1. Herren: Vorbericht TSV Rot

Verbandsliga Baden 2019/2020

Sonntag, 09.02.2020 – 18:00 Uhr – Sportzentrum West

Vorbericht TSV Wieblingen – TSV Rot

Mit zwei Siegen ist unser TSV ins Jahr 2020 gestartet und erwartet nun das Spitzenteam des TSV Rot im Sportzentrum West. Die Mannschaft von Sebastian Thome steht aktuell auf dem zweiten Tabellenplatz und ist dem TV Eppelheim auf den Versen. Schon in den vergangenen Jahren war der TSV Rot steht´s ganz oben mit dabei. Dabei verfügen sie über eine eingespielte Mannschaft die schon seit Jahren zusammen spielt. Im Hinspiel musste sich unser TSV mit 30:23 geschlagen geben. Aber nach den letzten Ergebnissen und nur einer Niederlage aus den vergangenen 10 Spielen geht das Team von Trainer Marc Winterhalder gestärkt in die Partie. Nur die personelle Situation hat sich zum vergangenen Spiel in Malsch nicht viel verbessert. Mit Moritz Augustat ist nun ein weiterer Spieler angeschlagen. Um was Zählbares gegen die starken Gäste aus Rot was zu holen wäre es Wichtig wenn bis zum Wochenende möglichst alle wieder einigermaßen fit werden. Zudem braucht die Mannschaft auch wieder die Unterstützung ihrer Zuschauer. Mit einem Sieg könnte unser TSV bis auf einen Punkt an den TSV Rot heranrücken und weiter den Anschluss an das Spitzentrio Eppelheim, Hockenheim und Rot halten. 

Zum Abschluss noch eine Einschätzung zur Hinrunde sowie ein Ausblick auf das anstehende Spiel gegen den TSV Rot von unserem Eigengewächs Simon Dörr:

„In den letzten Jahren konnten wir in der Reblandhalle leider nie Punkte mit nach Hause nehmen, weshalb es umso besser für uns ist diesen Fluch endlich gebrochen zu haben. Von Anfang an war klar, dass es ein harter Kampf werden wird, um den heimstarken Malschern die Punkte abzuknöpfen. Leider war auch die Trainingswoche vor dem Spiel gegen Malsch von vielen Krankheitsbedingten Ausfällen geprägt, weshalb man nicht wusste wie der Kader am Wochenende aussehen würde. Lediglich auf Christoph Schwartz und Moritz Merkel musste verzichtet werden. Wir kamen trotz mehreren Umstellungen gut ins Spiel und konnten der Partie direkt unseren Stempel aufdrücken. Auch eine kurze Schwächephase in der 40. Minute konnte uns nicht aus dem Konzept bringen. Da mittlerweile die ganze Mannschaft auf einem gleichen Level ist, kann auf jeder Position ohne Leistungsverlust durchgewechselt werden. Am Ende stand ein hart erkämpfter, aber schlussendlich verdienter Sieg zu Gunsten des TSV.“

„Am kommenden Sonntag erwartet uns eine der Top Mannschaften der Verbandsliga. Mit dem TSV Rot kommt der aktuell Tabellenzweite in die Hölle West. Im Hinspiel mussten wir uns leider geschlagen geben, weshalb wir umso motivierter sind die Punkte diesmal in Wieblingen zu behalten. Doch mit dem TSV Rot ist immer zu rechnen, weshalb auch dieses Spiel kein Selbstläufer werden wird. Wenn die Mannschaft jedoch die gleiche Leistung wie in den vergangenen Spielen abruft, ist auch hier ein Sieg nicht ungewiss. Die Mannschaft hofft außerdem weiterhin auf die bisher so wichtige Unterstützung der Fans, die die Mannschaft immer wieder vorantreibt.“

Der TSV wird voraussichtlich in folgender Aufstellung spielen:

Tor: 

Jonathan Zartmann (16), Sebastian Kaiser (32)

Feld:

Moritz Augustat (6), Marco Widmann (8), Matthias Dörr (11), Björn Koffeman (13), Christoph Schwartz (14), Luca Messerschmidt (19), Lukas Gaa (23), Lukas Wolf (24), Moritz Merkel (44), Tobias Will (85), Simon Dörr (86), Jan Dexheimer (97), Erjon Rafuna (98)

Trainer: 

Marc Winterhalder

Dieser Beitrag wurde unter Herren, Spielberichte Herren 1 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.