Archiv der Kategorie: Spielberichte Herren 2

2. Herren: Final 4 um Aufstieg in die Landesliga steht an

Es ist angerichtet! Am kommenden Wochenende steht für die Spieler der „1b“ das Final 4-Turnier um den Aufstieg in die Landesliga an. Die Reservemannschaft unseres TSV Wieblingen blickt auf eine erfolgreiche Spielrunde in Gruppe 2 der 1. Bezirksliga zurück. Bereits beim vorletzten Heimspiel gegen den TV Brühl konnte man sich den zweiten Platz sichern und hatte sich damit für das Turnier um die Meisterschaft qualifiziert. Seitdem lag der volle Fokus auf der Vorbereitung für eben dieses Ereignis, welches für die Wieblinger mit dem Halbfinale am Samstagabend um 18 Uhr gegen die TSG Weinheim startet. Dass die Blau-Weißen dort durchaus mit Ambitionen anreisen, ist unter anderem der Verdienst von Trainer Florian Kaltschmitt. Dieser hatte im Gespann mit Thorsten Richter in seiner ersten kompletten Saison als Coach einen immensen Anteil daran, dass seine Mannschaft nicht nur im heimischen Sportzentrum West ungeschlagen blieb (6 Siege, 1 Unentschieden), sondern auch mit deutlichem Abstand auf Platz 3 das Ticket zum Final 4 buchen konnte. Dabei gelang es ihm im Saisonverlauf sowohl die taktischen Vorgaben im Angriff innerhalb der Mannschaft zu etablieren als auch die Abwehr nach und nach immer weiter zu stabilisieren. Auf eben diese Abwehr wird es am Wochenende ankommen, wenn man mit den beiden Erstplatzierten aus der Parallelgruppe sowie dem Tabellenführer aus Ketsch mithalten möchte. Denn bei allen ihrer neun Saisonsiege konnten unsere Wieblinger Jungs aus einer soliden Abwehr heraus ihr Tempospiel aufbauen und ihre Gegner mit einfachen Toren Stück für Stück distanzieren.

Auf die Abwehr der Wieblinger wird es am Wochenende wieder ankommen.

Dabei sollte vor allem auch die Tiefe im Kader in den Finalspielen einen Vorteil darstellen, denn man kann personell aus den Vollen schöpfen und besitzt ein breit aufgestelltes Team, gemischt aus jungen Wilden und erfahrenen Haudegen, welches von der ersten bis zur letzten Minute mit vollem Einsatz um die Meisterschaft kämpfen wird.

Alle Fans, Freunde und Unterstützer unserer Mannschaft sind herzlich eingeladen das Team am Wochenende zu supporten. Zum Halbfinale am Samstag wird die Neurotthalle in Ketsch der Spielort sein, am Sonntag gilt es dann mit möglichst vielen Blau-Weißen auf der Tribüne in der TSG Halle am Hallenbad in Weinheim für gute Stimmung zu sorgen und die Mannschaft zum Erfolg zu schreien.

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 2, Vereinsleben | Kommentare deaktiviert für 2. Herren: Final 4 um Aufstieg in die Landesliga steht an

2. Herren bleiben zuhause ungeschlagen

Von welchem Team auch immer sich der Scout am letzten Donnerstagabend zum Anfertigen von Filmaufnahmen im Sportzentrum West einfand, beneiden konnte man den guten Mann letzten Endes nicht um seinen Job. Denn die Erkenntnisse aus den 60 Minuten, welche der knappe 27:26-Erfolg gegen die dritte Mannschaft der Germania aus Großsachen für das Final 4-Turnier am kommenden Wochenende offenbarte, sollten ziemlich gering ausfallen sein.

Das Trainergespann Kaltschmitt/Richter nutzte die letzte Partie der regulären Runde zum einen dazu, um einigen Stammkräften eine wohlverdiente Pause zu gönnen und zum anderen den Spielern Einsatzzeit zu geben, die sich diese während der Saison im Training verdient hatten. Dadurch stand eine Wieblinger Mannschaft auf der Platte, die so in dieser Saison noch nie zusammen gespielt hatte. Dementsprechend dauerte es eine Weile bis das Heimteam sich gefunden hatte, Thomas Barth sorgte mit einem Doppelschlag zur Mitte der ersten Hälfte für die erste 2-Tore-Führung (8:6). Weiter absetzen konnte man sich bis zur Pause allerdings nicht, da die Gäste aus Großsachsen dagegenhielten und man mit den eigenen Chancen immer wieder zu verschwenderisch umging. Auch nach der Halbzeit kam der TSV zunächst gut aus der Kabine und konnte durch Dennis Brand mit drei Toren in Führung gehen. Dann allerdings stockte vorne das eigene Angriffsspiel und hinten ließ man einen 5-Tore-Lauf der Germania zu, wodurch man sich plötzlich mit zwei Toren im Hintertreffen sah (42.). Nach eigener Auszeit begannen sich die Wieblinger aber gegen die drohende Niederlage zu stemmen, Nick Busack erzielte nacheinander drei seiner insgesamt acht Treffer und brachte seine Farben damit wieder zurück ins Spiel (20:20). Dass es am Ende sogar zum Sieg reichen sollte war mitunter auch der Verdienst der beiden jüngsten im Team. Falko Doering erzielte von Linksaußen seinen ersten Treffer im Herrenbereich und hinten nutzte Christopher-Robin Kohl die letzten zehn Minuten der Partie um Eigenwerbung zu betreiben und den Gästen aus Großsachsen endgültig den Zahn zu ziehen. 5 der 9 Würfe auf sein Tor entschärfte der junge Keeper und sorgte mit seinen Paraden dafür, dass am Ende ein knapper 27:26-Sieg auf der Anzeigetafel aufleuchtete. Damit bleibt die „1b“ in dieser Saison im heimischen Sportzentrum West ungeschlagen und musste nur beim Unentschieden gegen den Tabellenführer aus Ketsch einen Punkt zuhause abgeben. So belegt man zum Ende der verkürzten Runde den zweiten Tabellenplatz in Gruppe 2 der 1. Bezirksliga mit deutlichem Abstand nach unten und hat sich damit seinen Platz im Aufstiegs-Final 4 am kommenden Wochenende verdient.

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 2 | Kommentare deaktiviert für 2. Herren bleiben zuhause ungeschlagen

2. Herren gewinnen auch das Rückspiel gegen TV Brühl

Zwei Wochen nach dem 26:20-Erfolg im Hinspiel reiste die „1b“ unseres TSV nach Brühl, um sich in der dortigen Sporthalle am Schwimmbad weiter für das anstehende Final 4-Turnier einzuspielen und die Hauptrunde mit möglichst vielen Punkten auf der Habenseite abzuschließen. Aus der vorangegangenen Partie im heimischen Sportzentrum wusste man um die mitunter raue Gangart der Gastgeber aus Brühl, welche sowohl in der Abwehr als auch im Angriff mit vollem Körpereinsatz agierten. Entsprechend galt es dagegenzuhalten und mit Tempospiel zu einfachen Toren zu kommen.

Jedes Tor hart umkämpft: Felix Merkel auf dem Weg zu einem seiner 6 Treffer.

Dies sollte in der ersten Halbzeit nur phasenweise gelingen. Bereits nach zwei Minuten sah man sich mit zwei Toren im Hintertreffen, konnte diesen Rückstand jedoch durch einen 5:0-Lauf bis Mitte der ersten Halbzeit umbiegen. Dabei konnte man sich zum wiederholten Male auf Schlussmann Manuel Rehberger verlassen, der in dieser Partie wieder zahlreicher Paraden, darunter auch zwei Siebenmeter, zeigte. Der Vorsprung von drei Toren konnte bis zur Pause gehalten werden, für ein Highlight sorgte dabei Luka (Magic) Hartmann, der einen Konter von Linkaußen in der ihm einmaligen Manier mit einem frechen Dreher abschloss. Dass die Wieblinger nicht mit einem deutlicheren Vorsprung in die Pause gehen konnten, lag daran, dass die etwas offensiver agierende Abwehrformation zwar zu zahlreichen Ballgewinnen kam, den Brühler Angreifern aber auch ein ums andere Mal zu viel Platz gewährte.

Obwohl man Halbzeit zwei durch eine Zeitstrafe gegen Kapitän Steffen Jung zunächst in Unterzahl begann, konnte die Führung durch Felix Merkel zunächst auf vier Tore ausgebaut werden. Im Anschluss kam der Angriffsmotor der Blau-Weißen allerdings ins Stocken, sodass sich Brühl Tor um Tor herankämpfen und beim Stande von 20:20 wieder den Ausgleich erzielen konnte (46.). Die Führung wechselte nun mehrfach, ohne, dass sich eine Mannschaft entscheidend absetzen konnte. In dieser Phase gingen Dennis Brand und Christoph Schwartz voran und sorgten mit ihren Treffern aus dem Rückraum dafür, dass man weiter im Spiel blieb. Für den Auswärtssieg sollten dann schließlich zwei der jüngsten im Team sorgen: Felix Merkel traf zunächst per Siebenmeternachwurf und bediente kurz darauf nach eigenem Steal in der Abwehr Nick Busack per No-look-Pass. Dieser veredelte nicht nur dieses Zuspiel mustergültig per Konter, sondern legte auch noch einen Kracher aus dem Rückraum zum 27:29 nach. Als der folgende Angriff der Gastgeber erfolglos blieb, war die Messe gelesen und jedem in der Halle klar, dass die Wieblinger mit zwei weiteren Punkten im Gepäck die Rückreise antreten würden.

Nick Busack mit dem wichtigen 26:28.

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 2 | Kommentare deaktiviert für 2. Herren gewinnen auch das Rückspiel gegen TV Brühl

2. Herren buchen Final 4-Ticket im ersten Anlauf

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und einem am Ende ungefährdeten 26:20-Heimerfolg gegen den TV Brühl sichert sich die Reservemannschaft des TSV Wieblingen bereits zwei Spieltage vor Schluss den 2. Platz in Gruppe 2 der 1. Bezirksliga und kann für das Final 4 um den Aufstieg in die Landesliga planen.

Ohne die beiden etatmäßigen Kapitäne Steffen Jung und Julian Wansorra, dafür verstärkt durch die Rückkehrer Dennis Brand und Thomas Dörr startete unsere „1b“ in einem gut gefüllten Sportzentrum West ordentlich in die Partie. Bereits nach 37 Sekunden nutzte Linksaußen Jonas Klasen eine Parade des abermals herausragenden Manuel Rehberger im Tor per Konter zur 1:0 Führung. Dies sollte von Beginn an die Marschroute der Blau-Weißen vorgeben: aus einer sicheren Abwehrreihe erzielte man am Ende acht Ballgewinne, welche man zumeist in einfache Tore per Gegenstoß umwandeln konnte. So auch bei einem Doppelschlag Mitte der ersten Hälfte, der die erste 4-Tore-Führung bedeutete und die Gäste aus Brühl zur ersten Auszeit zwang. Diese zeigte allerdings wenig Wirkung, unsere Wieblinger Jungs blieben am Drücker und hatten kurz vor der Pause dann auch das nötige Quäntchen Glück: ein abgefälschter Wurf von Frederik Bergler trudelte mit der Schlusssirene zur 14:9-Pausenführung vorbei am Brühler Torwart ins Netz. Anders als noch im Heimspiel gegen Handschuhsheim zwei Wochen zuvor kamen die Mannen von Coach Kaltschmitt hellwach aus der Kabine und bauten den Vorsprung binnen drei Minuten auf komfortable acht Tore aus. Diese Führung wurde hinten weiter stark verteidigt und spätestens als Nick Busack das Wieblinger Publikum mit seinem Geschoss ins Kreuzeck zum 21:12 verzückte, war die Vorentscheidung gefallen. Manuel Rehberger trieb nun den Brühler Angriff mit zahlreichen Paraden schier zur Verzweiflung und vorne erspielte man sich immer weiter gute Möglichkeiten, sodass der Sieg zu keiner Zeit mehr ernsthaft in Gefahr geriet. Zum Ende der Partie kam dann auch der jüngste im Team zu seinem Debüt: der vor wenigen Wochen erst 17 Jahre alt gewordene Christopher-Robin Kohl kam in der letzten Spielminute zum Siebenmeter ins Gehäuse. Auch wenn er diesen sowie den letzten Wurf der Gäste leider passieren lassen musste, seinen Einstand mit einem Heimsieg und dem Einzug ins Aufstiegs-Final 4 zu feiern, gelingt auch nicht jedem. Und alle diejenigen, die „Chris“ bereits im Training erlebt haben, werden wissen, dass seine erste Parade für die „1b“ auch nicht allzu lange auf sich warten lassen wird.

Für den TSV spielten:

Tor: Manuel Rehberger, Christopher-Robin Kohl

Feld: Frederik Bergler (2), Dennis Brand (5/2), Thomas Dörr, Jonas Klasen (4), Nick Busack (5) Sean Fuchs, Felix Merkel (4/1), Victor Hof (2), Daniel Zach (1), Tom Kripzak 1, Bastian Winkelhausen (1), Luis Suchy (1)

Trainer: Florian Kaltschmitt, Thorsten Richter

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 2 | Kommentare deaktiviert für 2. Herren buchen Final 4-Ticket im ersten Anlauf

Herren 2 mit erstem Matchball im Heimspiel gegen TV Brühl

Am kommenden Sonntag (10.04.) empfängt die Reservemannschaft unseres TSV Wieblingen den TV Brühl um 15 Uhr im heimischen Sportzentrum West. Dabei hat man sich mit drei Siegen in Folge eine hervorragende Ausgangslage in Gruppe 2 der 1. Bezirksliga geschaffen: mit einem Sieg gegen den Tabellennachbarn würde man den Vorsprung auf diesen auf uneinholbare 5 Punkte vergrößern. Damit hätte man den zweiten Platz und die damit verbundene Teilnahme am Final 4 um den Aufstieg in die Landesliga am 07./08.05. bereits zwei Spieltage vor Schluss gesichert.

Aus diesem Grund möchten wir an dieser Stelle noch einmal dazu aufrufen am Sonntag möglichst zahlreich in der Halle zu erscheinen und die Jungs der „1b“ möglichst lautstark bei ihrem Ziel zu unterstützen!!

Dabei gilt es am Sonntag an die Leistung des letzten Auswärtsspiels in Hockenheim anzuknüpfen. Dort wurde die zweite Mannschaft des dort beheimateten HSV in überzeugender Manier mit 32:23 geschlagen. Nach ausgeglichener Anfangsphase konnte man sich durch einen Zwischensprint vor der Pause bereits auf 5 Tore absetzen. Nach der Pause rührte man dann defensiv Beton an, die Abwehrreihe in Kombination mit einem bärenstarken Manuel Rehberger dahinter ließ über 10 Minuten kein Gegentor zu und vorne im Angriff erspielte man sich ein ums andere Mal gute Torgelegenheiten, die zumeist sicher verwandelt wurden. So bedeutete der Treffer des gut freigespielten Rechtsaußen Tom Kripzak zum 22:11 in der 40. Minute die frühe Vorentscheidung des am Ende nicht mehr gefährdeten Auswärtserfolgs. Dabei zeigten vor allem die jüngsten im Team welches Potenzial in ihnen steckt, wenn sie ausgeruht auf der Platte stehen und statt deren drei nur ein Spiel am Wochenende absolvieren.

Kapitän Julian Wansorra auf dem Weg zu einem seiner 6 Treffer in Hockenheim.

Für den TSV spielten in Hockenheim:

Tor: Manuel Rehberger

Feld: Tom Kripzak (5), Luis Suchy (1), Bastian Winkelhausen, Felix Merkel (5/1), Nick Busack (3), Frederik Bergler (3), Jonas Klasen, Julian Wansorra (6), Maximilian Fischer (2), Daniel Zach, Victor Hof (7)

Trainer: Florian Kaltschmitt

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 2 | Kommentare deaktiviert für Herren 2 mit erstem Matchball im Heimspiel gegen TV Brühl

2. Herren: geglückte Revanche im Stadtderby

Nach einer Reihe an Spielabsagen und der damit verbundenen Pause von fünfeinhalb Wochen war der Plan für Rückspiel gegen die Reserve des TSV Handschuhsheim klar: mit einem Sieg sollte die unglückliche Niederlage aus dem Hinspiel wett gemacht werden, um so dem Minimalziel Nichtabstieg einen weiteren Schritt näher zu kommen.

Nachdem der erste Vorsprung von drei Toren (6:3, 12. Minute) nach knapp 20 Minuten wieder aufgebraucht war, fruchtete die erste Auszeit des Heidelberger Trainergespanns Kaltschmitt/Richter und man konnte sich durch den Rückraumknaller des A-Jugendlichen Victor Hof unmittelbar vor der Halbzeit erstmals auf 4 Tore absetzen (13:9). Wer nun zu Beginn der zweiten Hälfte erwartete, dass die „1b“ diesen Vorsprung weiter ausbauen und den Sieg somit frühzeitig in trockene Tücher bringen könnte, wurde leider enttäuscht. Über 14 Minuten blieb man ohne eigenen Treffer und geriet dadurch zum ersten Mal seit dem 1:2 wieder in eigenen Rückstand (13:14, 45. Minute). Ein drei-Tore-Lauf sicherte die abermalige Wieblinger Führung, welche im Anschluss mit großem Einsatz verteidigt wurde. Aushilfs-Ersatztorwart David Wolf lenkte in dieser Phase des Spiels durch seine pure Präsenz einen Siebenmeter der Handschuhsheimer an den linken Pfosten und vorne machte es Youngster Felix Merkel besser und versenkte seinen mittlerweile 17. Strafwurf der Saison eiskalt im Netz. Auch der Wechsel eines zusätzlichen Feldspielers für den Torwart auf Seiten der Gäste zeigte keine Wirkung. Debütant Sean Fuchs sorgte nach Balleroberung mit seinem Treffer ins verwaiste Gehäuse für die erlösende Entscheidung in der letzten Spielminute. Somit stehen nach dem 20:17-Erfolg in heimischer Halle weitere zwei wichtige Punkte und der gewonnene direkte Vergleich mit dem Stadtrivalen auf der Habenseite. Allerdings tat man sich lange schwer mit den tapfer kämpfenden Gästen und haderte zugleich mit der eigenen schwachen Chancenauswertung, die dafür sorgte, dass das Spiel bis zum Ende spannend blieb. Für die kommenden Aufgaben bedarf es deshalb in allen Belangen einer deutlichen Steigerung, um noch den ein oder anderen Punkt einzufahren und den Abstiegsspielen Anfang Mai definitiv aus dem Weg zu gehen.

Für den TSV spielten:

Tor: Manuel Rehberger, David Wolf

Feld: Bastian Winkelhausen (2), Daniel Zach (1), Victor Hof (1), Jonas Klasen (4), Sean Fuchs (2), Felix Merkel (2/2), Frederik Bergler (1), Tom Kripzak, Julian Wansorra (3), Nick Busack (3), Thomas Barth (1), Luis Suchy

Trainer: Florian Kaltschmitt, Thorsten Richter

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 2 | Kommentare deaktiviert für 2. Herren: geglückte Revanche im Stadtderby

Herren 2: umkämpfter Sieg im Nachholspiel

Zur ungewohnten Anwurfzeit unter der Woche stand für die Verbandsligareserve des TSV Wieblingen das Nachholspiel mittwochs um 20:30 Uhr bei Germania Großsachen 3 an. Ohne eine Vielzahl an Stammspielern, u.a. fehlte mit Steffen Jung einer der beiden Kapitäne, aber unterstützt durch die beiden verbandsligaerfahrenen Erjon Rafuna und Lukas Gaa, traten die Blau-Weißen mit vergleichsweise dünn besetztem Kader in der Sachsenhalle an. Dort entwickelte sich von Beginn an ein torarmes Spiel, da beide Abwehrreihen gut standen und im Angriff auf beiden Seiten das Tempo gescheut wurde. Kapitän Julian Wansorra besorgte beim Stande von 5:4 die erste Führung für Wieblingen, die Tom Kripzak wenig später per Konter auf zwei Tore ausbaute. Nun fanden jedoch die Gastgeber besser ins Spiel und erzielten 4 Tore in Folge. Davon unbeeindruckt kämpfte sich die „1b“ jedoch wieder zurück ins Spiel: nach hartem Foul an Michael Beyer verwandelte Lukas Gaa den fälligen Strafwurf zum 9:9-Pausenstand. Auch der zweite Durchgang gestaltete sich zunächst ausgeglichen. Nach knapp 40 Minuten steigerte man sich jedoch vor allem defensiv. Hinter einer stabilen Abwehr vernagelte Manuel Rehberger nun seinen Kasten und ließ über 12(!) Minuten kein Gegentor mehr zu. Daraus ergaben sich auch einige Kontermöglichkeiten, bei der die Gastgeber Glück hatten, dass unser TSV diese mitunter nur halbherzig zu Ende spielte und auch, dass ein Foul am frei auf das gegnerische Tor zusteuernden Erjon Rafuna nur mit einer 2-Minuten-Strafe geahndet wurde. Dieser lief nun allerdings heiß und erzielte alle seiner vier Treffer in der Schlussviertelstunde. Ebenfalls „on fire“ in der entscheidenden Phase des Spiels zeigte sich Michael Beyer: der Testspiel-Rambo der Vorbereitung traf nicht nur sehenswert aus dem Rückraum, sondern besiegelte auch 30 Sekunden vor Schluss mit seiner Kaltschnäuzigkeit gegen die offene Manndeckung den wichtigen 19:17-Auswärtserfolg der Wieblinger. So eroberte man nach hartem Fight wieder den zweiten Tabellenplatz zurück.

Nun steht zunächst eine dreiwöchige Spielpause an, ehe man die Germania aus Großsachsen zum Rückspiel im heimischen Sportzentrum West empfängt. Hier ist man in dieser Saison noch ungeschlagen und möchte diese Serie natürlich weiter ausbauen.

Für den TSV spielten:

Tor: Manuel Rehberger

Feld: Jonas Klasen, Erjon Rafuna (4), Nick Busack, Julian Wansorra (3), Maximilian Fischer (1), Lukas Gaa (2/1), Tom Kripzak (2), Michael Beyer (4), Victor Hof (3)

Trainer: Florian Kaltschmitt, Thorsten Richter

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 2 | Kommentare deaktiviert für Herren 2: umkämpfter Sieg im Nachholspiel

Herren 2: deutliche Niederlage beim Tabellenführer

Die Reservemannschaft unseres TSV musste am vergangenen Samstag in Ketsch eine herbe 15:31-Klatsche hinnehmen. Dabei verschliefen die ersatzgeschwächten Mannen um Coach Kaltschmitt die Anfangsphase komplett, sodass dieser bereits nach knapp acht Minuten beim Stand von 0:6 gezwungen war die erste Auszeit zu nehmen. Im Anschluss daran fand man allmählich besser ins Spiel, leistete sich aber weiterhin zu viele einfache Ballverluste, welche die Gastgeber in einfache Tore ummünzen konnten. Auf der anderen Seite gelangen der eigenen Abwehrreihe zwar auch eine Vielzahl an Ballgewinnen, die daraus resultierenden Kontermöglichkeiten wurden allerdings viel zu selten konsequent zu Ende gespielt und in Tore umgewandelt. Auch hier schlichen sich, wie auch im Positionsspiel, zu viele technische Fehler und falsche Entscheidungen beim Abspiel ein. So bedeutete der 9-Tore-Rückstand zur Pause bereits eine Art Vorentscheidung. Die zweite Hälfte plätscherte nur noch dem Ende entgegen, da ein echtes Aufbäumen der Jungs aus Wieblingen leider zu keinem Zeitpunkt der Partie stattfand.

Nun gilt es jedoch nach vorne zu schauen, sich wieder auf die eigenen Stärken zu besinnen und beim Nachholspiel bei Germania Großsachen 3 am kommenden Mittwoch zu zeigen, dass der Auftritt in Ketsch nur ein einmaliger Ausrutscher war. Mit der richtigen Einstellung und dem Abrufen des eigenen Potenzials sollte man auch zum ungewohnten Termin unter der Woche Punkte mitnehmen können.

Für den TSV spielten:

Tor: Manuel Rehberger

Feld: Bastian Winkelhausen, Steffen Jung, Jonas Klasen (1), Julian Wansorra (3), Maximilian Fischer (3/3), Felix Hoffmann (1), Tom Kripzak (2), Michael Beyer (3/1), Thomas Barth (1), Luis Suchy (1)

Trainer: Florian Kaltschmitt, Thorsten Richter

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 2 | Kommentare deaktiviert für Herren 2: deutliche Niederlage beim Tabellenführer

2. Herren: 35:28-Heimerfolg gegen Hockenheim 2

Angestachelt von der knappen Derbypleite in Handschuhsheim waren unsere Jungs von der 1b auf Wiedergutmachung aus: nach ausgiebiger Videoanalyse und intensiver Vorbereitung unter der Woche sollte gegen die Reservemannschaft des HSV Hockenheim der erste Heimsieg der noch jungen Saison eingefahren werden. Dabei kam es krankheits- und verletzungsbedingt zwar wieder zu einigen Ausfällen andererseits gab TSV-Urgestein Felix Hoffmann auf Rechtsaußen seinen Saisoneinstand und auch Alexander Güllicher ließ sich nicht lumpen direkt nach dem Spiel der 1. Herren noch ein paar Minuten für die 2. Mannschaft die Knochen hinzuhalten.

Der Plan von Coach Kaltschmitt war klar formuliert: durch eine stabile Abwehr gepaart mit einem schnelles Umschaltspiel wollte man dem Gegner von Beginn an unter Druck setzen und zu einfachen Toren kommen. Allerdings sollte es einige Minuten dauern, bis man in der Abwehr den nötigen Zugriff fand. So verlief die erste Halbzeit zunächst ausgeglichen, in den ersten 20 Minuten konnte sich kein Team entscheidend absetzen. Einfache Ballgewinne und ein kurzer Zwischenspurt vor der Pause ermöglichten dann eine erste 4-Tore-Führung der Hausherren. Quasi mit dem Pausenpfiff gelang Hockenheim jedoch zumindest der Anschlusstreffer zum 18:15. Auch nach der Halbzeitpause versuchten die Gäste alles, um noch einmal heranzukommen, doch die Abwehr der Wieblinger stand nun deutlich besser als noch zu Beginn und wenn sie doch mal überwunden wurde stand dahinter ein glänzend aufgelegter Manuel Rehberger im Kasten, der wieder zahlreiche Paraden verbuchen konnte. Ab der 40. Minute begann dann die Zeit des Julian Wansorra: der hochgewachsene Handballtalk-Moderator stach ein ums andere Mal unwiderstehlich durch die sich ihm bietenden Lücken und sorgte in dieser Phase des Spiels fast im Alleingang für die Vorentscheidung. Insgesamt standen am Ende 9 Tore für den Kapitän und Anführer der Blau-Weißen zu Buche. Die Wieblinger zogen in der Folge auf 7 Tore davon und brachten den Heimerfolg auch gegen eine offene Deckung der Gäste locker über die Runden.

So stand am Ende ein verdienter Heimerfolg fest, welcher unsere zweite Mannschaft zurück auf Platz 2 in der Tabelle hievt. Dieser soll beim kommenden Heimspiel gegen den TV Neckargemünd gefestigt werden.

Für den TSV spielten:

Tor: Manuel Rehberger

Feld: Nick Busack (5), Steffen Jung (1), Michael Beyer (2), Jonas Klasen (5), Julian Wansorra (9), Maximilian Fischer (2), Felix Hoffmann (1), Tom Kripzak (4), Luka Hartmann, Alexander Güllicher (1), Felix Merkel (2/2), Victor Hof (3)

Trainer: Florian Kaltschmitt

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 2, Vereinsleben | Kommentare deaktiviert für 2. Herren: 35:28-Heimerfolg gegen Hockenheim 2

2. Herren: vermeidbare Derbyniederlage in Handschuhsheim

Meist wird der Begriff der „mental errors“ im Umgang mit vermeidbaren Fehlern im Baseball verwendet. Er lässt sich jedoch ebenfalls auf den Handballsport hervorragend übertragen. Dies musste unsere Reservemannschaft leider ausgerechnet beim Derby in Handschuhsheim erfahren. Eine Vielzahl kleiner, aber am Ende dann doch zu vieler, „mentaler Aussetzer“ bescherten unseren Jungs vom TSV eine bittere 29:30-Auswärtsniederlage.

Doch der Reihe nach. Nachdem man sich an zwei verschiedenen Treffpunkten zur gemeinsamen Abfahrt aufmachen wollte, musste man bereits beim Umziehen feststellen, dass die farblich passenden Auswärtstrikots schlichtweg nicht da waren und man somit in vom Gastgeber teuer ertauschten neongelben Leibchen spielen durfte. Im Spiel selbst entwickelte sich ein nicht immer hochklassiges, aber durchweg spannendes Duell zweier Reservemannschaften, bei dem sich bis zum Ende kein Team mit mehr als 3 Toren absetzen konnte. Auch trugen zahlreiche Führungswechsel dazu bei, dass das Spiel mal in die eine, mal in die andere Richtung hin und her wankte. Unsere Männer der 1b waren zwar stets um einen kontrollierten Spielaufbau bemüht, vergaßen dabei aber ein ums andere Mal im richtigen Moment das Tempo anzuziehen sowie schnell im Umschaltspiel zu agieren. Zudem schlichen sich immer wieder Ungenauigkeiten in das Spiel der Wieblinger ein. So führten Fehlpässe, fallengelassene Bälle und ungenaue Kreisanspiele immer wieder zu Ballverlusten, welche von der Heimmannschaft zu einfachen Toren genutzt werden konnten. Auch fehlte es an der ein oder anderen Stelle an der nötigen Cleverness – oder einfach an der mentalen Frische -, um die eigenen Ballgewinne der grundsätzlich stabil stehenden Abwehr in Zählbares umzumünzen. Eine Vielzahl an falschen Entscheidungen führte dazu, dass man es versäumte das verwaiste Tor der Gastgeber, die zunächst in eigener Unterzahl und ab der zweiten Halbzeit dann konsequent im Angriff mit einem zusätzlichen Feldspieler agierten, noch häufiger zu treffen. Positiv hervorzuheben bleibt, dass jeder bis zum Ende alles versuchte, doch noch Punkte aus dem Sportzentrum Nord mitzunehmen. Vor allem den A-Jugendlichen, die zum Teil ihr drittes Spiel binnen nicht einmal 24 Stunden absolvierten, gilt es an dieser Stelle ein besonderes Lob für ihren Kampfgeist und nimmermüden Einsatz auszusprechen.

Symptomatisch für das gesamte Spiel wird allerdings die letzte Szene in Erinnerung bleiben: mit einem Tor Rückstand und noch etwa guten zehn verbleibenden Sekunden auf der Uhr wurde man durch einen überhasteten Abschluss der Handschuhsheimer mit dem Ballbesitz und der unerwarteten Chance auf den Ausgleich beschenkt. Allerdings ging der Ball postwendend wieder verloren und man verließ das Spielfeld mit hängenden Köpfen und dem Bewusstsein im Derby mindestens einen Punkt liegen gelassen zu haben.

Für den TSV spielten:

Tor: Manuel Rehberger (2)

Feld: Felix Merkel (7/3), Steffen Jung (1), Bastian Winkelhausen (2), Tom Kripzak, Julian Wansorra (3), Luka Hartmann (2), Maximilian Fischer (2), Victor Hof (1), Jonas Klasen (4), Frederik Bergler (2), David Wolf, Michael Beyer (1), Nick Busack (2)

Trainer: Florian Kaltschmitt, Thorsten Richter

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 2 | Kommentare deaktiviert für 2. Herren: vermeidbare Derbyniederlage in Handschuhsheim