Archiv des Autors: Pressewart der 1b

Handballer des TSV Wieblingen 2 suchen Torhüter!

Du bist ehemaliger Torhüter und vermisst das Brennen eines gehaltenen Balles auf der Haut? Das Halten eines Siebenmeters oder eine spielentscheidende Parade in den letzten Sekunden? Einen perfekt getimten Konterpass anzubringen und den Dank des Torschützen für den Assist einzuheimsen? Teil zu sein in einem Team aus jungen Wilden und erfahrenen Haudegen? Ausgelassene Mannschaftsabende und rauschende Kabinenfeste?

Solltest du eine oder mehrere dieser Fragen instinktiv mit „ja“ beantwortet haben und du dir vorstellen kannst Teil unseres Teams zu werden, dann melde dich bei Trainer Florian Kaltschmitt (kaltschmitt.flo@gmail.com), über unseren Instagram-Account oder schau gerne auch spontan bei uns im Training vorbei:

Dienstags: 20:00-22:00 Neckarhalle

Donnerstags: 20:30-22:00 Sportzentrum West

Wir freuen uns auf dich!

Kommentare deaktiviert für Handballer des TSV Wieblingen 2 suchen Torhüter!

2. Herren: umkämpftes Remis zum Heimauftakt

Nach dem Auswärtserfolg in Neckargemünd wollte unsere Bezirksligamannschaft gegen die selbsternannten Moskitos der TSG Ketsch nachlegen. Die Gäste reisten ebenfalls mit Selbstvertrauen nach Heidelberg, denn auch sie konnten ihr Auftaktspiel gegen die Löwen des TSV Handschuhsheim 2 gewinnen. Personell kehrte bei den Wieblingern Kreisläufer Maximilian Fischer nach Erkältung zurück, Nico Obsieger ersetzte Tom Kripzak auf der Außenposition und im Tor musste Co-Trainer Thorsten Richter sein unverhofftes Comeback geben, nachdem die Mannschaft Kristoffer Karch berufsbedingt nach Hannover ziehen lassen musste.

Der Beginn des Spiels wurde von den beiden Abwehrreihen dominiert: Die Wieblinger Jungs machten da weiter wo sie in Neckargemünd aufgehört hatten und standen defensiv stabil, doch auch die Gäste erwiesen sich als äußerst robust im Deckungsverband, wodurch Tore zunächst eher Mangelware blieben. Eine Führung mit zwei Toren seitens der Gäste konnte durch einen 3-Tore-Lauf, welchen Jonas Klasen per Konter zum zwischenzeitlichen 8:7 abschloss, in eine Führung umgewandelt werden, was den Trainer der Gäste zu einer ersten Auszeit zwang (20.) Im Anschluss an diese ging dann leider etwas die Struktur und Abstimmung im Mittelblock verloren, was Ketsch für leichte Kreisanspiele und einfache Tore ausnutzen konnte. So gingen unsere Blau-Weißen mit einem 3-Tore-Rückstand zur Halbzeitansprache in die Kabine. Leider brauchte diese etwas Zeit, um in den Köpfen der Spieler anzukommen, denn auch unmittelbar zu Beginn der zweiten Hälfte stotterte der Angriffsmotor der Wieblinger weiterhin. Mit 11:16 konnte die TSG aus Ketsch in der 37. Minute die höchste Führung des Spiels herauswerfen. Doch wenn sich unsere „2. Welle“ in dieser Saison auf etwas verlassen kann, dann auf den überragenden Zusammenhalt sowie die Entschlossenheit gemeinsam bis zum Schluss alles zu geben. So wurde in der Abwehr wieder konsequenter zugepackt, dahinter vernagelte Manuel Rehberger seinen Kasten (u. a. zwei gehaltene Siebenmeter!) und vorne fanden die Abschlüsse wieder regelmäßiger wieder ihren Weg ins Tor. Dadurch konnte man 10 Minuten vor Spielende beim Stand von 18:18 zum ersten Mal seit der ersten Hälfte (9:9) wieder ausgleichen.

Was folgte war eine Art Handballkrimi vor der jetzt auch wieder lauter werdenden heimischen Tribüne: Dennis Brand mit seinem nunmehr 8. Treffer der Partie und der vom Siebenmeterpunkt weiterhin eiskalte Felix Merkel egalisierten jeweils eine Führung der Gäste, Kapitän Julian Wansorra erzielte in der letzten Spielminute sogar den Führungstreffer für unsere Farben. Allerdings war das letzte Wort den Moskitos aus Ketsch vorbehalten, die noch einmal per Durchbruch auf der rechten Seite ausgleichen konnten. Der direkte Gegenschlag von Julian Wansorra aus der eigenen Hälfte ins verwaiste Ketscher Gehäuse schlug leider Sekundenbruchteile nach dem Ertönen der Sirene ein – es blieb beim 23:23-Unentschieden.

So konnte am Ende keiner so recht sagen, ob nun ein Punkt gewonnen oder ein Punkt verloren wurde, jedoch bleibt positiv festzuhalten, dass auch die Reservemannschaft des TSV weiterhin ungeschlagen bleibt und somit – zumindest bis zum nächsten Wochenende – von der Tabellenspitze ihrer Bezirksligastaffel grüßt. Coach Kaltschmitt und sein Team werden nun das spielfreie Wochenende ausnutzen, um kleinere Wehwehchen auszukurieren und sich zwei Wochen lang konzentriert auf die kommende Auswärtsaufgabe bei der dritten Mannschaft der Germania aus Großsachsen vorzubereiten.

Für den TSV spielten:

Tor: Manuel Rehberger, Thorsten Richter

Feld: Dennis Brand (8), Steffen Jung (1), Julian Wansorra (4), Victor Hof (1), Luis Suchy, Frederik Bergler (1), Jonas Klasen (1), Nico Obsieger, Bastian Winkelhausen (1), Maximilian Fischer, Thomas Barth (2), Felix Merkel (4/4)

Trainer: Florian Kaltschmitt, Thorsten Richter

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 2, Vereinsleben | Kommentare deaktiviert für 2. Herren: umkämpftes Remis zum Heimauftakt

2. Herren: souveräner Auftaktsieg in Neckargemünd

Ungefähr 20 Minuten brauchte die Reservemannschaft unseres TSV am Sonntag, um nach etwas behäbigem Auftakt beim Gastgeber aus Neckargemünd die Weichen auf Sieg zu stellen. Zuvor fand ein nervöses Abtasten beider Mannschaften statt, bei dem keines der Teams sich so richtig absetzen konnte. Dann wurde auf Wieblinger Seite der Druck in der Abwehr erhöht und die Angriffe vorne konsequent zu Ende gespielt, was einen 5:0-Lauf zur zwischenzeitlichen 10:5-Führung zur Folge hatte. Mit 11:6 ging es in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel kam diese Führung nicht mehr ernsthaft in Gefahr, was zum einen an der weiterhin starken Abwehrleistung gepaart mit einigen Paraden des gut aufgelegten Kristoffer Karch im Tor lag, zum anderen auch an den beiden A-Jugendlichen Viktor Hof und Felix Merkel, die im Angriff ein ums andere Mal die richtigen Entscheidungen trafen. Letzterer glänzte zudem als sicherer Siebenmeterschütze (6/6) wodurch der Vorsprung stetig ausgebaut werden konnte. Nachdem Thomas Barth mit dem 23:14 für die bis dato höchste Führung der Blau-Weißen gesorgt hatte, schlichen sich kurz vor Spielende noch ein paar Nachlässigkeiten ein, wodurch der TV Neckargemünd noch ein wenig Ergebniskosmetik betreiben konnte. Der spielerische Schlusspunkt blieb jedoch unseren Wieblinger Jungs vorbehalten: Zuerst machte Bastian Winkelhausen seinem Nachnamen alle Ehre und schweißte das Spielgerät fulminant in den linken oberen Giebel, danach sorgte der spontan reaktivierte Daniel „Zachinagalde“ Zach mit einem gefühlvollen Heber von der Kreisläuferposition für den verdienten 26:19-Endstand.

Die ersten beiden Punkte der Saison stehen somit zu buche, welche mit einem Heimerfolg am kommenden Sonntag in der Hölle West vergoldet werden sollen.

Für den TSV spielten:

Tor: Manuel Rehberger, Kristoffer Karch

Feld: Dennis Brand (5), Steffen Jung (1), Julian Wansorra (4), Victor Hof (1), Luis Suchy, Frederik Bergler (1), Jonas Klasen (2), Tom Kripzak, Bastian Winkelhausen (1), Daniel Zach (1), Thomas Barth (3), Felix Merkel (7/6)

Trainer: Florian Kaltschmitt, Thorsten Richter

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 2 | Kommentare deaktiviert für 2. Herren: souveräner Auftaktsieg in Neckargemünd

2. Herren: Saisonstart in Neckargemünd

Am kommenden Sonntag ist es endlich so weit: die Reservemannschaft unseres TSV Wieblingen reist 15 km den Neckar entlang nach Neckargemünd, wo um 18:30 Uhr in der Münzenbachhalle das erste Rundenspiel nach über einem Jahr beim dort beheimateten TV ansteht.

Die Vorbereitung darauf verlief durchaus positiv, neben dem Aufbau von Kraft und Ausdauer konnten auch an Abwehrformation und Taktik gefeilt werden sowie die Neuzugänge Max Fischer, Christoph Blümel, Dennis Brand, Frederik Bergler und Jonas Klasen in die Mannschaft integriert werden. Zum Abschluss wurde im letzten Testspiel gegen die Spvgg Ilvesheim Revanche genommen. Christoph Blümel sorgte in einem, am Ende hart umkämpften, engen Spiel praktisch mit der Schlusssirene für den 27:26-Last-Minute-Erfolg unserer Blau-Weißen.

Durch den neuen, pandemiebedingten Modus, welcher die Bezirksliga I in zwei Gruppen einteilt, deren jeweils letzten beiden Plätze in direkten Duellen den Abstieg untereinander ausspielen werden, sind in dieser Saison nur 12 Rundenspiele zu absolvieren. Aus diesem Grund ist jede Niederlage doppelt teuer und ein guter Auftakt mit 2 Punkten gleich viel mehr wert. Die neu gewählten Kapitäne Julian Wansorra und Steffen Jung werden am Sonntag eine erfahrene Truppe aufs Feld führen, die unterstützt durch die A-Jugendspieler Felix Merkel und Viktor Hof alles daran setzen wird die ersten beiden Punkte mit nach Wieblingen zu bringen.

Veröffentlicht unter Herren, Spielberichte Herren 2 | Kommentare deaktiviert für 2. Herren: Saisonstart in Neckargemünd