2. Herren: souveräner Auftaktsieg in Neckargemünd

Ungefähr 20 Minuten brauchte die Reservemannschaft unseres TSV am Sonntag, um nach etwas behäbigem Auftakt beim Gastgeber aus Neckargemünd die Weichen auf Sieg zu stellen. Zuvor fand ein nervöses Abtasten beider Mannschaften statt, bei dem keines der Teams sich so richtig absetzen konnte. Dann wurde auf Wieblinger Seite der Druck in der Abwehr erhöht und die Angriffe vorne konsequent zu Ende gespielt, was einen 5:0-Lauf zur zwischenzeitlichen 10:5-Führung zur Folge hatte. Mit 11:6 ging es in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel kam diese Führung nicht mehr ernsthaft in Gefahr, was zum einen an der weiterhin starken Abwehrleistung gepaart mit einigen Paraden des gut aufgelegten Kristoffer Karch im Tor lag, zum anderen auch an den beiden A-Jugendlichen Viktor Hof und Felix Merkel, die im Angriff ein ums andere Mal die richtigen Entscheidungen trafen. Letzterer glänzte zudem als sicherer Siebenmeterschütze (6/6) wodurch der Vorsprung stetig ausgebaut werden konnte. Nachdem Thomas Barth mit dem 23:14 für die bis dato höchste Führung der Blau-Weißen gesorgt hatte, schlichen sich kurz vor Spielende noch ein paar Nachlässigkeiten ein, wodurch der TV Neckargemünd noch ein wenig Ergebniskosmetik betreiben konnte. Der spielerische Schlusspunkt blieb jedoch unseren Wieblinger Jungs vorbehalten: Zuerst machte Bastian Winkelhausen seinem Nachnamen alle Ehre und schweißte das Spielgerät fulminant in den linken oberen Giebel, danach sorgte der spontan reaktivierte Daniel „Zachinagalde“ Zach mit einem gefühlvollen Heber von der Kreisläuferposition für den verdienten 26:19-Endstand.

Die ersten beiden Punkte der Saison stehen somit zu buche, welche mit einem Heimerfolg am kommenden Sonntag in der Hölle West vergoldet werden sollen.

Für den TSV spielten:

Tor: Manuel Rehberger, Kristoffer Karch

Feld: Dennis Brand (5), Steffen Jung (1), Julian Wansorra (4), Victor Hof (1), Luis Suchy, Frederik Bergler (1), Jonas Klasen (2), Tom Kripzak, Bastian Winkelhausen (1), Daniel Zach (1), Thomas Barth (3), Felix Merkel (7/6)

Trainer: Florian Kaltschmitt, Thorsten Richter

Dieser Beitrag wurde unter Herren, Spielberichte Herren 2 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.