1. Herren: Klassenerhalt perfekt gemacht

TSV Wieblingen – TV Neuthard 26:20 (11:10)

Mit dem 5. Sieg in Folge hat unser TSV am vergangenen Samstag gegen den TV Neuthard den Klassenerhalt perfekt gemacht. Im Vorletzten Saisonspiel musste dabei allerdings nochmal Schwerstarbeit verrichtet werden. Man merkte beiden Mannschaften an das es in diesem Spiel um sehr viel ging. Die Gäste waren zum Siegen verdammt um weiter eine realistische Chance auf den Klassenerhalt zu haben und unser TSV wollte im letzten Heimspiel alles klar machen. Entsprechend nervös war die Anfangsphase. Zwar konnte unser TSV immer vorlegen aber die Gäste glichen immer wieder aus. Vor allem die offensive Deckung des TVN brachte das Spiel unseres TSV ins stocken. Die Gäste kämpften verbissen um ihre letzte Chance und konnten dann auch mit 4:5 und 5:6 in Führung gehen. Luca Messerschmidt und Jan Dexheimer drehten die Partie wieder und beim 7:6 in der 18. Minute war Gästespieler Sascha Duhn wohl etwas übermotiviert und sah nach einem rüden Foul eine berechtigte rote Karte. In der Folge konnte unser TSV zwar auf 9:7 erhöhen, die nötige Sicherheit im Spiel war aber immer noch nicht vorhanden. Zu viele einfache Fehler und vergebene Chancen erlaubten es den Gästen wieder in Führung zu gehen. Bis zur Pause konnte unser TSV das Spiel aber nochmals drehen und Kapitän Lukas Gaa sorgte für den 11:10 Halbzeitstand.

In der Halbzeit ging es darum sich neu auf den Gegner einzustellen und wie in den vergangenen Wochen gut in die zweite Hälfte zu starten. Dies gelang auch wieder und beim 14:11 bzw. 15:12 konnte erstmals in diesem Spiel ein 3-Tore Vorsprung erzielt werden. Mit zunehmender Spieldauer merkte man den Gästen dann auch ihre intensive Spielweise an. Die Beine wurden zusehends schwerer, im Gegensatz zu unserem TSV. Hier hat sich dann schon wie in den vergangenen Wochen der breitere Kader ausgezahlt. Jeder eingewechselte Spieler erfüllte seinen Job und trug seinen Teil dazu bei das nun auch der 5. Sieg in Folge eingefahren werden konnte. Über 18:14 und 20:16 war dann spätestens mit dem Treffer zum 23:17 gut vier Minuten vor dem Ende endgültig der Deckel drauf. Die letzten Minuten war dann ein verdientes Schaulaufen der Mannschaft die sich vom wieder einmal frenetischen Publikum hat feiern lassen. Dem in der Schlussphase noch eingewechselte Moritz Merkel war es vorbehalten den letzten Treffer der Partie zum 26:20 Endstand zu erzielen. Kurz danach kam die Schlusssirene und dann gab es kein halten mehr. Spieler und Zuschauer feierten den nun endgültig feststehenden Klassenerhalt bis spät in die Nacht an der von der Mannschaft organisierten Bar. Nun hat die Mannschaft über Ostern frei ehe dann noch die letzte Partie in Ettlingen/Bruchhausen ansteht.

 

Für den TSV spielten:

Tor: Jonathan Zartmann, Janis Jung, Kaj Kramer (n.E.)

Feld: Philipp Wolf, Marco Widmann (4), Lukas Wolf (3), Maurice Pape (n.E.), Luca Messerschmidt (5), Markus Adler (1), Lukas Gaa (1), Moritz Merkel (1), Ferdinand Probst, Simon Dörr, Jan Dexheimer (11/6), Erjon Rafuna

Trainer: Marco Widmann/Christian Dörr

 

TV Neuthard

Tor: Martin Haag, Matthias Kuepper

Feld: Manuel Moritz, Matias Schadt (2), Fabian Sommer (1), Sebastian Krieger (1), David Klein (1), Niklas Kary (2), Kai Krziwania, Noah Riffel (3), Sascha Duhn (1), Jonas Bauer (3), Philipp Bader (6/2), Elias Riffel

Trainer: Hannes Abt

 

Dieser Beitrag wurde unter Herren, Spielberichte Herren 1 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.