1b: Kantersieg zum Saisonabschluss

TSV Wieblingen II – SG Walldorf 38:19 (20:8)

Am vergangenen Sonntag trat unsere 2. Mannschaft gegen den Sechstplatzierten Walldorf an. Alles oder nichts, so könnte man die Parole titulieren – und so sah es auch der Tabelle nach aus.

Alle noch verbleibenden Mannschaften (Nußloch, Wilhelmsfeld, Malsch und Malschenberg) standen vor dem letzten Spieltag mit einem Punkt hinter uns. Malsch und Wilhelmsfeld mussten gegen Neckargemünd und St. Leon ran und wie sollte es anders kommen, beide gewannen ihr Spiel und standen somit mit einem Punkt vor uns. Die beiden anderen Mannschaften mussten gegeneinander spielen und Nußloch zog den Kürzeren. Also mussten wir in unserem Spiel mindestens ein Remis erreichen, um Wilhelmsfeld mit dem schlechteren Torverhältnis hinter uns zu lassen. Wir wollten aber mit einem Sieg aus der Saison gehen…

Hochmotiviert begann das Warmlaufen in der Hölle West, jeder wusste das die Stunde geschlagen hatte. Das Spiel begann und Wieblingen war von Anfang an hoch konzentriert, bis zum 3:3 konnten die Walldörfer mithalten. Die Mannen um Trainer Knebel spielten Ein um den Anderen Konter und standen in der Abwehr wie eine Mauer, das übrige erledigte Ivo und Manuel im Tor. Beim 10:3 nahm der Gast die nötige Auszeit, doch geholfen hat dies nichts. Unsere Ansage lautete, weiterhin nicht leichsinnig werden und konzentriert weiterspielen. Das setzte die Mannschaft auch optimal um und so stand es zur Pause 20:8 für uns.

Im Verlauf der zweiten Hälfte sollte sich dies nicht ändern, quer durch die Bank konnte sich jeder in die Torschützenliste eintragen. Vor allem Christian Hertel, er machte an diesem Tag sein bestes Spiel und netzte 9-mal ein, gefolgt von einem stark aufspielenden Antonio Madeo, sowie Philipp Wolf, der in der Abwehr auf der Eins stand und seine Sache hervorragend machte. Immer wieder brachte Philipp den gegnerischen Angriff durcheinander und verwandelte im Angriff sicher. Beim 36:15 in der 54. Minute zog der Trainer dann die Reißleine, um nicht noch Verletzungen zu riskieren, schließlich wollte man gemeinsam den schönen Sieg und den verdienten Klassenerhalt feiern. Somit hat unsere 1b kein Spiel in der gesamten Rückrunde zu Hause verloren.

Das war das schönste Geschenk was mir die Mannschaft überhaupt machen konnte. Dieses Spiel war wie aus dem Bilderbuch, mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung hat das Team heute gezeigt was in ihm steckt.

Ich freue mich schon jetzt auf die nächste Runde, es macht riesig Spaß mit der Mannschaft, das Umfeld ist gigantisch, da kann man sich nur wohl fühlen.

Ich möchte mich ganz herzlich bei unseren Fans bedanken, die wie immer in der Hölle West für gute Stimmung sorgten. Herzlichen Dank auch an die vielen Helfer, die stets eine super Bewirtung machen „Ihr seid Klasse“!!!

Es spielten: Manuel Rehberger (Tor), Ivo Röwekamp (Tor), Stefan Knappe (2), Christian Hertel (9/2), Antonio Madeo (7/1), Steffen Jung (2), Daniel Jung (4), Matthias Nähring (1), Marco Cecchetti (2), Stefan Dörr (1), Philipp Wolf (5/2), Christian Dörr (5).

André Knebel


 

Dieser Beitrag wurde unter Spielberichte-1b-1112 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.