Verbandsliga-Herren: Verdienter Punktgewinn zum Jahresabschluss in Jöhlingen

HSG Walzbachtal – TSV Wieblingen 26:26 (12:14)

Zum letzten Pflichtspiel im Kalenderjahr 2018 musste unser TSV nach Jöhlingen zur dort beheimateten HSG Walzbachtal reisen. Unterstützt wurde die Mannschaft dabei mit einem vollbesetzten Fanbus und etlichen zusätzlich angereisten Anhänger. Für die Busfahrt hatte das Team um Kapitän Lukas Gaa Freibier spendiert und im Anschluss eine Jahresabschlussfeier bei unserem Sponsorenpartner „zum Hirsch – Das Kneipenrestaurant“ organisiert. Für eine gute Stimmung musste allerdings zunächst eine gute Leistung auf dem Parkett her. Dies sollte der Mannschaft um TSV-Trainer Masica auch gelingen. Keiner der mitgereisten Zuschauer hatte sein kommen bereut. Insgesamt kam das zahlreich erschiene Publikum auf seine Kosten denn beide Mannschaften schenkten sich von Beginn an nichts. Die favorisierten Gastgeber, immerhin nach Minuspunkten Punktgleich mit dem Tabellenführer, legten auch gleich los und ging 1:0 in Führung. Aber unser TSV war auch gleich hellwach und konnte direkt antworten. Auch ohne die verletzten David Wolf und die im Urlaub befindlichen Alexander Güllicher und Ferdinand Probst wurde dagegengehalten. Ein Doppelschlag von Simon Dörr sorgte dann für die erste Führung unseres TSV (2:3, 6. Min.). Gestützt auf einen wieder sehr gut aufgelegten Jonathan Zartmann im TSV-Tor wurde die Führung sogar ausgebaut. Der aufgrund der dünnen Personaldecke wieder reaktivierte Lukas Wolf sorgte mit seinem ersten von insgesamt 10 Treffern für das 3:6. Bis auf 5:9 in der 21. Minute enteilte unser TSV ehe eine sehr diskutable rote Karte gegen Jan Dexheimer unsere Mannschaft etwas aus dem Tritt brachte. Von nun an standen nur noch 3 Rückraumspieler zur Verfügung die den Rest des Spiels also durchspielen mussten. Die Gastgeber nutzten die Überzahl um auf 8:9 zu verkürzen und waren so wieder im Spiel. Danach konnte unser TSV allerdings wieder etwas davonziehen und mit 11:14 in Führung gehen. Mit der Schlusssirene gelang dem besten Walzbachtaler an diesem Abend Steffen Kinsch mit einem abgefälschten Wurf noch der Anschluss zum 12:14.

In den ersten 15 Minuten der zweiten Hälfte setzten die Gastgeber dann alles daran den Rückstand zu verkürzen und das Spiel zu drehen. Doch noch hatte unser TSV stehts die richtige Antwort parat. Mit zunehmender Spieldauer merkte man allerdings den kräfteverschleiß unserer Mannschaft an. Nach dem 19:19 Ausgleich dauerte es nicht lang und die HSG konnte sogar mit 21:20 in Führung gehen. Großen Anteil hatte dabei auch der eingewechselte André Stein. Einige Großchancen unter anderem auch ein Siebenmeter konnte er entschärfen was seine Vorderleute auszunutzen wussten. TSV-Trainer Masica versuchte mit einer Auszeit den Lauf zu unterbrechen. Zunächst schien dies nicht zu fruchten denn Steffen Kinsch konnte gut 8 Minuten vor dem Ende noch das 22:20 draufsetzen. Viele dachten nun das der Favorit das Spiel jetzt für sich entscheiden wird. Unser TSV stemmte sich allerdings nochmal mit allem was zur Verfügung stand gegen die drohende Niederlage. Wieder ein Doppelschlag von Simon Dörr sorgte für den 22:22 Ausgleich. Ein weiterer Doppelschlag, diesmal von Lukas Wolf, sorgte dann für die Führung zum 23:24. Gut 3 Minuten vor dem Ende dezimierte sich die HSG dann doppelt was unser TSV nutzte um auf 24:26 davonzuziehen. Nun sah es so auch als ob doch noch ein Sieg für unseren TSV drin ist. Doch die Gastgeber kamen nochmal zurück und konnten 25 Sekunden vor dem Ende den Ausgleich erzielen. Der letzte Wurf von Lukas Wolf landete leider an der Latte. Den Abpraller konnte Luca Messerschmidt zwar zum umjubelten Siegtreffer verwandeln der Ball kam allerdings erst nach der Sirene über die Linie. Am Ende ein sicherlich gerechtes Unentschieden von zwei Mannschaften die sich zwei Tage vor Weihnachten nichts schenkten und den vielen Zuschauern in der Jöhlinger Schulsporthallte ein tolles Handballspiel boten. Die Mannschaft geht nun in die kurze Winterpause ehe im Januar dann ein wichtiges Heimspiel gegen den aktuell Tabellenletzten HG Königshofen ansteht. Mit einem Heimsieg könnte unsere Mannschaft etwas Distanz zu den Abstiegsrängen aufbauen. Bis dahin wünscht die Mannschaft und das komplette Team allen erholsame Weihachstage und einen guten Start ins neue Jahr.

Für den TSV spielten:

Tor: Janis Jung, Jonathan Zartmann

Feld: Marco Widmann (6/2), Maurice Pape (2), Bastian Winkelhausen, Luca Messerschmidt (2), Lukas Gaa (1), Lukas Wolf (10/1), Moritz Merkel, Simon Dörr (5), Jan Dexheimer, Erjon Rafuna

Trainer: Peter Masica

HSG Walzbachtal:

Tor: Luis Lagasse, André Stein

Feld: Lukas Heldt (1), Tim Lindörfer (1), Fabian Block, Valentin Grether, Steffen Kinsch (11/3), Leonard Paha (3), Dominik Burger (2), Christoph Schäfer (4), Yannick Neumann (3), Jakob Trumpf, Christopher Langsdorf (1)

Trainer: Atalay Öztürk

Dieser Beitrag wurde unter Herren, Spielberichte Herren 1 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.