Erste gewinnt in Eberbach

Nachdem der TSV zuletzt gegen die ersten drei der Tabelle Federn lassen musste und dabei teilweise starke Leistungen abrief, wollte man am gestrigen Abend bei der HG Eberbach unbedingt wieder punkten. Doch auch die Gastgeber wollten nach sechs sieglosen Partien unbedingt wieder punkten um am Ende der Saison nicht doch noch hinter den TV Dielheim zurückzufallen.

Vor allem das Hinspiel in Wieblingen gab den Gastgebern dabei Mut. Dies konnte die Mannschaft um Spielertrainer Daniel Weissbrodt damals nach einem harten Kampf mit einem Tor Differenz für sich entscheiden.

Dementsprechend motiviert ging die HG in die Partie und konnte sich über 1:0 mit 2:1 in Führung werfen. Dabei profitierten die Gastgeber von einigen überhasteten und hektischen Aktionen auf Wieblinger Seite. Doch der TSV fing sich so langsam und konnte nach 5 Minuten zum 2:2 ausgleichen und anschleißend mit 3:2 in Front gehen.

Vor allem in der Abwehr ließen die Gäste jetzt kaum noch Treffer zu und kamen dadurch immer wieder zu Kontermöglichkeiten. Beim 6:10 und 7:11 betrug der Vorsprung des TSV jeweils 4 Tore und alles sah nach einem sicheren Sieg aus, als beim Stande von 9:13 die Seiten gewechselt wurden.

Wieblingen kam auch in Halbzeit 2 sofort ins Spiel und baute die Führung auf 10:15 aus. Doch plötzlich kam Sand ins Getriebe des Angriffsspiels und sie aufopferungsvoll kämpfenden Eberbacher wurden immer stärker.

Tor um Tor holten die Gastgeber auf und der TSV hatte in dieser Phase Mühe nicht völlig aus dem Spiel zu kommen. Beim 18:18 war wieder alles offen und Steffen Hahn nahm die Auszeit um wieder mehr Struktur ins Angriffsspiel zu bringen und brachte im Tor wieder Manuel Rehberger für Toni Kichner.

In der Folge gelang es Wieblingen wieder auf 2 Tore wegzuziehen. Doch Eberbach gab nicht auf und wollte unbedingt die zwei Punkte in der eigenen Halle behalten. Beim 24:24 gelang dem TSV dann ein Doppelschlag und die nervenaufreibende Partie war entschieden.

Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung beim TSV Wieblingen ragten an diesem Abend vor allem Tobi Müller, Thomas Dörr sowie Dennis Nold heraus, die in wichtigen Phasen die Nerven behielten und die Tore für ihre Farben erzielten. Bei den Gastgebern waren es Thomas Richter Patrick Weber sowie Tormann Daniel Weissbrodt, die die Akzente für ihr Team setzten.

Nach diesem Sieg, kann der TSV Wieblingen am Samstag, den 14.04.2012 um 18:00 Uhr  beim letzten Spiel in der altehrwürdigen Neckarhalle gegen den TV Dielheim eventuell noch den 6. Tabellenplatz sichern.

Allerdings müsste hierfür die TSG Wiesloch zu Hause gegen den TV Eppelheim verlieren.

Für den TSV Wieblingen spielten und trafen
Tor: Manuel Rehberger, Toni Kirchner
Feld: Stephan Gutfleisch (2), Thomas Dörr (5), Sven Fischer, Markus Müller (3), Daniel Beyer (1), Tobias Müller (5), Dennis Nold (3), Daniel Rautenberg (1), Johannes Schön (6/2), Philipp Grossen (1),

Für die HG Eberbach  spielten und trafen:
Tor: Daniel Weissbrodt, Daniel Badziong
Feld: Patrick Weber (8), Sascha Menges (1), Lukas Fischer, Simeon Bohnert, Markus Lemberger (1), Thomas Richter (9/2), Marino Maric, Jan Eiben (3), Marvin Sorg, Moritz Kessler (2)

 

Dieser Beitrag wurde unter Spielberichte Kreisliga 2011/12 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.