1c jetzt Spitzenreiter

TSV Wieblingen III – SC Sandhausen III 19:16

Das Spitzenspiel fand am vergangenen Sonntag in Wieblingen statt: der bisherige Tabellenführer aus Sandhausen kreuzte im Sportzentrum “Hölle” West mit einer blütenreinen Weste auf. Das Spiel war auch dessen würdig. Es trafen zwei Mannschaften aufeinander, die sich beide ein tolles Spiel um die Tabellenführung lieferten. Sandhausen kam besser ins Spiel und ging mit 2:0 in Führung. Der TSV kam langsam besser in Fahrt und konnte zum 3:3 ausgleichen. Die Gäste konterten jedoch und schon wieder lag Wieblingen mit drei Toren (3:6) in Rückstand und Matthias Knappe verhinderte mit einem gehaltenen 7-Meter, dass der Rückstand hoch höher wurde. Man konnte hier schon sehen, dass es ein intensives Spiel war, in dem beide Abwehrreihen sehr gut standen und es den Angreifern schwer machte, einfache Tore zu erzielen. Trotzdem hatte der TSV die besseren Chancen, scheiterte aber ein ums andere Mal am guten Sandhäuser Torhüter, der 2-3 freie Chancen zunichte machte. Trotzdem fiel in der 23. Minute der 6:6 Ausgleich. Nach der abermaligen Führung des Spitzenreiters konnte Wieblingen vor dem Pausenpfiff noch zum 7:8 verkürzen.

Die Pause nutzte der TSV, stellte sich noch besser auf den Angriff von Sandhausen ein. Die Abwehr stand jetzt sehr gut, war ein Bollwerk, kaum zu überwinden und brachte die Angriffe des Tabellenführers immer öfter in Verlegenheit. Nach der erstmaligen Führung zum 9:8 bzw. 11:9 zeigten die Gäste, dass sie nicht umsonst an der Tabellenspitze standen. Sie ließen sich nicht abschütteln und erzielten den Ausgleich zum 12:12, allerdings zum letzen Mal. Nach der abermaligen Führung der Wieblinger Mannschaft zum 13:12 spielte der TSV seinen besten Handball. Aus einer bombensichern Abwehr heraus wurden die Angriffe sehr konzentriert vorgetragen und auch abgeschlossen. Der Lohn war eine 15:12 Führung. Sandhausen erzielte nochmals den Anschluss, danach scheiterten sie aber immer wieder am glänzend aufgelegten “Super”-Mario Brambach im Tor, der einfach nicht mehr zu überwinden war und außerdem noch drei 7-Meter zunichte machte. Die daraus gewonnenen Bälle konnten auch in Tore umgemünzt werden und beim 17:13 bog der TSV auf die Siegerstraße ein. Sandhausen bäumte sich nochmals auf, verkürzte auf 17:15. Aber der TSV ließ sich nicht aus der Ruhe bringen, konterte eiskalt und mit zwei weiteren Toren zum 19:15 war das Spiel entschieden. Mit dem Endstand von 19:16 konnte der TSV den Sieg und die erstmalige Tabellenführung gebührend feiern.

Die Mannschaft hat sich diesen Sieg verdient, denn es gab keinen Ausfall und sie legte mit einer bombensicheren Abwehrarbeit den Grundstein zum Sieg.

Tore:
Jürgen Merkel 5/2, Daniel Holl 5/2, Michael Huljak 4, Ralph Engel 2, Martin Knögel 1 und Stefan Knappe 2.

Dieser Beitrag wurde unter Spielberichte-1c-1213 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf 1c jetzt Spitzenreiter