C-Jugend (w) gewinnt Herzschlagfinale gegen Wiesloch

TSV Wieblingen – TSG Wiesloch 22:21 (15:13)

Zum ersten Mal in dieser Runde traf man auf die TSG Wiesloch, da das erste Spiel der Runde in die Rückrunde verlegt werden musste. Nach dem tollen Spiel in der Vorwoche sollte die Leistung „konserviert“ werden, um diese gegen Wiesloch wieder zeigen zu können. Denn die Trainer waren sich bewusst, dass es gegen Wiesloch ein wenig enger zu gehen wird, als gegen Rot.

Wieblingen fing gut an und ging schnell mit 3:0 in Führung, doch Wiesloch fand allmählich auch ins Spiel und kämpfte sich auf 3:2 heran. Fortan entwickelte sich ein eng umkämpftes Spiel. Wiesloch störte gleich beim 3-gegen3-plus-Läufer-Modus in der Wieblinger Hälfte, was den TSV-Mädels immer wieder Schwierigkeiten bereitete. Doch Wieblingen konnte immer wieder, von der heute starken Jojo angeführt, den Ball im Netz unterbringen. Beim Stand von 8:8 konnte man durch zahlreiche Umstellungen die Abwehr endlich stabilisieren, denn Wiesloch fand immer wieder eine Lücke in der Wieblinger Abwehr. Die TSV-Mädels konnten einen Zwischenspurt einlegen und auf 12:8 davonziehen. Doch Wiesloch ließ nicht locker und kämpfte sich wieder auf zwei Tore heran, so stand es 12:10. Keine der beiden Mannschaften konnte zum Ende der ersten Halbzeit den Abstand vergrößern bzw. verringern und so ging Wieblingen mit 15:13 in die Halbzeit.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte Wieblingen zwei schnelle Tore erzielen und den Vorsprung wieder auf vier Tore ausbauen. Die Abwehr wackelte nun wieder ein wenig, doch im Angriff konnte Wieblingen immer wieder Tore erzielen. So konnten die TSV-Mädels über 20:15 auf 21:16 den Vorsprung auf fünf Tore ausbauen. Doch wer jetzt dachte Wieblingen könnte den Vorsprung bis zum Ende „verwalten“, der hat sich getäuscht. Im Angriff wurden die Bälle hektisch weggeschmissen und freie Torchancen blieben ungenutzt. Entweder landete der Ball erst gar nicht im Tor oder der Ball traf die gegnerische Torfrau. Wiesloch nutzte dies und konnte sich Tor um Tor heran kämpfen. So stand es kurz vor Schluss 21:21. Die Trainer waren nun kurz vorm Herzinfarkt, denn die TSV-Mädels machten nun genau das was man ihnen nicht sagte. Anstatt vorne die Bälle ruhig durchzuspielen, versuchte Wieblingen mit aller Gewalt ein Tor zu erzielen, was natürlich nicht funktionierte, denn es wurden keine klaren Torchancen erarbeitet. Doch kurz vor Schluss konnten die TSV-Mädels durch einen Siebenmeter wieder in Führung gehen. Wiesloch konnte im Gegenzug nicht ausgleichen und so hatte Wieblingen noch 30 Sekunden Zeit für einen letzten Angriff. Doch leider wurde der Ball wieder vertändelt und so lief Wiesloch fünf Sekunden vor Schluss noch einen Konter. Doch die TSV-Mädels konnten diesen vereiteln und so gewann man sehr glücklich mit 22:21 gegen Wiesloch.

Bedanken möchte sich die Mannschaft bei der Firma 3H Kunststofftechnik, die der Mannschaft einen neuen Satz Trikots sponserte. Hierfür vielen Dank.

Für den TSV spielten und trafen:
Tor:
Alina.
Feld: Kiara, Ece-Nur (4), Isabel (1), Tina (4/1), Cora (1), Jule, Marlene, Johanna (9), Sophie (3), Marie.

Frank Müller

Dieser Beitrag wurde unter Archiv C-Jugend w 2012/13 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.