2. Herren: Verdienter 29:24 Sieg

Am vergangen Sonntag traf die 1b des TSV Wieblingen auf den zweit platzierten TSV Rot 2. Das Hinspiel konnte die Gäste 30:24 für sich entscheiden doch auch auch damals konnte Wieblingen über lange Fass gut mithalten. Die Aufgabe für dieses Spiel wurde von Trainer Jürgen Merkel
dementsprechend klar. Zuhause zwei Punkte holen!
Das Spiel begann auf Augenhöhe und keine Mannschaft ließ die andere davon ziehen durch starke Abwehr Leistungen auf beiden Seiten. So gab es nach 8 Minuten beim Spielstand 3:2 für die 1b mit mehr Verwarnungen als Tore. Erst nach der ersten zwei Minuten strafe gegen die Gäste gelang es
den Wieblingern das erste etwas davon zuziehen mit einem 5:2. Die nächsten Minuten wurden von zwei Minuten Strafen geprägt wodurch zwischenzeitig sich jeweils vier Feldspieler gegenüberstanden. Die 1b des TSV ließ sich davon jedoch nicht beirren und schaffte es noch ein weiteres Tor auf die Führung zu packen. Somit sah sich der Trainer in der 18 Spielminute gezwungen beim 8:4 sein Timout zu nehmen. Bei diesem Abstand blieb es dann erst mal. Moritz Merkel welcher der 1b an diesem Tag aushalf, traf zwar noch zum 9:4 doch die Gäste konnten immer wieder nachsetzen so das der es konstant bei einer drei bis fünf Tore Führung blieb. Drei Minuten vor ende der ersten Halbzeit gelang den Wieblinger dann noch mal drei Tore infolge zum 15:8 wodurch sie mit einer beruhigenden Führung in die Kabine gehen konnten. In der zweite Halbzeit zeigten die Gäste jedoch das das Spiel noch nicht gelaufen war. Es gelang
ihnen immer wieder das Anspiel an den Kreis oder konnten sich im eins gegen eins durchsetzen. Langsam aber sicher kämpften sie sich immer weiter ran und schneller als allen Wieblinger in der Halle lieb war schmolz der Vorsprung dahin. So gelang dem TSV Rot in der 44 Minute erstmals
wieder bis auf ein Tor ran zukommen beim 21:20. Das reichte um die Wieblinger wieder wach zumachen. Die vielen neu Zugänge des TSV Wieblingen zeigten ihre stärke im eins gegen eins und Felix Hoffmann seine Treffsicherheit vom Siebenmeterpunkt die mit 7 aus 7 das ganze Spiel über
bereits hatte. Dies brachte den Vorstoß des TSV Rot ins stocken und es blieb bei einer 2 bis 1 Tore Führung. Als sich dann auch wieder die Abwehr stabilisierte, zusammen mit dem Torhüter Kristoffer Krach welcher in dieser entscheidenden Phase zwei Siebenmeter entschärfen konnte,
schaffte es der TSV endgültig davon zu ziehen. So das am ende zwar ein nicht sicherer aber doch verdienter 29:24 Sieg gefeiert wurde.
Für den TSV Wieblingen spielten:
Tor: Kristoffer Karch, Kaj Kramer
Feld: Steffen Jung, Daniel Ulrich (5), Carlos Gabriel Samaniego Orue (2), Michael Beyer, Felix
Hoffmann (3 7/7), Sebastian Schmitt(3), Julian Wansrra (2), Florian Kaltschmitt(1), Bastian
Winkelhausen(3), Daniel Zach, Moritz Merkel (3), Thomas Barth
Trainier: Jürgen Merkel, Thomas Dörr, Hans Humbert

Dieser Beitrag wurde unter Herren, Spielberichte Herren 2 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.