1. Herren: Vorbericht TSG Dossenheim – TSV Wieblingen

Verbandsliga Baden 2021/2022

Sonntag, 28.11.2021 – 18:00 Uhr – Schauenburghalle

Vorbericht TSG Dossenheim – TSV Wieblingen

Am kommenden Sonntag steht für unseren TSV das schwere Auswärtsspiel bei der TSG Dossenheim an. Die TSG ist mit drei teils überzeugenden Siegen in die Saison gestartet ehe es gegen den TVG Großsachsen II eine unerwartete Heimniederlage setzte. Diese Pleite war kein gutes Omen für das Derby in Handschuhsheim, das dann auch verloren ging. Entsprechend motiviert wird die TSG gegen unseren TSV auflaufen. Nach zwei schmerzlichen Pleiten in Folge will die Mannschaft um Spielertrainer Nicolai Elfner wieder in die Erfolgsspur zurück. Auch aufgrund der Tabellensituation steht die TSG bei diesem Derby unter Druck. Unser TSV kann dagegen etwas gelassener in die Partie gehen. Nach dem deutlichen Sieg vergangene Woche gegen Malsch ist unsere Mannschaft direkt wieder in den Spielrhythmus gekommen. Mit 10:0 Punkten sollte auch das Selbstvertrauen groß genug sein um auch im Derby in Dossenheim bestehen zu können. Mit einem weiteren Sieg würde die perfekte Hinrunde gelingen und dem Ziel die Aufstiegsspiele zu erreichen ein großer Schritt näher rücken. Bis auf den verletzten Christoph Schwartz steht TSV-Spielertrainer Marco Widmann dafür alle Spieler zur Verfügung. Im Spiel wird es wichtig sein das schnelle Umschaltspiel der Dossenheimer zu unterbinden und die Kreise von Nicolai Elfner einzuengen. Ansonsten sollte sich unsere Mannschaft auf ihre Stärken aus den vergangenen Spielen verlassen und versuchen auch in Dossenheim ihr Spiel durchzusetzen.
Aufgrund der aktuellen Corona-Situation gilt für dieses Spiel für die Zuschauer die 2G+ Regel. Für die genauen Regeln für Zuschauer in der Schauenburghalle bei diesem Spiel möchten wir alle Bitten die genauen Vorgaben von der TSG Dossenheim zu beachten. Trotz der Umstände würde sich unsere Mannschaft natürlich freuen das viele Wieblinger dennoch in die Halle kommen und unseren TSV unterstützen.

Unser TSV wird voraussichtlich in folgender Aufstellung spielen:

Tor:
Jonathan Zartmann (16), Sebastian Kaiser (32)

Feld:
Matthias Dörr (2), Marco Widmann (8), Björn Koffeman (13), Dennis Brand (15), Andreas Scheuerle (17), Lukas Gaa (23), Lukas Wolf (24), Phil Nitze (29), Alexander Güllicher (35), Moritz Merkel (45), Tobias Will (85), Simon Dörr (86), Erjon Rafuna (98)

Trainer:
Marco Widmann

Dieser Beitrag wurde unter Herren, Spielberichte Herren 1 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.