1. Herren: Souveräner Auswärtssieg bei Heimstarkem TV Ispringen

TV Ispringen – TSV Wieblingen 26:33 (11:15)
Auch beim schwierigem Auswärtsspiel bei den Heimstarken Ispringern blieb unser TSV erfolgreich. Trotz wieder nicht optimaler Vorbereitung und ohne die zwei Linkshänder Matthias Dörr und Moritz Augustat. Zusätzlich musste in der ersten Halbzeit auch noch Jan Dexheimer verletzt passen. Aber solche Rückschläge kann unsere Mannschaft mittlerweile gut auffangen. Die Gastgeber starteten besser in die Partie und konnte immer wieder in Führung gehen. Unser TSV hatte zwar stets eine schnelle Antwort aber bereits hier war zu erkenn warum der Aufsteiger aus der Landesliga Süd so heimstark ist. Über eine kompakte Abwehr und schnellem Spiel nach vorne setzte sie unserem TSV mächtig zu. Erst nach gut 10 Minuten hatte sich unser Team auf die Spielweise eingestellt und konnte durch Christoph Schwartz die erste Führung erzielen (5:6). Von nun an stabilisierte sich die Abwehr und auch Jonathan Zartmann im Tor nahm den Gastgebern den ein oder anderen Ball weg. Der Vorsprung wurde nun kontinuierlich aufgebaut und Jonathan Zartmann war es vorbehalten mit dem Pausenpfiff zum 11:15 in das verwaiste Ispringer Tor zu treffen.
Durch die Verletzung von Jan Dexheimer musste in der zweiten Hälfte dann auch etwas umgestellt werden. Die neue Abstimmphase nutzten die Gastgeber direkt um auf 15:17 zu verkürzen. Doch auch sie mussten dann Verletzungsbedingt auf ihren Rückraumschützen Lukas Kunz verzichten. Diese Verunsicherung nutzte unsere Mannschaft direkt aus. Marco Widmann übernahm nun gekonnt Regie und war wenn nötig selbst Torgefährlich. Die Gastgeber wurden in der Phase förmlich auseinander gespielt. 6 Treffer in Folge zum 15:23 sorgten dann schon früh für die Vorentscheidung. Eine kurzzeitige Umstellung auf eine 4:2 Abwehr sollte nochmal für etwas Unruhe bei unserem TSV sorgen. TSV Trainer Marc Winterhalder reagierte allerdings sofort mit einer Auszeit und stellte sein Team auf die neue Aufgabe ein. Nach dem 17:23 sorgten dann Lukas Wolf per Doppelschlag und Lukas Gaa für das 17:26. Bereits in der Phase wurde schon viel durchgewechselt und wie in den vergangenen Spielen war kein großer Leistungsabfall zu erkennen. Alle Feldspieler konnten sich in die Torschützenliste eintragen so ihren Teil zu diesem wichtigen Auswärtssieg beitragen. Am Ende steht ein souveräner 26:33 Erfolg zu Buche und verspricht nun auf Seiten unseres TSV spannende Wochen. Nach der kurzen Faschingspause kommt der Tabellenführer TV Eppelheim zum Derby ins Sportzentrum West ehe es zum Tabellenzweiten nach Hockenheim geht. Danach wird man wissen ob unser TSV bis zum Saisonende um einen der beiden Aufstiegsplätze mitspielen kann.

Für den TSV spielten:
Tor: Jonathan Zartmann (1), Sebastian Kaiser
Feld: Tobias Will (3), Marco Widmann (4), Björn Koffeman (3), Christoph Schwartz (5), Luca Messerschmidt (2), Lukas Gaa (1), Lukas Wolf (6/2), Moritz Merkel (2), Simon Dörr (1), Jan Dexheimer (4/1), Erjon Rafuna (1)
Trainer: Marc Winterhalder

TV Ispringen:
Tor: Hannes Vogt, Mathis Vogt
Feld: Pascal Stoll (3), Jan Schneider (4/1), Martin Dietrich (1), Robin Mandic (3), Sören Apelt (3/1), Felix Krauß (3), Philip Kunz, Tim Seidelmann (2), Brian Morlock (4), Steffen Kunz, Lukas Kunz (3)
Trainer: Daniel Erlenmaier

Dieser Beitrag wurde unter Herren, Spielberichte Herren 1 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.