Damen: Niederlage im Auswärtsspiel gegen Sinsheim

Am letzten Wochenende trafen die Wieblinger Damen auf den momentanen Tabellenzweiten. Anpfiff war um 17 Uhr in Sinsheim. Leider tat man sich schon zu Beginn des Spiels sehr schwer. Es schlichen sich zu viele zu einfache Fehler in den Spielverlauf ein. Das schnelle druckvolle Angriffsspiel und der sichere, erfolgreiche Abschluss aus den letzten Spielen wollten einfach nicht gelingen. Hinzu kamen umstrittene, unsportliche und unsaubere Fouls der Sinsheimer Damen. So waren alle Spielerinnen des TSV Wieblingen fit ins Spiel gestartet, aber aufgrund einiger dieser Aktionen im Verlauf der ersten Halbzeit dann doch körperlich angeschlagen. So ging man mit einem Rückstand von 10:15 in die Halbzeitpause. In die zweite Halbzeit startete man mit einer Umstellung der relativ defensiven Sechsnullabwehr auf die offensivere Dreizweieinsdeckung. Die Umsetzung war erfolgreich. Die Wieblinger Damen konnten sich bis auf zwei Tore an die Sinsheimerinnen heran kämpfen. Immer wieder gewann man den Ball aus der Abwehr heraus und konnte nun auch die entsprechenden Chancen im Angriff nutzen. Doch trotz des starken Teamgeists und dem kämpferischen Durchhaltevermögen langte es am Ende leider nicht für die Wieblingerinnen das Spiel zu drehen. Sinsheim baute gegen Spielende seinen Vorsprung wieder auf fünf Tore aus, sodass die Partie schließlich mit einer 19:24 Niederlage für die Wieblinger Damen endete. Michelle Kößler, die sich zu Beginn der zweiten Halbzeit verletzte, wünscht das gesamte Team gute und schnelle Besserung, damit sie im ersten Spiel im neuen Jahr gegen die SG Kirchheim wieder auf dem Feld stehen kann.

Dieser Beitrag wurde unter Frauen, Spielberichte Frauen 1 2016/17 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.