Erste zurück in der Erfolgsspur

TSV Wieblingen – TSV Malschenberg 31:19

Nach der Auftaktniederlage gegen die Landesliga Reserve des TSV Rot ging es darum, im ersten Heimspiel der Rückrunde zurück in die Erfolgsspur zu finden. Dabei reiste mit dem TSV Malschenberg jedoch ein Gegner ins Sportzentrum West, mit dem die Wieblinger in der Vergangenheit stets große Probleme hatten und sich am Ende häufig knapp geschlagen geben mussten.

Auch diesmal standen die Vorzeichen nach der Niederlage der Vorwoche und den zahlreichen Verletzten nicht gerade gut. Mit Thomas Dörr, Tobias Müller, Daniel Beyer und Lukas Gaa mussten die Verantwortlichen auf insgesamt vier Stammspieler verzichten. Aus diesem Grund erklärte sich auch Jan Kempelmann aus der 1b spontan bereit, mit auf die Bank zu gehen.

Um so entschlossener startete die Mannschaft um Kapitän Christian Dörr in die Partie. Über 3:0 und 7:4 konnte sich Wieblingen beim 10:6 erstmals mit vier Toren absetzen. Vor allem die Abwehr stand sehr gut und ließ kaum klare Chancen der Gäste zu. Doch auch im Angriff machte das Team trotz einiger Unsicherheiten einen guten Job und erspielte sich immer wieder 100-prozentige Torchancen gegen die offensive Deckung der Gastgeber. Am Ende der ersten Halbzeit stand es dann dank einer starken Mannschaftsleistung 15:12 für Wieblingen.

Auch in Spielabschnitt 2 kam Wieblingen besser ins Spiel als die Gäste und vergrößerte den Vorsprung bei 19:13 erstmals auf sechs Tore. Dann jedoch kämpfte sich der TSV Malschenberg zurück ins Spiel und nutze eine kleine Schwächephase der Gastgeber, um sich beim 19:17 wieder in Schlagdistanz zu bringen. Doch der TSV ließ sich nicht beirren und fand ab der 45. Minute zurück ins Spiel. Die Abwehr stand wie eine Felswand vor dem ebenfalls gut aufgelegten Salem Lawand im Tor und ließ bis zum Ende der Partie nur noch zwei (!) Gegentreffer zu.

Auch im Angriff lief es immer besser und die zahlreichen Zuschauer sahen einige sehenswerte Treffer. Am Ende stand ein auch in dieser Höhe verdienter 31:19-Sieg, mit dem sich das Team von Steffen Hahn und Thomas Embach wieder auf den dritten Tabellenplatz vorschob. Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung ragten an diesem Abend Patrick Theiss, Yasar Cinko und der in Abwehr und Angriff stetig ackernde Daniel Zach heraus.

Jetzt gilt es am kommenden Sonntagabend um 18 Uhr beim SC Sandhausen diese Leistung zu bestätigen.

Steffen Hahn

 

Dieser Beitrag wurde unter Spielberichte Kreisliga 2012/13 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.