2. Herren: Niederlage im ersten Auswärtsspiel

KuSG Leimen – TSV Wieblingen 2: 35:33 (15:17)

In einem ausgeglichenen Spiel konnte der TSV nach 60 Minuten keine Punkte in die Heimat mitnehmen.

Mit einem auf einigen Positionen veränderten Kader, aber weiterhin voller Bank, trat man das Spiel in Leimen an. Die Vorgabe von Trainer Merkel war klar, die einfachen Fehler aus dem ersten Spiel abstellen und so dem Gegner wenig Angriffsfläche bieten. Dies gelang den Wieblingern leider viel zu selten. So entwickelte sich ab der ersten Minute ein offener Schlagabtausch, bei dem sich der TSV zwar über 5:5, 9:9, 14:14 zur Halbzeit einen zwei Tore Vorsprung (15:17) erarbeiten konnte, es aber auch klar war das es in der zweiten Halbzeit spannend bleiben würde. In der zweiten Hälfte konnte der Vorsprung maximal auf vier Tore ausgebaut werden (18:22). Die Leimener kämpften sich aber wieder heran und glichen beim Stand 25:25 wieder aus. Nun rannte der TSV über 29:27, 32:30 immer wieder dem Rückstand hinterher. In dieser Phase wurden leider immer wieder klare Chancen liegengelassen, um den Ausgleich zu erzielen. Schlussendlich bleibt aber festzuhalten das beim Endstand von 35:33, ein erheblicher Anteil der Niederlage in den Abwehrreihen zu suchen ist.

Am kommenden Samstag gilt es jetzt im Sportzentrum West (17:00 Uhr) gegen Wilhelmsfeld die Heimbilanz sauber zu halten.

Für den TSV spielten:

Tor: K. Karch, M. Rehberger

Feld: L.Schütz (6), S.Jung, J.Sommer; F.Probst (9), S.Dörr, F.Hoffmann (4/1), A. Güllicher (4), D. Zach (6/2), T.Barth (3), L.Suchy, B.Winkelhausen (1)

Trainer: J. Merkel

Dieser Beitrag wurde unter Herren, Spielberichte Herren 2 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.