Archiv der Kategorie: Spielberichte C-Jugend m

C-Jugend (m): Qualifikation zur Bezirksliga

Wieblinger Jungs werden leider nicht belohnt

Fast die komplette D-Jugend der vergangenen Runde bildet nun die neue C-Jugend. Da aber leider der Jahrgang 2003 seit Jahren fehlt, besteht die Mannschaft nur aus dem jüngeren Jahrgang 2004. Deshalb fuhr man auch mit niedrigen Erwartungen zur Qualifikation zur Bezirksliga, bei der die Vereine aus den Kreisen Heidelberg und Mannheim und die Plätze in der Bezirksliga spielten.

Doch gleich im ersten Spiel schafften die Jungs einen Achtungserfolg gegen die HC MA-Neckarau 2 und konnten mit 13:0 gewinnen. Natürlich war man nach dem Spiel euphorisch, doch der Trainer warnte, die schweren Spiele kommen erst noch. Im zweiten Spiel gegen die SC Wilhelmsfeld tat Wieblingen sich lange schwer, ehe man zum Schluss mit 9:4 gewinnen konnte. Im dritten Spiel gegen den TV Dielheim, den späteren Gruppensieger, lag der TSV lange zurück, doch in der zweiten Hälfte des Spiels konnten sich die Mannschaft zurückkämpfen und es entwickelte sich eine regelrechte Abwehrschlacht, welche mit 5:5 endete. Im letzten Spiel gegen die ASG Heidelberg-Leimen merkte man den Jungs an, dass die Kräfte nachließen. Die Aufholjagd im vorherigen Spiel gegen Dielheim hatte zu viel Kraft gekostet. Leider verlor Wieblingen knapp mit 5:7 und muss sich mit dem undankbaren 3. Tabellenplatz begnügen, nur die ersten beiden Mannschaften der Tabelle schaffen den Sprung in die Bezirksliga. Leider reichten die guten Leistungen nicht aus, um den Sprung in die 1. Bezirksliga zu schaffen.

Die gezeigten Leistungen zeigen aber, dass der Weg in die richtige Richtung geht. Allein für die Motivation der Jungs wird es einen Schub geben, denn die vergangene Runde musste Wieblingen als Vorletzter in der 1. Kreisliga abschließen, nachdem man denkbar knapp den Sprung in die Kreisliga schaffte. So kann weiterhin die Ausbildung der Jungs in den Vordergrund gestellt werden.

Frank Müller

 

Veröffentlicht unter Jugendmannschaften, Spielberichte C-Jugend m | Kommentare deaktiviert

C-Jugend: Sieg gegen Wilhelmsfeld

TSV Wieblingen – SC Wilhelmsfeld 43:26 (20:11)

Der TSV ging als klarer Favorit in das Spiel. Dabei gilt der D-Jugend ein besonderer Dank, denn durch sie konnte erst eine Mannschaft mit ausreichend Spielern auftreten. Doch zu Beginn des Spiels zeigte sich das jedoch nicht. Denn schon nach kurzer Zeit lagen die aus Wilhelmsfeld angereisten Gäste mit 3:0 vorne. Doch dadurch ließen sich die Wieblinger nicht abschrecken. Es kam zum Ausgleich. Durch eine nicht voll konzentrierte Abwehr und einen nicht gerade abschlussstarken Angriff blieb es lange Zeit beim Unentschieden. Doch zehn Minuten bevor es wieder in die Kabinen ging, nahmen die Trainer des gegnerischen Teams die Auszeit. Nach der Auszeit wirkten die Wieblinger wacher, konzentrierter und schafften es auf einen Halbzeitstand von 20:11.

In der 2. Halbzeit kam der TSV wieder in seine gewohnte Form der bisherigen Runde und machte schnelle Tore, sodass es nach kurzer Zeit 30:17 für die Wieblinger stand. In der darauffolgenden Zeit zeigte der TSV Schwächen im Abschluss, doch dies konnte durch eine starke Abwehrleistung ausgeglichen werden.

Somit stand es am Ende, nach einer soliden Leistung der C-Jugend, 43:26.

Nico

Veröffentlicht unter Jugend, Spielberichte C-Jugend m | Kommentare deaktiviert

C-Jugend besiegt Spitzenreiter im Topspiel

TSV Wieblingen – TSG Wiesloch 39:30 (20:17)

Im Spitzenspiel der Kreisliga Heidelberg zwischen der TSG Wiesloch und dem TSV Wieblingen konnten die Wieblinger die Partie für sich entscheiden. In der heimischen “Hölle West” schickte die C-Jugend den jetzt nicht mehr ungeschlagenen Tabellenführer mit einem 39:30 wieder zurück nach Wiesloch. Zu Beginn des Spiels war die Partie noch ziemlich ausgeglichen. So stand es nach 20 Minuten immer noch 14:14. Nach der eigenen Auszeit kam die Wieblinger Mannschaft jedoch endlich in Fahrt und konnte durch eine starke Abwehrleistung und schnelle Tore verdient in Führung gehen. So ging es mit einem 20:17 in die Halbzeitpause.

Das Trainerteam um Daniel Beyer, Michael Beyer, Florian Kaltschmitt und Thomas Barth nutzten diese um die hohe Motivation der Mannschaft beizubehalten um den Vorsprung noch mehr zu erhöhen. Doch wie so oft starteten die Wieblinger unkonzentriert in die 2. Hälfte und so konnte die Wieslocher Mannschaft bis auf ein Tor auf 22:21 herankommen. Nun nahmen die Gäste ihre Auszeit und die Wieblinger Trainer konnte die Mannschaft wieder aufwecken. Von den vielen Fans auf der Tribüne – Danke an dieser Stelle! – getragen spielten die Wieblinger ihre wohl größte Stärke aus, das schnelle Angriffsspiel. Durch ein starkes Abwehrverhalten und somit schnellen Ballgewinnen konnten die Wieblinger ihren Vorsprung wieder ausbauen und die Führung in einem Rausch aus Toren auf 29:23 erhöhen. Durch perfekte Harmonie und eine starke Torwartleistung konnte man den Sieg mit 35:27 in trockene Tücher bringen. Jetzt bebte die Halle und die vorangegangenen Diskussionen, die in so einem Spiel natürlich auch dazu gehören waren schon längst vergessen. Man blieb konzentriert und gewann somit am Ende hoch verdient mit 39:30. So konnte man durch starken Kampfgeist und einer super Teamleistung den dritten Platz erreichen und behält so die Chancen auf den Kreismeister-Titel.

Basti

Veröffentlicht unter Jugend, Spielberichte C-Jugend m | Kommentare deaktiviert

C-Jugend setzt sich in der Spitzengruppe fest

TSV Wieblingen – TSV Steinsfurt 40:30 (17:11)

Die männliche C-Jugend konnte sich mit einem 40:30 Heimsieg gegen den direkten Tabellennachbarn TSV Steinsfurt den dritten Platz sichern und bleibt somit in Reichweite zum Tabellenführer TSG Wiesloch. Das Spiel startete gut für die Wieblinger, so dass sie schon früh 9:4 führten und ohne Druck weiter aufspielen konnten. So kam es, dass die Mannschaft unter Daniel und Michael Beyer mit einer 17:11 Führung in die Pause ging. Nun galt es, die Konzentration und Motivation nicht zu verlieren und die Führung weiter auszubauen. Doch die Steinsfurter konnten Fehlwürfe der Wieblinger zu ihren Gunsten nutzen, wodurch die Führung auf 17:13 schwand und die Trainer Beyer sich gezwungen sahen eine Auszeit zu nehmen, um ihre Mannschaft wieder wachzurütteln – mit Erfolg. Durch ihren typischen Tempohandball und schnelle Ballgewinne erhöhte die Mannschaft auf 24:17 und konnte mit einem 5:0-Lauf den Sieg in trockene Tücher bringen. Jetzt galt es nur noch nicht nachzulassen und so kam es zu einem 40:30 Endergebnis.

Basti

Veröffentlicht unter Jugend, Spielberichte C-Jugend m | Kommentare deaktiviert

C-Jugend (m): Hoher Sieg auch gegen Eppelheim

TSV Wieblingen – TV Eppelheim 47:18 (24:8)

Der Tabellennachbar aus Eppelheim reiste mit nur 7 Spielern zum auch knapp besetzten TSV. Gleich am Anfang setzte der TSV ein Zeichen und zog schnell davon, weshalb der Eppelheimer Trainer sehr früh eine Auszeit nahm. Das half aber nicht viel. Der TSV spielte weiter sein Spiel und ging mit einem deutlichen 24:8 in die Pause. Nach der Pause konnten neue Aufstellungen probiert werden. Nach einer guten Leistung siegte der TSV mit 47:18. Erfreulich ist, dass jeder Feldspieler von Wieblingen sich in die Trefferliste eintragen konnte, auch der D-Jugendliche Nino konnte ein Tor schießen.

Für den TSV spielten:
Basti (9), Ibrahim (1), Sebastian (4), Nino (1), Nico (13), Stefan (5), Leonard (14).

Sep

Kommentare deaktiviert

C-Jugend (m): Hoher Sieg gegen Sinsheim

Mit Sinsheim hatten die Wieblinger ein Gegner vor sich der zuvor mit über 30 Toren gegen die SG Waldbrunn / Eberbach gewonnen hatte. Gleich am Anfang lief aber alles nach Plan, man konnte schnell mit 8:0 in Führung gehen. Doch dann wurde man leichtsinnig und führte zur Halbzeit „nur“ mit 17:4, was aber deutlich unter den Möglichkeiten lag.

In der zweiten Halbzeit lief es dann sehr gut. Wieblingen konnte durch viele Tore schnell davon ziehen, auch durch die Unterstützung von Kristoffer im Tor mit seinen vielen Paraden. Am Ende war es dann ein deutliches 47:10. Außerdem konnte Phillip, der im Spiel davor im Tor der D-Jugend den Sieg gegen Neckargemünd festgehalten hatte, sein erstes Tor in der C-Jugend schießen.

Sep

Kommentare deaktiviert

C-Jugend (m): Ausgeglichener Start in die Saison

Die männliche C-Jugend ist mit 2:2 Punkten in die Saison gestartet. Im ersten Spiel gegen Sandhausen/Walldorf musste sich die Wieblinger Truppe auswärts geschlagen geben. Gegen einen starken Gegner fehlte unseren Jungs nach vorbildlichem Kampf zum Ende hin leider die Puste … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Jugend, Spielberichte C-Jugend m | Kommentare deaktiviert

C-Jugend (m): Quali zur Kreisliga – 1. Spieltag

Mit Tempo zum Erfolg

Nach der schwierigen abgelaufenen Saison wollte die männliche C-Jugend beim Qualifikationsturnier für die Kreisliga endlich zeigen, was in ihr steckt. Mit einem äußerst kleinen Kader von nur sieben Mann reiste man dafür zum ersten Spieltag nach Sinsheim. Wie würde man nach einem Jahr Landesliga mit der Spielform der ersten Halbzeit (2×3:3+Läufer) zurechtkommen? Würde die Luft für 4x25min reichen?

Gleich im ersten Spiel gegen den Vorqualifikanten aus der Badenligaquali Wiesloch wollte die Mannschaft zeigen, dass mit ihr zu rechnen ist. Die Wieblinger kamen über 3:1 zwar gut ins Spiel, dann jedoch machte sich die Nervosität doch noch negativ bemerkbar und resultierte in zu vielen Abspielfehlern und lud die Wieslocher zu einfachen Toren ein. Dennoch hielt die Mannschaft dagegen und ging mit nur einem Tor Rückstand (8:9) in die Pause. In der zweiten Halbzeit konnten die Wieslocher bis auf drei Tore Abstand vorlegen, der TSV kämpfte sich aber noch mal bis auf ein Tor heran. Leider verhinderten zu viele knapp vergebene Bälle (die Latte lässt grüßen) in dieser Phase mehr und das Spiel endete 13:17.

Im zweiten Spiel stand den Wieblinger Jungs mit dem Gastgeber aus Sinsheim eine Mannschaft mit voller Kaderstärke gegenüber. Sieben gegen vierzehn also, doch davon ließ sich die Truppe nicht beeindrucken. Im Gefühl, dass schon im ersten Spiel mehr drin gewesen wäre, wollte man jetzt den ersten Sieg. Nach der Sinsheimer Führung beim 1:0 konnte sich der TSV schnell über 2:2 und 2:6 bis zum 6:9 zur Halbzeit einen kleinen Vorsprung herausspielen. Nach der Pause hieß es dann nicht nachzulassen, denn noch war der Gegner in Schlagdistanz. Doch über das immer wieder an diesem Tag ab dem zweiten Spiel hervorragend umgesetzte schnelle Spiel über Konter und Schnelle Mitte wurde der Vorsprung kontinuierlich ausgebaut und am Ende ein letztlich nie gefährdeter Sieg von 11:18 eingefahren.

Nachdem auch die anschließenden zweieinhalb Stunden Pause verletzungsfrei überstanden wurden, ging es gegen die Nachbarn aus Eppelheim. Der Gegner von der falschen Seite der Bahngleise erwischte dabei den besseren Start. Bis zum 2:4 konnten die TVler vorlegen. Die Wieblinger Abwehr hatte auch in diesem Spiel wieder merkliche Probleme, sich an die ungewohnte 4-gegen-4-Situation zu gewöhnen und zeigte insbesondere zu Beginn nicht ihre beste Defensivleistung. Doch die Wieblinger fanden mit der Zeit besser ins Spiel, konnten zum 4:4 ausgleichen und über 6:4 bis zum 9:5 zur Halbzeit vorlegen. Nach der Pause zeigte sich dann, welche der beiden Mannschaften in der letzten Runde ausschließlich 6-gegen-6 spielen durfte. Die Abwehr unserer Sieben stand jetzt von Anfang an deutlich stabiler und das schnelle und druckvolle Spiel im Angriff wurde in toll herausgespielte Tore umgemünzt. 19:9 hieß am Ende das verdiente Ergebnis.

Nach nur einem Spiel Pause war die große Frage, ob die Luft der tapferen Sieben auch gegen die zehn angereisten Jungs aus Sandhausen und Walldorf reichen würde – die allerdings gegen die ausschließlich aus 2001er bestehenden Wieblinger nur 2002er und 2003er Spieler ins Rennen schicken konnten. Die Luft sollte reichen – und wie! Doch zuerst einmal stand wieder die erste Halbzeit an – bisher die Schwäche des TSV. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Die JSG legte zum 2:0 vor, Wieblingen antwortete und ging mit 4:6 in Führung, die beim 6:6 wieder ausgeglichen wurde. Bis zur Halbzeit konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen, immerhin war aber ein 8:10 Vorsprung für Wieblingen drin. Die deutlichen Schwächen in der Abwehr galt es jetzt im gewohnten 6-gegen-6 abzustellen. Und das tat die im nunmehr vierten Spiel komplett durchspielende Truppe eindrucksvoll. Die offensive Abwehrformation setzte die Angreifer in nahezu jedem Angriff derart geschickt unter Druck, dass der Ballhalter häufig – um es mit den Worten eines großen Philosophen unserer Zeit zu sagen – “die ärmste Sau auf dem Spielfeld” war. Unter Vermeidung nahezu jeglichen Fouls und starker Antizipation hagelte es so Ballgewinne und leichte Tore. Gegentore wurden durch die konsequent gespielte Schnelle Mitte direkt wieder ausgeglichen. Über 8:13 und 10:18 konnte Wieblingen bis zum 12:22 ein wahres Feuerwerk abbrennen und den Vorsprung deutlich ausbauen. In den letzten fünf Minuten ließ dann allerdings die Konzentration nach und Sandhausen/Walldorf konnte das Ergebnis mit 15:22 erträglicher gestalten.

Nach dem erfolgreichen ersten Spieltag gilt es nun, die Leistung am zweiten Spieltag zu bestätigen um die Qualifikation perfekt zu machen. Schon am Samstag (16.5.) steht dieser Spieltag ab 10:00 Uhr bei uns zuhause im Sportzentrum West an. Um 12:55 Uhr geht es zunächst gegen die Kirchheimer, um 14:40 Uhr wartet der aktuelle Tabellenführer aus Handschuhsheim auf uns und zum Abschluss geht es um 17:35 Uhr gegen Neckargemünd. Wenn unsere Jungs an den ersten Spieltag anknüpfen können, erwartet das Wieblinger Handballpublikum bedingungsloser und absolut sehenswerte Tempohandball. Deswegen: Kommt in die Halle und unterstützt unsere C-Jugend, die Mannschaft hat es sich verdient!

Alle bisherigen Ergebnisse und die aktuelle Tabelle findet ihr hier.

Daniel Beyer


Kommentare deaktiviert