Archiv der Kategorie: Spielberichte Herren 1

1. Herren: Vorbericht TGS Pforzheim II

18. Spieltag – Verbandsliga Baden

Sonntag, 25.02.2018 – 17:00 Uhr – Sportzentrum West

TSV Wieblingen – TGS Pforzheim II

Zum kommenden Heimspiel empfängt unser TSV die Drittligareserve der TGS Pforzheim. Der Aufsteiger aus der Landesliga Süd befindet sich derzeit mit 13:21 Punkten auf dem 9. Tabellenplatz und rangiert damit zwei Plätze und drei Punkte vor unserem TSV. Im Hinspiel musste sich unsere Mannschaft in der Bertha-Benz-Halle unglücklich mit 30:29 geschlagen geben. Im heimischen Sportzentrum West soll der Spieß nun umgedreht werden. Nach der unglücklichen Niederlage vergangenes Wochenende in Langensteinbach müssen nun dringend wieder zwei Punkte auf der Habenseite verbucht werden. Mit einer über 60 Minuten konzentrierten Leistung sollte dies auch möglich sein. Unterschätzt werden darf der Gegner allerdings nicht. Vor allem die rechte Angriffsseite der TGS hat unsere Mannschaft im Hinspiel das Leben schwer gemacht. Die beiden Linkshänder Sven Biselli und Julian Rost hatten damals 18 der 30 Tore alleine erzielt. Da muss die Abwehr unseres TSV diesmal besser drauf eingestellt sein. Im Jahr 2018 haben die Gäste bisher noch keine Punkte holen können. Dies soll auch nach dem Gastspiel in Wieblingen so bleiben allerdings werden die Gäste das nicht so ohne weiteres zulassen wollen. Sie werden ihrerseits versuchen mit einem Sieg im Sportzentrum West den Bock umzustoßen und wieder in die Erfolgsspur kommen. Es ist also zu erwarten das es wieder ein hartumkämpftes und enges Spiel werden wird in dem der Heimvorteil vielleicht das entscheidende Zünglein an der Waage sein kann.

Der TSV wird voraussichtlich in folgender Aufstellung spielen:

 

Tor:

Kaj Kramer (12), Jonathan Zartmann (16)

 

Feld:

Philipp Wolf (6), Marco Widmann (8), Maurice Pape (14), David Wolf (15), Luca Messerschmidt (19), Markus Adler (20), Lukas Gaa (23), Lukas Wolf (24), Ferdinand Probst (25), Alexander Güllicher (35), Simon Dörr (86), Jan Dexheimer (97), Erjon Rafuna (98)

 

Trainer:

Christian Müller

 

 

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 1 | Kommentare deaktiviert

1. Herren: TSV verspielt möglichen Punktgewinn in der Schlussphase

SV Langensteinbach – TSV Wieblingen 32:30 (14:15)

In einem Spiel auf Augenhöhe konnte sich unser TSV am Ende nicht für eine gute Leistung mit zumindest einem Punkt belohnen. Personell konnte TSV-Coach Christian Müller doch auf die angeschlagenen Jonathan Zartmann und Lukas Wolf zurückgreifen. Allerding fehlten ihm dagegen mit Markus Adler und Janis Jung kurzfristig zwei andere Spieler. Für Janis Jung bekam Kaj Kramer nach seinem Kurzeinsatz gegen Dossenheim seine Chance und zeigte dabei eine gute Leistung.

Den Start in die Partie verschlief unsere Mannschaft aber zunächst. Während die Gastgeber hellwach waren schien unser TSV noch im Tiefschlaf zu sein. Bereits nach 10 Minuten stand es 6:3 für die Gastgeber und noch immer kam vor allem das Angriffsspiel nicht richtig zum laufen. Beim 11:5 in der 17. Spielminute schien es sogar so auszusehen das es für unsere Mannschaft heute nichts zu holen gibt. Mit der Einwechslung von Kaj Kramer ins TSV-Tor und Alexander Güllicher für den diesmal glücklosen Luca Messerschmidt ging ein Ruck durch die Mannschaft. Mit drei Toren in Folge war man wieder dran. Zwar konnten die Gastgeber nochmal auf 13:9 davonziehen doch danach war unser TSV am Drücker. Ein 5:0 Lauf beendete Maurice Pape mit der ersten Führung für unseren TSV. Beim Stand von 14:15 wurden dann die Seiten gewechselt. Nun war man im Spiel und hatte sich auf den Gegner eingestellt. Zu Beginn der zweiten Hälfte konnte sich unser TSV dann auch gleich bis auf 14:17 absetzen. In den ersten 10 Minuten nach der Halbzeit ging es dabei Schlag auf Schlag. Bis zum 16:19 konnte der Vorsprung noch gehalten werden, in der 40. Minute gelang den Gastgebern wieder der Ausgleich zum 22:22. 15 Tore in 10 Minuten sprechen nicht gerade für eine gute Abwehrarbeit auf beiden Seiten. Es war ein Spiel mit offenem Visier in dem unsere Mannschaft aber weiterhin die Führungsarbeit übernahm. Richtig absetzen konnte man sich allerdings nicht. Der Vorsprung pendelte sich auf ein bis zwei Tore ein. Bis zum 27:29 in der 56. Minute schien demnach auch alles auf einen Auswärtserfolg für unseren TSV hinauslaufen. Eine zweifelhafte Zeitstrafe gegen Alexander Güllicher von dem ansonsten gut pfeifenden Schiedsrichtergespann Hofmann/Lazaro Garcia ermöglichte es den Gastgebern erstmals wieder den Ausgleich zu erzielen. Lukas Wolf konnte unseren TSV zwar nochmal in Führung bringen doch nun waren die Gastgeber oben auf und nutzte die Verunsicherung aus. Ein einfacher Ballverlust sorgte für die erstmalige Führung der Gastgeber in der zweiten Hälfte zum 31:30. In der letzten Minute hatte unser TSV dann noch die Chance zumindest den verdienten Ausgleich zu erzielen. TSV-Coach Christian Müller setzte nach der Auszeit mit dem 7. Feldspieler alles auf eine Karte. Aber auch in Überzahl gelang es nicht den freien Mann anzuspielen und der Ball wurde ohne eine Torchance herauszuspielen hergeschenkt. In den letzten 10 Sekunden gelang es nicht mehr den Ball nochmals zu erobern und mit der Schlusssirene stellte Felix Diebold den Endstand zum 32:30 her.

Nach der verschlafenen Anfangsphase brachte sich die Mannschaft selbst um den Lohn. Eigentlich hatte man den Gegner ab der 20. Minute im Griff aber in den Schlussminuten waren die Gastgeber einfach cleverer und nutzten die sich bietenden Chancen eiskalt aus um an Ende die Punkte in Langensteinbach zu behalten.

 

Für den TSV spielten:

Tor: Kaj Kramer, Jonathan Zartmann

Feld: Ferdinand Probst, Marco Widmann (8), David Wolf, Maurice Pape (1), Philipp Wolf, Erjon Rafuna, Luca Messerschmidt (3), Simon Dörr, Lukas Gaa (1), Lukas Wolf (10/1), Alexander Güllicher, Jan Dexheimer (7)

Trainer: Christian Müller

 

SV Langensteinbach.:

Tor: Robin Heimann

Feld: Lukas Birk (3), Hendrik Weil (1), Thomas Edelmann (2), Christian Kramer, Julian Meyer, Tim Kusterer (2), Finn Stadler, Felix Diebold (9), Simon Kirchenbauer, Daniel Diessner (7/4), Timo Rösch (1), Christopher Ewe (2), Robert Wowra (5)

Trainer: Andrei Burlakin

 

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 1 | Kommentare deaktiviert

1. Herren: Vorbericht SV Langensteinbach

17. Spieltag – Verbandsliga Baden

Sonntag, 18.02.2018 – 17:00 Uhr – Jahnsporthalle

SV Langensteinbach – TSV Wieblingen

Am kommenden Sonntag reist unser TSV nach der Faschingspause nach Karlsbad-Langensteinbach. Der SV Langensteinbach um Trainer Andrei Burlakin stellt dabei eine schwierige Auswärtshürde dar. In den vergangen 6 Spielen musste sich der SVL lediglich am letzten Spieltag dem Aufstiegsfavoriten aus Rot geschlagen geben. Zudem konnten in der Jahnsporthalle lediglich die Spitzenteams aus Plankstadt und Dossenheim gewinnen. Unser TSV muss daher wieder an seine starken Leistungen in der Rückrunde sowie aus dem Hinspiel anknüpfen. Im Sportzentrum West konnte man mit 27:20 die Oberhand behalten. Damals erwischte aber auch vor allem Lukas Wolf einen Sahnetag als er 10 seiner insgesamt 13 Treffer bereits in der ersten Halbzeit erzielen konnte. Ob das auch im Rückspiel gelingt bleibt abzuwarten da er gesundheitlich Angeschlagen ist und noch nicht feststeht ober er rechtzeitig fit wird. Zudem hat sich auch noch Jonathan Zartmann verletzt der in dieser Saison bisher ein sicherer Rückhalt für die Mannschaft war. Es bleibt zu hoffen das beide rechtzeitig bis Sonntag wieder fit werden. Zu den Personalsorgen gesellte sich in den vergangen zwei Wochen auch noch Probleme mit dem Trainingsbetrieb. Aufgrund von Reparaturarbeiten blieb das Sportzentrum West viel länger als geplant geschlossen. Alles andere als gute Voraussetzungen für ein erfolgreiches Wochenende. Doch Mannschaft und Trainer haben das Beste aus der Situation gemacht und werden auch in Langensteinbach gerüstet sein um weitere Punkte zu holen. Der Abstand auf den ersten Abstiegsplatz beträgt zwar immer noch 4 Punkte dennoch sollten so schnell wie möglich die nötigen Punkte eingefahren werden um in der Tabelle nicht weiter abzurutschen.

Der TSV wird voraussichtlich in folgender Aufstellung spielen:

 

Tor:

Janis Jung (1), Jonathan Zartmann (16)

 

Feld:

Philipp Wolf (6), Marco Widmann (8), Maurice Pape (14), David Wolf (15), Luca Messerschmidt (19), Markus Adler (20), Lukas Gaa (23), Lukas Wolf (24), Ferdinand Probst (25), Alexander Güllicher (35), Simon Dörr (86), Jan Dexheimer (97), Erjon Rafuna (98)

 

Trainer:

Christian Müller

 

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 1 | Kommentare deaktiviert

1.Herren: TSV unterliegt im Derby der TSG Dossenheim

TSV Wieblingen – TSG Dossenheim 20:28 (11:11)

Im Derby unseres TSV gegen die TSG Dossenheim sahen die Zuschauer im Sportzentrum West ein über 50 Minuten ausgeglichenes und gutklassiges Verbandsligaspiel. Wie es sich für ein Derby gehört schenkten sich die beiden Mannschaften von der ersten Minute an nichts. Dabei erwischte unsere Mannschaft den besseren Start in die Partie. Nach dem schnellen 2:0 kamen auch die Gäste durch Oliver Komarek zu ihrem ersten Treffer. Unser TSV sollte aber zunächst ständig die Oberhand behalten. Die zwei Tore Führung wurde von den Gästen aber ständig mit dem Anschlusstreffer beantwortet. In der mit viel Tempo geführten Begegnung musste unser TSV erstmals in der 23. Minute den Ausgleich zum 9:9 hinnehmen. Zwei Minuten später gelang dann Nicolai Mohr sogar die erste Gästeführung. Nach dem 10:11 nahm dann TSV-Coach Christian Müller 30 Sekunden vor Ende des ersten Durchgangs seine Auszeit. Diese Maßnahme ging auf und Marco Widmann konnte unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff zum 11:11 ausgleichen.

Auch in der zweiten Halbzeit ging es zunächst so weiter. Nach dem 11:12 konnten Marco Widmann und Lukas Gaa das Spiel wieder drehen. Bis zum 15:14 hielt die Führung auch ehe die Gäste das Spiel wieder drehten. Von nun an legten sie vor und unser TSV glich die Führung stets wieder aus. Beim 18:19 hatte unsere Mannschaft dann die große Chance die Partie wieder zu ihren Gunsten zu drehen. In einem hart geführten aber zu jederzeit Fairen Derby mussten die Gäste nun eine rote Karten und zwei Zeitstrafen verkraften. Leider konnte unser TSV daraus kein Kapital schlagen. Lukas Wolf gelang zwar nochmal der 19:20 Anschlusstreffer danach zog die TSG aber vorentscheidend auf 19:24 davon. Das Überzahlspiel war in dieser Phase einfach zu schwach. Im Angriff wurde überwiegend die falsche Entscheidung getroffen und in der Abwehr musste trotz Überzahl Gegentreffer eingesteckt werden. Auch eine Auszeit konnte dem Spiel keine Wende mehr geben. Im Gegenteil, in den letzten 5 Minuten gelang unsere TSV gar nichts mehr und die Gäste konnten einen am Ende zu hohen Derbysieg feiern. Der Sieg der Gäste geht vollkommen in Ordnung, das deutliche Ergebnis spiegelt aber leider nicht den Spielverlauf wider. Unser TSV hatte den Favoriten über 50 Minuten geärgert und hatte es in Überzahl sogar selbst in der Hand das Spiel für sich zu entscheiden.

 

Für den TSV spielten:

Tor: Kaj Kramer, Jonathan Zartmann

Feld: Philipp Wolf, Marco Widmann (6), Maurice Pape (1), David Wolf (n.E.), Luca Messerschmidt (1), Markus Adler, Lukas Gaa (2), Lukas Wolf (9/3), Ferdinand Probst, Alexander Güllicher, Simon Dörr (1), Jan Dexheimer, Erjon Rafuna (n.E.)

Trainer: Christian Müller

 

TSG Dossenheim.:

Tor: Christof Unholz, Dominic Elfner

Feld: Lukas Jünger (1), Simon Heinicke (5), Leon Kaul, Nicolai Elfner (7/4), Tillmann Engler (2), Nico Loddo, Michael Winterer, Nils Krause (2), Nils Zach (1), Oliver Komarek (5), Nicolai Mohr (3), Tobias Breitschwerdt (2)

Trainer: Wolfgang Elfner

 

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 1 | Kommentare deaktiviert

1. Herren: Vorbericht TSG Dossenheim

16. Spieltag – Verbandsliga Baden

Sonntag, 04.02.2018 – 17:00 Uhr – Sportzentrum West

TSV Wieblingen – TSG Dossenheim
Zum ersten Derby in der Rückrunde ist die TSG Dossenheim zu Gast im Sportzentrum West. Bis zum vergangenen Wochenende wäre das auch der aktuelle Tabellenführer der Verbandsliga gewesen. Eine vor allem auch in der der Höhe unerwartete Niederlage in Walzbachtal (36:28) lässt die TSG nun aber auf den 3. Platz abrutschen. Mit einem Spiel mehr stehen nun die TSG Plankstadt und die HSG Ettlingen/Bruchhausen vor ihnen. Dennoch sind die Gäste der absolute Favorit in diesem Derby. Mit gerade einmal zwei Niederlagen und einem Unentschieden spielen die Germanen eine beeindruckende Saison. Die Mannschaft um die Spielertrainer Nicolai und Dominik Elfner hat sich kontinuierlich von Jahr zu Jahr weiterentwickelt und stehen daher auch nicht zu Unrecht an der Tabellenspitze. Aber Derbys können ja bekanntlich ihre eigenen Gesetze haben. Im Hinspiel tat sich die TSG bereits schwer getan gegen unseren TSV. Während viele Mannschaften teilweise hohe Niederlagen einstecken mussten konnte sich unser TSV beim 24:19 recht ordentlich präsentieren. Auch an das letzte Heimspiel in der vergangenen Saison hat unser TSV noch gute Erinnerungen. Damals konnte ein 8 Tore Halbzeitrückstand noch gedreht werden. Mit diesen Eindrücken muss unser TSV in das Spiel gegen den Favoriten gehen. In einem Derby kann immer viel passieren und vielleicht gelingt unserer Mannschaft auch diesmal wieder eine Überraschung. Die Leistungskurve zeigt trotz einiger personellen Problemen seit dem Rückrundenstart nach oben. Mit der hoffentlich wieder großartigen Unterstützung und einer Derbystimmung in der Halle sollte dann wieder alles möglich sein.

Der TSV wird voraussichtlich in folgender Aufstellung spielen:

 

Tor:

Janis Jung (1), Jonathan Zartmann (16)

 

Feld:

Philipp Wolf (6), Marco Widmann (8), Maurice Pape (14), David Wolf (15), Luca Messerschmidt (19), Markus Adler (20), Lukas Gaa (23), Lukas Wolf (24), Ferdinand Probst (25), Alexander Güllicher (35), Simon Dörr (86), Jan Dexheimer (97), Erjon Rafuna (98)

 

Trainer:

Christian Müller

 

 

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 1 | Kommentare deaktiviert

1.Herren: Knappe Auswärtsniederlage in Rot

TSV Rot – TSV Wieblingen 26:22 (11:8)

Zum ersten Auswärtsspiel im Jahr 2018 machte sich unser TSV am vergangenen Samstag auf den Weg nach Rot. Ohne Alexander Güllicher, Maurice Pape und Markus Adler sowie den angeschlagenen Lukas Wolf, Jan Dexheimer und Ferdinand Probst waren die Vorzeichen alles andere als gut für unseren TSV. Dadurch lag der Druck umso mehr bei den Gastgebern aus Rot. Alles andere als ein Sieg wäre eine große Überraschung gewesen und bei einer weiteren Niederlage würden sie sich wohl endgültig aus dem Meisterschaftsrennen verabschieden.

Entsprechend legten sie auch gleich los. Timo und Julian Stegmüller stellten schnell auf 2:0 und bis zur 10. Minute wurde unser TSV förmlich überrannt. Es schien als wollten die Roter gleich zu Beginn das Spiel entscheiden. Beim 6:2 sah es auch genau danach aus. Doch in der Folge kam unsere Mannschaft besser ins Spiel und stemmte sich gegen die körperlich deutlich überlegenen Gastgeber. Beim 6:4 durch Simon Dörr war der Anschluss wieder geglückt. Rot konnte zwar nochmal auf 9:5 bzw. 10:6 davonziehen doch 5 Minuten vor der Pause war auch hier der Anschluss zum 10:8 wieder geglückt. Beim 11:8 zur Halbzeit war daher immer noch alles drin für unseren TSV.

Hellwach kam unser Team dann aus der Halbzeitpause. Simon Dörr und Marco Widmann konnten auf 11:10 verkürzen. Der Ausgleich sollte unserem TSV aber leider nicht gelingen. Rot legte wieder auf 13:10 vor, entscheidend davon ziehen konnten sie allerdings auch nicht. Der Rückstand pendelte sich zwischen zwei und drei Toren ein. Beim 19:16 in der 47. Minute kam es dann wohl zur Spielentscheidenden Szene. Unser TSV musste eine doppelte Unterzahl verkraften was der Favorit gnadenlos ausnutzte um bis auf 22:16 davonzuziehen. Beim 24:17 sah es dann sogar so aus also ob unsere Mannschaft doch noch eine deutliche Niederlage einstecken muss. Trotz des deutlichen Rückstandes ergab sich unser TSV aber nicht und konnte am Ende den Rückstand noch verkürzen. Mit 26:22 musste man sich letztendlich geschlagen geben, was aufgrund der Umstände ein achtbares und vom Spielverlauf her auch ein gerechtes Endergebnis war.

 

Für den TSV spielten:

Tor: Janis Jung, Jonathan Zartmann

Feld: Philipp Wolf, Marco Widmann (6/2), David Wolf, Luca Messerschmidt (2), Lukas Gaa (1), Lukas Wolf (7), Ferdinand Probst, Simon Dörr (4), Jan Dexheimer (2), Erjon Rafuna

Trainer: Christian Müller

 

TSV Rot.:

Tor: Janis Steinhauser, Dominik Ent

Feld: Pascal Freiseis (4/2), Nils Wege (3), Marco Bellemann, Andre Weis (2), Timo Steinhauser (1), Julian Stegmüller (3), Dominic Steinhauser (4), Tizian Stegmüller (3), Fabian Schenk (3), David Grün (1), Lukas Marterer (2)

Trainer: Boris Meiser

 

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 1 | Kommentare deaktiviert

1. Herren: Vorbericht TSV Rot

15. Spieltag – Verbandsliga Baden

Samstag, 27.01.2018 – 20:00 Uhr – Parkringhalle Rot

TSV Rot – TSV Wieblingen

Nach dem erfolgreichen Start ins Jahr 2018 bei den Heimspielen gegen Bretten und Walzbachtal (3:1 Punkte) steht nun die erste Auswärtspartie an. Dabei geht es am Samstagabend um 20 Uhr zum TSV Rot. Die Gastgeber sind als einer der Topfavoriten auf die Meisterschaft in die Saison gestartet. Aktuell steht die Mannschaft von Trainer Boris Meiser allerdings auf dem 4. Tabellenplatz und mit 4 Punkten Rückstand auf den Tabellenführer doch etwas hinter den Erwartungen. Vor allem in den Spitzenspielen gegen die Top 3 Teams der Liga hatte der TSV das Nachsehen. Gegen die Teams aus der unteren Tabellenregion konnte allerdings überzeugt werden und die Spiele dabei teilweise deutlich gewonnen werden. Im Hinspiel im Sportzentrum West konnte unsere Mannschaft den Favoriten lange ärgern. Erst am Ende musste man sich aufgrund mangelnder Chancenverwertung und technischer Fehler dem Favoriten geschlagen geben. Mit einer ähnlichen Leistung ist vielleicht auch auswärts in Rot etwas zu holen. Die Vorzeichen dafür sind allerdings alles andere als gut. Während schon letzte Woche aufgrund von Krankheit und Verletzungen eine Trainingseinheit abgesagt werden musste hat sich die Situation nach dem Spiel gegen Walzbachtal nicht verbessert. Mit Maurice Pape und Alexander Güllicher fallen zwei Spieler nun krankheitsbedingt definitiv aus. Zudem sind Jan Dexheimer und Ferdinand Probst krankheits- bzw. verletzungsbedingt angeschlagen. Trotz dieser Voraussetzungen wird die Mannschaft die Punkte nicht kampflos in Rot lassen und versuchen den Favoriten zu ärgern. Der Druck liegt so oder so bei den Gastgebern denn bei einer Niederlage wird der Meisterschaftszug für sie wohl abgefahren sein. Über tatkräftige Unterstützung würde sich die Mannschaft um TSV-Coach Christian Müller bei dieser schweren Auswärtsaufgabe freuen.

Der TSV wird voraussichtlich in folgender Aufstellung spielen:

Tor:
Janis Jung (1), Jonathan Zartmann (16)

Feld:
Philipp Wolf (6), Marco Widmann (8), David Wolf (15), Luca Messerschmidt (19), Lukas Gaa (23), Lukas Wolf (24), Ferdinand Probst (25), Simon Dörr (86), Jan Dexheimer (97), Erjon Rafuna (98)

Trainer:
Christian Müller

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 1 | Kommentare deaktiviert

1b schlägt Sandhausen dank starker zweiter Halbzeit

Letzten Sonntag hatte unsere 1b den SC Sandhausen im heimischen Sportzentrum West zu gast. Durch die zusätzliche Partie im Pokal, stand man sich nun bereits zum dritten Mal in dieser Saison gegenüber und ein Sieg würde für beide Mannschaften sehr wichtig sein. Auf Seiten des TSV wollte man unbedingt die Leistung des letzten Auswärtsspiels in Sinsheim vergessen machen, wo man beim TSV Steinsfurt, mit einer schlechten Leistung zwar einen Punkt geholt hatte, jedoch keiner mit sich selbst zufrieden sein konnte. Die Partie stand unter der Leitung des Schiedsrichtergespanns Flicker/Lieboner aus Wilhelmsfeld, die das Spiel souverän richteten.

Das Spiel begann recht ausgeglichen, und so stand es nach kurzer Zeit 2:2, ehe sich der TSV durch einen Drei-Tore-Lauf zum 5:2 etwas absetzen konnte. Doch Sandhausen kam immer wieder heran und so konnte sich Wieblingen im Verlauf der ersten Halbzeit nie weiter als zwei Tore absetzen. Beim 11:11 bzw. 12:12 konnte sogar wieder ausgeglichen werden. Das letzte Tor vor der Pause erzielte Flo Kaltschmitt und so wurden beim Stand von 13:12 für die Hausherren, die Seiten getauscht.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnten die Jungs um Trainer Kim Nielsen durch Moritz Merkel und Kapitän Thomas Dörr zum 15:12 erhöhen. Dieser Vorsprung wurde auch nicht mehr aus der Hand gegeben. Der TSV zeigte in den zweiten dreißig Minuten, die bisher beste Abwehrleistung der ganzen Saison und Pedro Borchert, der den etwas glücklosen Kaj Kramer im Tor ersetzte, entschärfte dazu einige hochkarätige Würfe, die auf das Wiebinger Tor kamen. So konnte über 16:13, 17:14 und 19:16 der Vorsprung immer wieder auf drei Toren gehalten werden.

Für den Schlusspunkt sorgte der seit Wochen starke Felix Hoffmann mit seinem sechsten Treffer zum 24:19 Endstand.

Kapitän Thomas Dörr nach dem Spiel: „Aufgrund der guten Leistung in der Abwehr und im Tor mit nur sieben Gegentoren in der gesamten zweiten Halbzeit, ist der Sieg auch in dieser Höhe völlig verdient. Jetzt gilt es, auf dieser Defensivleistung aufzubauen und noch ein paar Prozent im Angriff zuzulegen.“

 

Für den TSV spielten:

Tor: Kaj Kramer, Pedro Borchert

Feld: Freddy Reiss, Steffen Jung, Michael Bruckschlegel, Erik Schulte, Erjon Rafuna, Felix Hoffmann, Frank Müller, Moritz Merkel, Daniel Zach, Florian Kaltschmitt und Thomas Dörr

TSV Wieblingen – HSG Walzbachtal 22:22 (12:9)

Zum ersten Rückrundenspiel hatte unser TSV am vergangenen Sonntag die HSG Walzbachtal zu Gast. Zum ersten Mal hatte unser TSV dabei die Unterstützung von Physiotherapeutin Lorena Kemptner die erstmals mit auf der Bank saß. Von Beginn an entwickelte sich eine gut anzusehende Verbandsligapartie. Die starken Gäste die nicht umsonst im oberen Drittel der Verbandsligatabelle stehen legten dabei zunächst vor. Trotz der schnellen 0:2 Führung der Gäste war zu erkennen das sie sich gegen die Abwehr unseres TSV schwer taten. Beim 3:3 durch Marco Widmann hatte unser TSV das Spiel wieder ausgeglichen. Bis zum 9:9 ging es mehr oder weniger im Gleichschritt weiter. 5 Minuten vor dem Ende der ersten Halbzeit konnte dann unser TSV nochmal etwas zulegen. Gestützt auf einen wieder einmal starken Jonathan Zartmann im Tor lies man keinen Gegentreffer mehr zu und mit der Halbzeitsirene konnte Lukas Wolf erstmals eine drei Tore Führung erzielen. Beim Stand von 12:9 wurden die Seiten gewechselt.

Das dies noch kleine Vorentscheidung gewesen ist war aufgrund der Stärke des Gegners jedem klar. Entsprechend zielstrebig kam unsere Mannschaft dann auch aus der Kabine. In der 39. Minute konnte Simon Dörr in einer schönen Einzelleistung der Vorsprung sogar auf vier Tore vergrößern. Doch nach dem 16:12 kamen die Gäste aus Walzbachtal wieder besser ins Spiel. Mit einem Doppelschlag gelang Steffen Kinsch der 16:15 Anschlusstreffer. In der Folge entwickelte sich wieder ein Kopf an Kopf rennen. Zwei verwandelte Siebenmeter in Folge durch Fabian Goppelsröder brachte die HSG wieder zum Ausgleich. Auch die erste Führung der Gäste in der zweiten Halbzeit kam per Siebenmeter. Unser TSV kämpfte aber tapfer weiter und konnte durch Markus Adler und Luca Messerschmidt die Partie wieder drehen. 40 Sekunden vor dem Ende brachte dann Jan Dexheimer unseren TSV nochmals in Führung. Gästetrainer Atalay Öztürk nahm seine Auszeit. 10 Sekunden vor dem Ende dann der 11.!!! Siebenmeterpfiff für die Gäste. Fabian Goppelsröder verwandelte sicher zum 22:22 Ausgleich. TSV-Coach Christian Müller reagierte schnell und nahm auch noch seine Auszeit. 4 Sekunden waren noch auf der Uhr. Mit dem siebten Feldspieler wurde alles nochmal auf eine Karte gesetzt. Jan Dexheimer kam sogar nochmal zu einem Abschluss doch der Gästetorhüter konnte diesen parieren. Am Ende sicherlich ärgerlich das es nur zu einem Punkt gereicht hat. In einem guten Verbandsligaspiel kann unsere Mannschaft auf die gezeigte Leistung aufbauen und die Punkteteilung ist aufgrund der starken HSG dann wohl auch nicht ungerecht.

 

Für den TSV spielten:

Tor: Jonathan Zartmann, Janis Jung (n.E.), Kaj Kramer (n.E.)

Feld: Philipp Wolf, Marco Widmann (3), Maurice Pape, David Wolf, Luca Messerschmidt (4), Markus Adler (3), Lukas Gaa, Lukas Wolf (3/2), Ferdinand Probst, Alexander Güllicher, Simon Dörr (4), Jan Dexheimer (5/2), Erjon Rafuna (n.E.)

Trainer: Christian Müller

 

HSG Walzbachtal.:

Tor: André Stein, Holger Schell

Feld: Tim Lindörfer, Lukas Heidt (1), Ruven Lang, Fabian Goppelsröder (13/9), Fabian Block (1), Christoph Kloss (1), Steffen Kinsch (3), Christoph Schäfer, Marco Reichert, Christopher Langsdorf (3), Stefan Dietz, Jan Thurn

Trainer: Atalay Öztürk

 

 

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 1 | Kommentare deaktiviert

1.Herren: Punkteteilung für unseren TSV gegen Walzbachtal

TSV Wieblingen – HSG Walzbachtal 22:22 (12:9)

Zum ersten Rückrundenspiel hatte unser TSV am vergangenen Sonntag die HSG Walzbachtal zu Gast. Zum ersten Mal hatte unser TSV dabei die Unterstützung von Physiotherapeutin Lorena Kemptner die erstmals mit auf der Bank saß. Von Beginn an entwickelte sich eine gut anzusehende Verbandsligapartie. Die starken Gäste die nicht umsonst im oberen Drittel der Verbandsligatabelle stehen legten dabei zunächst vor. Trotz der schnellen 0:2 Führung der Gäste war zu erkennen das sie sich gegen die Abwehr unseres TSV schwer taten. Beim 3:3 durch Marco Widmann hatte unser TSV das Spiel wieder ausgeglichen. Bis zum 9:9 ging es mehr oder weniger im Gleichschritt weiter. 5 Minuten vor dem Ende der ersten Halbzeit konnte dann unser TSV nochmal etwas zulegen. Gestützt auf einen wieder einmal starken Jonathan Zartmann im Tor lies man keinen Gegentreffer mehr zu und mit der Halbzeitsirene konnte Lukas Wolf erstmals eine drei Tore Führung erzielen. Beim Stand von 12:9 wurden die Seiten gewechselt.

Das dies noch kleine Vorentscheidung gewesen ist war aufgrund der Stärke des Gegners jedem klar. Entsprechend zielstrebig kam unsere Mannschaft dann auch aus der Kabine. In der 39. Minute konnte Simon Dörr in einer schönen Einzelleistung der Vorsprung sogar auf vier Tore vergrößern. Doch nach dem 16:12 kamen die Gäste aus Walzbachtal wieder besser ins Spiel. Mit einem Doppelschlag gelang Steffen Kinsch der 16:15 Anschlusstreffer. In der Folge entwickelte sich wieder ein Kopf an Kopf rennen. Zwei verwandelte Siebenmeter in Folge durch Fabian Goppelsröder brachte die HSG wieder zum Ausgleich. Auch die erste Führung der Gäste in der zweiten Halbzeit kam per Siebenmeter. Unser TSV kämpfte aber tapfer weiter und konnte durch Markus Adler und Luca Messerschmidt die Partie wieder drehen. 40 Sekunden vor dem Ende brachte dann Jan Dexheimer unseren TSV nochmals in Führung. Gästetrainer Atalay Öztürk nahm seine Auszeit. 10 Sekunden vor dem Ende dann der 11.!!! Siebenmeterpfiff für die Gäste. Fabian Goppelsröder verwandelte sicher zum 22:22 Ausgleich. TSV-Coach Christian Müller reagierte schnell und nahm auch noch seine Auszeit. 4 Sekunden waren noch auf der Uhr. Mit dem siebten Feldspieler wurde alles nochmal auf eine Karte gesetzt. Jan Dexheimer kam sogar nochmal zu einem Abschluss doch der Gästetorhüter konnte diesen parieren. Am Ende sicherlich ärgerlich das es nur zu einem Punkt gereicht hat. In einem guten Verbandsligaspiel kann unsere Mannschaft auf die gezeigte Leistung aufbauen und die Punkteteilung ist aufgrund der starken HSG dann wohl auch nicht ungerecht.

 

Für den TSV spielten:

Tor: Jonathan Zartmann, Janis Jung (n.E.), Kaj Kramer (n.E.)

Feld: Philipp Wolf, Marco Widmann (3), Maurice Pape, David Wolf, Luca Messerschmidt (4), Markus Adler (3), Lukas Gaa, Lukas Wolf (3/2), Ferdinand Probst, Alexander Güllicher, Simon Dörr (4), Jan Dexheimer (5/2), Erjon Rafuna (n.E.)

Trainer: Christian Müller

 

HSG Walzbachtal.:

Tor: André Stein, Holger Schell

Feld: Tim Lindörfer, Lukas Heidt (1), Ruven Lang, Fabian Goppelsröder (13/9), Fabian Block (1), Christoph Kloss (1), Steffen Kinsch (3), Christoph Schäfer, Marco Reichert, Christopher Langsdorf (3), Stefan Dietz, Jan Thurn

Trainer: Atalay Öztürk

 

 

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 1 | Kommentare deaktiviert

1. Herren: Vorbericht HSG Walzbachtal

Sonntag 21. Januar 2018 – 17 Uhr – Sportzentrum West

TSV Wieblingen – HSG Walzbachtal
Zum zweiten Heimspiel in Folge im Jahr 2018 empfängt unser TSV die HSG Walzbachtal. Das Team um Trainer Atalay Öztürk steht aktuell auf dem 5. Platz in der Verbandsliga. Auch die HSG ist erfolgreich in die Rückrunde gestartet. Mit einem 29:25 Heimsieg über die HSG Dittigheim/TBB konnte so der Abstand an die Tabellenspitze gehalten werden. Der Trainer lies es sich auch nicht nehmen beim Heimsieg unseres TSV gegen den TV Bretten vor Ort den Gegner zu beobachten. Daher kann sich unsere Mannschaft schon mal auf einen gut eingestellten Gegner vorbereiten. Die HSG wird es unserem TSV sicherlich nicht so einfach machen wir vergangenes Wochenende der TV Bretten. Dennoch wären die zwei Punkte für unsere Mannschaft sehr wichtig. In den kommenden Wochen warten mit dem TSV Rot und der TSG Dossenheim zwei Topteams der Liga. Am Tag der deutschen Einheit hatte es unser TSV auch selbst in der Hand bei der HSG zu punkten. Am Ende war man aber zu unclever und die HSG konnten beide Punkte im Walzbachtal behalten. Dies gilt es nun umzudrehen und den guten Start in die Rückrunde fortzusetzen.

Der TSV wird voraussichtlich in folgender Aufstellung spielen:

 

Tor:

Janis Jung (1), Jonathan Zartmann (16)

 

Feld:

Philipp Wolf (6), Marco Widmann (8), Maurice Pape (14), David Wolf (15), Luca Messerschmidt (19), Markus Adler (20), Lukas Gaa (23), Lukas Wolf (24), Alexander Güllicher (35), Simon Dörr (86), Jan Dexheimer (97), Erjon Rafuna (98)

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 1 | Kommentare deaktiviert