1b verliert in Kirchheim

Enttäuschung bei Trainer und Zuschauer nach Niederlage bei der SG Kirchheim

SG Kirchheim – TSV Wieblingen II 31:25 (13:10)

Nach dem Sieg gegen Tabellenführer und Meister Nussloch II und dem damit verbundenen vorzeitigem Klassenerhalt des TSV Wieblingen II wollte Trainer R. Krembsler sein Team in diesem Spiellevel für die noch ausstehenden Aufgaben halten und hatte die Trainingseinheiten entsprechend abgestimmt.

Natürlich ist allen ein Stein vom Herzen gefallen dass der Klassenerhalt geschafft wurde. Dennoch gilt es für das Team zu zeigen, dass man in der Lage ist in dieser Spielklasse nicht nur am Tabellenende zu dümpeln und mit dem Abstiegsgespenst zu kämpfen, sondern sich auch einen Platz im Mittelfeld dieser Liga vorstellen und erzielen kann.

Dementsprechend auch seine Vorbereitung mit Spielanalyse des Gegners.

Die Stimmung im Team war gut und man konnte vollständig antreten. Auch Michael Beyer reihte sich wieder in den Mannschaftkader ein. Für Ivo rückte Mario Brambach ins Team und vorweg an den Torhütern hat es nicht gelegen. Für beide Teams ging es in dieser Begegnung um nichts mehr. Beide Mannschaften hatten Ihr Klassenziel erreicht. Kirchheim wollte seinen Anhängern und Gönnern zum Abschluss einen Sieg schenken. Wieblingen II wollte mit einem Sieg in der Tabelle vor den TSV Malsch II rücken.

Von Beginn an konnte Wieblingen II nicht an die Leistungen vom vorherigen Spieltag anknüpfen und musste ständig einem Rückstand hinterherlaufen. Dabei wurden die Schwächen dieses Tages bereits in den ersten Spielminuten ersichtlich – Wurfschwäche, teilweise desorientierte Abwehr und inakzeptables Rückzugsverhalten. Hinzu noch mangelnde Konzentration bei der Ausführung von Spielzügen und Traineranweisungen.

Wieblingen II konnte sich im Spiel halten und immer wieder heran kämpfen, den Rückstand verkürzen doch in den entscheidenden Phasen scheiterten Sie an der Wurfausbeute und an den an diesem Tage sehr gut agierenden Torleuten der SG Kirchheim

Zur Halbzeit stand es 13:10

Wieder mal verpufften die Worten von Trainer R.K. der sein Team aufforderte nun mal das zu zeigen was möglich sein kann. Zu Beginn der zweiten Hälfte konnte sich Wieblingen II nochmal auf 13:12 heranarbeiten, doch dann wurde die Abwehrarbeit vernachlässigt dem Gegner Freiraum überlassen und so konnten sich die Gastgeber einen komfortablen 20:15 Vorsprung erarbeiten der am Ende für einen ungefährdeten Sieg reichte.

Ein verdienter Sieg für die Gastgeber.

Ergebnis 31:25 Niederlage.

Nach dem Spiel äußerte sich Trainer R.K im Gespräch mit den Fans zum Spiel und meinte: “Man darf und kann hier verlieren aber man darf nicht so eine Leistung abliefern“. Ich bin sehr enttäuscht. Das haben Zuschauer und Fans nicht verdient. Einziger Lichtblick in diesem Spiel war für mich Youngster Tobias Kösel der seine Chance genutzt und das im Spiel umgesetzt hat, was er im Training immer zeigt. Sowohl in der Abwehr und im Angriff (3 Treffer) hat er seine Aufgaben gut gemacht.

Für den TSV spielten und trafen:
Tor:
Mario Brambach, Thorsten Richter.
Feld: Christian Hertel (5), Stefan Knappe (7), Steffen Trautmann, Jochen Krembsler, Stefan Dörr (1), Frank Müller (2), Daniel Jung, Steffen Jung (3), Frank Diehm (2), Tobias Kösel (3), Jan Sommer (2), Michael Beyer.

R. Krembsler

Dieser Beitrag wurde unter Spielberichte-1b-1213 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.