Archiv der Kategorie: Spielberichte Herren 1

1. Herren: Vorbericht HSG Ettlingen/Bruchhausen

26. Spieltag – Verbandsliga

Samstag, 29.04.2017 – 17:30 Uhr – Franz-Kühn Halle Ettlingen-Bruchhausen

HSG Ettlingen/Bruchhausen – TSV Wieblingen

Zum Saisonspiel wird sich unser TSV nochmal mit dem Bus auf den Weg Richtung Karlsruhe machen. Ziel am Samstag um 17:30 Uhr ist diesmal die HSG Ettlingen/Bruchhausen. Letzte Saison stand die Mannschaft von Trainer Roland Mächtel noch in der Relegation zur Badenliga gegen den TV Eppelheim. Daher hatte man sich im Lager der HSG diese Saison sicherlich mehr ausgerechnet in der Verbandsliga. Der Saisonstart mit zwei Siegen gegen Dossenheim und Büchenau war auch noch gelungen, doch danach kam immer mehr Sand ins Getriebe. Mitte der Hinrunde musste die HSG sogar den Blick nach unten richten. Mit 7 Spielen ohne Niederlage nach der Winterpause konnte allerdings der Anschluss ans Mittelfeld wieder hergestellt werden. Gegen das Spitzentrio der Verbandsliga musste die HSG in 6 Spielen lediglich 2 Niederlagen einstecken. Dies alleine zeigt welches Potential in dieser Mannschaft steckt. Auch unser TSV tat sich im letzten Spiel vor der Winterpause schwer und konnte am Ende mit 32:28 gewinnen. Die Voraussetzungen sind am Saisonende allerdings andere. Unsere Mannschaft geht schon seit Wochen auf dem Zahnfleisch, konnte aber im letzten Heimspiel mit letzter Anstrengung nochmal einen Sieg gegen den TV Neuthard einfahren. Dieser wurde allerdings auch wieder teuer bezahlt. Marco Widmann zog sich in diesem Spiel einen doppelten Bänderriss zu und wird daher nicht auflaufen können. Ebenfalls nicht mit dabei sein, allerdings beruflich verhindert, können Alexander Ross und Felix Hildenbeutel. Zu den langzeitverletzten David Wolf und Alexander Schmitt fallen somit 5 Spieler aus was den Kader auf ein Minimum schmelzen lässt. Dennoch wird sich der vorhandene Kader nochmals voll reinhängen und versuchen mit einem positiven Ergebnis in die dann verdiente Sommerpause zu gehen. Im Anschluss an das Spiel wird die Mannschaft zusammen mit den mitgereisten Fans in Wieblingen zum Sponsor der Aufwärmshirts in das Kneipenrestaurant zum Hirsch gehen. Dort soll der dann der Saisonabschluss nochmal gebührend gefeiert werden. Hierzu sind auch alle eingeladen die die Mannschaft in Ettlingen/Bruchhausen nicht unterstützen können. Es wird eine kleine Auswahl an Speisen geben sowie natürlich auch das ein oder andere Kaltgetränk.

Der TSV wird voraussichtlich in folgender Aufstellung spielen:

 

Tor:

Jonathan Zartmann (16), Niki Hoffmann (19)

 

Feld:

Philipp Wolf (6), Tobias Müller (7), Alexander Güllicher (15), Markus Adler (20), Lukas Gaa (23), Lukas Wolf (24), Simon Dörr (86), Erjon Rafuna (98)

 

Trainer:

Christian Müller

Adresse der Halle:

Franz-Kühn Halle

Teichweg 2

76275 Ettlingen-Bruchhausen

 

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 1 | Kommentare deaktiviert

1. Herren: Im letzten Heimspiel nochmal erfolgreich

TSV Wieblingen – TV Neuthard 33:29 (15:14)

Das letzte Heimspiel unseres TSV stand ganz im Zeichen der Verabschiedung von Kapitän Tobias Müller. In seinem letzten Spiel im Sportzentrum West zeigte er dabei nochmals eine klasse Leistung und steuerte 7 Treffer zum Heimsieg bei. Nicht nur als Führungsspieler sondern auch als Leistungsträger wird es schwer werden ihn im nächsten Jahr zu ersetzen.

Zu Beginn des Spiels waren es allerdings die Gäste aus Neuthard die den besseren Start erwischten und gleich zeigten das es bei ihnen noch um den Klassenerhalt geht. Spielertrainer Markus Baumann hochmotivierte Mannschaft auf das Feld geschickt. Nach 6 Minuten stand daher zu Recht ein 2:4 auf der Anzeigentafel. Ein Doppelschlag von Lukas Wolf sorgte danach für den Ausgleich und ein weiterer Doppelschlag von Markus Adler, der ebenfalls sein letztes Heimspiel für unseren TSV machte, sorgte dann für die erste Führung (6:5). Doch die Gäste ließen sich auch von einem Rückstand nicht beirren. Spielertrainer Baumann sorgte mit seinem Treffer zum 8:11 dann für die erste drei Tore Führung für die Gäste. Bis zum 10:13 konnte die Gäste die Führung auch halten. Lukas Gaa sorgte mit seinen Treffern für den Anschluss zum 12:13 und 13:14 ehe Kapitän Tobias Müller mit einem Doppelschlag kurz vor der Pause die Führung für unseren TSV zurückholte.

Auch der Beginn der zweiten Hälfte blieb hart umkämpft, doch diesmal legte zunächst unser TSV immer wieder vor. In der 40. Minute leuchtete ein 21:20 auf der Anzeigentafel ehe eine Verletzung von Marco Widmann unsere Mannschaft kurz etwas aus dem Tritt brachte. Die Gäste gingen wieder in Führung, doch der nun eingewechselte Alexander Ross sorgte für den Ausgleich und verlieh der Abwehr mehr Stabilität. Neben Tobias Müller und Markus Adler war es auch für ihn sein letztes Heimspiel für unseren TSV. Er wechselt ebenso wie der an diesem Abend gut Haltende Niki Hoffmann in die Badenliga nach Heddesheim. Allen Spielern war anzumerken das sie ihr letztes Heimspiel nicht verlieren wollten. Auch Marco Widmann biss nochmal auf die Zähne und kam aufs Spielfeld zurück. In den letzten 5 Minuten ging den Gästen dann die Puste aus und unser TSV konnte vorentscheiden von 26:26 bis auf 30:26 davonziehen. Auch eine Auszeit gut zwei Minuten vor dem Ende konnte den Lauf nicht mehr unterbrechen. Spätestens nach dem Treffer durch Kapitän Tobias Müller zum 31:26 war das Spiel entschieden. Am Ende stand ein verdienter 33:29 Heimsieg zu Buche was die Mannschaft gemeinsam mit seinen Fans im Foyer des Sportzentrum West feierte.

 

Für den TSV spielten:

Tor: Jonathan Zartmann, Niki Hoffmann

Feld: Philipp Wolf, Tobias Müller (7), Marco Widmann (2), Alexander Güllicher, Markus Adler (6), Lukas Gaa (7/3), Lukas Wolf (9), Alexander Ross (2), Simon Dörr, Erjon Rafuna

Trainer: Christian Müller

 

TV Neuthard:

Tor: Martin Haag, Matthias Kuepper

Feld: Jens Grub (2), Noah Riffel, Sebastian Krieger, Dominik Kistner, Dominic Fischer (6), Kai Krziwania (1), Markus Baumann (5), Sascha Duhn (2), Philipp Bader (6), Timo Schwab (4/3), Marcel Henschel (2), Dirk Baumgärtner (1),

Trainer: Markus Baumann

 

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 1 | Kommentare deaktiviert

1. Herren: Vorbericht TV Neuthard

25. Spieltag – Verbandsliga

Samstag, 22.04.2017 – 17:30 Uhr – Sportzentrum West

TSV Wieblingen – TV Neuthard

Zum letzten Heimspiel in der ersten Verbandsligasaison empfängt unser TSV den TV Neuthard. Nach zuletzt 4 Spielen ohne Sieg möchte sich unser TSV im letzten Heimspiel nochmals von ihrer besten Seite präsentieren und sich mit einem Sieg vor den eigenen Fans verabschieden. Die Osterpause hat dabei hoffentlich geholfen nochmals Kraft zu tanken. Der TV Neuthard wird sich allerdings nicht so einfach geschlagen geben. Immerhin kämpfen die Gäste um ihren Trainer Markus Baumann noch um den Klassenerhalt. Lediglich zwei Punkte trennen den TVN vor einem Abstiegsplatz. Mit einem entsprechendem Auftreten der Gäste wird daher zu rechnen sein. Auch wenn es für unseren TSV eigentlich um nichts mehr geht möchte sich die Mannschaft um ihren Kapitän Tobias Müller nochmal voll reinhängen. Auch um ihrem Kapitän einen würdigen Rahmen für sein letztes Heimspiel zu bieten. Nach vielen Jahren wird er unsere 1. Mannschaft als Spieler leider nicht mehr zur Verfügung stehen können. Zudem werden auch Niki Hoffmann und Alexander Ross ihr letztes Spiel für unseren TSV bestreiten. Beide zieht es in der kommenden Saison nach Heddesheim in die Badenliga und auch sie möchten sich natürlich mit einem Sieg verabschieden. Nach dem Spiel hat die Mannschaft schon traditionell für Fleisch vom Grill, frische Salate und eine Bar mit speziellen Getränken gesorgt. Zusammen können wir dann noch unsere zweite Mannschaft bei ihrem letzten Heimspiel und dem Kampf um den Klassenerhalt in der 1. Kreisliga Heidelberg unterstützen.

 

Der TSV wird voraussichtlich in folgender Aufstellung spielen:

 

Tor:

Jonathan Zartmann (16), Niki Hoffmann (19)

 

Feld:

Philipp Wolf (6), Tobias Müller (7), Marco Widmann (8), Alexander Schmitt (13), Alexander Güllicher (15), Markus Adler (20), Lukas Gaa (23), Lukas Wolf (24), Alexander Ross (35), Simon Dörr (86), Erjon Rafuna (98)

 

Trainer:

Christian Müller

 

 

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 1 | Kommentare deaktiviert

1. Herren: Nach großem Kampf am Ende unglücklich verloren

SV Langensteinbach – TSV Wieblingen 14:16 (22:21)

Nach der schwachen Vorstellung im letzten Heimspiel gegen den Tabellenletzten Ispringen wollte TSV-Coach Christian Müller eine Reaktion seiner Mannschaft sehen. Eine Leistungssteigerung musste auch unbedingt her denn die Gastgeber stecken mitten im Abstiegskampf und sind auch jeden Punkt angewiesen.

Entsprechend rasant begann dann auch die Begegnung. Unser TSV konnte vorlegen und der SVL meist ausgleichen. Nach nicht einmal 7 gespielten Minuten leuchtete schon ein 4:4 auf der Anzeigentafel. Marco Widmann und Markus Adler sorgten dann für die erste zwei Tore Führung für unseren TSV. Doch auch diese Führung konnten die Gastgeber wieder ausgleichen (6:6 in der 8. Minute). Nach dem 8:9 in der 12. Minute nahmen die Gastgeber ihre Auszeit. Kurze Zeit später dann der erste Schock für unseren TSV. Nach einer unglücklichen Aktion musste der bis dahin starke Lukas Wolfe mit Rot vom Feld. Keine zwei Minuten später der nächste Schock. Bei einem Wurfversuch kugelte sich Marco Widmann den Mittelfinger der Wurfhand aus. Nach 15 Minuten standen unserem TSV die torgefährlichsten Spieler der Verbandsliga nicht mehr zur Verfügung und auf der Bank saß mit Erjon Rafuna nur noch ein A-Jugendlicher als Ergänzung bereit. Die Mannschaft ließ sich zunächst aber nicht aus dem Konzept bringen. Der eingewechselte Simon Dörr machte seine Sache im Rückraum richtig gut und konnte beim 10:12 die nächste zwei Tore Führung erzielen. Auch die erste Führung der Gastgeber beim 14:13 konnte unseren TSV nicht aus dem Tritt bringen. Eine Auszeit von TSV-Coach Christian Müller in der 26. Minute half dabei. Zweimal Simon Dörr und der inzwischen eingewechselte Erjon Rafuna sorgten für eine 14:16 Führung zur Pause.

Trotz der vielen Tore in der ersten Halbzeit musste in der zweiten Hälfte das Hauptaugenmerk auf die Abwehrarbeit gelegt werden. Durch die fehlenden Alternativen musste unser TSV mit zwei Kreisläufern agieren und mit Alexander Güllicher musste ein weiterer gelernter Kreisläufer im Rückraum ran. Dennoch konnte unser TSV die Führung sogar nochmal ausbauen. Wieder zweimal Simon Dörr und einmal Erjon Rafuna stellten auf 16:19 in der 39. Minute. Von nun an standen die beiden Abwehrreihen im Vordergrund. Auf beiden Seiten wurden Chancen liegen gelassen wobei die Gastgeber in dieser Phase vor allem am starken Niki Hoffmann scheiterten. Einige 100%-ige konnte er in Folge parieren und ausgerechnet und dem Druck des Zeitspiels gelang es dann Hendrik Weil nach 9 Minuten die Torflaute zu durchbrechen. Aber unser TSV kämpfte weiter. Auch in Unterzahl, das Zeitstrafenverhältnis war 1:5 gegen unseren TSV, stemmte sich unsere Mannschaft dagegen. In der 53. Minute gelang den Gastgebern dann doch der Ausgleich zum 19:19. Zu diesem Zeitpunkt war unser TSV bereits 14 Minuten ohne eigenen Torerfolg. Die fehlenden Alternativen und die ungewohnte Aufstellung machten sich bemerkbar. Der Kampfgeist war aber ungebrochen und Lukas Gaa brachte unseren TSV per Siebenmeter wieder mit 19:20 in Führung. In der hektischen Schlussphase musste auch noch Alexander Güllicher mit der dritten Zeitstrafe das Spiel beenden. Nun saß nur noch der Ersatztorwart Jonathan Zartmann auf der Auswechselbank. Die zweite Führung der Gastgeber vier Minuten vor dem Ende brachte dann die Entscheidung in diesem Spiel. In den letzten Minuten gelang es unserem TSV leider nicht mehr den 22:21 Rückstand zu egalisieren und musste sich nach großem Kampf am Ende etwas unglücklich geschlagen geben. Trotz der Niederlage kann man der Mannschaft diesmal keinen Vorwurf machen. Alle Spieler haben sich voll reingehängt und vor allem kämpferisch alles rausgeholt.

 

Für den TSV spielten:

Tor: Jonathan Zartmann, Niki Hoffmann

Feld: Philipp Wolf (1), Tobias Müller (1), Marco Widmann (3), Alexander Güllicher, Markus Adler (3), Lukas Gaa (3/3), Lukas Wolf (3), Simon Dörr (5), Erjon Rafuna (2)

Trainer: Christian Müller

 

SV Langensteinbach:

Tor: Andreas Edelmann, Dominik Mey

Feld: Markus Stober (1), Hendrik Weil (2), Thomas Edelmann (1), Christian Kramer (3), Simon Kirchenbauer (4/4), Ilja Burlakin (3), Daniel Diessner (1), Christian Haas, Jonas Schrandt (1), Philipp Schoch (2), Robert Wowra (4)

Trainer: Andrei Burlakin

 

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 1 | Kommentare deaktiviert

1. Herren: Vorbericht SV Langensteinbach

24. Spieltag – Verbandsliga

Sonntag, 09.04.2017 – 17:15 Uhr – Jahnsporthalle Langensteinbach

SV Langensteinbach – TSV Wieblingen
Das vorletzte Auswärtsspiel führt unseren TSV nach Karlsbad-Langensteinbach in die Jahnsporthalle. Dort wartet mit dem SV Langensteinbach ein Gegner der noch mitten im Abstiegskampf steckt. Da aktuell von drei Absteigern auszugehen ist muss die Mannschaft von Trainer Andrei Burlakin unbedingt punkten. Wie ausgeglichen die neue Verbandsliga ist zeigt da vor allem der Abstiegskampf. Die HSG Dittigheim/TBB steht aktuell auf dem ersten Abstiegsplatz hat aber lediglich zwei Punkte Rückstand auf den 7. Tabellenplatz auf dem momentan der TV Eppelheim steht. Nur ein Platz weiter oben steht unser TSV. Also fast die halbe Klasse kämpft noch gegen den Abstieg. Das selbst bereits feststehende Absteiger nichts herschenken musste unsere Mannschaft vergangenes Wochenende am eigenen Leib erfahren. Die schmerzliche Heimniederlage gegen den Tabellenletzten Ispringen wirkt immer noch nach. Die Langensteinbach wird die Aufgabe noch um einiges härter. Da muss sich unser TSV auf einen Fight über 60 Minuten einstellen. Wenn dieser nicht angenommen wird kann auch dieses Spiel ordentlich in die Hose gehen. Es wäre schade wenn sich die Mannschaft die bisher gute Verbandsligasaison in den letzten Spielen noch „versaut“. Dabei muss der TSV vor allem auf den Spielmacher Ilja Burlakin und den zuletzt sehr treffsicheren ehemaligen Wieblinger Jugendspieler Robert Wowra aufpassen. Berufsbedingt können dabei mit Alexander Ross und Felix Hildenbeutel zwei Alternativen, vor allem in der Abwehr, nicht mithelfen. Dafür müssen nun wieder die anderen vorhandenen Spieler in die Bresche springen und auch mal die Spieler aus der zweiten Reihe zeigen, dass sie mehr als nur Ergänzungen im Kader sind.

Der TSV wird voraussichtlich in folgender Aufstellung spielen:

 

Tor:

Jonathan Zartmann (16), Niki Hoffmann (19)

 

Feld:

Philipp Wolf (6), Tobias Müller (7), Marco Widmann (8), Alexander Schmitt (13), Alexander Güllicher (15), Markus Adler (20), Lukas Gaa (23), Lukas Wolf (24), Simon Dörr (86), Erjon Rafuna (98)

 

Trainer:

Christian Müller

Adresse der Halle:

Jahnsporthalle

Am Schelmenbusch

76307 Karlsbad-Langensteinbach

 

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 1 | Kommentare deaktiviert

1. Herren: Schwache Leistung gegen das Tabellenschlusslicht

TSV Wieblingen – TV Ispringen 28:31 (14:19)

Eine schwache Vorstellung bot unser TSV im vorletzten Heimspiel gegen den Tabellenletzten TV Ispringen. Die bereits als Absteiger feststehenden Gäste zeigten unserem TSV mit was für einer Einstellung man in ein Handballspiel gehen muss.

Hoch motiviert und mit einer hohen Einsatz- und Laufbereitschaft zeigte der TVI gleich zu Beginn des Spiels das sie nicht ins Sportzentrum West gereist waren um brav die Punkte da zu lassen. Lediglich bis zum 3:3 blieb das Spiel in der Anfangsphase ausgeglichen ehe die Gäste die vielen einfachen Fehler unseres TSV ausnutzten. Technische Fehler und Ballverluste wurden vom TVI konsequent genutzt und nach acht Minuten stand es bereits 3:7. Lukas Wolf und Markus Adler sorgten innerhalb von drei Minuten für den Anschluss zum 6:7 und auf den Rängen dachte man das sich die Mannschaft nun gefangen hat und das Spiel unter Kontrolle bringt. Aber weit gefehlt. Diese drei Minuten waren nur ein kurzes Aufbäumen ehe sich die Fehler wieder häuften. Bis auf 7:13 zogen die Gäste wieder davon ehe beim 10:16 in der 22. Minute TSV-Coach Christian Müller endlich genug gesehen hatte und seine Auszeit nahm. Doch der Appel brachte keine großen Veränderungen. Mit 14:19 ging es dann die Halbzeitpause. Mit so einer Vorstellung wollte sich die Mannschaft eigentlich nicht vor eigenem Publikum präsentieren. Trotz dieser biederen Vorstellungen blieb die gleichen Mannschaft auf dem Spielfeld und bekam die Chance zu zeigen das es auch besser geht. Doch die Gäste konnten ihren Vorsprung bis zum 17:23 zunächst halten bzw. sogar ausbauen. Erst als Markus Adler, Lukas Gaa und Philipp Wolf einen kleinen Lauf zum 21:23 hinlegten schien das Spiel vielleicht doch noch zu kippen. Eine Auszeit von TVI-Coach Patrick Hammer unterbrach den Wieblinger Lauf. Danach wogte das Spiel hin und her. Unser TSV war um den Anschluss bemüht, was beim 24:25 dann auch schließlich gelang. Drei Minuten später stand es dann aber bereits wieder 24:28 und das Spiel schien wieder entschieden. Dann gelang aber vier Minuten vor dem Ende wieder der Anschluss zum 27:28. Beim 28:29 in der 58. Minute war dann die große Chance auf den Ausgleich da. In Überzahl wurde die Chance auf den Ausgleich allerdings liegen gelassen und bis zum Ende mussten sogar noch zwei weitere Treffer eingesteckt werden. Am Ende aufgrund der gezeigten Leistung auch eine verdiente Niederlage die unseren TSV nun auf Tabellenplatz 6 abrutschen lässt.

 

Für den TSV spielten:

Tor: Jonathan Zartmann, Niki Hoffmann

Feld: Philipp Wolf (3), Tobias Müller (3), Marco Widmann (4), Felix Hildenbeutel, Alexander Güllicher, Markus Adler (4), Lukas Gaa (6/5), Lukas Wolf (8), Alexander Ross, Simon Dörr, Erjon Rafuna

Trainer: Christian Müller

 

TV Ispringen:

Tor: Hannes Vogt

Feld: Pascal Stoll (1), Jan Schneider (7/3), Tim Stuhlert (3), Kevin Reich (3), Nico Müller (4), Sören Apelt (8/1), Philip Kunz, Brian Morlock (1), Amadeus Wolf (3), Martin Dietrich (1)

Trainer: Patrick Hammer

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 1 | Kommentare deaktiviert

1. Herren: Vorbericht TV Ispringen

23. Spieltag – Verbandsliga

Sonntag, 02.04.2017 – 17:00 Uhr – Sportzentrum West

TSV Wieblingen – TV Ispringen

Zum Vorletzten Heimspiel in der ersten Verbandsligasaison empfängt unser TSV den Tabellenletzten TV Ispringen. Die Gäste haben in der Winterpause den Trainer gewechselt und damit auf die unglückliche Hinrunde reagiert. Unglücklich daher weil insgesamt 5 Spiele mit nur einem Tor unterschied verloren wurden, unter anderem auch gegen unseren TSV. Damals gelang unserem TSV der erste Auswärtssieg. Das sich die Gäste noch nicht aufgegeben haben zeigen die jüngsten Ergebnisse. Zwei der letzten drei Spiele wurden gewonnen darunter letzte Woche gegen die starke HSG Walzbachtal. Also keinen Grund für unsere Mannschaft diesen Gegner auf die leichte Schulter zu nehmen. Zwar geht es für unseren TSV weder in Richtung Aufstieg noch in Richtung Abstieg um etwas aber zu Hause will die Mannschaft um Kapitän Tobias Müller dennoch nicht verlieren. Lediglich zwei Heimspiele gingen bisher im Sportzentrum West verloren, eins in der Neckarhalle. Mehr Niederlagen sollen auch nicht mehr hinzukommen. Auch wenn sich die personelle Situation nicht bessert hat die Mannschaft dennoch gezeigt das sie kämpfen kann. Gerade im Derby vergangenes Wochenende zeigte sie eine gute kämpferische Leistung und brachte auch ein ordentliches Tempo auf die Platte. Dies muss auch gegen den TVI wieder gelingen wenn die Punkte im Sportzentrum West bleiben sollen. Immerhin besteht auch noch die Chance sich um einen Platz zu verbessern und die HSG Walzbachtal vom 4. Tabellenplatz zu verdrängen. Mit solch einer Platzierung hätte vor dieser Saison keiner gerechnet und mit den personellen Problemen in der Rückrunde war dies auch nicht zu erwarten.

 

Der TSV wird voraussichtlich in folgender Aufstellung spielen:

 

Tor:

Jonathan Zartmann (16), Niki Hoffmann (19)

 

Feld:

Philipp Wolf (6), Tobias Müller (7), Marco Widmann (8), Felix Hildenbeutel (11), Ivo Rothenberger (13), Markus Adler (20), Lukas Gaa (23), Lukas Wolf (24), Alexander Ross (35), Simon Dörr (86), Erjon Rafuna (98)

 

Trainer:

Christian Müller

 

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 1 | Kommentare deaktiviert

1. Herren: Gerechte Punkteteilung im Derby

TV Eppelheim – TSV Wieblingen 30:30 (17:18)

Die vielen Zuschauer im Verbandsliga-Derby im Eppelheimer Capri-Sonne-Sportcenter sollten ihr kommen nicht bereut haben. Auf dem Spielfeld schenkten sich beide Mannschaften über 60 Minuten nichts und zeigten ein schnelles und kampfbetontes Handballspiel.

Die Hausherren erwischten dabei den besseren Start und konnten zunächst vorlegen. Bis zum 2:2 konnte unser TSV noch ausgleichen ehe der TVE dann beim 8:4 erstmals etwas weiter davonzog. Beim 11:9 durch Markus Adler in der 15. Minute war unser TSV wieder dran und TVE-Coach Eduard Heier nahm seine Auszeit. Doch auch diese Unterbrechung konnte unsere Mannschaft nicht mehr aus dem Tritt bringen. Der an diesem Abend stark aufspielende „Eppler“ Markus Adler auf Seiten unseres TSV legte zwei weitere Treffer zum 11:11 nach. Von nun an ginge es im Gleichschritt weiter bis zur Halbzeit. Beide Mannschaften legten ein unheimlichen Tempo vor und beim 16:17 wiederum durch Markus Adler konnte unser TSV erstmals in Führung gehen und diese auch bis zur Halbzeit behaupten.

In der zweiten Halbzeit ging es mit der gleichen Schlagzahl weiter. Nach nicht einmal 4 Minuten waren bereits wieder 6 Treffer gefallen und unser TSV noch mit 20:21 in Führung. Erst ein vergebener Siebenmeter durch Lukas Gaa gab den Hausherren die Chance wieder in Führung zu gehen. Der an diesem Abend beste Torschütze Christopher Föhr lies sich diese Chance nicht nehmen und brachte seinen TVE mit 22:21 in Führung. Von nun an legte Eppelheim immer wieder einen Treffer vor und unser TSV glich aus. In der letzten Viertelstunde merkte man dann beiden Mannschaften das hohe Tempo zuvor an. Die ein oder andere Unkonzentriertheit war zu erkennen und auch die sich bietenden Chancen wurden nicht mehr so konsequent genutzt. In dieser Phase konnte Niki Hoffmann zwei freie Würfe in kürzester Zeit entschärfen und einen drei Tore Rückstand verhindern. Im Gegenzug gelang Marco Widmann der 28:27 Anschlusstreffer und kurze Zeit später auch der 28:28 Ausgleichstreffer. Die letzten 5 Minuten waren dann nichts für schwache Nerven. Die Eppelheimer Routiniers Sebastian Scheffzek und Robin Erb brachten den TVE nochmals mit 30:28 in Führung. TSV-Coach Christian Müller nahm seine Auszeit und brachte mit Simon Dörr den siebten Feldspieler und setzte alles auf eine Karte. Linksaußen Lukas Gaa konnte die sich bietende Chance allerdings nicht nutzen und der TVE kam eine Minute vor dem Ende in Ballbesitz. Nun nahm der TVE seine Auszeit um sich auf die nun offene Manndeckung unseres TSV einzustellen. Zunächst sah es danach aus als könnten sie auch die Zeit geschickt herunterspielen. Doch als der Kreisläufer im Raum stand kam unser TSV in Ballbesitz und Marco Widmann konnte 35 Sekunden vor dem Ende auf 30:29 verkürzen. Unser TSV blieb bei der offenen Deckung und verleiteten Robin Erb ins 1 gegen 1 zu gehen. Bei dieser Aktion entschieden die beiden guten Schiedsrichter auf Schrittfehler und Lukas Wolf konnte 12 Sekunden vor dem Ende den umjubelten Ausgleich zum 30:30 erzielen.

Ein insgesamt gerechtes Unentschieden zweier Mannschaften die sich über 60 Minuten nichts schenkten, dabei aber stets fair zu Werke gingen und den vielen Zuschauern ein attraktives Handballspiel zeigten.

 

Für den TSV spielten:

Tor: Jonathan Zartmann, Niki Hoffmann

Feld: Philipp Wolf (4), Tobias Müller, Marco Widmann (8), Alexander Schmitt, Ivo Rothenberger, Markus Adler (6), Lukas Gaa (5/3), Lukas Wolf (5), Alexander Ross (2), Simon Dörr, Erjon Rafuna

Trainer: Christian Müller

 

TV Eppelheim:

Tor: Martin Kriechbaum, Niclas Brendel

Feld: Patrick Brendel (4), Dane Späth, Philipp Stotz (4/2), Robin Erb (2/1), Alexander Huckele, Michael Hofmann (3), Sebastian Scheffzek (6), Christopher Föhr (9/2), Carsten Geier, Simon Stroh (2), Steffen Müller

Trainer: Eduard Heier

 

 

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 1 | Kommentare deaktiviert

1. Herren: Vorbericht TV Eppelheim

22. Spieltag – Verbandsliga

Samstag, 25.03.2017 – 19:00 Uhr – Capri-Sonne-Center Eppelheim

TV Eppelheim – TSV Wieblingen

Mit dem TV Eppelheim wartet am kommenden Samstag im Capri-Sonne-Center das letzte Derby für unseren TSV in der laufenden Verbandsligasaison. Danach kommen nur noch Gegner aus dem Raum Karlsruhe/Bruchsal auf unseren TSV zu. Wie für so ein Derby üblich sollte unsere Mannschaft um TSV-Coach Christian Müller in diesem Spiel nochmal alles in die Waagschale werfen. Aus der letzten Partie im Capri-Sonne-Center hat unser TSV auch noch einiges gut zu machen. Mit 30:21 musste man sich damals dem TVE, dem damaligen Tabellenführer, geschlagen geben und war in diesem Spiel fast chancenlos. Wie in der vergangenen Saison hat unsere Mannschaft auch in dieser Spielzeit ihr Heimspiel, wenn auch denkbar knapp, gewonnen. Nun gilt es auch in Eppelheim eine gute Leistung abzurufen und zwei Punkte mitzunehmen. Die Aufgabe ist allerdings auch dieses Jahr nicht so einfach. Mit Felix Hildenbeutel fehlt eine wichtige Stütze in der Abwehr und ob Kapitän Tobias Müller rechtzeitig fit wird steht in den Sternen. Aber jammern gilt nicht, vor allem nicht im Derby. Hier gilt von der ersten bis zur letzten Minute zu kämpfen und eine 100%ige Einstellung an den Tag zu legen. Beim TVE gilt es vor allem den spielstarken Rückraum um Philipp Stotz, Christopher Föhr und Sebastian Scheffzek in den Griff zu bekommen. Im Hinspiel brachte vor allem Christopher Föhr unseren TSV in der zweiten Halbzeit mächtig in Bedrängnis. 11 seiner insgesamt 14 Treffer konnte er damals in der zweiten Hälfte erzielen. Da sollte die TSV-Abwehr diesmal anders zu Werke gehen und an die gezeigten Leistungen der vergangenen Spiele anknüpfen. Mit der Unterstützung der hoffentlich wieder zahlreichen Wieblinger Zuschauer sollten dann auch die 2 Punkte mit nach Wieblingen kommen.

Der TSV wird voraussichtlich in folgender Aufstellung spielen:

Tor:
Jonathan Zartmann (16), Niki Hoffmann (19)

Feld:
Philipp Wolf (6), Tobias Müller (7), Marco Widmann (8), Alexander Schmitt (9), Ivo Rothenberger (13), Markus Adler (20), Lukas Gaa (23), Lukas Wolf (24), Alexander Ross (35), Simon Dörr (86), Erjon Rafuna (98)

Trainer:
Christian Müller

Adresse der Halle:
Capri-Sonne-Center
Justus-von-Liebig-Straße 9
69214 Eppelheim

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 1 | Kommentare deaktiviert

1. Herren: Kaderplanung der TSV-Herren für die Saison 2017/2018 weitestgehend abgeschlossen

Wie jede Saison beginnen in der Winterpause bereits die Planungen für die kommende Saison, so auch bei unserem TSV. Nach zwei Aufstiegen in Folge hat sich unsere Mannschaft in neugegründeten Verbandsliga bereits etabliert. Nun gilt es die Weichen für eine weitere erfolgreiche Saison zu stellen. Aufgrund diverser Konstellationen dauert es aber aktuell immer länger um endgültige Entscheidungen zu bekommen bzw. zu treffen. Mittlerweile sind aber die Weichen für eine weitere Saison in der Verbandsliga gestellt.

Es war vor allem wichtig weiter Konstanz auf dem Trainerposten zu haben. Seit der Rückkehr zu seinem Heimatverein ist es TSV-Coach Christian Müller gelungen unseren TSV aus der Kreisliga herauszuführen und ihn mittlerweile zu einer guten Verbandsligamannschaft zu formen. Kein Wunder das den Verantwortlichen unseres TSV viel daran lag ihn hier zu halten. Da sich auch Christian in unserem Verein wohlfühlt konnte man sich auf eine weitere Zusammenarbeit einigen. Unser Verein hat sich in vielen Bereichen weiterentwickelt und die Voraussetzungen für eine weitere erfolgreiche Zukunft sind geschaffen.

Für eine erfolgreiche Zukunft gehört natürlich auch eine entsprechende Mannschaft und auch hier gibt es bereits einiges zu Vermelden. Neben den vielen Wieblinger Eigengewächsen um Lukas Wolf, Philipp Wolf, Simon Dörr, Jonathan Zartmann, David Wolf und Alexander Schmitt wird auch Leistungsträger Marco Widmann unserem TSV erhalten bleiben. Ebenfalls weiter für den TSV wird auch Linksaußen Lukas Gaa auf Torejagd gehen. Dagegen muss in der kommenden Saison auf Eigengewächs und Mannschaftskapitän Tobias Müller verzichtet werden. Neben ihm wird auch Markus Adler auf der Rechtsaußenposition altersbedingt nicht mehr zur Verfügung stehen. Zudem zieht es Torhüter Niki Hoffmann zurück zu seinem Wohnsitz und Heimatverein. Ab der kommenden Saison wird er die Handballschuhe für die SG Heddesheim schnüren. Mit ihm wird auch Alexander Ross unseren TSV wieder verlassen und ebenfalls das Trikot der SG Heddesheim in der kommenden Saison tragen.

 

Neuzugänge:

Für das Tor konnte Janis Jung von der SG Nußloch gewonnen werden. Janis war die vergangenen Jahre als 3. Torhüter bei der Drittligamannschaft der SG Nußloch dabei und hütete auch das Gehäuse der Reservemannschaft in der 1. Kreisliga Heidelberg. Nach einem Treffen konnte Janis sehr schnell von unserem Verein überzeugt werden und sich schnell einigen. Janis freut sich auf die neue Herausforderung bei uns und unser TSV kann sich auf einen talentierten und hochmotivierten Torhüter freuen.

Der zweite Neuzugang soll unseren diesjährigen Mannschaftskapitän Tobias Müller ersetzen. Keine leichte Aufgabe, aber Luca Messerschmidt bringt alles mit um sportlich in die Fußstapfen zu treten. Durch seine stattliche Statur soll er sowohl in der Abwehr als auch im Angriff für mehr Stabilität sorgen. Der gebürtige Wieslocher ist in der laufenden Saison in der Landesliga Nord aktiv und wechselt vom TV Bammental zu unserem TSV.

Für die Rechtsaußenposition konnte mit Maurice Pape ein Wieblinger Eigengewächs wieder für unseren TSV begeistert werden. Nach seinem Ausflug in die Jugend der Rhein-Neckar-Löwen ist er zurzeit beim PSV Heidelberg in der A-Jugend sowie der Landesligamannschaft aktiv und wechselt von dort zurück zu seinem Heimatverein.

Ein weiterer ehemaliger Spieler des PSV Heidelberg, der unserem TSV in den Duellen das Leben schwer machte, wird unseren TSV im Rückraum verstärken. Der zurzeit bei der HG Oftersheim/Schwetzingen II in der Badenliga aktive Jan Dexheimer soll unseren Rückraum flexibler machen. Der schnelle und spielintelligente Mittelmann soll vor allem auch auf der vorgezogenen Position in der von unserem TSV bevorzugten 3:2:1 Abwehr unseren Kapitän Tobias Müller ersetzen.

Der bislang letzte feststehende Neuzugang kommt aus der Kreisliga Mannheim. Ferdinand Probst spielt aktuell für die SpVgg Ilvesheim und führt bei seinem Verein die Torschützenliste an. Der Halblinke Student zieht in die Heidelberger Weststadt und war daher auf der Suche nach einem Verein in der Umgebung. Unser TSV hat mit dem jungen und talentierten Spieler eine weitere Alternative für den Rückraum dazugewonnen. Im Training konnte man schon erkennen das Ferdi potenzial hat in der Verbandsliga zu spielen und nach einer kompletten Vorbereitung mit der Mannschaft kann er eine gute Alternative im Rückraum werden.

Mit diesen Neuzugängen ist die Kaderplanung soweit abgeschlossen. Wie die vergangenen Jahre werden auch wieder die talentierten Spieler unserer zweiten Mannschaft, die wohl auch in der kommenden Saison in der 1. Kreisliga spielen wird, ihre Chancen bekommen. Weiterhin bleibt unser TSV mit den Neuzugängen seiner Philosophier treu. Bereits in dieser Saison stellte unser TSV die jüngste Mannschaft der Verbandsliga, mit den Veränderungen zur neuen Saison wird der Altersschnitt nochmals nach unten gehen.


Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 1 | Kommentare deaktiviert