2. Herren: versöhnlicher Saisonabschluss

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 2 | Kommentare deaktiviert für 2. Herren: versöhnlicher Saisonabschluss

1. Herren: wieder eine ganz enge Kiste im Walzbachtal

Für den TSV spielten:

Tor: Kaiser, Zartmann – Feld: Schwartz (1), Klasen, Widmann (6/1), Busack, Wansorra (2), Gaa (1), Neuhäuser (5 /2), Güllicher, Siebert (1), Keller, Will (4), S. Dörr

Veröffentlicht unter Spielberichte Herren 1 | Kommentare deaktiviert für 1. Herren: wieder eine ganz enge Kiste im Walzbachtal

2. Herren müssen Edinger „Haie“ am Ende davonziehen lassen

Veröffentlicht unter Spielberichte Herren 2 | Kommentare deaktiviert für 2. Herren müssen Edinger „Haie“ am Ende davonziehen lassen

1. Herren verlieren offensiven Schlagabtausch

Im heimischen Sportzentrum West erwischten unsere Mannen dieses Mal einen guten Start in die Partie und konnten bereits nach gut fünf Minuten durch den Treffer von Tobias Will mit drei Toren in Führung gehen (6:3). In einer temporeichen Anfangsphase ging es in der Folge weiter Schlag auf Schlag, denn auch die Gäste aus Rintheim hatten nun gefallen gefunden an einer Begegnung, in der beiden Abwehrreihen oft der Zugriff auf das Geschehen fehlen sollte. Bis zur Pause schafften es die Gäste, sich ihrerseits eine knappe Führung herauszuspielen, sodass beim Spielstand von 19:21 die Seiten gewechselt wurden.

Nach der Pause kämpfte sich unsere Mannschaft zurück ins Spiel und konnte durch Lukas Neuhäuser vom Siebenmeterpunkt wieder bis auf ein Tor verkürzen (24:25, 37.). Doch leider reichte das Aufbäumen nicht, um die Begegnung komplett zu drehen. Trotz einiger starken Paraden von Jonathan „James“ Zartmann im Tor zog die Gastmannschaft im Anschluss wieder davon (26:33, 49.). Eine Vielzahl an technischen Fehlern, unnötigen Zeitstrafen und ungenauen Abschlüssen in der Schlussphase verhinderten dann, dass noch einmal Spannung aufkommen konnte und am Ende eine enttäuschende 33:38-Heimniederlage an der Anzeigetafel aufleuchtete. Nun gilt es sich bereits am nächsten Wochenende besser zu präsentieren, um beim schweren Auswärtsspiel beim Tabellendritten HSG Walzbachtal endlich auch auswärts wieder punkten zu können.

Für den TSV spielten:

Tor: Kaiser, Zartmann

Feld: M. Dörr (8), Klasen (6), Neuhäuser (5/4), Wansorra, Gaa, L. Wolf (2), Schwartz (5), Daunke, Siebert (2), Keller (1), Will (3), S. Dörr (1)

Veröffentlicht unter Spielberichte Herren 1 | Kommentare deaktiviert für 1. Herren verlieren offensiven Schlagabtausch

2. Herren: bittere Heimniederlage im Abstiegskampf

Veröffentlicht unter Spielberichte Herren 2 | Kommentare deaktiviert für 2. Herren: bittere Heimniederlage im Abstiegskampf

Auswärtssieg für die Damen des TSV Wieblingen!

In einem packenden Duell gegen den TSV Rot-Malsch sicherten sich unsere Damen einen wichtigen Sieg mit einem Endstand von 17:19 (6:11).

Das Spiel begann ausgeglichen, doch die Damen von Wieblingen übernahmen im Verlauf der ersten Halbzeit die Führung und gingen mit einem Vorsprung von fünf Toren in die Pause. Trotz einer kämpferischen Leistung von Rot-Malsch in der zweiten Hälfte, konnte Wieblingen den Sieg nach Hause bringen. Besonders bemerkenswert war die Serie von sieben ununterbrochenen Toren, die unsere Damen näher zum Sieg brachten. Die Intensität des Spiels zeigte sich auch in den zahlreichen Strafwürfen und Verwarnungen auf beiden Seiten, einschließlich der Disqualifikationen von Charlotte Schwechheimer für Rot-Malsch und Michelle Kößler für den TSV Wieblingen.

Ein großartiger Erfolg für unser Team, der uns zeigt, dass wir auch in fremder Halle unsere Stärke ausspielen können.

Veröffentlicht unter Spielberichte Frauen 1 | Kommentare deaktiviert für Auswärtssieg für die Damen des TSV Wieblingen!

1. Herren: wieder keine Punkte in Eggenstein

In einer umkämpften Verbandsliga-Partie erwischte unsere 1. Herrenmannschaft in Eggenstein zunächst den besseren Start und konnte schnell mit 4:1 in Führung gehen, tat sich im Anschluss jedoch immer schwerer gegen die stabile Abwehr der Hausherren und lag bereits zur Halbzeit mit zwei Toren im Hintertreffen. Zu Beginn des zweiten Durchgangs vergrößerte sich der Rückstand sogar zwischenzeitlich auf bis zu fünf Tore, eine offene Manndeckung in den letzten Spielminuten sorgte zwei Minuten vor dem Ende sogar noch einmal für den Ausgleich, doch auf den letzten Treffer hatte man keine Antwort mehr parat, sodass man ohne Punkte die Heimreise antreten musste.

Veröffentlicht unter Spielberichte Herren 1 | Kommentare deaktiviert für 1. Herren: wieder keine Punkte in Eggenstein

Ein hartes Wochenende für den TSV-Wieblingen – auch die Damen verlieren

Die Damen des TSV HD-Wieblingens mussten am Ende einer hart umkämpften Auseinandersetzung in heimischer Halle gegen die SG MTG/PSV Mannheim eine bittere Niederlage mit 22:24 einstecken. Trotz einer herausragenden Leistung von Paulina Wiegand, die mit acht Treffern die besten Torschützin des Spiels war, gelang es dem Team nicht, den Sieg zu erringen. Die Zuschauer in Wieblingen konnten verfolgen, wie beide Mannschaften sich in der ersten Halbzeit ein ausgeglichenes Duell lieferten, das mit einem Unentschieden von 9:9 in die Pause ging. Obwohl die SG MTG/PSV Mannheim dann im Verlauf des Spiels eine Führung von vier Toren herausarbeitete, kämpfte sich der TSV HD-Wieblingen im letzten Viertel noch einmal zurück. Leider reichte die Aufholjagd nicht aus, um das Blatt zu wenden, und das Spiel ging trotz einer intensiven Leistung der Heimmannschaft verloren. Die Spielerinnen des TSV HD-Wieblingen mussten sich am Ende trotz des engagierten Auftritts mit dem Ergebnis abfinden.

Das kommende Spiel der TSV Damen findet nach einer verlängerten Osterpause am 07. April um 14.00 Uhr gegen die TSV Rot-Malsch 3 statt. Über Unterstützung auf auswärtigem Terrain freut sich der TSV Wieblingen.

Veröffentlicht unter Spielberichte Frauen 1 | Kommentare deaktiviert für Ein hartes Wochenende für den TSV-Wieblingen – auch die Damen verlieren

1. Herren: die nächste schmerzhafte Heimniederlage

Veröffentlicht unter Spielberichte Herren 1 | Kommentare deaktiviert für 1. Herren: die nächste schmerzhafte Heimniederlage

1. Herren gewinnen nach Leistungssteigerung deutlich

Revanche geglückt: nach verhaltenem Start und einem frühen Rückstand von vier Toren steigerte sich unsere Mannschaft und drehte das Spiel gegen den TV Ispringen noch vor der Halbzeitpause. In der zweiten Hälfte konnte man sich dann schnell deutlicher absetzen und somit in den letzten Minuten einem ungefährdeten Heimsieg entgegensteuern.

Zu Beginn der Partie starteten die Gäste zunächst besser, obwohl sie nach knapp drei Minuten schon den ersten personellen Rückschlag hinnehmen mussten: nach Foul an Christoph Schwartz beim Tempogegenstoß blieb dem jungen Schiedsrichtergespann keine andere Wahl als die rote Karte zu zücken. Diesen Vorteil konnte man allerdings erst einmal nicht ausnutzen, sodass Spielertrainer Marco Widmann sich bereits nach elf Minuten gezwungen sah, die erste Auszeit zu nehmen. Und seine Worte schienen direkt Wirkung zu zeigen, im Anschluss war eine deutliche Steigerung vor allem in der Abwehr zu erkennen. Noch dazu zeigte Sebastian Kaiser im Tor in dieser Phase einige starke Paraden und blieb elf Minuten am Stück ohne Gegentor, wodurch man von 4:7 auf 9:7 stellen konnte. Lediglich die eigene Chancenverwertung verhinderte eine noch höhere Führung. Mit 14:11 wurden die Seiten gewechselt.

Zu Beginn der zweite Hälfte sorgten ein Doppelschlag von Lukas Wolf sowie der Treffer von Christoph Schwartz jeweils in Unterzahl für eine komfortable Führung von sechs Toren. Eine Vielzahl an Ballgewinnen in der Defensive und daraus resultierende einfache Kontertore begünstigten einen 5:0-Lauf ab der 42. Minute, welcher unseren TSV endgültig auf die Siegesstraße brachte (27:17, 50.). In den letzten Minuten entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, wirklich Spannung kam aufgrund des hohen Vorsprungs jedoch nicht mehr auf. Nun steht mit der SG Nußloch eine weitere schwierige Heimaufgabe an, bevor die Liga über Ostern eine kurze Pause einlegt.

Veröffentlicht unter Spielberichte Herren 1 | Kommentare deaktiviert für 1. Herren gewinnen nach Leistungssteigerung deutlich