Archiv der Kategorie: Spielberichte-1b-1112

Abschlusstabelle 2011/12

 

Hinrunde
Sa, 24.09.2011 19.00 SG Walldorf TSV Wieblingen 2 35 : 28
So, 02.10.2011 16.00 TSV Wieblingen 2 TSVG Malschenberg 2 29 : 26
So, 09.10.2011 15.45 KuSG Leimen TSV Wieblingen 2 27 : 25
So, 16.10.2011 16.00 TSV Wieblingen 2 TSV Rot 3 22 : 28
Sa, 22.10.2011 19.45 TSVG Malsch 2 TSV Wieblingen 2 28 : 25
So, 13.11.2011 19.00 TSV Wieblingen 2 TSV Handschuhsheim 24 : 38
Sa, 19.11.2011 20.00 TV Neckargemünd. TSV Wieblingen 2 30 : 23
So, 27.11.2011 16.15 TSV Wieblingen 2 TV Eschelbronn 29 : 34
So, 04.12.2011 15.00 SG St. Leon 2 TSV Wieblingen 2 24 : 26
So, 11.12.2011 10.15 TSV Wieblingen 2 TV Sinsheim 22 : 24
So, 18.12.2011 18.30 TSV Meckesheim TSV Wieblingen 2 29 : 26

Rückrunde
So, 15.01.2012 17.30 TSV Wieblingen 2 SG Walldorf 34 : 38
So, 22.01.2012 16.15 TSVG Malschenberg 2 TSV Wieblingen 2 35 : 31
So, 29.01.2012 16.00 TSV Wieblingen 2 KuSG Leimen 24 : 29
So, 05.02.2012 19.15 TSV Rot 3 TSV Wieblingen 2 31 : 23
So, 12.02.2012 19.00 TSV Wieblingen 2 TSVG Malsch 2 23 : 27
So, 04.03.2012 19.45 TSV Handschuhsheim TSV Wieblingen 2 30 : 23
So, 11.03.2012 12.15 TSV Wieblingen 2 TV Neckargemünd 25 : 30
Sa, 17.03.2012 19.00 TV Eschelbronn TSV Wieblingen 2 30 : 27
So, 25.03.2012 16.00 TSV Wieblingen 2 SG St. Leon 2 28 : 22
Sa, 31.03.2012 18.45 TV Sinsheim TSV Wieblingen 2 25 : 20
Sa, 14.04.2012 16.00 TSV Wieblingen 2 TSV Meckesheim 36 : 28

 

Tabelle

Platz Mannschaft Spiele S U N Tore Punkte
1 TV Neckargemünd 22 20 0 2 686 : 521 40 : 4
2 TSV Handschuhsheim 22 15 4 3 645 : 548 34 : 10
3 SG Walldorf Astoria 1902 Männer 22 15 0 7 691 : 608 30 : 14
4 TSV Rot 3 22 11 3 8 624 : 576 25 : 19
5 TV Sinsheim 22 12 0 10 532 : 535 24 : 20
6 TV Eschelbronn 22 11 1 10 580 : 579 23 : 21
7 TSV Germ. Malschenberg 2 22 11 1 10 590 : 591 23 : 21
8 KuSG Leimen 21 9 2 10 563 : 568 20 : 22
9 SG St. Leon 2 21 10 0 11 518 : 529 20 : 22
10 TSV Germania Malsch 2 22 6 1 15 532 : 616 13 : 31
11 TSV HD-Wieblingen 2 22 4 0 18 573 : 648 8 : 36
12 TSV Meckesheim 22 1 0 21 504 : 719 2 : 42

(Stand: 15.4.2012)

Kommentare deaktiviert

1b: Himmel und Hölle in Sinsheim

TV Sinsheim – TSV Wieblingen II 25:20 (10:8)

Zu Gast in Sinsheim wollte die 1b an die gute Leistung gegen die SG St. Leon anknüpfen. Doch schon vor dem Spiel war eigentlich zu spüren, dass dies ein schweres Spiel würde. Die Köpfe hingen, der Wille war nicht in den Gesichtern der 1bler zu erkennen.

Alles, was in der Kabine besprochen wurde, schien zu Beginn des Spiels zu fehlen. Erst Mitte der ersten Hälfte war wieder ein Funke von Wille erkennbar. Einzig Thorsten Richter, der eine absolute Glanzleistung im Tor zeigte, war hellwach. Bei einem Halbzeitstand von 10:8 hätte man gern von einer guten Abwehrarbeit geredet, sie war zwar phasenweise auch da, aber der eigentliche Grund für das doch sehr niedrige Ergebnis war Thorsten zwischen den Pfosten.

In der Pause sprach man die fehlende Einstellung und die Konzentration an, will man das Ruder noch herumreißen muss eine deutliche Steigerung her. Vor allem die rechte Seite war von diesem Tief betroffen.

Wieder zurück auf der Platte geschah genau das was man nicht wollte. Sinsheim zog Tor um Tor davon, der höchste Rückstand betrug sieben Tore. Die Abwehr stand zwar nun besser, doch im Angriff konnte man zu keinem Zeitpunkt eine überzeugende Leistung zeigen. Zu allem Übel hagelte es gegen uns Fehlentscheidungen, so wurde z. B. Steffen Trautmann ganz klar mit Absicht von hinten beim Tempogegenstoß im Sprung in den Arm gegriffen. Dies hätte die rote Karte zur Folge gehabt, deutlicher geht es eigentlich nur mit einem Boxschlag gegen den Schiedsrichter… Letztlich haben wir das Spiel aber selbst verloren, dies war nur das Tüpfelchen auf dem i. Chris Hertel, Stefan Knappe, Ruben Irion, Jan Sommer und natürlich Thorsten Richter machten ihre Sache sehr gut. Doch Handball ist ein Mannschaftssport, und wenn die Hälfte der Mannschaft neben sich steht, passieren eben solche Sachen.

Schlussendlich haben wir das Spiel noch glücklich mit nur fünf Toren verloren. Nun kann sich die Mannschaft im letzten Spiel gegen Meckesheim wieder rehabilitieren und zeigen was in ihr steckt.

Es spielten: Ivo Röwekamp (n.e.),Thorsten Richter (Tor), Stefan Dörr (6/4), Stefan Knappe (4), Steffen Trautmann, Frank Müller, Ruben Irion (1), Frank Diehm, Christian Hertel (8/4), Jochen Krembsler, Thomas Barth (1), Jan Sommer

Vielen Dank an die Zuschauer für die Unterstützung, das nächste und letzte Spiel findet am Samstag den 14. April in der Neckarhalle statt.

 

Kommentare deaktiviert

1b schlägt Badenligareserve

TSV Wieblingen II – SG St. Leon II 28:22 (13:8)

Am vergangenen Sonntag war die Badenligareserve der SG St. Leon zu Gast im Sportzentrum West. Im Hinrundenspiel konnte der TSV einen sehr kampfbetonten Auswärtssieg im Harres erreichen – 24:26 endete im vergangenen Dezember das Spiel.

Nun musste ein erneuter Sieg her, um den Abstand auf den Tabellenletzten Meckesheim auszubauen. Unsere 2. Mannschaft startete wie aus dem Bilderbuch. Mit 3:0; 5:1; 8:2 und 8:4 zog man bis Mitte der 1. Halbzeit souverän davon, auch nachdem der Gästetrainer in der 7. Spielminute die grüne Karte auf den Zeitnehmertisch warf, änderte sich daran nur wenig. Frank Müller stand nach seiner langwierigen Knieverletzung erstmals wieder im Dienst der Mannschaft – und lieferte ein fabelhaftes Spiel ab. Mannschaft und Trainer freuen sich sehr, dass er wieder genesen ist.

Im Angriff wie auch in der Abwehr passte heute fast alles. So endete die erste Hälfte 13:8.

Wieder zurück auf der Platte war die Wieblinger Truppe weiter hellwach und zog auf 19:10 davon. Stefan Knappe und Frank Diehm rissen im Angriffsspiel für ihre Nebenleute die Lücken und holten den einen oder anderen Strafwurf heraus. Der gut aufgelegte Stefan Dörr setzte mit seinen acht Treffern ein Ausrufezeichen. Die Gäste blieben chancenlos. Die Abwehr stand Mitte des zweiten Durchgangs nicht ganz so stabil wie in Halbzeit eins, in der man nur acht Gegentore bekam. Nach der Pause waren es fast doppelt so viele – 14. Mit insgesamt 22 Gegentreffern kann man dennoch gut leben. Die Abwehr hat sich deutlich gesteigert.

Eine geschlossene Mannschaftsleistung brachte den TSV endlich wieder einmal auf die Siegerstrasse. Nun heißt es am kommenden Wochenende diese Leistung zu bestätigen, um einmal mehr zu zeigen, dass die 1b eigentlich tabellentechnisch da nicht stehen dürften…

Es spielten: Ivo Röwekamp (Tor),Thorsten Richter (n.e.), Stefan Dörr (8/1), Stefan Knappe, Steffen Trautmann, Frank Müller (4), Ruben Irion (2), Frank Diehm (4), Christian Hertel (9/5), Jochen Krembsler, Steffen Hahn (1).

Die Mannschaft dankt allen Zuschauern für die tolle Unterstützung!

Kommentare deaktiviert

1b verliert nach hartem Kampf in Eschelbronn

TV Eschelbronn – TSV Wieblingen II 30:27 (12:13)

Am vergangenen Samstag traf unsere 1b auf den TV Eschelbronn. Lediglich 8 Mann traten die Reise nach Eschelbronn an, so hatte man keinen Auswechselspieler, beste Voraussetzungen also. Doch schon in der Kabine sagte die Mannschaft: Jetzt erst recht!

Wie die Feuerwehr legten die wieblinger Mannen los und waren nach nur kurzer Zeit mit 1:4 in Führung. Beim Stand von 7:7 zog der Gastgeber gleich und konnte erstmals beim 10:9 in Führung gehen. Doch die Führung wollte man auf keinen Fall zulassen und so konnte man bis zum Halbzeitpfiff wieder die Führung mit 12:13 übernehmen.

Wieder zurück konnte man die Führung zunächst behaupten und zeitweise sogar mit 3 Toren in Front gehen. Doch zum Ende der Partie machte sich die Personalsituation bemerkbar, klar schwindet da die Konzentration und so konnte Eschelbronn beim 20:19 erstmals wieder in Führung gehen. Christian Hertel avancierte in dieser Partie zum besten Werfer, er netzte insgesamt 14-mal ein. Schlussendlich endete die Partie mit 30:27.

In anbetracht der aktuellen Personalsituation war dies ein annehmbares Ergebnis, welches sicherlich hätte noch günstiger für uns ausfallen können, hätte man wenigsten ein – zwei Auswechselspieler gehabt. Positiv zu erwähnen ist, dass sich die Mannschaft zu keinem Zeitpunkt aufgegeben hat und gemeinsam bis zum Schuss ohne Auswechselspieler kämpfte.

Es spielten: Thorsten Richter (Tor), Ivo Röwekamp (Tor), Stefan Dörr (4), Steffen Trautmann (1), Christian Hertel (14/7), Frank Diehm (2), Daniel Jung (4), Stefan Knappe (2)

Kommentare deaktiviert

Tabellenführer schlägt 1b 25:30 (10:13)

Am vergangenen Sonntag hatte  man den Tabellenführer Neckargemünd zu Gast im Sportzentrum West. 30:23 endete das Hinspiel in Neckargemünd.

Zu Beginn der Partie startete man absolut auf Augenhöhe, beide Mannschaften schenkten sich nichts. Vor allem in den Abwehrreihen hatte sich augenscheinlich etwas getan. Neckargemünd konnte sich bis zur 26 min nicht absetzen, was die Gäste sichtlich verwirrte. Erst zum Ende der ersten Hälfte konnte der TV sich mit 2 Toren absetzen, zu allem Übel konnten die Gäste den letzten Freiwurf positiv für sich entscheiden und so ging man mit einem Rückstand von 3 Toren 10:13 in die Kabine.

Anspiel TV und die 2. Hälfte startete und zwar sehr verhalten seitens Wieblingen. Schnell lag man mit 9 Toren zurück und dies völlig unnötig. Viel zu schnelle Abschlüsse erfolgten, man wollte einfach nicht mehr arbeiten in Angriff und Abwehr.

Wie ausgewechselt war auf einmal die Mannschaft, als Chris Hertel nach einem schönen Tor von außen die Faust ballte und seine Mitstreiter motivierte. Tor um Tor holte man auf und schaffte es noch einmal auf 5 Zähler heranzukommen. Schade, dass man zu Beginn der 2 Hälfte nicht bei der Sache war, da wäre sicherlich mehr drin gewesen. Aber aller Achtung, vor der kämpferischen Einstellung der Mannschaft, die sich nach einem 9 Tore Rückstand nicht aufgab. Vielen Dank an Mario Brambach, der mit schönen Paraden viel zu diesem, doch recht passablen Ergebnis beigetragen hat. Gegen den Spitzenreiter mit 5 Toren zu verlieren geht sicherlich in Ordnung.

Es spielten: Thorsten Richter (Tor), Mario Brambach (Tor), Stefan Dörr (1), Stefan Knappe (2), Steffen Trautmann (1), Philipp Grossen (3), Thomas Barth (1), Ruben Irion (4), Frank Diehm (3), Christian Hertel (9/5), Jochen Krembsler (1)

Vielen Dank an unsere Zuschauer für die tolle Unterstützung.

Kommentare deaktiviert

Absteiger gewinnt erneut Derby gegen 1b

TSV Handschuhsheim – TSV Wieblingen II 30:23 (15:10)

Am vergangenen Sonntag traf unsere 1b auf den letztjährigen Absteiger und den aktuell Tabellen Zweiten Handschuhsheim. 24:38 endete die Partie im Hinspiel mit 14 Treffern deutlich.

Einsatzgeschwächt ohne Mittelmann trat man die kurze Fahrt zum Stadtteilnachbar an, nichts desto trotz wollte man heute zeigen, dass die 14 Toreklatsche keinesfalls der Leistungsspiegel der Mannschaft ist. Natürlich waren die Voraussetzungen alles Andere als optimal, denn man musste auf viele Leistungsträger wie Stefan Knappe (Prüfungen), Jan Sommer (Prüfungen) beide Rückraum Mitte, Steffen Jung (verletzt) Kreis, Sascha Klos (Auslandsaufenthalt) Rückraum und André Knebel (Krankheit) Rückraum verzichten. Jürgen (Schnepp) Merkel vertrat zusammen mit Torsten Richter unseren Trainer.

Hochkonzentriert ging man in die erste Hälfte und konnte auch bis zum Stand von 8:6 gut mithalten. Nur die vielen Fahrkarten welche man sich bis zu diesem Zeitpunkt leistete verhinderte eine Führung in der Anfangsphase. Handschuhsheim kam nach der Auszeit besser ins Spiel und wir konnten in der Abwehr nicht die nötige Stabilität entgegensetzen. Zu allem Übel verletzte sich in dieser Phase auch noch unser einziger Kreisläufer Ruben Irion durch einen Schlag ins Gesicht und musste blutend vom Feld. Daniel Jung trat an seine Stelle, doch unser Angriff wusste Daniel nicht optimal in Szene zu setzen, weiter folgten viel zu überhastete Abschlüsse, so vergeigte man die noch verbleibenden Minuten der ersten Halbzeit. Beim Stand von 15:10 ertönte der Halbzeitpfiff.

Wieder zurück auf der Platte, Ruben hatte sich wieder in den Dienst der Mannschaft gestellt, zog der Gastgeber weiter davon. 19:13 zeigte die Anzeigetafel in der 40. Spielminute. Unsere Mannen gaben nicht auf, am Kampf hat es sicherlich auch bis dahin nicht gelegen, das Wie stimmte nur nicht. Ein nochmaliges aufbäumen ging durch unsere Truppe und wir verkürzen noch mal auf 3 Tore 19:16. Die geballte Faust von Christian Hertel läutete diese Aufholjagd ein. In den nächsten drei Gegenstößen seitens der Gastgeber agierte die Abwehr klasse, leider konnten wir diese Hochphase nicht weiter aufrechterhalten und mussten uns Schlussendlich mit 30:23 geschlagen geben.

In anbetracht der aktuellen Personalsituation war dies gegen den letztjährigen Absteiger und aktuell Zweitplatzierten ein annehmbares Ergebnis, welches sicherlich hätte noch günstiger für uns ausfallen können, wäre da nicht die Abschlussschwäche gewesen, Chancen hatten wir genug. Positiv zu erwähnen ist, dass sich die Mannschaft zu keinem Zeitpunkt aufgegeben hat und gemeinsam bis zum Schuss kämpfte.

Es spielten für den TSV:
Thorsten Richter (Tor), Ivo Röwekamp (Tor) Jochen Krembsler, Stefan Dörr (4), Steffen Trautmann (2), Christian Hertel (7/4), Frank Diehm, Thomas Barth (1), Daniel Jung (3), Ruben Irion (3), Marco Cecchetti (3)

Vielen Dank an unsere Zuschauer für die tolle Unterstützung. Das nächste Spiel findet am Sonntag den 11.03.2012 um 12.15 Uhr gegen Neckargemünd im Sportzentrum West statt. Über zahlreiche Unterstützung würde sich die Mannschaft sehr freuen.


Veröffentlicht unter Spielberichte-1b-1112, Vereinsleben | Kommentare deaktiviert

1b bleibt mitten drin im Abstiegskampf 31:23 (18:10)

Eine deutliche Niederlage setzte es gegen den TSV Rot. Gegen den Favoriten TSV Rot wollte man endlich wieder Anschluss an die anderen Teams im Abstiegskampf finden. Ein Endspiel am letzten Spieltag gegen Meckesheim soll möglichst vermieden werden.

Die Partie begann durchwachsen mit zahlreichen Fehlern und vielen Ballverlusten auf beiden Seiten. Ausnahme bildete unser Torhüter Ivo Röwekamp der immer wieder freie Bälle entschärfen konnten. So hätte man von Beginn an bestimmt 5 Tore davon ziehen können, doch technische Fehler und viel zu überhastete Abschlüsse vereitelten dies. Entsprechend konnte das Spiel eng gestaltet werden, zur Mitte der ersten Halbzeit lag man mit 2 Toren hinten, bei der Auszeit von Rot. Darauf sollte die spielentscheidende Phase folgen. Der TSV Rot kam wie ausgewechselt aufs Feld, nutzte jetzt die weiter zahlreichen Fehler der 1b konsequent, durch einfache Gegenstoßtore und zog so zum Halbzeitstand von 18:10 davon.

In der zweiten Hälfte lief zunächst nichts mehr zusammen, die Gastgeber konnten sich auf 10 Tore Vorsprung absetzen. Ab Mitte der zweiten Hälfte agierte man dann phasenweise etwas besser, so konnte die zweite Halbzeit unentschieden gestaltet werden, was jedoch ein schwacher Trost war.

Unterm Strich eine enttäuschende Leistung, von der nur die Torhüter ausgenommen werden können. Mit einer solchen Leistung wird es ganz schwer die Liga zu halten, beim nächsten Heimspiel muss eine Reaktion folgen.

Es spielten: Ivo Röwekamp (Tor), Jochen Krembsler (2), André Knebel (5/2), Stefan Knappe (1), Daniel Jung (2), Ruben Irion (1), Stefan Dörr (2/1), Marco Cecchetti (4), Frank Diehm (2), Steffen Trautmann (1), Christian Hertel (3)

 

C. Hertel / A. Knebel

 

Kommentare deaktiviert

Stark dezimierte 1b verliert trotz hartem Kampf

TSV Wieblingen II – KuSG Leimen 24 : 29 (9:13)

Nachdem letzte Woche in Malschenberg schon einige krankheitsbedingte Ausfälle zu beklagen waren traf es die Mannschaft von Trainer André Knebel erneut. Unter der Woche konnten schon Steffen Jung und Marco Cecchetti nicht am Training teilnehmen und am Wochenende gesellten sich noch unsere beiden Youngsters Thomas Bart und Jan Sommer zum Lazarett. Auf Grund des kurzfristigen Ausfalls war man auch nicht mehr in der Lage Ersatz zu verpflichten. So wurde kurzerhand Torwart Jochen Krembsler zum Kreisläufer umfunktioniert und so konnte man wenigstens mit zwei Auswechselspielern antreten.

Man hatte sich vorgenommen heute aus einer sicheren Abwehr heraus das Spiel zu bestreiten. Dies gelang auch gerade in der ersten Halbzeit recht gut. Bis zur fünften Minute hatte man noch kein Tor kassiert. Dennoch geriet man in der sechsten Minute mit 1:0 in Rückstand. Bis zum 5:5 konnte das Spiel ausgeglichen gestaltet werden. Dann schlichen sich wieder einmal Fehler im Angriffsspiel der Wieblinger Mannschaft ein. Durch angeblich ungeschicktes Eingreifen in den Tempogegenstoß der Leimener, schwächte sich Wieblingen in der 23. Minute zudem selbst durch eine Rote Karte. Leimen machte sich dies zunutze um sich über ein 7:9 auf 9:13 zur Halbzeit abzusetzen. Trotz dieser, unserer Ansicht nach, Fehlentscheidung, wurde die Partie von den Unparteiischen durchweg gut geleitet. Für uns war diese Entscheidung natürlich bitter, da sich unsere eh schon sehr dünne Auswechselbank auf eins reduzierte.

Frisch motiviert kam die Mannschaft aus der Kabine. Man hatte sich vorgenommen die Fehler im Angriff zu reduzieren um das Spiel doch noch für sich entscheiden zu können.
Aber leider gelang es nicht die Fehler im Angriff abzustellen und die Wieblinger Mannschaft musste Leimen auf 12:18 davon ziehen lassen. Zwar kämpfte man sich noch einmal auf 17:20 heran aber zu mehr sollte die Kraft nicht reichen und so verlor man die zweite Halbzeit mit 15:16.

Wenn die Mannschaft in den nächsten Wochen ihre Abschlussschwäche abstellen kann ist es nur noch eine Frage der Zeit bis wieder regelmäßig Siege eingefahren werden können.

Nächste Woche geht es um 19:15 gegen Rot III, wo die Punkte bestimmt nicht niedriger hängen werden.

Für den TSV Wieblingen spielten und trafen:
Tor: Ivo Röwekamp
Feld: Stefan Knappe (4/2), Christian Hertel (4/1), Stefan Dörr (6/2), Steffen Trautmann (2), Frank Diem (2), Ruben Irion (4), Daniel Jung, Jochen Krembsler (2).

Ruben Irion

Kommentare deaktiviert

1b bietet kampfbetontes Spiel gegen Malschenberg

TSV Malschenberg II – TSV Wieblingen II 35:31 (18:15)

Das erste Auswärtsspiel im Jahr 2012 führte die 2. Mannschaft zum Sechstplatzierten der 2. Kreisliga Malschenberg, gegen die man sich im Hinspiel schon behaupten konnte. Hoch motiviert war die Mannschaft um den allroundriesen Daniel Jung, der die erkrankten Spieler Steffen Jung und Ruben Irion, welche beide am Kreis spielen, gut vertreten. So durften erneut Klaus Karch und Michael Hulijak, beide aus der 1c, aushelfen.

Der TSV Wieblingen fand sehr schnell ins Spiel und konnte am Anfang das hohe Tempo des Gastgebers gut mitgehen. Doch zum Ende der Halbzeit konnte die Abwehr nicht die nötigen Emotionen freisetzen und trat zu den wurfstarken Rückraumspieler nicht weit genug heraus. So stand es 18:15 für die Gastgeber zum Ende der ersten Spielzeit.

Zu Beginn der zweiten Hälfte gelang es der jungen Wieblinger Mannschaft wieder auf zwei Tore zu verkürzen und war lange in Schlagdistanz. Dank der gut aufgelegten Rückraumspieler konnten die Malschenberger nie einen größeren Vorsprung erzwingen und man lieferte sich bis zur letzten Minute ein anschauliches Spiel, was man leider mit einem Endstand von 35:31 für die Heimmannschaft beendete.

Man muss weiterhin an der Abwehrarbeit feilen und wir hoffen natürlich auf baldige Genesung unseres Trainers, der frühestens in zwei Wochen wieder an leichte Belastung denken darf. Wer André kennt, der weiß wie es ihm gehen muss, wenn er nur zuschauen kann. Wir wollten ihm eigentlich als Trostpflaster einen Sieg schenken, dies muss jedoch nun auf das kommende Wochenende verschoben werden.

Am kommenden Sonntag findet das Rückspiel gegen Leimen in heimischer Halle statt, die können sich mal warm anziehen in der “Hölle West”. Vielen Dank an die mitgereisten Zuschauer.

Für den TSV spielten und trafen:
Tor: Jochen Krembsler.
Feld: Stefan Knappe (3), Christian Hertel (2), Stefan Dörr (13/7), Steffen Trautmann (4), Jan Sommer (1), Thomas Barth, Klaus Karch (1), Michael Huljak, Daniel Jung (3), Marco Cecchetti (4).

Steffen Trautmann

Kommentare deaktiviert

Konditionsschwäche in der Schlussphase bringt 1b um den Sieg

TSV Wieblingen II – SG Walldorf 34:38 (16:15)

Trotz dem sehr positiven Aufschwung, und 50 minütigem starkem Kampf, musste der TSV Wieblingen am vergangenen Sonntag gegen den drittplatzierten Walldorf, in einem nervenaufreibenden und einer von den Schiedsrichtern sehr gut geführte Partie, eine Niederlage hinnehmen.

Gleich zu Beginn des Spiels zeigten sich beide Mannschaften nicht von ihrer Schokoladenseite. Doch ab der etwa 10. Spielminute, konnten sich die Jungs der 1b absetzten und gingen mit 6:3 in Führung. Die SG zog nach und glichen beim 7:7 wieder aus. Bis zum 11:11 war man absolut auf Augenhöhe, danach konnten wir uns wieder bis auf 3 Tore absetzen und blieb auch bis zum Halbzeitpfiff in Führung, 16:15 zeigte die die Anzeigetafel.

In der 2. Spielhälfte waren alle hellwach und wir konnte unsere Führung etwas ausbauen, doch wirklich absetzen konnten wir uns nicht, mehr als 3 Tore wie z. B. beim 21:18 waren nicht drin. Es wäre auch nicht nötig gewesen, hätte man bis zum Schluss die Führung behalten, denn auch 10 Tore Unterschied bringen nur 2 Punkte aber eben etwas beruhigter und sicherer. Wir hatten jedoch ab der etwa 48. Minute in der Abwehr Probleme und so konnte die SG Tor um Tor aufholen und schließlich auch an uns vorbei ziehen. War es mangelnde Kondition / Konzentration oder einfach nur die Unerfahrenheit, wohl eher ein Mix aus beidem. Wir sind es nicht gewohnt fast das ganze Spiel zu führen, sagte ein Spieler scherzhaft… Na ja, ganz Unrecht hatte er nicht. Nichts desto trotz hat die Mannschaft den Gästen auf dem 3. Tabellenplatz ordentlich Paroli geboten. Der Gästetrainer sagte nach der Partie, dass dies ein Spiel auf Augenhöhe war.

Wir haben weiter an Kondition und Zusammenspiel gearbeitet, der positive Aufwärtstrend ist zu spüren und wird folglich auch hoffentlich in der Rückrunde Früchte tragen. Nun kann ich nachvollziehen wie es Frank die ganze Zeit schon gehen muss. Es ist schlimm, wenn du nur da sitzt, den Fuß hochlegen kannst und abwarten musst bis das Knie wieder belastbar ist.

Am Sonntag ist ein neuer Spieltag und wir schauen nicht zurück, sondern nur nach vorn und zwar positiv. Malschenberg wird alles daran setzen sich für die Vorrundenniederlage zu revanchieren. Aber da haben wir auch noch ein Wörtchen mitzureden. Das Bergvolk (nicht negativ gemeint) wird eine nahezu komplette Wieblinger Mannschaft als Gegner haben.

Vielen Dank an unsere Fan´s für die super Unterstützung!!!

Für den TSV spielten und trafen:
Tor:
Ivo Röwekamp, Jochen Krembsler.
Feld: Stefan Knappe (9), Christian Hertel (4), Stefan Dörr (5), Steffen Trautmann (1), Jan Sommer, Thomas Barth (1), Bernd Hosang, Ruben Irion (3), Daniel Jung (5), Steffen Jung (6).

Kommentare deaktiviert