Archiv der Kategorie: Spielberichte Herren 2

2. Herren: Corona kommt und geht, aber 1b- bleibt gleich

1-b Herren Handballsaison 2019-2020

Nun war es soweit, und die Vorbereitung für die 1b Herren begann Ende Juli. Auch wenn die Vorbereitung etwas später startete wie gewohnt, gab es eine gute Neuigkeit für das noch trainerlose Team. Jürgen Merkel hat sich dazu entschlossen die 2. Mannschaft als Trainer zu übernehmen und das Beste aus der noch anstehenden Vorbereitungszeit bis September zu machen. Die Kombination aus Hallen-, Kraft- und Lauftraining in den Oftersheimer Dünen verhalf die Grundlagenausdauer der Spieler zu verbessern und das Training im Team zu stärken. Auch die Neuzugänge Leon Schütz, Julian Wansorra und Marino Maric fanden sich schnell in das Team ein und zeigten schon bei den Vorbereitungsspielen in der Hölle West, dass sie sich in ihren Heimatvereinen schon früh mit dem Mannschaftssport identifizieren konnten. Auch die „jungen Wilden“ von der B-Jugendmannschaft nahmen an der Vorbereitung der aktiven Herrenmannschaft teil. Das Team war sich sicher und spätestens nach dem letzten Testspiel gegen Sandhausen stand fest, dass sie optimal für die neue Handballsaison der 1. Kreisliga vorbereitet ist.

Treppenlauf Rohrbacher Himmelsleiter (Vorbereitung Saison 2019/2020). Man munkelt für die nächste Saison 2020/2021 steht die Himmelsleiter Richtung Königstuhl an.

Das erste Spiel der neuen Saison konnte somit auch folgerichtig mit 27:23 in der heimischen Hölle West gegen den TV Dielheim gewonnen werden. Leider zeigte sich in den nächsten Wochen ein großer Nachteil der verspäteten Vorbereitung: Es fehlte teilweise Beständigkeit und eingespielten Mechanismen in dem Spiel unserer 1b, was dazu führte, dass man bis in den November immer wieder Niederlagen erfahren musste. Aber auch aus diese Rückschläge konnten die Mannschaft um Coach Jürgen Merkel lernen und das Blatt im Derby in Dossenheim wenden! Der TSV gewann das hart umkämpfte Spiel am Ende mit 33:35 und konnte auch in den nächsten Wochen mit Siegen gegen den PSV Heidelberg und den TSV Steinsfurt an die Leistung der Vorwochen anknüpfen.

Ende Dezember gab es für die 1b des TSV gleich zwei Weihnachtsfeiern zu feiern, einmal mannschaftsintern mit einem Kurs in einer Brauerei bei Wiesenbach mit anschließendem Essen in

Neckargemünd und einem Besuch der Unteren Straße, sowie der großen Feier aller Aktiven in der Fröbelhalle.

Nach der Winterpause startete die 1b direkt mit einem großem Erfolgserlebnis in das neue Jahr! In einem umkämpften Halbfinale konnte der TSV gegen den höherklassigen TSV Malschenberg einen verdienten Sieg erringen und stand somit im Kreispokalfinale gegen die erste Mannschaft des TSV Handschuhsheim. An diese Leistung konnte die 1b in den nächsten Wochen anknüpfen, in denen auch immer wieder Winterneuzugang Daniel Ulrich mit guten Leistungen auf sich aufmerksam machen konnte.

Mit dem Ziel Kreispokal und einem möglichen Aufstieg in die, zur kommenden Saison neu gegründeten, Bezirksliga 1 vor Augen nahm man sich nun vor, die gefundene Form auch bis Saisonende durchzuhalten und mit zwei Feiern in einen Höhepunkt münden zu lassen.

Doch wie in so vielen anderen Sportarten auch, machte die Corona-Krise ein Weiterführen der noch nicht abgeschlossenen Saison unmöglich und so nahm die Spielzeit ein leider sehr abruptes Ende.

Genau genommen wurde das Pokal-Finale dadurch jedoch nicht verloren und auch der 7. Tabellenplatz auf dem nun stand, führte doch noch zu einem Aufstieg in die 1. Bezirksliga. So hatte man die Saison 2019/2020 dann doch noch mit einem Aufstieg und einem inoffiziellen Pokalsieg beenden können, auch wenn man lieber noch ein paar Spiele mehr auf der Platte gestanden hätte und diese Erfolge gerne mit der Mannschaft auf der Abschlussfahrt, statt mit einem komischen Gefühl zu Hause auf der Couch gefeiert hätte.

Nun heißt die momentane Maxime statt Goldstrand in Bulgarien, doch schon Vorbereitung und Planung für die Saison 2020/2021. In welcher Konstellation und mit welchem Coach man nun in die kommende Saison startet, nachdem Trainer Jürgen Merkel von Beginn an nur zu einer Spielzeit bereit stand, bleibt abzusehen. Auch auf die für diese Saison gewonnen zwei Spieler aus Paraguay, sowie ein paar der jungen Wilden, die teilweise erst nächste Laufzeit offiziell zu den Aktiven gehören würden, wird man wohl verzichten müssen.

Doch die 1b ist optimistisch für die neue Saison und freut sich, hoffentlich bald wieder den Ball in den Händen halten zu dürfen. Außerdem stehen ja noch ein paar Feiern aus und ein Pokalsieg, den man auch gerne offiziell zu Buche stehen hätte. Denn Corona kommt und geht, aber 1b bleibt gleich.

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 2 | Kommentare deaktiviert für 2. Herren: Corona kommt und geht, aber 1b- bleibt gleich

2. Herren: Gute 1. Hälfte reicht gegen den Tabellenführer nicht aus

SG Nußloch II – TSV Wieblingen II 32:21 (13:10)

Den Gastgebern alles abzuverlangen war die Devise, die 1b-Trainer Jürgen Merkel vor Spielbeginn ausgegeben hatte. Kein leichtes Unterfangen, da man am Samstag Abend dem Tabellenführer SG Nußloch II gegenüberstand. Die SG hatte sich bislang lediglich zwei Minuspunkte eingefangen.

Dennoch waren unsere Wieblinger Jungs bis in die Haarspitzen motiviert, hatten sie doch in den letzten Spielen immer sehr gute Leistungen abrufen können und sogar den Tabellenzweiten aus Rot besiegt. So spielten sie befreit auf und konnten in den ersten Minuten einen starken Lauf hinlegen. Von der anfänglichen Effektivität und Schnelligkeit überrumpelt, lief Nußloch dem Wieblinger Vorsprung hinterher. Erst in der 18. Spielminute ging Nußloch dann in Führung. Eine rote Karte für unseren wichtigen Paraguyanischen Gastspieler Carlos Samaniego bereits in der 14. Minute, war da allerdings schon ein empfindlicher Rückschlag für Wieblingen.

Wieblingen hatte es von nun an wesentlich schwerer, da Nußloch erstarkte. Dennoch war mit einem Halbzeitstand von 13:10 immer noch alles drin. Kaum aus den Kabinen raus, zeigten die Nußlocher Gastgeber dann aber ihre Qualitäten.
Gerade fünf Minuten in der zweite Hälfte, lief Wieblingen schon einem 20:13 hinterher. Insbesonders durch Tore aus dem Rückraum baute Nußloch seinen Vorsprung weiter aus. Zwischenzeitlich konnte man zwar noch auf 5 Tore Abstand verkürzen, aber die Gastgeber ließen ihren Sieg nicht mehr in Gefahr kommen.
So unterlag die Wieblinger 1b mit 32:21 und geht nun in eine vierwöchige Spielpause.

Für den TSV spielten:
Luis Suchy, Thomas Barth (1), Bastian Winkelhausen (3), Julian Wansorra (4), Florian Kaltschmitt, Sebastian Schmitt, Kaj Kramer, Daniel Ureich (9), Carlos Samaniego (3), Kristoffer Karch, Fulgencio Samudio (1), Hans Humpert, Michael Beyer.

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 2 | Kommentare deaktiviert für 2. Herren: Gute 1. Hälfte reicht gegen den Tabellenführer nicht aus

2. Herren: Verdienter 29:24 Sieg

Am vergangen Sonntag traf die 1b des TSV Wieblingen auf den zweit platzierten TSV Rot 2. Das Hinspiel konnte die Gäste 30:24 für sich entscheiden doch auch auch damals konnte Wieblingen über lange Fass gut mithalten. Die Aufgabe für dieses Spiel wurde von Trainer Jürgen Merkel
dementsprechend klar. Zuhause zwei Punkte holen!
Das Spiel begann auf Augenhöhe und keine Mannschaft ließ die andere davon ziehen durch starke Abwehr Leistungen auf beiden Seiten. So gab es nach 8 Minuten beim Spielstand 3:2 für die 1b mit mehr Verwarnungen als Tore. Erst nach der ersten zwei Minuten strafe gegen die Gäste gelang es
den Wieblingern das erste etwas davon zuziehen mit einem 5:2. Die nächsten Minuten wurden von zwei Minuten Strafen geprägt wodurch zwischenzeitig sich jeweils vier Feldspieler gegenüberstanden. Die 1b des TSV ließ sich davon jedoch nicht beirren und schaffte es noch ein weiteres Tor auf die Führung zu packen. Somit sah sich der Trainer in der 18 Spielminute gezwungen beim 8:4 sein Timout zu nehmen. Bei diesem Abstand blieb es dann erst mal. Moritz Merkel welcher der 1b an diesem Tag aushalf, traf zwar noch zum 9:4 doch die Gäste konnten immer wieder nachsetzen so das der es konstant bei einer drei bis fünf Tore Führung blieb. Drei Minuten vor ende der ersten Halbzeit gelang den Wieblinger dann noch mal drei Tore infolge zum 15:8 wodurch sie mit einer beruhigenden Führung in die Kabine gehen konnten. In der zweite Halbzeit zeigten die Gäste jedoch das das Spiel noch nicht gelaufen war. Es gelang
ihnen immer wieder das Anspiel an den Kreis oder konnten sich im eins gegen eins durchsetzen. Langsam aber sicher kämpften sie sich immer weiter ran und schneller als allen Wieblinger in der Halle lieb war schmolz der Vorsprung dahin. So gelang dem TSV Rot in der 44 Minute erstmals
wieder bis auf ein Tor ran zukommen beim 21:20. Das reichte um die Wieblinger wieder wach zumachen. Die vielen neu Zugänge des TSV Wieblingen zeigten ihre stärke im eins gegen eins und Felix Hoffmann seine Treffsicherheit vom Siebenmeterpunkt die mit 7 aus 7 das ganze Spiel über
bereits hatte. Dies brachte den Vorstoß des TSV Rot ins stocken und es blieb bei einer 2 bis 1 Tore Führung. Als sich dann auch wieder die Abwehr stabilisierte, zusammen mit dem Torhüter Kristoffer Krach welcher in dieser entscheidenden Phase zwei Siebenmeter entschärfen konnte,
schaffte es der TSV endgültig davon zu ziehen. So das am ende zwar ein nicht sicherer aber doch verdienter 29:24 Sieg gefeiert wurde.
Für den TSV Wieblingen spielten:
Tor: Kristoffer Karch, Kaj Kramer
Feld: Steffen Jung, Daniel Ulrich (5), Carlos Gabriel Samaniego Orue (2), Michael Beyer, Felix
Hoffmann (3 7/7), Sebastian Schmitt(3), Julian Wansrra (2), Florian Kaltschmitt(1), Bastian
Winkelhausen(3), Daniel Zach, Moritz Merkel (3), Thomas Barth
Trainier: Jürgen Merkel, Thomas Dörr, Hans Humbert

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 2 | Kommentare deaktiviert für 2. Herren: Verdienter 29:24 Sieg

2. Herren: Spielbericht, SC Wilhelmsfeld – TSV Wieblingen 2

Spielbericht, SC Wilhelmsfeld – TSV Wieblingen 2

Nach dem spannenden Unentschieden gegen KuSG Leimen ging es für die 1b des TSV Wieblingen am 01.02.2020 nach Wilhelmsfeld. Die Aufgabe dort war, an die kämpferische Leistung der letzten Minuten des vorherigen Spiels anzuknüpfen und sich dafür mit zwei Punkten zu belohnen.

Dies zeigte sich direkt am nach Anpfiff. Die Wieblinger legten einen Blitzstart hin und erzielten zwei Tore innerhalb der ersten Spielminute. Diesen Vorsprung bauten sie daraufhin bis zur achten Minute auf 2:7 aus. Durch zwei Tore der Wilhelmsfelder in Folge inerhalb der nächsten zwei Minuten, verringerten sie den Rückstand auf drei Tore. Dies sollte jedoch der geringste Rückstand bleiben, den sie in diesem Spiel erreichen konnten. Die Gäste legten sofort nach und erhöhten ihren Vorsprung auf 5:12 in der 17. Minute. Der Rest der ersten Halbzeit verlief Punktemäßig ausgeglichen. Beide Teams erzielten abwechselnd Treffer, wodurch sich der Rückstand der Gastgeber zwar nicht verringerte, jedoch konnten sich die Wieblinger auch nicht weiter absetzen. Schließliche gingen beide Mannschaften beim Spielstand von 11:17 in die Pause.

Den Beginn der zweite Halbzeit erwischte der SC besser und kämpfte sich wieder auf einen Rückstand von vier Toren in der 32. Minute heran. Darauf reagierten die Gäste jedoch sofort und setzten sich innerhalb der nächsten acht Minuten wieder auf 17:24 ab. Durch einen anschließenden Lauf von fünf Toren bis zur 44. Minute erhöhten sie ihren Vorsprung auf zehn Tore bei einem Spielstand von 18:28. Die letzten 15 Minuten der Partie spielten die Wieblinger sauber zu Ende und erhöhten ihren Vorsprung bis zur 55. Minute auf zwölf Tore zum 25:37. Mit diesem Abstand wurde das Spiel schließlich bei einem Ergebnis von 27:39 nach einer starken Leistung der TSV abgepfiffen.

Im folgenden Ligaspiel gegen den TSV Rot 2 muss vor allem auf die Abwehrleistung noch eine Schippe drauf gelegt werden, um in eigener Halle den Anschluss an die Tabellenmitte zu sichern.

Für den TSV spielten:

Tor: Manuel Rehberger, Kristoffer Karch

Feld: Steffen Jung (1), Hans Humpert (1), Daniel Ulrich (13), Carlos Gabriel Samaniego Orué (1), Michael Beyer, Fulgencio Samudio Benitez, Felix Hoffmann (8), Sebastian Schmitt (1), Julian Wansorra (7), Leonard Sober, Florian Kaltschmitt (2), Bastian Winkelhausen (5)

Trainer: Jürgen Merkel, Thomas Dörr, David Wolf

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 2 | Kommentare deaktiviert für 2. Herren: Spielbericht, SC Wilhelmsfeld – TSV Wieblingen 2

Kreispokal: 1b nutzt den Überraschungsmoment

Einzug ins Kreispokal-Finale


„Einen besseren Start ins Jahr 2020 kann man sich nicht wünschen“, resümiert Trainer Jürgen Merkel voller Stolz und sichtlich überrascht kurz nach dem Schlusspfiff des Halbfinalmatches TSV Wieblingen 2 gegen TSV Malschenberg.


Aber der Reihe nach: Die zweite Mannschaft wollte das frühe Spiel nach der Winterpause nutzen, um nach den freien Tagen über den Jahreswechsel wieder reinzukommen. Dabei konnten sich die Spieler besseres vorstellen, als gleich zu Beginn gegen den höherklassigen TSV Malschenberg aus der Landesliga Nord anzutreten. Und trotzdem war klar, dass die Wieblinger das Spiel nicht zu locker sahen. Trainer Jürgen Merkel zählte die Vorteile auf Seiten der Wieblinger in der Kabine auf: Lockeres Aufspielen als „Underdog“, kein Harz und ein Heimspiel für uns Wieblinger. Wir hatten nichts zu verlieren. Und genauso befreit legte Wieblingen vor und los: Carlos Orué versorgte von Anfang an als Mittelmann seine Mitspieler mit schnellen Pässen und unterstützte selbst mit Torerfolgen. Gut in Szene gesetzt konnten alle anderen Mitspieler von Anfang an ebenfalls einnetzen. Der Ergebnisverlauf der ersten Halbzeit (3:0 -> 7:4 -> 10:5 -> 17:10) unterstreicht dabei die Abwehrleistung, die die Malschenberger Büffl stark unter Druck setzte. Immer wieder mussten die Malschenberger ihre Angriffe alternativ- und harzlos aus der zweiten Reihe abschließen, die Schüsse gingen oft am Tor vorbei. Die eingewechselten Spieler aus den Wieblinger Reihen dagegen konnten nahtlos an die bisherige Leistung anknüpfen und sorgten ebenso für die tolle Leistung und hohe Führrung zur Halbzeitpause.


In der zweiten Halbzeit ließ dann Kraft und Konzentration der Wieblinger nach, was der TSV Malschenberg nutzten konnte. Nach und nach kämpfte er sich heran. Beim 25:24 in der 51. Minute keimte für die Büffl wieder Hoffnung auf. In den nächsten 5 Minuten blieb es ausgeglichen (27:26 und 28.27). Kai Kramer im Tor der Wieblinger hielt jedoch in dieser heißen Phase dagegen. Somit wurden die letzten Spielminuten entspannter und der TSV Wieblingen konnte den Finaleinzug beim Endstand 32:30 feiern.
„Der Sieg ist auf eine breite Teamleistung, sowohl in der Abwehr als auch im Angriff, zurückzuführen.“ so der Wieblinger Trainer. Fünf Spieler erzielten vier Tore oder mehr.


Nun gilt es diesen positiven Start mit in die Rückrunde zu nehmen und dort die wichtigen Punkte für einen frühzeitigen Klassenerhalt zu sichern. Am Sonntag, den 26.01. findet gegen Leimen das erste Rückspiel im SPZ West statt.


Das Finalspiel des Kreispokals wird gegen Handschuhsheim oder Leimen stattfinden. Die beiden bestreiten am Sonntag ihr Halbfinale. Der Termin für das Finalspiel steht noch nicht fest.


Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 2 | Kommentare deaktiviert für Kreispokal: 1b nutzt den Überraschungsmoment

Vorbericht Halbfinale Kreispokal: TSV Wieblingen 2 – TSVG Malschenberg

Am Sonntag trifft unsere 2. Mannschaft im Halbfinale des Kreispokals um 19:00 Uhr in eigener Halle auf den Landesligisten TSVG Malschenberg. Malschenberg schlug in der 2. Runde den Kreisliganachbar TSV Steinsfurt auswärts mit 20:29 während unsere Mannschaft im Heimspiel gegen die SG Schwarzbachtal aus der 3. Kreisliga ein Schützenfest von 51:21 hinlegte. 

Zuletzt zeigte man in den letzten Spielen der Rückrunde wieder eine aufsteigende Form und zeigte im freudigen Heimspielsieg gegen den PSV, dass man auch gegen stärkeren Mannschaften mithalten kann. Die TSVG Malschenberg liegt in der Landesliga auf dem 8. Platz mit einer ausgeglichenen Bilanz (4 Siegen und 4 Niederlagen). 

Unsere Mannschaft darf bei entsprechender Tagesform also durchaus auch auf ein Weiterkommen im Halbfinale schielen.

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 2 | Kommentare deaktiviert für Vorbericht Halbfinale Kreispokal: TSV Wieblingen 2 – TSVG Malschenberg

2. Herren: Siegesserie reißt ab – TSV verliert auswärts in Wiesloch

TSG Wiesloch II – TSV Wieblingen II 25:21 (13:12)

Nach 3 Siegen in Serie, die die 1b des TSV zwischenzeitlich auf Platz 6 der Tabelle beförderten, folgte zum Jahresabschluss eine Niederlage beim Tabellennachbarn aus Wiesloch. Trotz 4 Ausfällen war die Mannschaft von Trainer Jürgen Merkel dabei allerdings nicht chancenlos. Simon Dörr, Thomas Barth, Felix Hoffmann und Steffen Jung fielen aus gesundheitlichen bzw. beruflichen Gründen aus, Leon Schütz feierte dafür sein Comeback nach auskurierter Schulterverletzung.

Die Vorgabe nach dem deutlichen Heimsieg gegen Steinsfurtwar es an die starke Angriffsleistung anzuknüpfen und die Abwehr weiter zu stabilisieren. So begann das Spiel in der ersten Hälfte sehr ausgeglichen. Keine der Mannschaften schaffte es in der Anfangsphase sich auf mehr als 2 Tore abzusetzen. Trotz ungewohnt klebrigem Spielgerät leisteten sich die Wieblinger im Angriffsspiel kaum technische Fehler und schafften es immer wieder Lücken in der WieslocherAbwehr zu finden. Die eigene Defensive hingegen wurde immer wieder vom Wieslocher Kreisläufer, Jonas Schira, vor Probleme gestellt. Nach der Anfangsviertelstunde stockte dann das Angriffspiel zunehmend, wodurch sich die Gastgeber kurz vor der Pause noch einmal auf 2 Tore absetzen konnten. Einer starken Defensive war es in dieser Phase zu verdanken, dass der Rückstand nicht deutlicher ausfiel und in der 28. Minute dann sogar erneut der Ausgleich zum 12:12 gelang. Nachdem Wiesloch erneut in Führung ging, hatte Julian Wansorra mit der Schlusssekunde noch die Möglichkeit zum 13:13 Ausgleich, konnte aber einen langen Pass von Bastian Winkelhausen nicht unter Kontrolle bekommen. So ging es mit einem einfachen Rückstand in die Pause. 

Diesen Rückstand konnten die Wieblinger nach Anspiel zur 2. Hälfte auch direkt ausgleichen, müssten daraufhin jedoch 2 Zeitstrafen und 3 Gegentore in Folge hinnehmen. Die Wieslocher schafften es ihre Führung über 10 Minuten zu behaupten, ehe die Wieblinger Defensive wieder griffiger wurde und man selbst einen 3:0 Lauf zum 20:19 starten konnte. Doch in der Folge scheiterte man zu oft trotz guter Chancen am Wieslocher Torhüter und schaffte es erneut nicht Überzahlsituationen im schnellen Spiel nach vorne gut auszuspielen. Diese Schwächephase nutzten die Gastgeber um sich erneut abzusetzen und erreichten beim 25:20 ihre höchste Führung. Zumindest der Schlusspunkt der Partie gehörte dann wieder der Wieblinger 1b, als Bastian Winkelhausen sehenswert per Unterarmwurf zum 25:21 traf. 

Letztendlich sorgten 4 verworfene Siebenmeter, einige schlecht ausgespielte Gegenstoßmöglichkeiten und vergebene freie Würfe dafür, dass eine Leistungssteigerung in der Defensive nicht zum 4. Sieg in Folge reichte. Mit 10:14 Punkten steht die 1b nun auf dem 8. Tabellenplatz, hat jedoch gerade einmal 2 Punkte Rückstand auf Platz 4. Damit befindet man sich auf gutem Weg in Richtung Klassenerhalt und schaffte es auch dieses Jahr wieder, für die eine oder andere Überraschung zu sorgen.

Für den TSV Wieblingen spielten:


Im Tor: Kaj Kramer, Kristoffer Karch
Im Feld: Bastian Winkelhausen (7/4), Luis Suchy, Leo Sober, Leon Schütz (1), Sebastian Schmitt, Florian Kaltschmitt (1), Jan Sommer (2), Carlos Samaniego (6), Julian Wansorra (4), Daniel Zach, Fulgencio „Lelo“ Samudio, Marino Maric
Trainer: Jürgen Merkel, Thomas Dörr, David Wolf

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 2 | Kommentare deaktiviert für 2. Herren: Siegesserie reißt ab – TSV verliert auswärts in Wiesloch

2. Herren: 40 Tore gegen Steinsfurt

Spielbericht TSV Wieblingen- TSV Steinsfurt

Nach dem gelungen Heimsieg gegen den Tabellenzweiten PSV Heidelberg in der vorigen Woche, ging es nun darum auch gegen den derzeitig Tabellenletzten TSV Steinsfurt keine Punkte liegen zu lassen. Mit einer erneut leicht veränderten Mannschaft ging das Team um Coach Jürgen Merkel zwar motiviert in die Partie, ging durch ungenaue Abschlüsse am gegnerischen und Unstimmigkeiten vorm eigenen Tor nach 7 Minuten jedoch schon 1:5 in Rückstand. Jürgen “Schnäpp” Merkel griff ein und brachte die Jungs mit einer Auszeit wieder in die richtige Spur. Aus einem 1:5 wurde innerhalb von 6 Minuten ein 8:8, doch die überrumpelten Gäste aus Steinsfurt sammelten sich wieder und so konnten die Gastgeber nie weiter als 2 Tore wegziehen. Mit einem 19:17 ging es nun in die Pause.
In der zweiten Hälfte war nun eine deutlich bessere Verständigung im Team spürbar und so konnte man aus einer besseren Abwehr ein schnelles Angriffsspiel aufziehen. Dies wurde oft mit einfachen Toren oder 7 Metern belohnt, wodurch man sich über ein 27:21 einen 40:29 Endstand herausspielen konnte. Besonders freute sich die Mannschaft über den vierzigsten Treffer in der Schlussminute, der vom Coach in guter Manier mit einem Kasten Gerstensaft belohnt wurde.
Durch diesen Heimsieg sieht man sich jetzt im Tabellenmittelfeld gesichert und trainiert auf weitere Erfolge in den kommenden Spielen hin.

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 2 | Kommentare deaktiviert für 2. Herren: 40 Tore gegen Steinsfurt

2. Herren: Zweiter Sieg in Folge

TSV Wieblingen 1b – PSV Knights Heidelberg (27:25)

Am vergangenen Samstagabend hatte unsere 1b die Knights aus Heidelberg zu Gast im Sportzentrum West. Da man als Neuntplatzierter den Tabellen Zweiten zu Gast hatte, war die Favoritenrolle klar auf Seiten des PSV. Nichts desto trotz, wollten sich die Jungs um Trainer Jürgen Merkel nicht kampflos geschlagen geben und die Partie so lange wie möglich offen gestalten.

Die Gäste erwischten den besser Start gingen durch Maurice Pape und Daniel Weigel mit 0:2 in Führung. Beim Stand von 3:3 nach knapp elf Minuten, schafften die Hausherren zum ersten Mal den Ausgleich. Nun bekam die Abwehr mehr Zugriff auf das gegnerische Angriffsspiel und gewann durch die Hereinnahme von Philipp Wolf zusätzlich an Stabilität. So konnte man sich über 5:3, 9:6 und 11:8 einen Drei-Tore-Vorsprung herausspielen und diesen auch halten. Den Schlusspunkt der ersten Hälfte setzten die Gäste per Kontertor und so wurden beim Stand von 12:9 die Seiten getauscht.

Die zweite Halbzeit begann katastrophal für unsere Jungs vom TSV. Durch zahlreiche Ballverluste, erlaubte man den Gästen zahlreiche einfache Gegentreffer. So stand es in der 40. Spielminute 15:18 für die Knights. Der hart erarbeitete Vorsprung war nicht nur dahin, sondern es galt nun einen Rückstand aufzuholen. Simon Dörr brach den Bann und verkürzte auf 16:18 und Julian Wansorra erzielte kurz darauf den Anschlusstreffer. Nun entwickelte sich ein offener Schlagabtausch und die Partie war an Spannung nicht mehr zu überbieten. Eine knappe viertel Stunde vor Schluss, konnte der TSV ausgleichen und kurz darauf durch einen Doppelschlag von Felix Hoffmann mit zwei Toren in Führung gehen.

Das sollte es aber noch nicht gewesen sein. Knapp dreieinhalb Minuten vor Ende des Spiels erzielte Tobias Krambs den Ausgleichstreffer für die Gäste. Doch am Ende hieß der Sieger TSV Wieblingen. Daniel Zach erzielte vom Kreis die Führung, ehe  Kristoffer Karch im Tor mit einer starken Parade von Rechtsaußen kurz vor Spielende den Punktgewinn festhielt. Eine paar Sekunden vor dem Schlusspfiff sorgte Simon Dörr für den 27:25 Endstand und somit stand der TSV durchaus verdient als Sieger des Derbys gegen die Knights aus Heidelberg fest.

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 2 | Kommentare deaktiviert für 2. Herren: Zweiter Sieg in Folge

2. Herren: Sonntagskrimi gegen Dossenheim mit Erfolg

TSG Dossenheim – TSV Wieblingen (35:33)

Der TSV Wieblingen trat am Sonntagabend auf die „Alten Germanen“ in heimischer Hallean. Was sich zunächst für einen klaren Siegesvorsprung in der ersten Häfte des Spiels für die Gäste anbahnte, blieb bis kurz vor Spielende spannend.

Zu Beginn des Spiels startete die Mannschaft um Coach Jürgen Merkel mit schnellen Toren und führte gegen die Gastgeber. Die Dossenheimer starteten mit einer 4:2 Abwehrformation, die dazu führte, dass Wieblingen mit dem schnellen Linksaußen Spieler und Torschützenkönig Thomas Barth punktete. Nach 20 gespielten Minuten stand es 9:15 für den TSV. Mit der Führung von Wieblingen zur Halbzeit ging es für beide Teams in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel in der zweiten Spielhälfte blieb Wieblingen weiterhin auf Siegesspur, und so lag der Spielstand nach 39 gespielten Minuten bei 14:23. Wie in allen bekannten Krimis, gab es auch in diesem Spiel einen Wendepunkt. Durch Unachtsamkeit, vergebenen Torchancen und Tempogegenstößen der Gegner kämpfte sich Dossenheim in der 57. Minute an Wieblingen bis zu einem Ausgleich 32:32 heran.​​​​​                      Wichtige verwandelte 7 Meter und eine gezielte Auszeit verhalf Wieblingen sich wieder als Mannschaft zu finden und erbrachte einen erhofften 33:35 Sieg. Für viele Zuschauer stand fest, besser hätte ein Krimi am Sonntagabend nicht sein können.

Nun gilt es für die 1b Mannschaft sich auf den nächsten Gegner die Ritter des PSV Knights Heidelberg vorzubereiten und die Niederlage in der Hinrunde wieder gut zu machen.

Für den TSV spielten:

Tor: Kaj Kramer, Kristoffer Karch

Feld: Steffen Jung, Sebastian Schmitt, Michael Beyer (6), Felix Hoffmann (6), Leonard Sober, Julian Wansorra (3), Daniel Zach (2), Thomas Barth (9), Alexander Güllicher (3), Jan Sommer, Simon Dörr (4)

Trainer: Jürgen Merkel, Thomas Dörr

Für die TSG spielten:

Es spielten: Köhler, Schultze (beide TW), Kamer (2), Koch (13/7), Wieder jun. (4), Becker (2), Kirchner, Lao (5), Schlicksupp (3), J. Schmid, Heinicke, Bentner (4), Blum, Wieder.

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 2 | Kommentare deaktiviert für 2. Herren: Sonntagskrimi gegen Dossenheim mit Erfolg