Archiv der Kategorie: Vereinsleben

Minis: Endlich wieder ein Heimspielfest!

Nachdem das Minispielfest in der letzten Saison wegen des kaputten Hallenbodens abgesagt werden musste, konnte am Sonntag 19.05.2019 endlich wieder ein Minispielfest in unserem Sportzentrum West stattfinden.

Schon am Samstagnachmittag haben wir mit einigen Helfern die Aufbauarbeiten erledigt. Am Sonntag stürmten dann ca. 80 Kinder aus Sandhausen, Leimen und Kirchheim die Halle, um nach dem gemeinsamen Aufwärmen ins Mini- und Superminiturnier zu starten. Auch Wieblingen war mit je einer Mini- und Supermini-Mannschaft vertreten. Die Kinder hatten wieder alle viel Spaß beim Handballspielen und man konnte deutlich sehen, dass die meisten schon ihre Erfahrungen aus den vergangenen Spielfesten einbringen konnten. Teilweise waren schon richtig tolle Zusammenspiele dabei.

Während der Wartezeiten zwischen den Matches wurden auch die Spielstationen begeistert angenommen, vor allem weil auch ein paar andere als die sonst üblichen Aktionen angeboten wurden.

Jedenfalls hatten die Handballminis viel Spaß und verließen am Ende stolz mit Goldmedaille das Sportzentrum West, das zumindest in dieser Altersklasse noch keine „Hölle West“ war.

Vielen Dank an alle HelferInnen, die dazu beigetragen haben, dass unser Miniheimspielfest zu einem tollen Event wurde.

Daniel

 

Veröffentlicht unter Jugend, Vereinsleben | Kommentare deaktiviert

Qualifikationen der Jugend

Am Wochenende starten die männl. D- und C- Jugend in die Vorqualifikationen zur Badenliga. Den Anfang macht die männl. C-Jugend am Samstag, 18.05.19 in Neckargemünd, die männl. D-Jugend spielt am Sonntag, den 19.05.19 in Sandhausen.

Spielplan männl. C-Jugend:

Samstag, 18.05.19 in Neckargemünd

11:00 Uhr SG Bammental/Neckargemünd JSG Hemsbach/Laudenbach 2
11:35 Uhr TSV HD-Wieblingen TSV Birkenau
12:20 Uhr TSV Birkenau SG Bammental/Neckargemünd
12:55 Uhr JSG Hemsbach/Laudenbach 2 TSV HD-Wieblingen
13:40 Uhr TSV HD-Wieblingen SG Bammental/Neckargemünd
14:15 Uhr TSV Birkenau JSG Hemsbach/Laudenbach 2


Ergebnisse:
https://spo.handball4all.de/Spielbetrieb/index.php?orgGrpID=35&score=40371

Spielplan männl. D-Jugend:

Sonntag, 19.05.19 in Sandhausen

11:00 Uhr JSG SC Sandhausen/SG Walldorf TSV Birkenau
11:30 Uhr JSG Leutershausen/Heddesheim TSV HD-Wieblingen
12:10 Uhr TSV HD-Wieblingen JSG SC Sandhausen/SG Walldorf
12:40 Uhr TSV Birkenau JSG Leutershausen/Heddesheim
13:20 Uhr JSG Leutershausen/Heddesheim JSG SC Sandhausen/SG Walldorf
13:50 Uhr TSV HD-Wieblingen TSV Birkenau


Ergebnisse:
https://spo.handball4all.de/Spielbetrieb/index.php?orgGrpID=35&score=40406

Frank Müller

Veröffentlicht unter Jugend, Vereinsleben | Kommentare deaktiviert

Marc Winterhalder wird neuer Trainer beim TSV

Wie zu dieser Jahreszeit üblich waren auch bei unserem TSV die Verantwortlichen zusammengesessen um die vergangene Hinrunde zu reflektieren und Gespräche mit Mannschaft und Trainer bezüglich der Planung für die kommende Saison zu führen. Am Ende hat man sich dazu entschieden, mit unserem aktuellen Trainer Peter Masica nicht zu verlängern und sich für die kommende Saison nach einem neuen Trainer umzuschauen. In diesem Zusammenhang möchten wir uns ausdrücklich bei Peter für seine Zeit und sein Engagement bedanken und wünschen ihm für die Zukunft sportlich und persönlich alles Gute.

Für die neue Saison können wir mit Marc Winterhalder unseren neuen Trainer präsentieren. Der Lehrer für Gemeinschaftskunde, Geographie und Sport am KFG-Gymnasium in Heidelberg war die vergangenen 6 Jahre Trainer beim Landesligisten TV Bammental. Nachdem er zunächst als Spieler und Trainer der A-Jugend nach Bammental kam übernahm er in der Folge die erste Mannschaft als Trainer. Dabei konnte er die Mannschaft stets weiterentwickeln und immer an der Spitze der Landesliga mitspielen wobei hier immer wieder Spieler aus der eigenen Jugend in die erste Mannschaft eingebaut wurden. Da Marc seit kurzer Zeit „Wieblinger“ ist (er hat mit seiner kleinen Familie ein Haus in Wieblingen gekauft) und er nach dieser Saison in Bammental als Trainer aufhört, lag ein Engagement bei unserem TSV nahe. Durch die räumliche Nähe stand man schon öfter in Kontakt und konnte sich so relativ schnell auf eine Zusammenarbeit zur neuen Saison einigen. Marc steht für einen schnellen Handball mit einer gut organisierten Abwehr als Grundlage und einem variablen Angriffsspiel. Auch die Arbeit und die Weiterentwicklung eigener junger Spieler steht bei ihm im Vordergrund, was gut zu unserer jungen Mannschaft passen sollte. Mit gut 22,5 Jahren im Schnitt stellt unser TSV die jüngste Mannschaft der Verbandsliga. Gute Voraussetzungen um unseren TSV weiter in Verbandsliga zu etablieren und vielleicht wieder etwas weiter oben in der Tabelle anzugreifen. Wir begrüßen Marc und seine Familie in unserem TSV und wünschen Ihm viel Erfolg in seiner neuen Funktion.

 

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 1, Vereinsleben | Kommentare deaktiviert

Handball-WM 2019 – Faszination Handball

Rückrundenstart der Fußballbundesliga, die Tennis-Elite bei den Australian Open und das legendäre Laubhornrennen im Ski Alpin in Wengen. Der Januar 2019 hat sportlich viel geboten. Und trotzdem verfolgten fast zwölf Millionen Zuschauer die Handball-WM und fieberten mit der Deutschen Nationalmannschaft mit. Doch woher kommt das große Interesse an einer Sportart, die normalerweise nur Liebhaber ihrer Zunft zu begeistern vermag?

Es sind sicher viele unterschiedliche Gründe, die die Faszination Handball ausmachen.
Aber eins ist sicher, die Emotionen aus der Halle schwappen direkt ins heimische Wohnzimmer über. Die Schnelligkeit, die vielen Tore und die Emotionen nach jedem einzelnen Tor. Und auch bei jedem abgewehrten Ball in der Abwehr und jedem gehaltenen Tor jubelt die Mannschaft und animiert ihre Fans es Ihnen gleich zu tun.
Wenn Bundestrainer Christian Prokop seine Auszeitansprache hält verstummen die Zuschauer beim Public Viewing. Die Art und Weise wie Prokop mit seiner Mannschaft redet und sie in Entscheidungen einbindet weckt ein Gefühl von Miteinander und Zusammenhalt!
Dieser Teamgeist ist ein großer Schlüsselfaktor des Erfolgs. Handball gilt als DER Mannschaftssport. Sowohl in der Abwehr als im Angriff muss man sich aufeinander verlassen, sich unterstützen und nach Fehlern sich gegenseitig wieder aufbauen.
Ein Einzelspieler kommt nicht zum Erfolg. Er ist darauf angewiesen, dass die gesamte Mannschaft mitwirkt. Durch einen Spielzug die Abwehr in Bewegung bringen und dann zum richtigen Moment den richtigen Pass spielen, erst dann gelingt der Torerfolg.
Und auch in der Abwehr schafft es der stärkste Spieler nicht alleine, sondern erst durch gemeinsames Verschieben, Absprachen untereinander und gegenseitiges Aushelfen schafft man es den Gegner in den Griff zu kriegen.
Apropos Gegner, auf der Platte hart und kraftvoll: Rempler, Stöße und Fouls gehören zu jedem Angriff dazu und tun auch oft weh. Doch nach dem Spiel ist der erste Weg zu genau diesen um sich abzuklatschen und zum Sieg zu gratulieren. Auch hier spürt man den Respekt und ein Gefühl von Miteinander.

Und dann kommt noch diese Nahbarkeit hinzu, null abgehoben, bodenständig. Sogar oder gerade Kapitän Uwe Gensheimer ist für die Fans “der Uwe”, sie feiern ihn wie den Jungen von nebenan.
Und harte Brocken wie Abwehrhüne Patrick Wiencek wirken im Interview nach dem Spiel handzahm und brav. Das Wesen des gesamten Teams, samt Trainer und Betreuer ist einfach sympathisch.

Auch wenn es letztendlich nur zum 4. Platz gereicht hat ist Kapitän Uwe Gensheimer auf eins stolz: „die neu entfachte Begeisterung für den Sport, den wir alle lieben“, so Gensheimer kurz nach dem verlorenen Halbfinale.
„Über die Art und Weise, wie wir gespielt haben und unsere Werte, die wir in unserer Mannschaft gelebt haben, erhoffen sich alle Beteiligten mehr Menschen zum Handball zu bringen“, so Gensheimer weiter.

Das gleiche erhofft sich auch unser Jugendleiter des TSV Wieblingen Frank Müller: „Es ist beachtlich wieviel Identifikation diese deutsche Mannschaft für den Handballsport geschaffen hat. Auch der TSV Wieblingen lebt diese Werte von der Jugend bis hin zu den aktiven Mannschaften. Wir freuen uns über jedes neue Gesicht.“

Hat die deutsche Mannschaft auch Euer Interesse am Handball geweckt? Willst du dieses Gefühl von der Handball-WM auch noch länger spüren?
Dann komm vorbei zum Handball des TSV Wieblingen. Ob als Jugendspieler, Spieler oder einfach nur zum Zuschauen und Mitfiebern. Die Faszination Handball und das große „Wir-Gefühl“ lebt bei uns regional weiter!!!
Wir freuen uns auf Dich im Sportzentrum West!

Unsere Trainingszeiten und die Spielpläne unserer Mannschaften findest du auf unserer Homepage.

Steffen Jung


Veröffentlicht unter Jugend, Vereinsleben | Kommentare deaktiviert

Werner Holzapfel für bürgerschaftliches Engagement geehrt

„Ich bin stolz und glücklich, dass wir in Heidelberg auf die Unterstützung so vieler ehrenamtlicher Helferinnen und Helfer bauen können. Sie leisten Tag für Tag eine herausragende Arbeit in Ihren Vereinen und Stadtteilen und engagieren sich in außergewöhnlicher Weise für … Weiterlesen

Kommentare deaktiviert

Die Ziehung der Lose unserer Spendenaktion

Die Ziehung der Lose unserer Spendenaktion fand nach dem gestrigen Herrenspiel statt. Glückwunsch an die Mannschaft zum Sieg! Folgende Losnummern, deren Preise noch nicht abgeholt wurden, haben gewonnen: Nr. 010 Weinpräsent Nr. 015 Weinpräsent Nr. 020 Weinpräsent Nr. 030 Weinpräsent … Weiterlesen

Kommentare deaktiviert

TSV Wieblingen spielt auch dieses Jahr für den guten Zweck – großer Losverkauf mit tollen Preisen!

Am Sonntag, den 16.12.2018 um 17 Uhr widmet die erste Mannschaft des TSV Wieblingen ihr Heimspiel dem guten Zweck. Es werden Lose verkauft die dem Aids + Kinder e.V. und dem Bücherboot e.V. zu Gute kommen. Zudem werden die Eintrittseinnahmen … Weiterlesen

Kommentare deaktiviert

1. Herren: Unnötige Niederlage im Derby in Handschuhsheim

 

 

TSV Handschuhsheim – TSV Wieblingen 29:27 (12:15)

Wieder war es ein Samstagabend und wieder auswärts und wieder muss unser TSV eine Neiderlage einstecken. Zu den vorherigen Partien zeigte unsere Mannschaft im brisanten Neckarderby allerdings eine bessere Leistung die am Ende aber nicht zum Sieg reichte.

Den besseren Start in die Partie erwischte unser TSV. Vor einer großartigen Derbykulisse legte der an diesem Abend beste TSV-Torschütze Jan Dexheimer gleich mit einem Doppelschlag los. Die Gastgeber taten sich gegen die aggressive Deckung unseres TSV sichtlich schwer. Was dennoch durch kam wurde sichere Beute des gut aufgelegten Jonathan Zartmann im TSV-Gehäuse. Nachdem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer zum 1:2 sorgten Marco Widmann, der diesmal nicht seinen besten Tag erwischte, und Moritz Merkel für das 1:4. Diesen Vorsprung konnte unser TSV verteidigen auch wenn die Gastgeber nun besser in die Partie kamen. Über 4:8 stand es nach gut 15 Minuten 6:10 und der zahlreiche Wieblinger Anhang auf der Tribüne feierte ihre Mannschaft. Beim Stand von 9:13 hatte dann Handschuhsheims Coach Jonas Kari genug gesehen und bat zur Auszeit. Aber auch diese brachte unser TSV nicht aus dem Tritt und so ging es beim Stand von 12:15 in die Kabinen.

Auf diese Leistung konnte aufgebaut werden. Man hatte das Spiel und den Gegner im Griff und durch die souveräne Vorstellung auch die Euphorie des Handschuhsheimer Publikums herausgenommen. Doch mit Beginn der zweiten Hälfte zeigten beide Mannschaften ein anderes Gesicht. Unser TSV kam mit der nun offensiveren Abwehr der „Hendsemer“ nicht zu recht und die Umstellung der eigenen Abwehr fruchtete auch nicht so richtig. Durch zwei schnelle Treffer von Vincent Stupp und Nikolas Ullmerich war der Anschluss geschafft und es entwickelte sich nun ein brisantes Derby. Die Stimmung war nun auch auf der Tribüne aufgeheizt und das Neckarderby hielt nun was man sich von ihm versprochen hatte. Unser TSV behielt dabei zunächst noch einen kühlen Kopf und legte stets zwei bis drei Treffer vor. In der 44. Minute gelang den Gastgebern durch Marius Krembsler der erste Ausgleich der Partie. Die „Hendsemer“ waren nun drauf und dran das Spiel zu drehen. Der nach langer Verletzung erstmals wieder im Kader stehende Maurice Pape legte aber nochmal zum 20:21 vor. In der Folge blieb unsere Mannschaft dann allerdings 6 Minute ohne eigenen Treffer und geriet dabei erstmals in Rückstand. Nach dem 23:21 in der 50. Minute durch Daniel Schmitt kochte dann die Halle und die meisten dachten das dies nun die Vorentscheidung war. Doch unsere Mannschaft fightete zurück. Moritz Merkel und Jan Dexheimer egalisierten die Führung und beim 25:25 ging es in die letzten 5 Minuten. In der Crunchtime waren dann die Hendsemer etwas cleverer. Durch drei Treffer in Folge entschieden sie die Partie für sich. Mit 29:27 musste sich unser TSV am Ende geschlagen geben was die Gastgeber natürlich feierten. Eine unnötige Niederlage für unseren TSV da sie eigentlich das Spiel und den Gegner im Griff hatten aber in der zweiten Halbzeit das Spiel wieder spannend machte. Der Sieg für Hanschuhsheim war daher am Ende nicht unverdient. Aber beide Mannschaften zeigten ein klasse Neckarderby wo die vielen Zuschauer sicher auf ihre Kosten kamen auch wenn die Wieblinger an der Niederlage stark zu knabbern haben aber es gibt ja noch ein Rückspiel im März im Sportzentrum West.

 

Für den TSV spielten:

Tor: Janis Jung, Jonathan Zartmann

Feld: Frank Müller, Marco Widmann (5/2), Jan Dexheimer (10/1), Maurice Pape (4), Erjon Rafuna, Luca Messerschmidt (2), Simon Dörr, Lukas Gaa (1), Moritz Merkel (4), Ferdinand Probst, Alexander Güllicher (1)

Trainer: Peter Masica

 

TSV Handschuhsheim:

Tor: Lukas Kücherer, Salem Abou-Zahra, Nico Mairle

Feld: Felix Weber (5/3), Marius Krembsler (4/1), Andreas Layer (1), Robin Gassert, Christopher Joswig (2), Klaus Dahlmann, Jonas Bald (5), Vincent Stupp (4), Pascal Riedel, Daniel Schmitt (5), Nikolas Ullmerich (3)

Trainer: Jonas Kari

 

 

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 1, Vereinsleben | Kommentare deaktiviert

Weihnachtsfeier 2018

Am 8.12.2018 findet um 19 Uhr unsere Weihnachtsfeier im Vereinsheim Milano statt. Bitte teilt uns unter ellenposset@web.de oder mueller.heide123@gmail.com mit, wenn ihr mitfeiern wollt! Die Plätze sind aufgrund der großen Nachfrage in diesem Jahr begrenzt. Bitte gebt uns bis spätestens … Weiterlesen

Kommentare deaktiviert

Handball-Schnuppercamp in Herbstferien

Das Handball-Schnuppercamp für Anfänger findet dieses Jahr in den Herbstferien statt. Das Camp richtet sich an Jungen und Mädchen im Alter von 7 – 12 Jahren, die gerne mit dem Handballspielen anfangen und die Sportart an den zwei Tagen ausprobieren möchten.

Am 29. + 30. Oktober wird den Kindern jeweils von 10:00 – 16:00 Uhr von einem Trainerteam aus vereinseigenen Jugendtrainern altersgerechtes Training von Koordination und Wurftechnik im Sportzentrum West geboten. Mit Spiel und viel Spaß soll den Kindern die Grundelemente des Handballs vermittelt werden.

Die Teilnahme am Camp kostet 15€ und bietet an beiden Tagen volle Verpflegung (Essen und Getränke). Außerdem erhält jedes Kind ein Überraschungs-Geschenk und eine Freikarte für ein Heimspiel der 1. Herren in der Verbandsliga.

Für Rückfragen steht die Jugendleitung gerne zur Verfügung: Frank Müller, Mobil: 0151 / 43 121 538,

E-Mail: mueller.frank1984@gmail.com.

Anmeldungen sind hier möglich: Jugend-Camp_Anmeldung

 

Veröffentlicht unter Jugend, Jugendmannschaften, Vereinsleben | Kommentare deaktiviert