Archiv der Kategorie: Spielberichte Herren 1

Neuzugang – oder doch ein alter Bekannter?

Die Bundesregierung hat einen Fahrplan veröffentlicht, wie Lockerungen im Vereinssport aussehen könnten. So ist der Kontaktsport in der Halle frühestens ab April möglich, sofern das Infektionsgeschehen auf einem niedrigen Wert bleibt. Hinter den Kulissen werden bereits Pläne geschmiedet, wie die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 1, Vereinsleben | Kommentare deaktiviert für Neuzugang – oder doch ein alter Bekannter?

Beendigung der Spielrunde 2020/2021 ohne Wertung & Trainerwechsel bei der 1. Mannschaft

Der Ball ruht immer noch und das wird mit dem BHV-Beschluss von letzter Woche auch vorerst so bleiben. Der derzeit ausgesetzte Spielbetrieb der laufenden Saison wird ohne Wertung beendet. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 1, Vereinsleben | Kommentare deaktiviert für Beendigung der Spielrunde 2020/2021 ohne Wertung & Trainerwechsel bei der 1. Mannschaft

Verbandsliga-Herren: Schwache erste Halbzeit besiegelt Derbyniederlage

TSV Wieblingen – TSV Handschuhsheim 23:26 (9:15)

Mit viel Spannung wurde das Heidelberger Neckarderby erwartet, was aber im Sportzentrum West wie die Spiele zuvor ohne Zuschauer ausgetragen werden musste. Genau das Salz in der Suppe, was solche Spiele ausmacht, fehlte also. Die Mannschaften versuchten zwar Derby-Stimmung aufkommen zu lassen, das war aber natürlich bei weitem nicht das gleiche wie sonst üblich.

Die Löwen gingen nach den 4 Siegen zu Beginn der Saison mit ordentlich Selbstvertrauen und einer breiten Brust in das Spiel. Unserer Mannschaft war zu Beginn des Spiels anzumerken, dass sie gewillt war wieder eine andere Leistung zu zeigen. Eine variable Abwehr und wieder mehr Tempo im Angriffsspiel sorgten gleich für eine 2:0 Führung. In der 9. Minute dann die einzige etwas unschönere Szene eines ansonsten sehr fairen Derbys. Klaus Dahlmann attackierte Lukas Wolf in der Luft ohne eine Chance an den Ball zu kommen. Glück für die Gäste, dass ihr Abwehrchef hier nicht direkt zum Duschen geschickt wurde. Den fälligen Strafwurf verwandelte Björn Koffeman zur 5:4 Führung. Doch wie schon in den vergangenen Spielen klappte vor allem das Überzahlspiel überhaupt nicht. Handschuhsheimkonnte das Spiel drehen und mit 5:6 in Führung gehen. Dies zeigte bei unserem TSV Wirkung. Nichts war mehr zu sehen vom Anfangselan. Fehlwürfe und technische Fehler nutzte der Tabellenführer gnadenlos aus. Beim 6:9 versuchte TSV-Trainer Marc Winterhalder den Lauf zu unterbrechen, doch auch diese Maßnahme verpuffte. Nach einem 0:7 Lauf und einem Zwischenstand von 6:13 konnte unser TSV erstmals wieder einen Treffer erzielen. Zu diesem frühen Zeitpunkt schien schon eine Vorentscheidung gefallen zu sein. In die Halbzeitpause ging es dann mit einem 9:15 Rückstand. 

In die zweite Hälfte startete unser TSV mit einer 6:0 Deckung und im Angriff sorgte der eingewechselte Simon Dörr für neuen Schwung. Auch Lukas Wolf hatte sein Visier nun besser eingestellt und nach 7 Fehlwürfen in der ersten Halbzeit endlich das erste Erfolgserlebnis. Man konnte spüren wie das Spiel sich zu drehen begann. In der 46. Minute gelang dann sogar der Ausgleich zum 19:19. Nun war alles angerichtet das Spiel vollkommen zu drehen. Doch die sich bietenden Chancen wurden leider nicht genutzt. Nach dem 20:20 legte Handschuhsheim wieder 2 Tore vor. Nach dem Anschlusstreffer zum 21:22 dann der nächste Schock in dem sich Lukas Wolf bei einem Wurfversuch unglücklich an der Hand verletzte. Neben den bereits verletzten Marco Widmann und Jan Dexheimer nun der dritte etatmäßige Rückraumspieler, der nicht mehr eingesetzt werden konnte. Dennoch stemmte sich unser TSV gegen die drohende Niederlage, verursachte in den entscheidenden Momenten aber zu viele Fehler um das Spiel nochmal zu drehen. Am Ende stand eine 23:26 Derbyniederlage auf der Anzeigetafel, die aufgrund der gezeigten Leistung zwar ärgerlich aber sicher nicht unverdient war. Neben den schon erwähnten Verletzten, fehlt im Rückraum zusätzlich Moritz Augustat, der aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Verfügung steht. Nicht die besten Voraussetzungen um nach der Negativserie wieder in die Spur zu kommen. Bleibt zu hoffen, dass zum kommenden Derby in Dossenheim vielleicht der ein oder andere wieder zurückkehren kann.

Für den TSV spielten:

Tor: Jonathan Zartmann, Sebastian Kaiser

Feld: Marco Widmann, Matthias Dörr (3), Björn Koffeman (4/3), Christoph Schwartz (1), Luca Messerschmidt (1), Lukas Gaa (1), Lukas Wolf (4), Phil Nitze (5), Moritz Merkel, Tobias Will (3), Simon Dörr (1), Jan Dexheimer

Trainer: Marc Winterhalder

TSV Handschuhsheim:

Tor: Salem Abou-Zahra, Nico Kahlich

Feld: Marius Krembsler (5/2), Sandro Breuer (2), Christopher Joswig (4), Johannes Hoffmann (5), Klaus Dahlmann, Jonas Bald (4), Jasper Weiler (1), Adrian Koch (1), Hendrik Teichert (1), Hossameldin Hassanien (2), Mika Schuranski, Vincent Stupp (1)

Trainer: Jan Philipps

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 1 | Kommentare deaktiviert für Verbandsliga-Herren: Schwache erste Halbzeit besiegelt Derbyniederlage

Verbandliga-Herren: Vorbericht Handschuhsheim

Verbandsliga Baden 2020/2021

Sonntag, 18.10.2020 – 17:30 Uhr – Sportzentrum West

Vorbericht TSV Wieblingen – TSV Handschuhsheim

Zu einem für unseren TSV ungünstigen Zeitpunkt steht das Neckarderby auf dem Spielplan der Verbandsliga. Das liegt nicht nur daran, dass zu diesem immer brisanten Derby weiter keine Zuschauer im Sportzentrum West erlaubt sind. Auch die sportlichen Voraussetzungen liegen gerade nicht auf Seiten unseres TSV. Nach einem gelungenen Saisonstart mit 2 Siegen, stehen nun 2 Niederlagen gegenüber. Ganz anders läuft es da bei den Gästen von der anderen Neckarseite. Alle 4 Spieler konnten gewonnen werden und so stehen die Löwen aktuell an der Tabellenspitze der Verbandsliga. Während bei den Gästen die Brust immer breiter wird, hängen die Köpfe bei unserer Mannschaft. Rein von den aktuellen Voraussetzungen gehen also die Löwen als Favorit in dieses Derby. Doch es ist überall bekannt, dass gerade Derbys ihre eigenen Gesetze haben. Vielleicht kommt daher dieses Derby auch gerade Recht für unseren TSV um wieder an die sonst gewohnten Leistungen anknüpfen zu können. Mit den Leistungen aus der Vorbereitung und den ersten zwei Saisonspielen ist sicher auch gegen das aktuelle Team der Stunde etwas möglich. Wie gewohnt wird auch zu diesem Derby wieder ein Livestream angeboten. Dieser Service wurde bereits sehr gut angenommen und soll auch im Derby den sonst vielen Zuschauern in der Halle die Möglichkeit geben wenigstens ein bißchen dabei zu sein.

Der TSV wird voraussichtlich in folgender Aufstellung spielen:

Tor: 

Jonathan Zartmann (16), Sebastian Kaiser (32)

Feld:

Marco Widmann (8), Matthias Dörr (11), Björn Koffemann (13), Christoph Schwartz (14), Luca Messerschmidt (19), Lukas Gaa (23), Lukas Wolf (24), Phil Nitze (29), Tobias Will (85), Simon Dörr (86), Jan Dexheimer (97),

Trainer: 

Marc Winterhalder

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 1 | Kommentare deaktiviert für Verbandliga-Herren: Vorbericht Handschuhsheim

Verbandsliga-Herren: Verdiente Heimniederlage nach desolater Leistung


TSV Wieblingen – TG Eggenstein 23:24 (11:10)

Eine unterirdische Leistung zeigte unser TSV im Heimspiel gegen die TG Eggenstein. Nach dem ungewohnten ersten Heimspiel in der Neckarhalle war wohl das ungewohnt leise Sportzentrum West (ohne Zuschauer) nichts für unsere Mannschaft. 

Von Anfang an war viel Sand im Getriebe. Im Angriff zu wenig Bewegung und aus der Abwehr heraus ein zu langsames Umschalten machte es den Gästen einfach früh mit 0:2 und 2:4 in Führung zu gehen. Danach ein kurzes Aufbäumen und etwas Tempo im eigenen Spiel und der Spielstand konnte auf 5:4 gedreht werden. In der 20. Minute dann sogar das 10:7 durch Jan Dexheimer per Siebenmeter. Doch auch diese Führung sollte keine Ruhe ins eigene Spiel bringen. Zu sehr war man mit allem beschäftigt außer mit dem eigenen Spiel. In den letzten 10 Minuten gelang nur noch ein eigener Treffer und das sogar in doppelter Überzahl. Die Gäste nutzen die Chance und verkürzten bis zur Pause auf 11:10. 

In den ersten Minuten der zweiten Hälfte überboten sich dann beide Mannschaften mit Fehlern. Gerrit Kirsch per Siebenmeter beendete dann auch die Torflaute von halbzeitübergreifend 10 Minuten zum 11:11 Ausgleich. Bei unserem TSV war es Lukas Wolf, ebenfalls per Siebenmeter, der nach 15 Minuten ohne eigenen Treffer wieder die Führung herstellte. In der Folge entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, was aber nur ganz selten an Verbandsligahandball erinnerte. Keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen und es ging im Gleichschritt in die letzten 5 Minuten. Dann ein Eingriff vom Schiedsgericht, das einen Wechselfehler auf Seiten unseres TSV gesehen haben wollte. Nur weil TSV-Trainer Marc Winterhalder Torhüter Jonathan Zartmann lautstark zurück beorderte um die Unterzahl zu ergänzen, wurde gedacht das ein Wechselfehler vorläge. Da aber gleichzeitig auch Linksaußen Lukas Gaa zum Wechseln kam, standen sogar nur 4 Spieler auf dem Feld. Aber jeglicher Protest sollte keine Anerkennung finden und dem Schiedsrichtergespann Wolf/Pickarts blieb nichts anderes übrig, als unserem TSV eine weitere Zeitstrafe zu geben und den Ballbesitz zu wechseln. Die TGE nutzte dies um erneut in Führung zu gehen. Tobias Will konnte danach trotz doppelter Unterzahl wieder ausgleichen, aber umgehend lag man wieder im Rückstand. Gerrit Kirsch mit dem insgesamt 8. verwandelten Siebenmeter von 10 gegebenen sorgte für das 23:24. TSV-Trainer Marc Winterhalder nutzte die noch verbliebene Auszeit um noch zu einem letzten Torabschluss zu kommen. Doch auch der siebte Feldspieler brachte keine gute Tormöglichkeit zu Stande und der Wurf von Lukas Wolf konnte ohne Probleme pariert werden. 

Trotz der vielleicht ein oder anderen Schiedsrichterentscheidung und der zweifelhaften Zeitstrafe wegen eines Wechselfehlers ist diese Heimniederlage völlig verdient. Mit einer über weite Strecken desolaten Leistung ohne Laufbereitschaft und Tempo ist in der Verbandsliga eben kein Spiel zu gewinnen. Um im Derby gegen Handschuhsheim eine Chance zu haben muss sich unsere Mannschaft wieder auf ihre Stärken besinnen und die Fehler und schlechte Leistung nicht bei Anderen suchen.

Für den TSV spielten:

Tor: Jonathan Zartmann, Sebastian Kaiser

Feld: Marco Widmann, Matthias Dörr (1), Björn Koffeman (1), Christoph Schwartz (2), Luca Messerschmidt (2), Lukas Gaa (1), Lukas Wolf (6/2), Phil Nitze, Tobias Will (5), Simon Dörr (1), Jan Dexheimer (5/1), Erjon Rafuna

Trainer: Marc Winterhalder

TG Eggenstein:

Tor: Daniel Strack, Fabian Bolz

Feld: Till Eißler (2), Paul Dannemeier (1), Maximilian Dürr, Yannick Mehret, Gerrit Kirsch (8/6), Eric Edelmann, Louis Hohler (6), Benedikt Köhler, Frederick Paries, Daniel Barth (5/2), Jacob Hesselschwerdt (1), Sam Schindler (1)

Trainer: Daniel Kirsch

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 1 | Kommentare deaktiviert für Verbandsliga-Herren: Verdiente Heimniederlage nach desolater Leistung

Verbandsliga-Herren: Verdiente Niederlage in Ispringen

TV Ispringen – TSV Wieblingen 26:23 (11:12)

Das erwartet schwere Auswärtsspiel musste unser TSV am Tag der Deutschen Einheit in Ispringen bestreiten. Der bekannt Heimstarke TVI hielt von Beginn an das Spiel offen. Mit der körperlich Überlegenen Mannschaft hatte unser TSV vor allem im Angriff seine Probleme. In der Abwehr konnte man allerdings gut dagegenhalten und so entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Im Angriff war es vor allem der an diesem Abend stark aufspielende Matthias Dörr der seine Mannschaft zusammen mit Lukas Wolf im Spiel hielt. Von den ersten 11 Treffer gingen 10 auf das Konto der beiden. Nachdem über weite Strecken der ersten Halbzeit der TVI vorlegte konnte unser TSV zum Ende der ersten Hälfte die Führungsarbeit übernehmen und mit einem 11:12 in die Halbzeitpause gehen. 

Direkt nach Wiederanpfiff erhöhte Christoph Schwartz auf 11:13 doch auch diese Führung brachte keine Sicherheit in das Spiel unseres TSV. Zwar konnte bis zum 13:15 der Vorsprung gehalten werden doch in der 40. Minute konnten die Gastgeber durch einen Doppelschlag von Axel Müller wieder ausgleichen. Nun ging es wieder im Gleichschritt weiter, im Gegensatz zur ersten Hälfte legte aber nun unser TSV stets vor. War es in der ersten Hälfte noch unser TSV der gegen Ende die Führung übernahm so war es nun der TVI der das Spiel drehte. Bis zum 23:23 konnte unser TSV immer wieder ausgleichen. Nach dem 24:23 dann die Chance für den TVI in der 59. Minute per Siebenmeter die Vorentscheidung zu erzielen. Doch der für den zuvor gut haltenden Jonathan Zartmann eingewechselter Sebastian Kaiser konnte parieren. Doch das nötige quäntchen Glück war an diesem Abend auf Seiten des TVI. Der Abpraller landete direkt in den Armen von Tim Siedelmann der sich dann nicht bitten lies und die Vorentscheidung zum 25:23 erzielte. Am Ende musste sich unser TSV dann verdient mit 26:23 geschlagen geben. Nun muss in der Woche konzentriert im Training gearbeitet werden um im Heimspiel gegen die TG Eggenstein wieder in die Erfolgsspur zurück zu kommen.

Für den TSV spielten:

Tor: Jonathan Zartmann, Sebastian Kaiser

Feld: Matthias Dörr (6), Marco Widmann, Björn Koffeman (2), Christoph Schwartz (3), Luca Messerschmidt (1), Lukas Gaa, Lukas Wolf (6/1), Phil Nitze, Tobias Will (1), Simon Dörr, Jan Dexheimer (4/2), Erjon Rafuna

Trainer: Marc Winterhalder

TV Ispringen:

Tor: Anton Smirnow, Findan Krettek

Feld: Felix Hager, Martin Dietrich, Robin Mandic (1), Axel Müller (4), Sören Apelt (4/2), Philip Kunz, Tim Siedelmann (7/1), Brian Morlock (2), Steffen Kunz (1), Yannick Richter (3), Sascha Santaniello, Lukas Kunz (4)

Trainer: Daniel Erlenmeier

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 1 | Kommentare deaktiviert für Verbandsliga-Herren: Verdiente Niederlage in Ispringen

Verbandsliga Herren: Vorbericht TV Ispringen

Verbandsliga Baden 2020/2021

Samstag, 03.10.2020 – 19:00 Uhr – Schulsporthalle

Vorbericht TV Ispringen – TSV Wieblingen

Am Tag der Deutschen Einheit reist unser TSV in die Schulsporthalle nach Ispringen. Der letztjährige Aufsteiger ist mit einer 23:25 Niederlage gegen den TSV Handschuhsheim in die Saison gestartet. Die Mannschaft von Trainer Daniel Erlenmeier hatte sich letzte Saison auf Anhieb in der Verbandsliga etabliert. Zu dieser Saison wurde die Mannschaft etwas umgebaut. Das erste Spiel gegen Handschuhsheim zeigte, dass diese Mannschaft durchaus wieder in der Lage sein wird sich weiter zu etablieren. Gerade in den Heimspielen ist der TVI nicht zu unterschätzen. Daher muss unser TSV hochkonzentriert an diese Aufgabe herantreten, wenn man weiter in der Erfolgsspur bleiben will. 

Nachdem uns Moritz Augustat unter der Woche mitgeteilt hat, dass er unserem TSV als Spieler nicht mehr zur Verfügung steht, hat sich die personelle Lage nicht gerade verbessert. Mit dieser Situation musste unsere Mannschaft aber nun schon öfter zurechtkommen und hat es bisher immer geschafft solche Situationen zu meistern. Da zahlt sich die mittlerweile breitere Bank aus, die unser TSV zur Verfügung hat. Das macht unsere Mannschaft auch für die Gegner unberechenbarer, was wir entsprechend zu unserem Vorteil ausnutzen müssen. 

Bei den Heimspielen in der Schulsporthalle sind aktuell 70 Zuschauer erlaubt. Das Hygienekonzept und die Erfassungsbögen für Zuschauer sind über die Homepage www.tv-ispringen.de einsehbar. Bitte informiert euch darüber wenn ihr unsere Mannschaft in Ispringen unterstützen möchtet.

Der TSV wird voraussichtlich in folgender Aufstellung spielen:

Tor: 

Jonathan Zartmann (16), Sebastian Kaiser (32)

Feld:

Matthias Dörr (2), Marco Widmann (8), Björn Koffeman (13), Christoph Schwartz (15), Luca Messerschmidt (19), Lukas Gaa (23), Lukas Wolf (24), Tobias Will (26), Phil Nitze (29), Simon Dörr (86), Jan Dexheimer (97), Erjon Rafuna (98)

Trainer: 

Marc Winterhalder

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 1 | Kommentare deaktiviert für Verbandsliga Herren: Vorbericht TV Ispringen

Verbandsliga-Herren: Gelungener Heimauftakt in der Neckarhalle

TSV Wieblingen – TSV Germ. Malsch 30:20 (13:8)

Nicht das es aktuell schon genügend schwierige Umstände gibt, weshalb unser TSV erstmals vor einem Heimspiel ohne Zuschauer stand, musste auch noch kurzfristig der Geisterspieltag in die Neckarhalle verlegt werden. Ein Trennvorhang wollte am Samstagmorgen nicht mehr hoch fahren was unseren TSV zu diesem Umzug zwang.

Zu Gast in der Neckarhalle war am Sonntagabend um 17 Uhr die Füchse vom TSV Malsch zu diesem doch etwas seltsamen Saisonspiel. Immerhin funktionierte der geplante Live-Stream über Facebook wo sich doch einige zugeschaltet hatten. Dort konnten sie von Beginn an eine dominante Heimsieben sehen. Phil Nitze war gleich auf Betriebstemperatur und steuerte zwei Treffer zur schnellen 3:0 Führung bei. Beiden Mannschaften war aber anzumerken das sie mit den Umständen und auch mit ihren personellen Sorgen zu kämpfen hatten. Unser TSV konnte dies etwas besser kompensieren und beim 8:4 zog Gästetrainer Christian Koch die grüne Karte. Doch viel sollte sich am Spielverlauf nicht ändern. Über 9:6 ging es dann mit einer 13:8 Führung für unseren TSV in die Kabinen. 

In der zweiten Hälfte sollte weiter das Tempo angezogen werden um die breitere Auswechselbank ausnutzen zu können. Der Beginn der zweiten Hälfte war dann zunächst ausgeglichen. Der Vorsprung von 5 Toren pendelte sich ein. Doch schon in dieser Phase wechselte TSV-Trainer Marc Winterhalder munter durch. Alle Spieler fügten sich nahtlos in das TSV-Spiel ein. Bis 10 Minuten vor dem Ende wirkte sich dies aber noch nicht auf den Spielstand aus. Über 19:15 und 21:16 stand es dann in der 50. Minute 24:18 für unseren TSV woraufhin Füchse Trainer Koch nochmals mit einer Auszeit zur Aufholjagd blasen wollte. Doch dieses Vorhaben ging nach hinten los. In den letzten 10 Minuten merkte man doch immer mehr die breitere Bank unseres TSV. Der 10-fache Torschütze Tobias Will mit zwei Treffern und einer von Simon Dörr sorgten direkt nach der Auszeit für das 27:18 und die Vorentscheidung. Am Ende stand ein verdienter 30:20 Heimsieg für unseren TSV zu Buche. Mit 4:0 Punkten ist der Start in diese Saison damit geglückt und man kann mit breiter Brust zum schweren Auswärtsspiel nach Ispringen fahren. 

Für den TSV spielten:

Tor: Jonathan Zartmann, Sebastian Kaiser

Feld: Marco Widmann, Matthias Dörr (3), Björn Koffeman (2), Christoph Schwartz (3), Luca Messerschmidt (1), Lukas Gaa (2), Lukas Wolf (4/2), Phil Nitze (4), Tobias Will (10), Simon Dörr (1), Erjon Rafuna

Trainer: Marc Winterhalder

TSV Germ. Malsch:

Tor: Daniel Brown, Sebastian Eisend (1)

Feld: Mikka Jenne, Lukas Obert (2), Philipp Schäffner (5/2), Samuel Livaja (1), Markus Müller (3), Philipp Schay, Marcel Feldpausch (2), Jann Jenne (2/1), Christian Breitenstein (4)

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 1 | Kommentare deaktiviert für Verbandsliga-Herren: Gelungener Heimauftakt in der Neckarhalle

1. Herren: Vorbericht TSV Germ. Malsch

Verbandsliga Baden 2020/2021

Sonntag, 27.09.2020 – 17:00 Uhr – Sportzentrum West

Vorbericht TSV Wieblingen – TSV Germ. Malsch

Eigentlich wollten wir uns bei unseren Berichten ja auf das sportliche Konzentrieren aber schon nach dem ersten Spiel holt unseren TSV die Realität ein. Trotz der Bemühungen allen Vorschriften und Auflagen gerecht zu werden muss unser TSV seine Heimspiele bis voraussichtlich 24.10. ohne Zuschauer austragen. Besonders ärgerlich, nachdem gelungen Auftakt unserer Mannschaft vergangenes Wochenende bei der starken Drittligareserve in Pforzheim. Sicherlich wären viele Neugierig gewesen wie sich die Mannschaft im ersten Heimspiel präsentiert. Wir möchten daher an dieser Stelle nochmal an alle appellieren nicht an die Halle zu kommen. Nach Möglichkeit werden wir versuchen das Spiel für die interessierten live zu übertragen. Trotz der ganzen Umstände ist unsere Mannschaft heiß auf das erste Heimspiel. An die, über weite Strecken, gute Leistung vergangene Woche soll gegen die Füchse aus Malsch angeknüpft werden. Ob von den angeschlagenen bzw. verletzten Spieler wieder welche zurück kommen muss noch abgewartet werden. Über die Spielstärke der Gäste lässt sich ähnlich wenig sagen wie letzte Woche da die Mälscher vergangenes Wochenende noch spielfrei waren. Man wird sich auf die Erfahrungen aus den vergangenen Spielen gegen die Füchse konzentrieren und versuchen wieder das eigene Spiel durchzubringen. Vor allem in der Abwehrarbeit muss im vergleich zum Spiel in Pforzheim noch eine Schippe drauflegen um dann auch in das schnelle Umschaltspiel zu kommen. Sollte das gelingen könnte unser TSV trotz der Umstände einen gelungen Saisonstart hinlegen.

Der TSV wird voraussichtlich in folgender Aufstellung spielen:

Tor: 

Jonathan Zartmann (16), Sebastian Kaiser (32)

Feld:

Moritz Augustat (6), Marco Widmann (8), Christoph Schwartz (14), Luca Messerschmidt (19), Lukas Gaa (23), Lukas Wolf (24), Phil Nitze (29), Tobias Will (85), Simon Dörr (86), Jan Dexheimer (97), Erjon Rafuna (98)

Trainer: 

Marc Winterhalder

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 1 | Kommentare deaktiviert für 1. Herren: Vorbericht TSV Germ. Malsch

Verbandsliga-Herren: Auftaktsieg bei starker Drittligareserve

TGS Pforzheim II – TSV Wieblingen 30:31 (16:17)
Mit sehr gemischten Gefühlen machte sich unser TSV am vergangenen Sonntag auf den Weg nach Pforzheim in die Sporthalle im Benckiser Park. Gemischt aufgrund der sehr speziellen Vorbereitung mit keiner Trainingseinheit in Vollbesetzung und der Ungewissheit des Gegners am ersten Spieltag. Aber auch mit dem guten Gefühl aus den Testspielen die aufgrund unserer eingespielten Mannschaft positiv verlaufen sind.
Mit dem Anpfiff war aber unsere Mannschaft auf Betriebstemperatur und Tobias Will nutzte den ersten Fehler der Gastgeber zum schnellen 0:1 aus und legte gleich noch das 0:2 nach. Auch Lukas Wolf war direkt im Spiel und nach dem 1:6 durch Kapitän Lukas Gaa hatte TGS Trainer Taafel genug gesehen und nahm seine Auszeit. In der Folge kam die junge Mannschaft aus Pforzheim immer besser ins Spiel und konnte bis auf zwei Tore verkürzen. Unser TSV konnte aber weiterhin gut dagegenhalten und der Vorsprung pendelte sich bei 3 bis 5 Toren für unseren TSV ein. Kurz vor der Halbzeit kam dann aber doch ein kleiner Bruch ins Spiel und die Gastgeber nutzten die Chance um zu verkürzen. Nach dem Anschlusstreffer zum 15:16 nahm auch TSV-Coach Marc Winterhalder seine Auszeit. 2 Sekunden vor dem Ende hatte die TGS dann die Möglichkeit mit einem Freiwurf den Ausgleich zu erzielen aber der Ball war erst nach der Sirene im Tor. Zu aller erstaunen gab es danach Wiederholung mit direktem Freiwurf. In der Mauer wurde dann Simon Dörr von Julian Rost mitten im Gesicht getroffen. Wieder Verwunderung auf Seiten unseres TSV, dass es hierfür keine rote Karte gab. Ansonsten muss man allerdings sagen das die beiden Unparteiischen eine klare Linie hatten und insgesamt eine gute Leistung zeigten.
Mit ordentlich Rückenwind aufgrund der letzten Minuten vor der Halbzeit kamen die Gastgeber aus der Kabine. Es entwickelte sich nun ein ausgeglichenes Spiel wobei unser TSV stets die Führung behauptete. Mit zwei bis drei Toren Vorsprung schien unser TSV das Spiel im Griff zu haben. In der 43. Minute dann erstmals der Ausgleich zum 23:23. Eine Auszeit sollte dann wieder etwas Ordnung ins Spiel unseres TSV bringen. Dies gelang allerdings nicht. Die Drittligareserve war nun am Drücker und legte ihrerseits nun zwei Treffer zum 27:25 vor. Ein Doppelschlag von Luca Messerschmidt sorgte dann wieder für den Ausgleich. Die TGS konnte nun immer wieder einen Treffer vorlegen und unser TSV glich aus. Tobias Will war dann wieder zur Stelle und markierte gut 30 Sekunden vor dem Ende den Ausgleich. Beide Mannschaften wollten nun noch den Sieg. Unser TSV deckte in Überzahl offensiv und die TGS wollte zu viel und vertändelte nochmal den Ball. Den daraus resultierenden Konter konnte wiederum Tobias Will mit der Schlusssirene zum vielumjubelten Sieg treffen. Insgesamt gesehen wäre ein Unentschieden sicherlich ein gerechtes Ergebnis gewesen, am Ende hat dann vielleicht der kleine Tick mehr Erfahrung den Ausschlag gegeben.
Für den TSV spielten:
Tor: Jonathan Zartmann, Sebastian Kaiser
Feld: Moritz Augustat (1), Marco Widmann, Christoph Schwartz (3), Luca Messerschmidt (5), Lukas Gaa (1), Lukas Wolf (11/3), Phil Nitze (3), Tobias Will (6), Simon Dörr (1), Jan Dexheimer, Erjon Rafuna
Trainer: Marc Winterhalder

TGS Pforzheim II:
Tor: Dominik Leskovic, Daniel Beetz
Feld: Lasse Malolepszy (1), Florian Rost (6), Sakda Choetchim (7), Nils Eckhardt, Lovro Leko, Lennart Cotic (4), David Kautz (5), Philipp Aschenbrenner (2), Maximilian Fröhle, Niklas Seyfried, Julian Rost (5)
Trainer: Florian Taafel

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 1 | Kommentare deaktiviert für Verbandsliga-Herren: Auftaktsieg bei starker Drittligareserve