Archiv der Kategorie: Spielberichte Herren 2

2. Herren: Am Ende wieder mit leeren Händen in Leimen

Am Samstag Nachmittag ging es für die 1b zum Auswärtsspiel bei der KuSG Leimen. Der Gastgeber, der bisher nur mit 6 MInuspunkten oben in der Tabelle steht, sollte wie es zu erwarten war, eine schwere Aufgabe werden. Ohne den Trainer Kim Nielsen und mit einigen angeschlagenen Spielern konnte man nach einer durchwachsenen Anfangsphase die Partie allerdings offen gestalten. Nachdem die Leimener aus dem Rückraum noch einfache Tore machen konnten, wurde unsere Abwehr auf eine offensive 5-1-Deckung umgestellt um die starken Rückraumschützen eher angehen zu können. In der 23. Minute gelang es dann das erste Mal aus einer starken Deckung und einem inzwischen eingewechselten und stark aufgelegtem Kaj Kramer im Tor die erste Führung zum 12:13 zu erzielen. Zwar konnte man bis zur Pause die Führung nicht halten und so ging es mit einem 14:14 in die Kanine. Aber es war deutlich, dass heute was zu holen war.

Und so konnte man auch gut in die zweite Hälfte starten und ein Zwei-Tore-Vorsprung herausholen. Dieser konnte bis zur 50. Minute gehalten werden, nur leider häuften sich in der Endphase die Unkonzentriertheiten und technischen Fehler zum wiederholten Mal. Die Gastgeber konnten immer wieder durch erfolgreiche 7-Meter zum Erfolg gelangen, am Ende sollten es dann insgesamt 9 verwandelte Strafwürfe werden.

Nachdem der letzte und einzige Strafwurf beim Stand 26:25 in der 58. Minute von Manuel Rehberger pariert werden konnte, hatte man immerhin noch die Chance auf eine wohl verdiente Punkteteilung. Leider konnte der letzte Angriff der Wieblinger allerdings nicht erfolgreich abgeschlossen werden. Ein wohl berechtigter 7-Meter in der letzten Sekunde wurde vom ansonsten unauffällig pfeifenden Schiedsrichtergespann nicht gegeben. Und so stand man am Ende dann wieder nach einer starken Leistung mit leeren Händen da.

 

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 2 | Kommentare deaktiviert

2. Herren: Klassenunterschied wird deutlich (Kreispokal)

Am Sonntag stand das Halbfinale im Kreispokal an, das die 2. Herren des TSV Wieblingen gegen den TSV Handschuhsheim bestritten. Dass es gegen den derzeit Tabellenzweiten der Landesliga nicht einfach werden würde war klar, zumal die 1b derzeit noch einige Probleme in der eigenen Liga hat (1. Kreisliga). Die Ansage von Kim Nielsen, Trainer von Wieblingen 2, lautete daher: befreit aufspielen und einfach Spaß haben.

Doch schon zu Beginn deuteten sich Probleme mit der offensiv aufgestellten Handschuhsheimer Abwehr an. So war Coach Nielsen bereits in der 7. Minute beim Stand von 1:4 gezwungen eine Auszeit zu nehmen. Diese zeigte erkennbar Wirkung. Wieblingen spielte einen flüssigeren Angriff und auch die Abwehr arbeitete konsequent zusammen, sodass man sich in der 16. Spielminute wieder auf 7:8 rangekämpft hatte.

Doch ab dann wurde der Klassenunterschied deutlich. Schlechtes Rückzugsverhalten und ungewöhnlich viele technische Fehler resultierten einen 5-Tore-Lauf von Handschuhsheim zum 7:13 in der 24. Minute. Ein Hallo-Wach-Effekt blieb aus, sodass Vincent Stupp in der Schlusssekunde der 1. Halbzeit die Handschuhsheimer Führung auf 9:16 ausbauen konnte.

Trainer Nielsen war sichtlich nicht erbaut von der gezeigten Leistung im 2. Teil der 1. Hälfte. In der Halbzeitansprache forderte er bessere Zusammenarbeit, sowohl in der Abwehr als auch in der Verteidigung, und auch die technischen Fehler sollten abgestellt werden. Doch gerade diese blieben in der zweiten Halbzeit erhalten.

Es kam kein flüssiges Angriffsspiel des TSV Wieblingen zu Stande, es wirkte über weite Teile ideenlos. Handschuhsheim nutzte derweil ein ums andere Mal ihre Chancen, sodass Coach Nielsen in der 45. Minute beim Stand von 11:22 seine zweite Auszeit nutzte. Ein Effekt wie in der 1. Hälfte blieb allerdings aus.

Wieblingen wirkte erschöpft. Die Abschlüsse kamen teilweise überhastet, die Kreisanspiele wurden oft in den falschen Situationen gewählt.

Einzig die Torhüterleistung von Wieblingen blieb auf normalem Niveau, konnten Kaj Kramer und Manuel Rehberger doch einige freie Abschlüsse rausfischen. Allerdings konnten auch sie das Debakel nicht verhindern. Der zum Schluss deutlich überlegene TSV Handschuhsheim gewann mit 17:31 und zieht somit ins Finale um den Kreispokal ein.

 

 

Für den TSV spielten:

 

Manuel Rehberger, Steffen Jung (1), Michael Bruckschlegel (1), Kaj Kramer, Erik Schulte (1), Pedro Borchert, Erjon Rafuna (2), Felix Schneider (3), Michael Beyer (1), Daniel Zach (1), Thomas Barth, Florian Kaltschmitt (3), Thomas Dörr (4/3)

 

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 2 | Kommentare deaktiviert

2. Herren: Unentschieden in Dielheim

Nach zuletzt zwei enttäuschenden Unentschieden in der Ferne, trat die Mannschaft top motiviert das Auswärtsspiel in Dielheim an.

Leider verliefen die ersten Minuten desaströs. Nach gerade mal 11 gespielten Minuten lief der TSV einem 7 zu 3 Rückstand hinterher. Daraufhin nahm Trainer Kim Nielsen seine 1. Auszeit und mobilisierte sein Team aufs Neue. Durch klasse Paraden von Kaj Kramer und einer besser aufgestellten, aggressiveren Abwehrleistung, kämpfte sich das Team wieder ran.

Gegen Ende der 1. Halbzeit gelang dem TSV sogar die Führung, welche bis zum Halbzeitpfiff verteidigt wurde (11:13).

Die 2. Halbzeit entwickelte sich zu einem spannenden Spiel. Dielheim sammelte sich nochmals und kam in der 40. Minute zu einem Unentschieden ran (17:17). Aber es gelang ihnen nicht am TSV vorbeizuziehen. Hingegen spielte sich der TSV eine 4 Tore Führung heraus (51. Minute), schaffte es jedoch nicht, zum Bedauern der mitgereisten Fans, diese 4 Tore Führung zu verwalten. Dielheim sammelte sich erneut und konnte innerhalb der letzten 4 Minuten den Ausgleich erzielen. Am Ende trennten sich beide Mannschaften 27:27.

 

Für den TSV spielten:

 

Steffen Jung, Thomas Bart, Florian Kaltschmitt, Thomas Dörr (7), Michael Bruckschlegel, Moritz Merkel (2), Felix Schneider (4), Kaj Kramer, Erik Schulte (7), Alexander Borchert, Daniel Zach (5), Erjon Rafuna (2)

 

 

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 2 | Kommentare deaktiviert

2. Herren: Enttäuschendes Unentschieden am Montagabend

Am vergangenen Montagabend traf man sich, um gegen den TSV Phönix Steinsfurt einen wichtigen Sieg im Kampf gegen den Abstieg einzufahren. Vor dem Spiel hatte man sich vorgenommen, aus einer stabilen Abwehr heraus, über Gegenstöße das Spiel zu gewinnen. Motiviert beginnend, konnte man dies auch umsetzen und sich Dank eines 4-0 Starts schon früh distanzieren, doch an den guten Anfang konnte nicht angeknüpft werden. Durch das Liegenlassen von Chancen konnten sich die Steinsfurter wieder bis zum 4-4 herankämpfen. Dies zwang Trainer Kim Nielsen in der 11. Minute bereits die erste Auszeit zu nehmen. Der Lauf des Gegners konnte zwar gebremst werden, doch gelang es keiner Mannschaft sich entscheidend abzusetzen. Dementsprechend verabschiedete man sich mit einem 13:14 durch Erjon Rafuna in die Halbzeitpause.

Das Bild änderte sich nach dem Seitenwechsel nicht, es konnte keine Mannschaft sich mit mehr als 2 Toren absetzten. Als es in die entscheidende Phase ging, entschloss sich M. Beyer trotz seiner Verletzung ins Spielgeschehen eingreifen zu wollen. Doch auch in den letzten 10 Minuten konnte kein Team die Partie an sich reißen, was an der Chancenverwertung bzw. den Torhütern lag. So kam es, dass 6 Sekunden vor Schluss die Wieblinger einen Freiwurf zu gesprochen bekamen, doch dieser konnte nicht im Tor untergebracht werden. Folglich endete das Spiel unentschieden und es gilt, sich am Donnerstag im Training bestmöglichst auf den kommenden Gegner vorzubereiten.

Am kommenden Sonntag empfängt Wieblinger Verbandsligareserve den SC Sandhausen um 15Uhr in der heimischen Halle.

Für den TSV spielten: Steffen Jung, Florian Kaltschmitt (1),  Thomas Dörr (8), Michael Bruckschlegel, Moritz Merkel (6), Felix Schneider (1) , Kaj Kramer , Erik Schulte (2) , Friedrich Reiss , Michael Beyer (1) , Alexander Borchert ,Daniel Zach , Erjon Rafuna (6)

 

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 2 | Kommentare deaktiviert

2. Herren: Bittere Niederlage nach schwacher zweiter Halbzeit

Nach einer feucht-fröhlichen Winterpause und nur einer Trainingseinheit startete die Rückrunde für die Wieblinger Verbandsligareserve gegen den Aufsteiger TV Dielheim. Für den TV gilt es den Anschluss an die obere Tabellenhälfte zu halten, wohingegen die Heimmannschaft um wichtige Punkte gegen den Abstieg kämpft.

Dementsprechend motiviert gingen beide Mannschaften in die Partie, wobei der TSV den deutlich besseren Start erwischte. Durch eine bewegliche und aggressive Deckung konnten einfache Tore durch – in dieser Saison eher seltene – Tempogegenstöße erzielt werden. Nach 15 gespielten Minuten zeigte die Anzeigetafel 9:4. Doch nun fand auch der TV Dielheim besser ins Spiel und nutzte kleinere Unkonzentriertheiten der Heimmannschaft aus. Mit 13:11 gingen die Mannschaften in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit konnte der TSV in keiner Phase des Spiels an die Abwehrleistung, der ersten 15 Min. anknüpfen, wodurch sich ein offener Schlagabtausch entwickelte. Im Angriff tat man sich gegen die robuste Abwehr der Dielheimer nicht ganz so schwer, doch durch kleine technische Fehler konnte man sich in keiner Phase des Spiels entscheidend absetzen. Die Schlussphase des Spiels wurde leider durch einige fragwürde Schiedsrichterentscheidungen des Gespanns Lieboner/Flicker geprägt. Nach einer 2-Min. Strafe gegen Erik Schulte, in der 57. Spielminute, gingen die Gäste aus Dielheim mit 25:26 in Führung, welche sie kurz darauf zum 25:27 ausbauen konnten. Der gut aufgelegte Wieblinger Felix Hofmann erzielte zwar noch den Anschlusstreffer, doch mehr als an Erfahrung konnte die Heimmannschaft heute nicht mehr gewinnen.

Jetzt gilt es weiterhin hart im Training zu arbeiten und aus den vergangenen Spielen zu lernen, denn schon am kommenden Montag, den 15.01.2018, geht es zu direkten Abstiegskonkurrenten TSV Steinsfurt. Anpfiff in der Gymnasiumhalle in Sinsheim ist um 20:30 Uhr.

 

Für den TSV spielten:

Tor: M. Rehberger, A. Borchert.

Feld: S. Jung, M. Bruckschlegel , E. Schulte (6), S. Benz, F. Hofmann (5), E. Rafuna (1), M. Beyer (3), D. Zach, T. Barth (2) , F. Kaltschmitt, T. Dörr (7/3), M. Merkel (2).

Trainer: K. Nielsen, T. Richter.

 

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 2 | Kommentare deaktiviert

2. Herren: Punktgewinn in Sinsheim

Am Samstagabend trat die Mannschaft in einer etwas verfrorenen Halle das Auswärtsspiel beim TV Sinsheim an. Nach dem ersten Sieg im letzten Saisonspiel gegen Walldorf hatte man sich auch gegen den direkten Tabellennachbarn Sinsheim fest vorgenommen 2 Punkte mitzunehmen. Den Temperaturen entsprechend kamen beide Mannschaften nur langsam ins Spiel und so war es sinnbildlich, dass das erste Tor erst nach 5:54 Minuten für Sinsheim fiel. Die Gastgeber schafften es jedoch nur bis zum 2:0 ihre Führung auszubauen ehe Wieblingen sich warm gespielt hatte und schließlich in der 19 Spielminute beim Stand von 4:7 erstmals mit drei Toren das Zepter übernehmen konnte. Bis zur Halbzeit schaffte es die Mannschaft nicht genügend Konstanz in ihr Spiel zu bringen um die Führung zu halten. So kam Sinsheim, auch durch einige technischen Fehler der Wieblinger bedingt, wieder mit dem 11:10 in Führung zu gehen, ehe es mit einem 12:12 in die Kabinen ging.Nach der Halbzeit erwischte Wieblingen den deutlich besseren Start und konnte sich innerhalb der ersten zwei Minuten erneut die 3 Tore Führung beim 12:15 sichern. Doch auch diesmal fehlte die Konstanz in Abwehr- und Angriffsleistung, um die Führung weiter auszubauen. Die Sinsheimer konnten so in der 45. Minute erneut den Ausgleich zum 19:19 erzielen. Obwohl die Sinsheimer danach sogar in Führung gingen, fehlte auch ihnen an diesem Tag eine konstante Leistung.  In der Schlussphase konnte sich dementsprechend kein Team mehr als 1 Tor absetzen. In der 57 Minute wurde durch Sinsheim bereits der Entstand zum 27:27 erzielt. In der Endphase erhielten die Wieblinger 25 Sekunden vor Schluss die Möglichkeit nochmals in Führung zu gehen, vergaben jedoch vom 7m-Punkt. Sinsheim konnte trotz einer Auszeit die verbleibenden Sekunden nicht nutzen um sich den Sieg zu sichern, womit es letztendlich beim Unentschieden blieb.

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 2 | Kommentare deaktiviert

TSV Wieblingen spielt erneut für den guten Zweck – mit Halbzeitversteigerung!

Am Sonntag, um 17 Uhr widmet die erste Mannschaft des TSV Wieblingen ihr Heimspiel krebskranken Kindern. Bereits zum zweiten Mal veranstaltet die Mannschaft von Christian Müller ein solches Benefizspiel. Dieses Jahr wird das Waldpiraten-Camp auf dem Königstuhl unterstützt.
Das Waldpiraten-Camp ist eine Einrichtung der Deutschen Kinderkrebsstiftung und wird von den Elterngruppen zugunsten krebskranker Kinder mitfinanziert und mitgetragen. Es ist das erste und einzige Freizeitcamp für krebskranke Kinder in Deutschland bzw. im deutschsprachigen Raum.
Weitere Infos findet Ihr unter www.waldpiraten.de
Alle Spieleinnahmen werden gespendet! Zusätzlich steht eine Spendenkasse für weitere Unterstützungen bereit.
Letztes Jahr kamen 800 € für den guten Zweck zusammen. Wir sind optimistisch, dass wir dieses Jahr die 1.000 € knacken können!
Um dieses Ziel zu schaffen hat sich der TSV Wieblingen etwas besonderes ausgedacht:
In der Halbzeit werden tolle und einzigartige Events versteigert.
  • Drei Karten vom Bundesligaspiel der  Eulen Ludwigshafen gegen die Rhein-Neckar-Löwen (10.12.2017 12.30 Uhr). Das Derby der Eulen vs. Löwen war bereits nach 15 Minuten ausverkauft.
  • Drei Karten des Spiels Eulen gegen den SC Magdeburg (21.12.2017 18.30 Uhr).
  • Zwei Karten für das Spiel der SG Leutershausen gegen den HSV Bad Blankenburg (9.12.2017 19.00 Uhr)
  • Zwei Karten für das Fanta4-OpenAir auf der Ladenburger Festwiese (8.6.2018)
  • Zwei Karten für das Dieter Thomas Kuhn Konzert auf der Ladenburger Festwiese (9.6.2018)
Vielen Dank an die Spender dieser Events!
Bitte kommt zahlreich, feuert Wieblingen an und spendet für den guten Zweck.
Das Spiel gegen die HG Königshofen/Sachsenflur beginnt um 17 Uhr im Sportzentrum West.
Der Spieltag startet bereits um 13 Uhr. Erst bestreitet die Wieblinger 1b ihr Pokalspiel gegen den TSV Rot, um 15 Uhr spielt Wieblingens Dritte gegen den TV Neckargemünd 2.
Wir freuen uns auf Eure Unterstützung!!
Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 1, Spielberichte Herren 2, Vereinsleben | Kommentare deaktiviert

2. Herren: Wichtige Punkte nach starker erster Halbzeit

Am vergangenen Sonntag traf die Verbandsligareserve des TSV auf die SG Walldorf Astoria. Beide Mannschaften stehen im unteren Tabellendrittel und waren sich der Wichtigkeit dieses Spiels bewusst. Schon vor dem Spiel waren die Wieblinger hochkonzentriert und spätestens nach der Ansprache von Trainer Kim Nielsen heiß auf das Spiel.

Dementsprechend motiviert gestaltete der TSV die Anfangsphase. In der Abwehr stand man mit dem gut aufgelegten Mittelblock – Zach & Rafuna – kompakt. Vorne gelang es die technischen Fehler der vergangenen Spiele abzustellen, die Angriffe konsequent auszuspielen und die Chancenverwertung zu steigern.

Nach 14 gespielten Minuten und einem Spielstand von 8:2 sah sich Gästetrainer Thomas Wittemund gezwungen die erste Auszeit zu nehmen und seine Mannschaft „wachzurütteln“. Doch auch im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit fanden die Walldorfer keine Mittel gegen Wieblinger Abwehrreihe. Hinzu kam ein starker Kaj Kramer im Tor, der im gesamten Spiel 3/5 Siebenmeter entschärfen konnte. Nach einem Doppelschlag von Moritz Merkel zum zwischenzeitlichen 14:5 (26.min), sahen die Zuschauer eine torreiche Schlussphase der ersten Halbzeit – Ergebnis nach 30 Minuten: 17:9.

Nach dem Seitenwechsel schlichen sich der Heimmannschaft immer wieder kleinere Fehler ein. Ballverluste oder vergebene Chancen bestrafte die Gastmannschaft konsequent. Nach 40 gespielten Minuten lautete das Ergebnis 20:15. Fortan entwickelte sich eine ausgeglichene Schlussphase, die unter anderem von vielen Zeitstrafen geprägt war (insgesamt 14). Die Walldorfer Mannschaft konnte zwar nochmal auf 2 Tore verkürzen, doch mit der Schlusssirene netzte Kapitän und sicherer Siebenmeterschütze Thomas Dörr zum 27:24 Endstand ein.

Am kommenden Sonntag trifft die junge Wieblinger Mannschaft im Pokal-Viertelfinale auf den TSV Rot. Spielbeginn ist bereits um 13 Uhr im Sportzentrum West.

Für den TSV spielten:

Tor: M. Rehberger, K. Kramer.

Feld: S. Jung, M. Bruckschlegel , E. Schulte (2), F. Müller, F. Hofmann (4), E. Rafuna (1), M. Beyer (3), D. Zach (4), T. Barth , F. Kaltschmitt, T. Dörr (6/5), M. Merkel (7).

Trainer: K. Nielsen, T. Richter.

 

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 2 | Kommentare deaktiviert

2. Herren: Derbyniederlage

Niederlage in Eppelheim
Am Samstag dem 11.11 kam es in Eppelheim zu dem Lokalderby TV Eppelheim 2 gegen die 1b des TSV Wieblingen. Der Kader der Gäste aus Wieblingen war gut besetzt und nach einer guten wenn auch nicht perfekten Leistung am vorherigen Wochenende war das Ziel klar vorgegeben. Ein Sieg und die zwei Punkte nach Hause zu holen.
Doch schon beim Aufwärmen merkte Trainer Kim Nielsen, das nicht alle seiner Jungs komplett bei der Sache waren und gab eine Ansprache um sie auf das vor ihnen liegende Spiel zu fokussieren. Als das Spiel anfing stand der TSV Wieblingen kompakt in der Deckung. Das schnelle verschieben zwang den Gegner immer wieder aus schlechten Winkeln zu werfen die zu wichtigen Ballgewinnen führten. Doch auch dort sah man schon, dass einige Male die richtige Absprache fehlte und die Eppelheimer erst recht spät attackiert wurden. Die Ballgewinne konnten jedoch nur selten in Tore umgesetzt werden und lediglich durch die gut aufgelegten Außen Thomas Barth und Felix Hoffmann wurde das Angriffsspiel aufrechterhalten. Schluss endlich ging es mit einem 9:8 Rückstand in die Kabine.
In der zweiten Halbzeit kam dann das eine zum anderen. In der Abwehr wurden zu viele Zweikämpfe verloren die direkt oder indirekt zu Toren führten. Der Angriff kam weiterhin nicht mit der sehr offensiven gegnerischen Abwehre klar und zusätzliche Technische Fehler führten zu Ballverlusten und daraus resultierenden Konter. Das ernüchternde Endergebnis lautete am Ende 24:15 gegen den TSV Wieblingen.
Es gilt jetzt aus den Fehlern zu lernen und nächsten Sonntag geschlossen und mit vollem Einsatz der SG Walldorf daheim zu begegnen.

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 2 | Kommentare deaktiviert

2. Herren: Deutliche Niederlage bei der SG Nußloch 2

Nach dem letzten und äußerst unglücklich verlorenen Heimspiel gegen die Zweitvertretung vom TSV Rot vor zwei Wochen, trat die 1b am vergangenen Sonntag bei der Reservemannschaft der SG Nußloch an.

Personell konnte nahezu aus dem Vollen geschöpft werden und nach dem spielfreien Wochenende ging es daran die ersten Saisonpunkte einzufahren. Der Gegner aus Nußloch hatte zwar bisher erst 2 Verlustpunkte auf dem Konto, aber man ging dennoch optimistisch in die Partie.

Und so erwischte man auch einen guten Start und konnte besonders in der defensiven, aber aggressiv eingestellten 6-0-Deckung Tore des Gastgebers verhindern. So gelang es die Rückraumschützen früh zu attackieren und das Zusammenspiel mit dem Kreis zu unterbinden. Durch die gute Abstimmung zwischen Abwehr und Torhüter, konnte sich Kaj Kramer immer wieder durch sehenswerte Paraden auszeichnen. Nach 12 Minuten traf Moritz Merkel doppelt zur 4:2 Führung. In der zweiten Hälfte der ersten Halbzeit geriet das Angriffspiel allerdings ins Stocken und viele unnötige technische Fehler sorgten dafür, dass der Gegner einfache Tore erzielen konnte. Zu selten gelang es die offene 5.1-Abwehr durch ausgespielte Spielzüge auseinander zu ziehen und die durchaus vorhandenen Lücken zu nutzen. So gelangen bis zur Pause nur noch 2 weitere Tore und es ging mit einem recht deutlichen Rückstand mit 13:6 in die Kabine.

Auch in der zweiten Halbzeit, in der man anfänglich wieder auf die gute Abwehr setzen konnte, lief es im Angriff nicht rund. Es gelang zwar teilweise durch Einzelaktionen zum Torerfolg zu kommen und mit einem 4 Tore-Lauf den Rückstand auf 4 Tore zu reduzieren, aber nachdem der Gegner wieder anzog und sich die technischen Fehler wieder häuften, vergrößerte sich der Abstand wieder. In der 48. Minute stand es folgerichtig 23:14. Dieser Abstand konnte zwar noch durch ein Tor durch Michael Beyer in der letzten Sekunde auf 28:10 reduziert werden, dennoch bleibt es bei einer am Ende recht deutlichen Niederlage.

Die kämpferische Leistung der Mannschaft war zwar zweifelsohne vorhanden und auch die teilweise sehenswerte Abwehrleistung in der sich insbesondere Kaj Kramer im Tor hervorhob, täuscht nicht über die insgesamt verbesserungswürdige Gesamtleistung hinweg. Letztendlich hat insbesondere im Angriffsspiel keiner der Akteure seine Normalform erreichen können und es wurde auch versäumt die vorhandenen Ballgewinne in der Abwehr durch schnelle und einfache Tore zu belohnen.

In der nächsten Woche geht es dann im Lokalderby zum TV Eppelheim, wo man unbedingt an die kämpferische Einstellung anknüpfen muss um den ersten Saisonsieg zu holen.

 

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 2 | Kommentare deaktiviert