Verbandsliga-Herren: Gelungener Heimauftakt in der Neckarhalle

TSV Wieblingen – TSV Germ. Malsch 30:20 (13:8)

Nicht das es aktuell schon genügend schwierige Umstände gibt, weshalb unser TSV erstmals vor einem Heimspiel ohne Zuschauer stand, musste auch noch kurzfristig der Geisterspieltag in die Neckarhalle verlegt werden. Ein Trennvorhang wollte am Samstagmorgen nicht mehr hoch fahren was unseren TSV zu diesem Umzug zwang.

Zu Gast in der Neckarhalle war am Sonntagabend um 17 Uhr die Füchse vom TSV Malsch zu diesem doch etwas seltsamen Saisonspiel. Immerhin funktionierte der geplante Live-Stream über Facebook wo sich doch einige zugeschaltet hatten. Dort konnten sie von Beginn an eine dominante Heimsieben sehen. Phil Nitze war gleich auf Betriebstemperatur und steuerte zwei Treffer zur schnellen 3:0 Führung bei. Beiden Mannschaften war aber anzumerken das sie mit den Umständen und auch mit ihren personellen Sorgen zu kämpfen hatten. Unser TSV konnte dies etwas besser kompensieren und beim 8:4 zog Gästetrainer Christian Koch die grüne Karte. Doch viel sollte sich am Spielverlauf nicht ändern. Über 9:6 ging es dann mit einer 13:8 Führung für unseren TSV in die Kabinen. 

In der zweiten Hälfte sollte weiter das Tempo angezogen werden um die breitere Auswechselbank ausnutzen zu können. Der Beginn der zweiten Hälfte war dann zunächst ausgeglichen. Der Vorsprung von 5 Toren pendelte sich ein. Doch schon in dieser Phase wechselte TSV-Trainer Marc Winterhalder munter durch. Alle Spieler fügten sich nahtlos in das TSV-Spiel ein. Bis 10 Minuten vor dem Ende wirkte sich dies aber noch nicht auf den Spielstand aus. Über 19:15 und 21:16 stand es dann in der 50. Minute 24:18 für unseren TSV woraufhin Füchse Trainer Koch nochmals mit einer Auszeit zur Aufholjagd blasen wollte. Doch dieses Vorhaben ging nach hinten los. In den letzten 10 Minuten merkte man doch immer mehr die breitere Bank unseres TSV. Der 10-fache Torschütze Tobias Will mit zwei Treffern und einer von Simon Dörr sorgten direkt nach der Auszeit für das 27:18 und die Vorentscheidung. Am Ende stand ein verdienter 30:20 Heimsieg für unseren TSV zu Buche. Mit 4:0 Punkten ist der Start in diese Saison damit geglückt und man kann mit breiter Brust zum schweren Auswärtsspiel nach Ispringen fahren. 

Für den TSV spielten:

Tor: Jonathan Zartmann, Sebastian Kaiser

Feld: Marco Widmann, Matthias Dörr (3), Björn Koffeman (2), Christoph Schwartz (3), Luca Messerschmidt (1), Lukas Gaa (2), Lukas Wolf (4/2), Phil Nitze (4), Tobias Will (10), Simon Dörr (1), Erjon Rafuna

Trainer: Marc Winterhalder

TSV Germ. Malsch:

Tor: Daniel Brown, Sebastian Eisend (1)

Feld: Mikka Jenne, Lukas Obert (2), Philipp Schäffner (5/2), Samuel Livaja (1), Markus Müller (3), Philipp Schay, Marcel Feldpausch (2), Jann Jenne (2/1), Christian Breitenstein (4)

Dieser Beitrag wurde unter Herren, Spielberichte Herren 1 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.