1. Herren: Souveräner Heimsieg gegen den Tabellenletzten

TSV Wieblingen – TSV Germ. Malsch 44:23 (24:11)
Nach vier Wochen Spielpause hat sich unser TSV mit einem Erfolgserlebnis zurückgemeldet. Mit dem fehlenden Spielrhythmus und der neu zusammengestellten Mannschaft aus Malsch war viel Ungewissheit bei unserem TSV vorhanden. Doch die Mannschaft um Spielertrainer Marco Widmann legte gleich los wie die Feuerwehr und zeigte den Gästen schnell ihre Grenzen auf. Nach dem schnellen 0:1 wurde Malsch förmlich überrannt, nach 5 Minuten stand es bereits 5:1 und Aushilfsgästecoach Dominik Eipl, der den erkrankten Trainer Edinger vertrat, nahm bereits seine Auszeit. Aber auch diese konnte unsere Mannschaft nicht aus dem Konzept bringen. Eine kompakte Abwehr mit schnellem Umschaltspiel und schon stand es nach 14 Minuten bereits 14:5. Ab diesem Zeitpunkt wurde auf Seiten unseres TSV bereits munter durchgewechselt. Ein Bruch im Spiel war dabei nicht zu erkennen. Auch die beiden A-Jugendlichen Felix Merkel und Victor Hof fügten sich glänzend in das Spiel ein. Bis zum Ende vom Spiel sollte auch jeder eingesetzte Feldspieler mindestens doppelt getroffen haben. Auch das zeigt, dass der Kader auch in der Breite diese Saison gut aufgestellt ist. Bis zur Halbzeitpause konnte der Vorsprung stetig weiter ausgebaut werden und spätestens mit dem Halbzeitstand von 24:11 war das Spiel bereits entschieden.
Mit Beginn der zweiten Hälfte war dann doch etwas der Schlendrian im TSV Spiel. Die Abwehr stand nicht mehr so kompakt und im Angriff wurde die ein oder andere Chance liegengelassen. Die Gäste nutzten die Gunst der Stunde und verkürzten auf 29:18. Eine Auszeit in der 40. Minute brachte dann die Mannschaft wieder zurück in die Spur. Die Abwehr ging wieder energischer zu Werke und ließ bis Spielende nur noch 5 Gegentreffer zu. Selbst konnte man noch 15-mal erfolgreich sein was zum Endstand von 44:23 führte. Eine insgesamt gute und geschlossene Mannschaftsleistung. Allerdings war der Gegner aus Malsch in dieser Besetzung kein wirklicher Gradmesser.
Der kommt nun am kommenden Wochenende beim Derby in Dossenheim. Hier wird sich zeigen ob unser TSV nach der Spielpause wieder voll in der Spur ist. Mit nun 10:0 Punkten fährt es sich auch etwas einfacher in die Schauenburghalle wo die TSG nach der Derbyniederlage in Handschuhsheim sicher mehr unter Druck steht als unser TSV.

Für den TSV spielten:
Tor: Jonathan Zartmann, Sebastian Kaiser
Feld: Matthias Dörr (4), Marco Widmann (2), Björn Koffeman (4), Andreas Scheuerle (6/1), Lukas Gaa (5), Lukas Wolf, Phil Nitze (3), Alexander Güllicher (3), Victor Hof (2), Felix Merkel (3), Tobias Will (9), Simon Dörr (3)
Trainer: Marco Widmann

Dieser Beitrag wurde unter Herren, Spielberichte Herren 1 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.