1. Herren: Vorbericht HSG Ettlingen

Verbandsliga Baden 2019/2020

Samstag25.01.2020  19:00 Uhr  Sportzentrum West

Vorbericht TSV Wieblingen – HSG Ettlingen

Eine etwas längere Winterpause als die restlichen Verbandsligamannschaften hatte diesmal unser TSV. Um diese zu überbrücken war unsere Mannschaft beim 1. Gerhard-Trautmann Gedächtnisturnier in Hemsbach aktiv. Mit einem Sieg gegen den späteren Turniersieger SG Heddesheim, einem Unentschieden gegen die Gastgeber des TV Hemsbach und zwei Niederlagen gegen den TSV Birkenau und TV Eppelheim war der erste Auftritt im Jahr 2020 durchwachsen. Aufgrund von Abschlussprüfungen und Verletzungen standen allerdings auch nicht alle Spieler zur Verfügung. Daher war die verlängerte Pause ganz gut für unseren TSV. Bis zum Rückrundenauftakt am Samstag gegen die HSG Ettlingen werden hoffentlich wieder alle Spieler zur Verfügung stehen. Mit der HSG Ettlingen kommt dazu der Tabellenletzte ins Sportzentrum West. Allerdings darf diese Mannschaft keinesfalls unterschätzt werden. Allein die Niederlage aus dem Hinspiel sollte Ansporn genug für unsere Mannschaft sein um es im Heimspiel besser zu machen. Bis zum Rückrundenstart waren das auch die einzigen zwei Punkte die die HSG geholt hatte. Doch mittlerweile scheint sich der Trainerwechsel zum Erfahrenen Andrei Burlakin auszuzahlen. Im Spiel Letzter gegen Vorletzter konnte die HSG gegenüber unserem Nachbarn aus Handschusheim die Oberhand behalten und wird dadurch sicherlich neuen Mut im Abstiegskampf schöpfen. Daher muss unser TSV auf eine über 60 Minuten kämpfende Gastmannschaft vorbereitet sein und bereit sein diesen Kampf anzunehmen. Mit 16:12 Punkten steht man aktuell auf Rang 4 und könnte sich mit einem weiteren Heimsieg im vorderen Drittel der Verbandsliga festsetzen.

Zum Abschluss noch eine Einschätzung zur Hinrunde sowie ein Ausblick auf das anstehende Spiel gegen die HSG Ettlingen von unserem Trainer MarcWinterhalder:

„Nach einer Eingewöhnungszeit, mit der nach 5 Neuzugängen und einem neuen Trainer zu rechnen war, hat sich die Mannschaft ganz gut gefunden und auch eine gute Serie hingelegt. Es wurden in der Zeit auch Spiele gewonnen mit denen man nicht unbedingt gerechnet hatte. Für die Rückrunde gilt es nun noch mehr Konstanz in die Spiele zu bringen und das Niveau abzurufen das wir im Stande sind zu bringen.“

„Die Hinspielniederlage in Ettlingen wurmt mich und die Mannschaft noch. Allerdings steht bei der HSG mittlerweile eine andere Mannschaft auf der Platte. Neuzugänge mit internationaler Erfahrung und ein neuer Trainer Andrei Burlakin. Zudem wird ihnen der Sieg gegen Handschuhsheim Rückenwind geben. Daher wird die HSG es uns sicherlich nicht leichtmachen“

Der TSV wird voraussichtlich in folgender Aufstellung spielen:

Tor:

Jonathan Zartmann (16), Sebastian Kaiser (32)

Feld:

Moritz Augustat (6), Marco Widmann (8), Matthias Dörr (11), Björn Koffeman (13), Christoph Schwartz (14), Luca Messerschmidt (19), Lukas Gaa (23), Lukas Wolf(24), Moritz Merkel (44), Tobias Will (85), Simon Dörr (86), Jan Dexheimer (97), Erjon Rafuna (98)

Trainer: 

Marc Winterhalder

Dieser Beitrag wurde unter Herren, Spielberichte Herren 1 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.