Archiv der Kategorie: Vereinsleben

Neckarfest 2022 / 2. und 3. Juli

Kommentare deaktiviert für Neckarfest 2022 / 2. und 3. Juli

2. Herren: Final 4 um Aufstieg in die Landesliga steht an

Es ist angerichtet! Am kommenden Wochenende steht für die Spieler der „1b“ das Final 4-Turnier um den Aufstieg in die Landesliga an. Die Reservemannschaft unseres TSV Wieblingen blickt auf eine erfolgreiche Spielrunde in Gruppe 2 der 1. Bezirksliga zurück. Bereits beim vorletzten Heimspiel gegen den TV Brühl konnte man sich den zweiten Platz sichern und hatte sich damit für das Turnier um die Meisterschaft qualifiziert. Seitdem lag der volle Fokus auf der Vorbereitung für eben dieses Ereignis, welches für die Wieblinger mit dem Halbfinale am Samstagabend um 18 Uhr gegen die TSG Weinheim startet. Dass die Blau-Weißen dort durchaus mit Ambitionen anreisen, ist unter anderem der Verdienst von Trainer Florian Kaltschmitt. Dieser hatte im Gespann mit Thorsten Richter in seiner ersten kompletten Saison als Coach einen immensen Anteil daran, dass seine Mannschaft nicht nur im heimischen Sportzentrum West ungeschlagen blieb (6 Siege, 1 Unentschieden), sondern auch mit deutlichem Abstand auf Platz 3 das Ticket zum Final 4 buchen konnte. Dabei gelang es ihm im Saisonverlauf sowohl die taktischen Vorgaben im Angriff innerhalb der Mannschaft zu etablieren als auch die Abwehr nach und nach immer weiter zu stabilisieren. Auf eben diese Abwehr wird es am Wochenende ankommen, wenn man mit den beiden Erstplatzierten aus der Parallelgruppe sowie dem Tabellenführer aus Ketsch mithalten möchte. Denn bei allen ihrer neun Saisonsiege konnten unsere Wieblinger Jungs aus einer soliden Abwehr heraus ihr Tempospiel aufbauen und ihre Gegner mit einfachen Toren Stück für Stück distanzieren.

Auf die Abwehr der Wieblinger wird es am Wochenende wieder ankommen.

Dabei sollte vor allem auch die Tiefe im Kader in den Finalspielen einen Vorteil darstellen, denn man kann personell aus den Vollen schöpfen und besitzt ein breit aufgestelltes Team, gemischt aus jungen Wilden und erfahrenen Haudegen, welches von der ersten bis zur letzten Minute mit vollem Einsatz um die Meisterschaft kämpfen wird.

Alle Fans, Freunde und Unterstützer unserer Mannschaft sind herzlich eingeladen das Team am Wochenende zu supporten. Zum Halbfinale am Samstag wird die Neurotthalle in Ketsch der Spielort sein, am Sonntag gilt es dann mit möglichst vielen Blau-Weißen auf der Tribüne in der TSG Halle am Hallenbad in Weinheim für gute Stimmung zu sorgen und die Mannschaft zum Erfolg zu schreien.

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 2, Vereinsleben | Kommentare deaktiviert für 2. Herren: Final 4 um Aufstieg in die Landesliga steht an

Jahreshauptversammlung 2022

Wir laden zur Jahreshauptversammlung

am Donnerstag, 02. Juni 2022 um 19.30, Uhr

im Sportzentrum West ein.

Tagesordnung:

1. Begrüßung, Protokoll der Jahreshauptversammlung
2. Bericht der Abteilungsleitung
3. Berichte aus den Ressorts
4. Diskussion der Berichte
5. Entlastung
6. Ernennung des Wahlausschusses
7. Neuwahlen
8. Verschiedenes, Termine

Wir freuen uns darauf, Euch in großer Zahl zu begrüßen.

Kommentare deaktiviert für Jahreshauptversammlung 2022

2. Herren: 35:28-Heimerfolg gegen Hockenheim 2

Angestachelt von der knappen Derbypleite in Handschuhsheim waren unsere Jungs von der 1b auf Wiedergutmachung aus: nach ausgiebiger Videoanalyse und intensiver Vorbereitung unter der Woche sollte gegen die Reservemannschaft des HSV Hockenheim der erste Heimsieg der noch jungen Saison eingefahren werden. Dabei kam es krankheits- und verletzungsbedingt zwar wieder zu einigen Ausfällen andererseits gab TSV-Urgestein Felix Hoffmann auf Rechtsaußen seinen Saisoneinstand und auch Alexander Güllicher ließ sich nicht lumpen direkt nach dem Spiel der 1. Herren noch ein paar Minuten für die 2. Mannschaft die Knochen hinzuhalten.

Der Plan von Coach Kaltschmitt war klar formuliert: durch eine stabile Abwehr gepaart mit einem schnelles Umschaltspiel wollte man dem Gegner von Beginn an unter Druck setzen und zu einfachen Toren kommen. Allerdings sollte es einige Minuten dauern, bis man in der Abwehr den nötigen Zugriff fand. So verlief die erste Halbzeit zunächst ausgeglichen, in den ersten 20 Minuten konnte sich kein Team entscheidend absetzen. Einfache Ballgewinne und ein kurzer Zwischenspurt vor der Pause ermöglichten dann eine erste 4-Tore-Führung der Hausherren. Quasi mit dem Pausenpfiff gelang Hockenheim jedoch zumindest der Anschlusstreffer zum 18:15. Auch nach der Halbzeitpause versuchten die Gäste alles, um noch einmal heranzukommen, doch die Abwehr der Wieblinger stand nun deutlich besser als noch zu Beginn und wenn sie doch mal überwunden wurde stand dahinter ein glänzend aufgelegter Manuel Rehberger im Kasten, der wieder zahlreiche Paraden verbuchen konnte. Ab der 40. Minute begann dann die Zeit des Julian Wansorra: der hochgewachsene Handballtalk-Moderator stach ein ums andere Mal unwiderstehlich durch die sich ihm bietenden Lücken und sorgte in dieser Phase des Spiels fast im Alleingang für die Vorentscheidung. Insgesamt standen am Ende 9 Tore für den Kapitän und Anführer der Blau-Weißen zu Buche. Die Wieblinger zogen in der Folge auf 7 Tore davon und brachten den Heimerfolg auch gegen eine offene Deckung der Gäste locker über die Runden.

So stand am Ende ein verdienter Heimerfolg fest, welcher unsere zweite Mannschaft zurück auf Platz 2 in der Tabelle hievt. Dieser soll beim kommenden Heimspiel gegen den TV Neckargemünd gefestigt werden.

Für den TSV spielten:

Tor: Manuel Rehberger

Feld: Nick Busack (5), Steffen Jung (1), Michael Beyer (2), Jonas Klasen (5), Julian Wansorra (9), Maximilian Fischer (2), Felix Hoffmann (1), Tom Kripzak (4), Luka Hartmann, Alexander Güllicher (1), Felix Merkel (2/2), Victor Hof (3)

Trainer: Florian Kaltschmitt

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 2, Vereinsleben | Kommentare deaktiviert für 2. Herren: 35:28-Heimerfolg gegen Hockenheim 2

Vorbericht TSV Handschuhsheim – TSV Wieblingen

Verbandsliga Baden 2021/2022

Samstag, 15.01.2022 – 20:00 Uhr – Sportzentrum Nord

Vorbericht TSV Handschuhsheim – TSV Wieblingen

Das neue Jahr startet direkt mit einem Derby und dem gleichzeitigen Spitzenspiel der Verbandsliga. Beide Heidelberger Stadtteilvereine führen die Verbandsliga nach der Hinrunde mit 10:2 Punkten an. Während unser TSV nur am letzten Spieltag vor der Unterbrechung in Dossenheim unterlag, mussten sich die Handschuhsheimer bisher nur im Derby im Sportzentrum West geschlagen geben. Beste Voraussetzungen also für ein absolutes Spitzenspiel und einem Spiel auf Augenhöhe.
Während die Handschuhsheimer bereits am vergangenen Wochenende in Mosbach erfolgreich ins Jahr 2022 gestartet sind, konnte unsere Mannschaft nur drei Trainingseinheiten seit Anfang Dezember absolvieren. Nicht die besten Voraussetzungen für unseren TSV um gleich so ein Spitzenspiel zu bestreiten.
Hinzu kommt noch, dass ein paar Spieler ihre Bedenken zum Wiederbeginn geäußert haben und aktuell erstmal nicht mehr trainieren und spielen möchten. Ebenfalls nicht mehr für unseren TSV auflaufen wird Linksaußen Björn Koffeman. In der Winterpause hat er die Verantwortlichen informiert, dass er, trotz Zusage für diese Saison, gerne in die Badenliga zur HSG St. Leon/Reilingen wechseln möchte. Diesem Wunsch hat man entsprochen und ihm keine Steine in den Weg gelegt. Wir wünschen ihm auf diesem Wege bei der neuen sportlichen Herausforderung alles Gute.
Aufgrund der Umstände sind die Gastgeber sicher favorisiert, dennoch wird unsere Mannschaft alles dafür geben die Tabellenführung zu verteidigen. Nach aktuellen Bestimmungen der BW Corona-Verordnung sind Zuschauer mit einem 2G+ Nachweis und dem tragen einer FFP2 Maske zugelassen. Mit dieser Auflage sind im Sportzentrum Nord aktuell 316 Zuschauer zugelassen. Unsere Mannschaft würde sich bei diesem schweren Auswärtsspiel wieder über zahlreiche Wieblinger Zuschauer freuen.

Unser TSV wird voraussichtlich in folgender Aufstellung spielen:

Tor:
Jonathan Zartmann (16), Sebastian Kaiser (32)

Feld:
Marco Widmann (8), Felix Merkel (13), Lukas Gaa (23), Lukas Wolf (24), Phil Nitze (29), Moritz Merkel (45), Victor Hof (81), Tobias Will (85), Simon Dörr (86), Erjon Rafuna (98)

Trainer:
Marco Widmann

Kommentare deaktiviert für Vorbericht TSV Handschuhsheim – TSV Wieblingen

Saisonunterbrechung bis Ende des Jahres!

Der Badische Handball-Verband unterbricht aufgrund der derzeitigen Corona-Situation die Spielrunde 21/22 bis Jahresende in allen Alters- und Leistungsklassen des BHV inklusive der Bezirke.

Ein Wiedereinstieg ist für das Wochenende 15./16.01.22 geplant.

https://www.badischer-hv.de/home-details/news/saisonunterbrechung-im-bhv-und-den-beiden-bezirken-aes-und-rnt

Kommentare deaktiviert für Saisonunterbrechung bis Ende des Jahres!

Spielbetrieb wird am 4./5. Dezember ausgesetzt!

Die Landesregierung Baden-Württemberg hat am Freitag Abend die neue Corona-Verordnung mit Gültigkeit ab 4. Dezember veröffentlicht.

Aufgrund der Kurzfristigkeit der Notverkündung durch die Landesregierung und der damit verbundenen 2G+-Regel, nicht nur für Zuschauer sondern auch für alle beteiligten Sportler, Trainer, Schiedsrichter etc., sehen sich die drei Handballverbände in Baden-Württemberg dazu gezwungen, kurzfristig den Spielbetrieb am Wochenende 4./5. Dezember in den drei Verbänden, ihren Bezirken und der Baden-Württemberg-Oberliga abzusetzen.

Im Laufe der nächster Woche werden die Vereine mit ausführlichen Informationen versorgt, wie bzw. ob mit den neuen Regeln der Spielbetrieb fortgesetzt wird.

Kommentare deaktiviert für Spielbetrieb wird am 4./5. Dezember ausgesetzt!

Der Förderkreis stellt sich neu auf

Am 29.10.2021 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung des Förderkreises der Handballabteilung des TSV Wieblingen statt. Im Nebenraum des Gasthaus Krone trafen sich zahlreiche Mitglieder um sich über die vergangenen beiden Jahre zu informieren und auszutauschen.
Klaus Karch eröffnete die Veranstaltung mit einem Rückblick auf die Gründung des Förderkreises, der in diesem Jahr seinen sage und schreibe 40. (!!!) Geburtstag feiert. Eine tolle Rede des scheidenden ersten Vorsitzenden, der sein Amt als Vorsitzenden nach 9 Jahren niederlegt, aber weiterhin mit seiner langjährigen Erfahrung als Beisitzer im Förderkreis erhalten bleibt. Auch hier nochmal vielen Dank an Dich Klaus für Dein ehrenamtliches Engagement die letzten Jahre. Wir sind froh Dich bei uns zu haben.
Es folgten die Jahresberichte der einzelnen Resorts. Klaus Karch berichtete über den Förderkreis, Jugendleiter Frank Müller zur Jugendarbeit, Abteilungsleiter Jörg Braun über die Handballabteilung im Gesamten, Teammanager Christian Dörr zur ersten Herrenmannschaft und Trainer Florian Kaltschmitt zur zweiten Herrenmannschaft. Danach folgten die Berichte des Kassenwartes und der Kassenprüfer.
Nachdem alle entlastet wurden, kam es zur Neuwahl des Förderkreis-Vorstandes.
Christian Dörr und Jürgen Merkel, die beiden langjährigen Mitglieder im Vorstand, standen nicht mehr zur Wahl, da Sie sich anderen Tätigkeiten innerhalb der Handballabteilung des Vereins widmen werden. Vielen Dank Euch beiden für Eure jahrelange Unterstützung. Ihr habt einen großartigen Job geleistet und habt einen sehr großen Anteil daran, dass der Förderkreis und der Verein da stehen, wo sie sind.
Kommen wir zu den Ergebnissen der Wahl. Einstimmig wurden folgende Personen in den Vorstand des Förderkreises gewählt:
Erster Vorsitzender: Steve Riedel
Zweiter Vorsitzender: Thorsten Richter
Beisitzer: Jörg Kößler, Klaus Karch, Claus Dörr & Steffen Trautmann
Kassenwart: Steffen Jung
Steve Riedel bedankte sich im Anschluss an die Wahl für das entgegengebrachte Vertrauen und sprach noch ein paar ausführliche Worte zum Podium: „Wir haben bereits einen genauen Plan und neue Ideen, wie wir die Zukunft des Förderkreises gestalten wollen und ich freue mich auf die anstehenden Tätigkeiten.“
Einen großen Dank an dieser Stelle an die zahlreich erschienenen Mitglieder und das Gasthaus Krone für die entgegengebrachte Gastfreundschaft, außerdem natürlich an alle Sponsoren und Förderkreismitglieder für eure Treue in dieser nicht einfachen Zeit. Eure Mithilfe sorgt dafür, dass der Handballsport in Wieblingen seit vielen Jahren, sowohl im Jugend als auch im Aktivenbereich zu den Aushängeschildern unseres Stadtteils zählen.

Kommentare deaktiviert für Der Förderkreis stellt sich neu auf

2. Herren: umkämpftes Remis zum Heimauftakt

Nach dem Auswärtserfolg in Neckargemünd wollte unsere Bezirksligamannschaft gegen die selbsternannten Moskitos der TSG Ketsch nachlegen. Die Gäste reisten ebenfalls mit Selbstvertrauen nach Heidelberg, denn auch sie konnten ihr Auftaktspiel gegen die Löwen des TSV Handschuhsheim 2 gewinnen. Personell kehrte bei den Wieblingern Kreisläufer Maximilian Fischer nach Erkältung zurück, Nico Obsieger ersetzte Tom Kripzak auf der Außenposition und im Tor musste Co-Trainer Thorsten Richter sein unverhofftes Comeback geben, nachdem die Mannschaft Kristoffer Karch berufsbedingt nach Hannover ziehen lassen musste.

Der Beginn des Spiels wurde von den beiden Abwehrreihen dominiert: Die Wieblinger Jungs machten da weiter wo sie in Neckargemünd aufgehört hatten und standen defensiv stabil, doch auch die Gäste erwiesen sich als äußerst robust im Deckungsverband, wodurch Tore zunächst eher Mangelware blieben. Eine Führung mit zwei Toren seitens der Gäste konnte durch einen 3-Tore-Lauf, welchen Jonas Klasen per Konter zum zwischenzeitlichen 8:7 abschloss, in eine Führung umgewandelt werden, was den Trainer der Gäste zu einer ersten Auszeit zwang (20.) Im Anschluss an diese ging dann leider etwas die Struktur und Abstimmung im Mittelblock verloren, was Ketsch für leichte Kreisanspiele und einfache Tore ausnutzen konnte. So gingen unsere Blau-Weißen mit einem 3-Tore-Rückstand zur Halbzeitansprache in die Kabine. Leider brauchte diese etwas Zeit, um in den Köpfen der Spieler anzukommen, denn auch unmittelbar zu Beginn der zweiten Hälfte stotterte der Angriffsmotor der Wieblinger weiterhin. Mit 11:16 konnte die TSG aus Ketsch in der 37. Minute die höchste Führung des Spiels herauswerfen. Doch wenn sich unsere „2. Welle“ in dieser Saison auf etwas verlassen kann, dann auf den überragenden Zusammenhalt sowie die Entschlossenheit gemeinsam bis zum Schluss alles zu geben. So wurde in der Abwehr wieder konsequenter zugepackt, dahinter vernagelte Manuel Rehberger seinen Kasten (u. a. zwei gehaltene Siebenmeter!) und vorne fanden die Abschlüsse wieder regelmäßiger wieder ihren Weg ins Tor. Dadurch konnte man 10 Minuten vor Spielende beim Stand von 18:18 zum ersten Mal seit der ersten Hälfte (9:9) wieder ausgleichen.

Was folgte war eine Art Handballkrimi vor der jetzt auch wieder lauter werdenden heimischen Tribüne: Dennis Brand mit seinem nunmehr 8. Treffer der Partie und der vom Siebenmeterpunkt weiterhin eiskalte Felix Merkel egalisierten jeweils eine Führung der Gäste, Kapitän Julian Wansorra erzielte in der letzten Spielminute sogar den Führungstreffer für unsere Farben. Allerdings war das letzte Wort den Moskitos aus Ketsch vorbehalten, die noch einmal per Durchbruch auf der rechten Seite ausgleichen konnten. Der direkte Gegenschlag von Julian Wansorra aus der eigenen Hälfte ins verwaiste Ketscher Gehäuse schlug leider Sekundenbruchteile nach dem Ertönen der Sirene ein – es blieb beim 23:23-Unentschieden.

So konnte am Ende keiner so recht sagen, ob nun ein Punkt gewonnen oder ein Punkt verloren wurde, jedoch bleibt positiv festzuhalten, dass auch die Reservemannschaft des TSV weiterhin ungeschlagen bleibt und somit – zumindest bis zum nächsten Wochenende – von der Tabellenspitze ihrer Bezirksligastaffel grüßt. Coach Kaltschmitt und sein Team werden nun das spielfreie Wochenende ausnutzen, um kleinere Wehwehchen auszukurieren und sich zwei Wochen lang konzentriert auf die kommende Auswärtsaufgabe bei der dritten Mannschaft der Germania aus Großsachsen vorzubereiten.

Für den TSV spielten:

Tor: Manuel Rehberger, Thorsten Richter

Feld: Dennis Brand (8), Steffen Jung (1), Julian Wansorra (4), Victor Hof (1), Luis Suchy, Frederik Bergler (1), Jonas Klasen (1), Nico Obsieger, Bastian Winkelhausen (1), Maximilian Fischer, Thomas Barth (2), Felix Merkel (4/4)

Trainer: Florian Kaltschmitt, Thorsten Richter

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 2, Vereinsleben | Kommentare deaktiviert für 2. Herren: umkämpftes Remis zum Heimauftakt

Vorbericht TVG Großsachsen II – TSV Wieblingen

Verbandsliga Baden 2021/2022

Samstag, 09.10.2021 – 20:00 Uhr – Sachsenhalle

Vorbericht TVG Großsachsen II – TSV Wieblingen

Der Spielplan unserer Verbandsligamannschaft beschert unserem TSV gleich den zweiten Aufsteiger aus der vergangenen Saison. Wie schon bei der Heimpremiere wird es daher schwierig sein die Stärke des Gegners einzuschätzen. Zwar verlor die Drittligareserve deutlich beim TSV Handschuhsheim doch zu Hause wird die Mannschaft von Trainer Herbert Fath sicherlich anders auftreten. Zusätzlich ist bei einer zweiten Mannschaft immer schwierig vorauszusehen wer da gerade aufläuft. Sicher dabei sein werden höchstwahrscheinlich zwei beim TSV bekannte Gesichter. Mit Max Albrecht und Pascal Lang standen im vergangenen Spiel zwei Spieler auf dem Feld die auch mal das Trikot unseres TSV trugen. Für unsere Mannschaft wird es überwiegend wieder darum gehen sich auf das eigene Spiel zu konzentrieren. Dies hatte auch im Heimspiel gegen den TV Mosbach schon ganz ordentlich funktioniert. Vielleicht stehen TSV-Spielertrainer Marco Widmann bis dahin auch wieder mehr alternativen zur Verfügung. Der beruflich verhinderte Sebastian Kaiser wird auf jeden Fall wieder dabei sein. Bleibt nur abzuwarten wie es mit den angeschlagenen Tobias Will, Björn Koffeman und Viktor Hof aussieht. Mit einem weiteren Sieg könnte sich unser TSV eine gute Ausgangsposition für das danach anstehende Neckarderby gegen den TSV Handschuhsheim verschaffen. Dabei wäre auch beim ersten Auswärtsspiel die Unterstützung der treuen Fans wichtig. Dabei gelten in der Sachsenhalle die gleichen Regeln wie in unserem Sportzentrum West. Daher alle mitreisenden bitte an den Mund- Nasenschutz und den 3-G Nachweis denken. Viele ältere beim TSV können sich sicherlich noch an die zahlreichen Duelle beider Vereine in der Oberliga erinnern. Lange Zeit waren beide Vereine die mit der längsten Zugehörigkeit der damals vierthöchsten Spielklasse. Ein Grund mehr mal wieder die Sachsenhalle zu besuchen und unsere Mannschaft anzufeuern. 

Unser TSV wird voraussichtlich in folgender Aufstellung spielen:

Tor: 

Jonathan Zartmann (16), Sebastian Kaiser (32)

Feld:

Matthias Dörr (2), Marco Widmann (8), Victor Hof (15), Andreas Scheuerle (17), Lukas Gaa (23), Lukas Wolf (24), Phil Nitze (29), Alexander Güllicher (35), Moritz Merkel (45), Felix Merkel (81), Simon Dörr (86), Erjon Rafuna (98)

Trainer: 

Marco Widmann

Kommentare deaktiviert für Vorbericht TVG Großsachsen II – TSV Wieblingen