Vorbericht TSV Wieblingen – HSG Dittigheim/TBB

Verbandsliga Baden 2021/2022

Sonntag23.01.2022  16:00 Uhr  Sportzentrum West

Vorbericht TSV Wieblingen – HSG Dittigheim/TBB

Mit der HSG Dittigheim/TBB empfängt unser TSV am kommenden Sonntag im heimischen Sportzentrum West einen unbequemen Gegner. Schon im Hinspiel tat sich unsere Mannschaft extrem schwer und konnte das Spiel erst in den letzten 10 Minuten entscheiden. Mit dem deutlichen Heimsieg gegen die TSG Dossenheim konnte die HSG zusätzlich auf sich aufmerksam machen. Bei der TSG setzte es für unseren TSV die bisher einzige Saisonniederlage. Das Team von dem scheidenden Trainer Markus Keupp verfügt über eine ausgeglichen besetzte Mannschaft die über eine disziplinierte Abwehr verfügt und mit Viktor Bodo einen überragenden Angriffsspieler in ihren Reihen hat. Unsere Mannschaft muss daher dringend an die Leistung aus dem Derby in Handschuhsheim anknüpfen. Die personelle Lage hat sich leider nicht verbessert. Aber auch dieser Kader konnte ja in Handschuhsheim bestehen und sollte demnach auch im Heimspiel gegen die HSG Chancen haben. Dafür muss aber die gleiche Leidenschaft aufs Feld gebracht werden. Die gute Ausgangsposition für die Playoff-Spiele kann mit einem weiteren Heimsieg verbessert werden. Daher würde sich die Mannschaft wieder über zahlreiche Unterstützung freuen. Nach der aktuellen Corona Verordnung Sport des Landes Baden-Württemberg darf das Sportzentrum West unter Einhaltung der 2G Plus Regel mit 50% der Zuschauerkapazität ausgelastet werden. Das Tragen einer FFP2 Maske ist während des gesamten Aufenthalts im Sportzentrum West vorgeschrieben. Wir möchten alle Zuschaue bitten sich an die vorgegebenen Regeln zu halten und bei der Einlasskontrolle etwas Geduld mitzubringen. 

Unser TSV wird voraussichtlich in folgender Aufstellung spielen:

Tor:

Jonathan Zartmann (16), Sebastian Kaiser (32)

Feld:

Marco Widmann (8), Victor Hof (15), Lukas Gaa (23), Lukas Wolf (24), Phil Nitze (29),Alexander Güllicher (35), Moritz Merkel (45), Felix Merkel (81), Tobias Will (85), Simon Dörr (86), Erjon Rafuna (98)

Dieser Beitrag wurde unter Herren, Spielberichte Herren 1 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.