1c geht gegen Schwarzbachtal unter

Nix zu holen gab es am letzten Sonntag für unsere 1c gegen Schwarzbachtal. Aufgrund beruflicher und krankheitsbedingter Ausfälle fuhren wir nur mit 7, teilweise angeschlagenen, Feldspielern los.

Symbolisch dann auch die Anreise. Die Straße war gesperrt und wir mussten auf Umwegen zum Ziel fahren. So spielten wir später auch, wir mussten viel zu oft den Umweg über den Anwurfkreis nehmen. Auch das Schwarzbachtal beim Warmmachen immer zwei Übungen vor uns war, zeigte sich später im Spiel, sie waren immer zwei Schritte weiter wie wir.

Also, ein Sonntag zum Vergessen. Daher ging das Spiel 43:16 verloren. Ärgerlich dabei, dass wir es einfach nicht schafften, den Ball lang genug in den eigenen Reihen zu halten. Stattdessen unterliefen uns einfache Ballverluste und dann ging Schwarzbachtal direkt in den Schnellangriff. Der arme Fusch bekam die Bälle im Tor nur so um die Ohren geworfen. Nur ab und zu gab es einen Abpraller der meist in unseren Händen landete, da Schwarzbachtal schon zum Mittelkreis gesprintet war. So hatte Martin das zweifelhafte Vergnügen drei Mal direkt nach einander aufs Tor werfen zu dürfen. Da war wieder die Sache mit dem Umweg.

Zum Ende des Spiels waren wir alle ziemlich platt. Schwarzbachtal hingegen drehte noch einmal auf und erzielte in den letzten 10 Minuten 9 Tore.

Naja, was solls. Am Sonntag geht es gegen Walldorf, da haben wir uns vorgenommen, dass es den ersten Sieg geben wird!

Torsten Martin (6/2), Alexander (1), Thomas, Simon (2), Sven (4/2), Ralph, Daniel (3)

…..Martin

Dieser Beitrag wurde unter Spielberichte Herren 3 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.