sich dann doch nicht abkochen lassen und hielt nun mehr dagegen. Die Abwehr fand wieder zu gewohnter Stärke zurück und im Angriff wurden die Chancen konsequent genutzt. 10 Minuten wurde kein Gegentreffer zugelassen, selbst wurde in dieser Zeit 6 mal getroffen. Ein 20:25 stand dann in der 49. Minute auf der Anzeigetafel. Selbst nachdem Luca Messerschmidt mit der dritten Zeitstrafe das Spiel vorzeitig beenden musste kam kein Bruch mehr in das TSV-Spiel. Die Gastgeber versuchten zwar nochmal alles, näher als beim 23:26 kamen sie aber nicht mehr heran. Mit 27:32 konnte am Ende ein weiterer Sieg eingefahren werden. Mit 6 Siegen aus den letzten 7 Spielen bleibt unser TSV in der Erfolgsspur und konnte sich auch in der Tabelle um einen Platz verbessern.

 

Für den TSV spielten:

Tor: Janis Jung, Kaj Kramer, Jonathan Zartmann (n.E.)

Feld: Philipp Wolf, Marco Widmann (8/4), David Wolf, Luca Messerschmidt (1), Lukas Gaa (5/1), Lukas Wolf (6), Ferdinand Probst (2), Alexander Güllicher (1), Simon Dörr (4), Jan Dexheimer (5)

Trainer: Christian Müller

 

HG Königshofen:

Tor: Martin Klotz, Philipp Hensel

Feld: Rene Meder (1), Timo Meyer, Dennis Meyer (6), Sebastian Meder (6), Marcel Gengel (4/1), Sven Meder (5/2), Marius Fischer, Gabor Toth (5/3), Alasana Veith, David Fischer, Florian Hensel, Luca Marco Bleckmann

Trainer: Roman Christoph

 

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 1 | Kommentare deaktiviert

1. Herren: Vorbericht HG Königshofen

24. Spieltag – Verbandsliga Baden

Sonntag, 15.04.2018 – 17:30 Uhr – Tauber-Franken-Sporthalle

HG Königshofen – TSV Wieblingen

Die Verbandsligasaison 2017/2018 geht auf die Zielgeraden und für unseren TSV geht es nochmal auf reisen. Zum Auswärtsspiel bei der HG Königshofen setzt unser TSV dabei wieder einen Bus für die lange Auswärtsfahrt ein. An das letzte Gastspiel in der Tauber-Franken-Sporthalle hat unser TSV noch gute Erinnerungen. Im letzten Saisonspiel der Landesligasaison 2015/2016 gelang der Durchmarsch von der Kreisliga in die Verbandsliga. Mit zwei Bussen war unser TSV damals angereist und machte das entscheidende Spiel zu einem Auswärtsspiel. Während es für die HG damals um nichts mehr ging musste unser TSV unbedingt gewinnen. Nach hartem Kampf ist dies auch gelungen und der Aufstieg in die Verbandsliga war der Lohn für die harte Arbeit. Nun treffen sich beide Vereine wieder nachdem die HG ein Jahr später der Aufstieg gelang. Diesmal sind die Vorzeichen allerdings umgekehrt. Während unser TSV bereist vor Ostern den Klassenerhalt klar machte steht die HG noch mitten im Abstiegskampf. Gerade mal 2 Punkte beträgt der Vorsprung auf den Lokalrivalen aus Dittigheim. Eine entsprechend hochmotivierte Heimsieben wird unseren TSV erwarten. Die HG wird von der ersten bis zur letzten Minute um jeden Ball kämpfen und genau darauf wird TSV-Coach Christian Müller seine Mannschaft einstellen. Wie vor zwei Jahren die HG wird auch unser TSV dieses Jahr sich nicht kampflos geschlagen geben zumal auch die unglückliche Hinspiel-Niederlage im Hinterkopf ist. Zudem gibt es auch noch die Möglichkeit punktemäßig die Vorsaison zu wiederholen und man möchte sich auch nicht nachsagen lassen aufgrund der eigenen sicheren Situation den Abstiegskampf zu beeinflussen. Bei diesem Unterfangen werden sicherlich nicht so viele Wieblinger wie vor zwei Jahren dabei sein dennoch hofft die Mannschaft das der eine oder andere zur Unterstützung den Weg nach Königshofen findet. Im Mannschaftsbus sind noch Plätze frei, Abfahrt ist am Sonntag um 14:15 Uhr am Aldi-Parkplatz.

Der TSV wird voraussichtlich in folgender Aufstellung spielen:

Tor:

Janis Jung (1), Kaj Kramer (12)

Feld:

Philipp Wolf (6), Marco Widmann (8), David Wolf (15), Luca Messerschmidt (19), Lukas Gaa (23), Lukas Wolf (24), Ferdinand Probst (25), Alexander Güllicher (35), Simon Dörr (86), Jan Dexheimer (97), Erjon Rafuna (98)

Trainer:

Christian Müller

 

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 1 | Kommentare deaktiviert

1.Herren: Souveräner Heimsieg gegen Drittligareserve

TSV Wieblingen – SG Leutershausen II 30:24 (17:13)

Im vorletzten Heimspiel der Saison traf unser TSV auf den Tabellennachbarn aus Leutershausen. Die Drittligareserve von der Bergstraße rangierte 2 Plätze und 2 Punkte vor unserem TSV in der Verbandsligatabelle.

Aufgrund der deutlichen Hinspielniederlage war unser TSV gewillt etwas Wiedergutmachung zu betreiben. Entsprechend motiviert ging unsere Mannschaft auch in das Spiel. Lukas Wolf war gleich auf Betriebstemperatur und sorgte für das 1:0 bzw. 2:1. Die einzige Führung der Gäste durch Alexander Schemenauer hielt gerade mal 8 Sekunden ehe Alexander Güllicher wieder ausgleichen konnte. Von da an war dann unser TSV so richtig im Spiel. Ein 6:0 Lauf stellte die zwischenzeitliche 10:4 Führung da. Nach dem 13:6 kamen dann die Gäste wieder etwas besser ins Spiel. Beim 14:11 waren sie sogar wieder in Schlagdistanz. Mit einer 17:13 Führung für unseren TSV ging es dann in die Halbzeitpause.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit machten die „Rookies“ aus Leutershausen zunächst da weiter wo sie kurz vor der Halbzeit aufgehört hatten. Bis auf zwei Tore (18:16) kamen sie an unseren TSV heran. Erst danach fand unsere Mannschaft wieder richtig ins Spiel und knüpfte an weite Teile der ersten Halbzeit an. Ein 5:0 Lauf sorgte für ein beruhigendes 23:16 und sollte auch bereits die Vorentscheidung gewesen sein. Bis zum 27:20 gut 10 Minuten vor dem Ende wurde der herausgespielte Vorsprung sicher verwaltet. Eine Auszeit der Gäste sollte in den letzten 10 Minuten nochmal für eine Wende sorgen, diese blieb aber aus. Unser TSV war an diesem Abend zu souverän in seinem Spiel und feierte am Ende einen verdienten 30:24 Heimsieg. Damit ist man punktemäßig mit Gästen gleichgezogen. Da die TGS Pforzheim überraschend einen Punkt gegen Rot geholt hat bleibt unser TSV weiter auf Platz 10 punktgleich mit Leutershausen (8.) und der Pforzheim II (9.). Bei dem ausstehenden Restprogramm Königshofen (12.), Dittigheim (13.) und Bretten (14.) sollten noch Punkte möglich sein um am Ende der Saison auf einem einstelligen Tabellenplatz zu stehen.

 

Für den TSV spielten:

Tor: Janis Jung, Kaj Kramer

Feld: Philipp Wolf, Marco Widmann (10/2), David Wolf, Luca Messerschmidt (2), Markus Adler (1), Lukas Gaa (1), Lukas Wolf (9/1), Ferdinand Probst (5), Alexander Güllicher (2), Simon Dörr (1), Jan Dexheimer

Trainer: Christian Müller

 

SG Leutershausen II:

Tor: Paul Ruland, Raul Lázaro-Garcia

Feld: Peter Mohr (7/2), Simon Schwerdtfeger (4), Jonas Leistikow, Simon Schwarz (3), Manuel Fitzer, Luca Michels, Philipp Mack (4), Alexander Schemenauer (4), Raphael Fitzer, Selim Klaiber, Luca Moringen, Maximilian Klapdohr (2),

Trainer: Roger Grössl, Sebastian Metzler

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 1 | Kommentare deaktiviert

1. Herren: Vorbericht SG Leutershausen II

23. Spieltag – Verbandsliga Baden

Sonntag, 08.04.2018 – 17:00 Uhr – Sportzentrum West

TSV Wieblingen – SG Leutershausen II

Nach der Osterpause empfängt unser TSV die Drittligareserve aus Leutershausen im heimischen Sportzentrum West. Das Hinspiel in der Heinrich-Beck-Halle letzten November sollte dabei noch jedem in Erinnerung sein. Schon in den vergangenen Jahren sah unser TSV bei den Gastspielen an der Bergstraße regelmäßig schlecht aus. Das letzte Gastspiel übertraf aber noch die vorherigen Auftritte. Mit sage und schreibe 28:12 musste sich unsere Mannschaft damals geschlagen geben. Bis zur Halbzeit wurden damals gar nur magere 4 Treffer erzielt. Aber auch nach der Pause kam keine Reaktion und man musste sich vorführen lassen. Alleine das sollte Grund genug sein zu zeigen das es auch viel besser geht. Mit 4 Siegen aus den letzten 5 Spielen sollte auch das entsprechende Selbstvertrauen da sein. Außerdem besteht auch noch die Möglichkeit bis zum Ende der Saison das Ergebnis der letzten Saison zu wiederholen, zumindest Punktetechnisch. Dabei müssten aber nicht nur die Gäste von der SGL bezwungen werden, sondern auch noch die HG Königshofen, HSG Dittigheim/TBB und der TV Bretten. Alles Vereine die sich, bis auf den TV Bretten, noch im Abstiegskampf befinden. Bis auf den aus dem Eppelheim-Spiel Langzeitverletzten Maurice Pape kann TSV-Coach Christian Müller dabei auf alle Spieler zurückgreifen um im Saisonendspurt dann vielleicht auch noch den ein oder anderen Platz in der Tabelle nach oben zu klettern. Mit einer weiteren guten Leistung zu Hause gegen die „Rookies“ soll auch Werbung für die anstehenden Auswärtsfahrten nach Königshofen und am letzten Spieltag nach Bretten gemacht werden. Hier wird die Mannschaft wieder mit dem Bus anreisen und würde sich natürlich freuen, wenn wie in den vergangen Jahren auch einige Fans mitreisen. Die Anmeldelisten liegen am Förderkreisstand aus und es kann sich auch wie gewohnt per Mail unter wieblingen-handball@web.de angemeldet werden.

Der TSV wird voraussichtlich in folgender Aufstellung spielen:

Tor:
Janis Jung (1), Kaj Kramer (12), Jonathan Zartmann (16)

Feld:
Philipp Wolf (6), Marco Widmann (8), David Wolf (15), Luca Messerschmidt (19), Markus Adler (20), Lukas Gaa (23), Lukas Wolf (24), Ferdinand Probst (25), Alexander Güllicher (35), Simon Dörr (86), Jan Dexheimer (97), Erjon Rafuna (98)

Trainer:
Christian Müller

Kommentare deaktiviert

1.Herren: Janis Jung hält Sieg in letzter Sekunde fest

TSV Germ. Malsch – TSV Wieblingen 28:29 (15:13)

Einen wichtigen Auswärtssieg feierte unser TSV am vergangenen Samstag in der Rebland-Halle in Malsch. In Malsch war es wie gewohnt ein hart umkämpftes Spiel in dem sich beide Mannschaften nichts schenkten und unser TSV am Ende der glückliche Sieger war.

Von Beginn an zeigten die Gastgeber das sie gewollt waren mit einem Heimsieg zu unserem TSV aufzuschließen und sich der letzten Abstiegssorgen zu entledigen. Das gleiche Ziel hatte aber auch unsere Mannschaft vor Augen um bereits vier Spieltage vor Ende die Klasse endgültig zu sichern. Zusätzliche Motivation sollte die bei einem Sieg in Aussicht gestellte Trainingsfreie Woche sein. Zu Beginn des Spiels war von einer extra Motivation allerdings wenig zu sehen. Die Gastgeber gaben den Ton an und legten durch zwei Tore vom Ex-Wieblinger Christian Breitenstein ein 3:1 vor. Zwar konnte Luca Messerschmidt kurzzeitig den Anschlusstreffer zum 4:3 erzielen dennoch war unser TSV noch nicht so richtig im Spiel. Malsch nutzte diese Phase aus und zog über 7:4 auf 9:5 davon. Die sonst starke Defensive inklusive Torhüter war an diesem Abend noch nicht vorhanden. In der 24. Minute hatte sich unser TSV dann aber doch wieder herangekämpft und den 10:10 Ausgleich erzielt. Malsch schien kurzzeitig das Spiel aus der Hand zu geben, fingen sich aber wieder und gingen mit einem 15:13 in die Halbzeitpause.

Zu Beginn der zweiten Hälfte dann wieder das gleich Bild wie am Anfang der Partie. Malsch war gleich wieder hellwach und zog auf 17:13 davon. Nach dem 18:14 war dann aber unser TSV am Drücker. 4 Treffer in Folge und der Ausgleich war wieder hergestellt. Doch anstatt so weiter zu machen ließ man wieder abreißen. Diesmal gelang den Gastgebern vier Treffer in Folge zum 23:19. Bis 12 Minuten vor dem Ende beim Stand von 26:22 blieb der Rückstand konstant. Erst in den letzten 10 Minuten legten dann vor allem Lukas Wolf und Marco Widmann noch mal zu. Gut 5 Minuten vor dem Ende gelang der 27:27 Ausgleich und Malschs Aushilfstrainer Steffen Wacker nahm seine Auszeit. Per 7-Meter gelang dem sicheren Schützern Jan Jenne danach auch wieder der Führungstreffer. Im Gegenzug besorgte Lukas Wolf den erneuten Ausgleich. Der darauffolgende Angriff der Gastgeber wurde erfolgreich abgewehrt und TSV-Coach Christian Müller nahm 18 Sekunden vor dem Ende seine Auszeit. Wie bereits in vergangenen Spielen fruchtete diese und Lukas Wolf erzielte 9 Sekunden vor dem Ende den 28:29 Führungstreffer für unseren TSV. Die Gastgeber starteten allerdings nochmal einen Gegenangriff und mit dem Schlusspfiff wurde ihnen nochmals ein zumindest umstrittener 7-Meter zugesprochen. Der bisher fehlerfreie Jann Jenne trat gegen Janis Jung im TSV-Gehäuse an und scheiterte an ihm. Die TSV-Spieler feierten ihren Torhüter der den Sieg in der letzten Sekunde festhielt. Aufgrund der Tatsache das unser TSV lediglich am Ende einmal in Führung lag war dies sicherlich ein glücklicher Auswärtssieg. Aufgrund der gezeigten Moral und kämpferischen Einstellung aber sicherlich auch kein unverdienter Sieg. Nun hat die Mannschaft eine Woche Trainingsfrei und wird sich dann nach Ostern auf die restlichen 4 Spiele vorbereit um noch den ein oder anderen Punkt zu holen und vielleicht auch in der Tabelle noch etwas nach vorne zu rutschen.

An dieser Stelle auch noch Glückwünsche an unsere zweite und dritte Mannschaft die in den Derbys gegen den TV Eppelheim, im Gegensatz zu unserer ersten Mannschaft zwar knapp aber dennoch die Oberhand behielten. Abgerundet wurden die Derbysiege durch unsere Fußballer die in Eppelheim auch noch mit 0:1 erfolgreich waren.

Derbys liegen wohl unserem TSV – In der Sportart getrennt – in der Farbe vereint.

 

Für den TSV spielten:

Tor: Janis Jung, Kaj Kramer, Jonathan Zartmann (n.E.)

Feld: Philipp Wolf, Marco Widmann (10/1), David Wolf, Luca Messerschmidt (4), Markus Adler (5), Lukas Gaa (1), Lukas Wolf (7), Ferdinand Probst (1), Alexander Güllicher, Simon Dörr, Jan Dexheimer (1), Erjon Rafuna (n.E.)

Trainer: Christian Müller

 

TSV Germ. Malsch:

Tor: Daniel Brown, Sebastian Eisend

Feld: Lukas Olbert (2), Philipp Schäffner (4), Samuel Livaja (2), Markus Müller (3), Philipp Schay (3), Julian Junkert (1), Jann Jenne (6/4), Christian Breitenstein  (6), Mikka Jenne (1), Dennis Schnurr

Trainer: Steffen Wacker

 

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 1 | Kommentare deaktiviert