A-Jugend (m): Derby-Sieg zum Rückrundenstart

TSV Wieblingen – TSV Handschuhsheim 26:24 (7:12)

Nachdem die Hinrunde am 15. Dezember mit einer Niederlage gegen die JSG Sandhausen/Walldorf beendet wurde, fand sich der TSV Wieblingen zum Start der Rückrunde im unteren Bereich der Tabelle wieder. Nach der Winterpause hatte die Mannschaft zwei Wochen lang konzentriert trainiert – schließlich hieß es gleich im ersten Spiel der Rückrunde Derby-Time! Bereits im ersten Spiel der Runde hatte der TSV Handschuhsheim der jungen Wieblinger Mannschaft durch die individuelle Klasse einzelner Spieler keine Chance gelassen und das Hinspiel hochverdient gewonnen. Doch schon damals zeichnete sich ab, dass sich unsere Jungs keinesfalls verstecken müssen, sondern auch mit den Favoriten mithalten kann. Dementsprechend war das Ziel für das Rückspiel klar: Konzentriert spielen, den Kopf einschalten – dann ist alles möglich!

Nach dem Anpfiff gingen unsere Jungs direkt mit 1:0 in Führung. Das war gleichzeitig auch die letzte Führung für weite Teile des Spiels. Bereits nach 8 Minuten (beim Stand von 1:4) nahmen die Trainer die erste Auszeit. Die bis dato gezeigte Leistung war unerklärlich. Einfachste Vorgaben waren nicht umgesetzt worden. Das Spiel im Gesamten zu emotions- und bewegungslos. Doch die in der Auszeit gefundenen Worte zeigten nicht den gewünschten Effekt. Die Jungs verstanden es weiterhin nicht, die ihnen gebotenen Chancen und Freiräume zu nutzen. So konnte Handschuhsheim die Führung über 1:6 und 2:7 weiter ausbauen. Wieblingen kämpfte sich nochmals auf 6:8 heran und es keimte die Hoffnung auf, dass die Wende jetzt geschafft war. Doch dem war nicht so und so ging es letztendlich mit einem 7:12-Rückstand in die Halbzeitpause.

In der Kabine wurden daraufhin einige Punkte angesprochen und die Marschroute für die zweite Halbzeit ausgegeben: Konzentration und Einsatz! Wieder auf dem Feld war jedoch von beidem nicht viel zu sehen und so konnte Handschuhsheim den Vorsprung über 8:14 auf 9:16 ausbauen. Zu diesem Zeitpunkt dachten einige Zuschauer bereits, das Spiel sei entschieden und wollten nach Nussloch aufbrechen, um die erste Mannschaft bei ihrem dortigen Auswärtsspiel zu unterstützen. Doch just in diesem Moment ging ein Ruck durch die Mannschaft und es hatte „Klick“ gemacht. Auf einmal wurden die Vorgaben der Trainer umgesetzt und einfache Tore wurden erzielt. Die Abwehr stand und es wurde abgezählt, sodass Joe im Tor ein ums andere Mal die Würfe der Handschuhsheimer entschärfen konnte. Nun war Feuer im Spiel und die komplette Mannschaft kämpfte, was das Zeug hielt. Der 7-Tore-Rückstand wurde egalisiert und plötzlich stand es 17:17. Damit nicht genug, gingen unsere Jungs sogar in Führung und konnten beim 19:17 sogar einen 2-Tore-Vorsprung herausspielen. Es entwickelte sich nun ein richtiges Derby, das an Spannung kaum zu überbieten war. Handschuhsheim hielt dagegen und konnte beim 20:20 ausgleichen und wenig später auch wieder mit 20:21 in Führung gehen. Doch auch unsere Jungs gaben nicht auf, glichen aus und gingen selbst mit einer Führung in die Schlussphase des Spiels. Handschuhsheim konnte zwar mehrmals ausgleichen, doch wurde im Gegenangriff prompt wieder die Führung für Wieblingen erzielt. Zwei Minuten vor Schluss konnte ein Angriff der Handschuhsheimer abgewehrt und im Angriff durch einen Torerfolg die Führung auf 25:23 ausgebaut werden. Den folgenden Angriff schlossen die Gäste erfolgreich ab. So stand es 40 Sekunden vor Schluss 25:24 für Wieblingen mit eigenem Ballbesitz. Die Jungs gingen in den Angriff und wurden 24 Sekunden vor dem Ende nochmals zur Auszeit gebeten, um die finale Aktion zu besprechen. Wieder auf dem Feld spielten unsere Jungs den Ball ruhig durch und warteten auf ihre Chance. Letztlich war es dann Mo vorbehalten, seinen Gegner auszuspielen und den alles entscheidenden und viel umjubelten 26:24 Siegtreffer zu erzielen!

Die Freude (bei den Trainern auch die Erleichterung) nach dem Spiel war selbstverständlich riesig, hatte man doch den Favorit geschlagen, einen 7-Tore-Rückstand aufgeholt und das Derby für sich entschieden! Die Mannschaft möchte sich bei allen Zuschauern bedanken, die sie im richtigen Moment unterstützt haben und nicht nach Nussloch gefahren sind. Denn sind wir mal ehrlich: so eine Aufholjagd gibt es nur selten und ist einfach nur geil!

Dieser Beitrag wurde unter Archiv A-Jugend m 2013/14 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.