2. Herren: TSV Wieblingen – TV Edingen

Im vierten Ligaspiel hatte die zweite Mannschaft des TSV Wieblingen den TV Edingen zu Gast. Das Ziel war, durch eine aggressive Abwehr an die Leistung des vorherigen Spiels in Leimen anzuknüpfen und zwei weitere Punkte zu erkämpfen.

Zu Beginn des Spiels wurde der TSV jedoch regelrecht von den Gästen aus Edingen überlaufen. Durch inkonsequente Abschlüsse und versuchte Halbchancen der Gastgeber im Angriff wurde den Gegnern leichte Tore durch Tempogegenstöße ermöglicht. Dadurch gelang es ihnen, sich innerhalb der ersten 14 Minuten einen Vorsprung von 1:9 Toren aufzubauen. Erst jetzt startete der TSV seine Aufholjagd. Punkt für Punkt kämpfte er sich zurück ins Spiel und verkürzte den Rückstand bis zur 25. Minute zum 7:12 auf fünf Tore. Dieser Abstand blieb für wenige Minuten über 8:13 und 9:14 konstant. Kurz vor dem Ende der Halbzeit legten die Gäste jedoch nochmal nach und erhöhten zur Pause zum 10:17.

Der Beginn der zweiten Halbzeit war sehr ausgeglichen. Die Gastgeber aus Wieblingen versuchten weiterhin dem Rückstand der ersten 15 Minuten hinterherzulaufen. Bis zur 42. Minute schafften sie es auch, zum 17:22 diesen wieder auf 5 Tore zu reduzieren. Zu diesem Zeitpunkt nahm der TSV eine Auszeit, um die Spieler nochmals zu motivieren, dass durch etwas mehr kämpferische Leistung das Spiel in den letzten 15 Minuten noch gedreht werden kann. Die Gäste aus Edingen ließen dies jedoch nicht zu und erhöhten ihren Abstand in den nächsten fünf Minuten wieder auf 18:28. Nun mussten sie nur noch die letzten zehn Minuten des Spiels auf der Uhr herunterlaufen lassen. Die Mannschaft des TSV ließ den Kopf aber nicht hängen und kämpfte weiter bis zur letzten Minute. Die übrige Spielzeit reichte jedoch nicht mehr aus, um den zu großen Rückstand der ersten 15 Minuten wieder gutzumachen. Somit gingen die beiden Punkte bei einem Spielstand von 26:29 an den TV Edingen.

Tor: Kaj Kramer, Kristoffer Karch

Feld: Bastian Winkelhausen, Victor Hof (3), Hans Humpert (4), Nick Busack (1), Jan Sommer, Julian Wansorra (6), Felix Hoffmann (6), Tom Kripzak (1), Michael Beyer (2), Luis Suchy, Leonard Sober (1), Felix Merkel (2)

Trainer: Florian Kaltschmitt, Jürgen Merkel, David Wolf

Dieser Beitrag wurde unter Herren, Spielberichte Herren 2 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.