1b siegt im Kellerduell

SV Sandhausen II – TSV Wieblingen II 16:31 (7:19)

Am vergangenen Sonntag kam es zum Kellerduell in der zweiten Kreisliga. Wieblingen stand auf dem vorletzten Tabellenplatz mit acht Punkten und Sandhausen war Tabellenletzter mit sieben Punkten. Leider konnte der Wieblinger Trainer Krembsler nicht zugegen sein, deshalb übernahmen Jürgen Merkel und Michael Huljak aus der dritten Mannschaft das Traineramt.

Wieblingen reiste mit voller Bank an und erhielt dabei Unterstützung von Philipp Wolf. Die guten Leistungen der letzten Wochen sollten auch in diesem wichtigen Spiel umgesetzt werden. Diese zeigte Wieblingen auch gleich zu Beginn und ging mit 3:0 in Führung. Allerdings ließ man Sandhausen durch Unkonzentriertheiten wieder zurück ins Spiel kommen, die sich auf 3:2 rankämpfen konnten. Wieblingen ließ aber nicht locker. Die gut stehende Abwehr verlieh den Wieblingern neue Kräfte, denn ein ums andere Mal konnte der starke Mittelblock die Bälle abblocken, wodurch der Ball erobert und zum Konter eingeleitet werden konnte. Jeder Spieler, welcher in dieser Phase eingewechselt wurde, konnte an die Leistung der anderen Spieler anknüpfen. So konnte Wieblingen mit einem 12-Tore-Vorsprung in die Halbzeitpause gehen.

In der zweiten Hälfte galt es nun die Konzentration auf dem gleichen Level zu halten, um den Vorsprung nicht einzubüßen, wie schon in vielen Spielen zu vor. Doch dies gelang Wieblingen sehr gut. So konnte auch unser A-Jugendlicher Sven Jooß zum Einsatz kommen. Mitte der zweiten Hälfte stockte es etwas im Angriff, doch der stark aufgelegte Ivo im Tor hielt ein ums andere Mal die Würfe der Gegner. Dadurch konnte Sandhausen den Rückstand nicht verkürzen. Wieblingen nahm daraufhin wieder Fahrt auf und gewann schlussendlich verdient mit 31:16.

Nun gilt es die gute Leistung in die nächsten Spiele zu übertragen, um im Abstiegskampf die ein oder anderen Punkte noch zu gewinnen. Bedanken möchte sich die Mannschaft bei Jürgen Merkel und Michael Huljak, die die Mannschaft von der Bank coachten und bei Philipp Wolf, der die Mannschaft auf dem Feld unterstützte.

Für den TSV spielten:
Tor:
Ivo Röwekamp, Benjamin Rostock.
Feld: Frank Diehm, Stefan Dörr, Chris Hertel, Ruben Irion, Sven Jooß, Daniel Jung, Steffen Jung, Stefan Knappe, Jochen Krembsler, Frank Müller, Steffen Trautmann, Philipp Wolf.

Frank Müller

Dieser Beitrag wurde unter Spielberichte-1b-1213 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.