1. Sommer-Handballcamp des TSV Wieblingen & SG Edingen/Friedrichsfeld

Endlich Ferien – Endlich Action

Nach einem schwierigen Schuljahr mit Lockdowns und Onlineunterricht, starteten 18 männliche Jugendspieler der Jahrgänge 2005-2010 beim 1. Sommerhandballcamp der Fuchsbau Academy direkt mit einer ordentlichen Ladung HANDBALL in die Ferien. Die Teilnehmer der Jugendabteilungen der SG Edingen/Friedrichsfeld und des TSV Wieblingen konnten an diesen drei Tagen nachholen, was während der vergangenen Monate auf der Strecke geblieben war. Egal, ob individuelles Techniktraining via Multimedia, kompetenzorientierte Gruppenworkshops oder einfach nur endlich wieder im 7:7 Handball spielen – hier war für jeden was dabei.

Unter dem Trainergespann Niklas Ruß, Christoph Schwartz und Sebastian Kaiser, wurde von morgens bis nachmittags ordentlich geschwitzt und viel miteinander gelacht. Alte Freundschaften wurden gepflegt – Neue entstanden. Während des Besuchs der drei Drittligaspieler der SG Leutershausen Gianluca Pauli, Jörn-Thore Döding und Theo Beganovic, erhielten die Teilnehmer die Chance, ihre Haltung in Bezug auf das „Sportlerleben“ zu hinterfragen. Inmitten einer entspannten Gesprächsatmosphäre wurden u.a. wichtige Aspekte der Perspektiven „Leistung & Kooperation im Sport“ thematisiert – ein Mehrwert für Jung und Alt.

Auch was das leibliche Wohlergehen anbelangt, waren sich wieder alle einige: „Einfach geil!“.
Ein wichtiger Gelingens-Faktor, der sich nicht von allein erfüllt.

„Mich freut besonders, dass es immer wieder neue aber auch altbekannte Gesichter unter den Teilnehmern gibt, die sich gerne von uns „quälen“ lassen“ (S.Kaiser)

Die Zeit verflog für Spieler und Trainer wieder wie im Fluge und in Anbetracht der vergangenen Monate, waren alle am Ende dankbar und glücklich, wieder dabei gewesen zu sein.

Die Fuchsbau Academy bedankt sich bei allen Spielern, Eltern und Unterstützern für das entgegengebrachte Vertrauen und Engagement.

Wir freuen uns auf weitere gemeinsame Projekte in 2022!

Time to rise

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Jugend veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.