2. Herren: Zweiter Sieg in Folge

TSV Wieblingen 1b – PSV Knights Heidelberg (27:25)

Am vergangenen Samstagabend hatte unsere 1b die Knights aus Heidelberg zu Gast im Sportzentrum West. Da man als Neuntplatzierter den Tabellen Zweiten zu Gast hatte, war die Favoritenrolle klar auf Seiten des PSV. Nichts desto trotz, wollten sich die Jungs um Trainer Jürgen Merkel nicht kampflos geschlagen geben und die Partie so lange wie möglich offen gestalten.

Die Gäste erwischten den besser Start gingen durch Maurice Pape und Daniel Weigel mit 0:2 in Führung. Beim Stand von 3:3 nach knapp elf Minuten, schafften die Hausherren zum ersten Mal den Ausgleich. Nun bekam die Abwehr mehr Zugriff auf das gegnerische Angriffsspiel und gewann durch die Hereinnahme von Philipp Wolf zusätzlich an Stabilität. So konnte man sich über 5:3, 9:6 und 11:8 einen Drei-Tore-Vorsprung herausspielen und diesen auch halten. Den Schlusspunkt der ersten Hälfte setzten die Gäste per Kontertor und so wurden beim Stand von 12:9 die Seiten getauscht.

Die zweite Halbzeit begann katastrophal für unsere Jungs vom TSV. Durch zahlreiche Ballverluste, erlaubte man den Gästen zahlreiche einfache Gegentreffer. So stand es in der 40. Spielminute 15:18 für die Knights. Der hart erarbeitete Vorsprung war nicht nur dahin, sondern es galt nun einen Rückstand aufzuholen. Simon Dörr brach den Bann und verkürzte auf 16:18 und Julian Wansorra erzielte kurz darauf den Anschlusstreffer. Nun entwickelte sich ein offener Schlagabtausch und die Partie war an Spannung nicht mehr zu überbieten. Eine knappe viertel Stunde vor Schluss, konnte der TSV ausgleichen und kurz darauf durch einen Doppelschlag von Felix Hoffmann mit zwei Toren in Führung gehen.

Das sollte es aber noch nicht gewesen sein. Knapp dreieinhalb Minuten vor Ende des Spiels erzielte Tobias Krambs den Ausgleichstreffer für die Gäste. Doch am Ende hieß der Sieger TSV Wieblingen. Daniel Zach erzielte vom Kreis die Führung, ehe  Kristoffer Karch im Tor mit einer starken Parade von Rechtsaußen kurz vor Spielende den Punktgewinn festhielt. Eine paar Sekunden vor dem Schlusspfiff sorgte Simon Dörr für den 27:25 Endstand und somit stand der TSV durchaus verdient als Sieger des Derbys gegen die Knights aus Heidelberg fest.

Dieser Beitrag wurde unter Herren, Spielberichte Herren 2 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.